Die Handicap Gruppe

      Oh Mann, das treibt mir ja die Tränen in die Augen ...
      Lieber Kermit, du hast doch deine liebe Federlose und deine Freunde! Fliegen können ist nicht das Wichtigste - Hauptsache, du hast liebe Freunde bei dir, dann geht es dir doch bestimmt gut! So ein gutes Zuhause mit Kumpels ist etwas, das sehr viele Wellis nicht haben dürfen ...
      Wünsche dir alles Gute und genieße dein Leben!
      Frei nach Goethe: Zum Schweine drängt / am Schweine hängt / doch alles! :welli:
      Und schon wieder neue Nachrichten...
      ​Greys Zustand verschlechtert sich, was angesichts der Tatsache, dass Grey und Kermit Geschwister sind und somit einen ähnlichen Krankheitsverlauf haben, zu erwarten war..

      ​Die interessanteren Neuigkeiten gibt es aber bei Sugar.
      ​Sie war ja nur auf einem Auge blind, jetzt verschlechtert sich ihr zweites Auge auch. Nur hat die Maus eine Möglichkeit gefunden, die 30cm Bande zu überwinden und ich finde sie neuerdings in den höchsten Ästen. Sie übt weiterhin kräftig fliegen und will unbedingt hoch. Ihre Augen ausgenommen sollte es ihr ja möglich sein zu fliegen, nur macht die Maus ja diese komischen Rückwärtssaltos.. Habt ihr vielleicht irgendwo Ideen, wie ich ihr Vorhaben fördern und unterstützen kann? Wenn sie das wirklich will, dann übe ich mit ihr.. Mache eine Art Physio, ich brauche nur Ideen... v.v
      Liebe Grüße von Jacqueline und den Zirkuswellis
      Mein Beileid. ;(
      Es grüßen euch 17 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
      Knuddler an meine Süßen Paten. <3
      (RIP Yeti mein Engel, immer im Herzen)

      Unser Modi Team steht auch bei Problemen, Unstimmigkeiten usw. euch gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.
      Jetzt ist auch Sugar im Himmel...
      Und was mach ich? Neuen Mut fassen.. Ich WILL PBFD erforschen.. Mensch.. Ich will die Fragen im Kopf beantwortet haben und irgendwie helfen. Habe heute von meiner Tierärztin einen Professor empfohlen bekommen, der die Krankheit erforscht.. Am liebsten würde ich alles zusammen kratzen, das Gehege aus Metall bauen, größer.. Besser und 10 Renner beobachten.. deren Verlauf, wie sie sich verhalten etc pp..
      Liebe Grüße von Jacqueline und den Zirkuswellis
      Kann Deine Gedanken sehr gut verstehen...habe sowas in der Richtung auch und gerade heute wieder was dazu geschrieben: Teilzeitwellis

      Leider ist mein Thread der Teilzeitwellis aus irgendwelchen Gründen als erledigt markiert...hoffe, ein Modis kann ihn wieder öffnen...denn es soll weiter gehen...

      Mich würde bei PBFD die Ansteckung interessieren....und ob es sowas wie ne "Kinderkrankheit" ist. Denn ältere Wellis schienen ja nicht so schnell infiziert werden zu können.
      Bei mir ist ja auch der Fall, dass ich zwei völlig gesunde Wellis aufgenommen habe und 4 Wochen später wurde bei meinem Hugo der Circo Virus fest gestellt.
      Der eine neu hinzu gekommen Welli ist 3,5 Jahre alt. Und der andere Neue war erst 4 Monate alt. Beide sind nun seit 4 Monaten bei mir...beide scheinen immer noch gesund...
      Bei mir läuft also so zu sagen, ein unfreiwilliges Experiment in Sachen Ansteckung mit PBFD....

      Hast Du die Möglichkeit irgendwas in der Richtung zu studieren?

      Viele Grüße, Cockatoo

      These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

      Das finde ich gut...Veterinärmedizin studieren :thumbsup:


      JacysWildeBande schrieb:

      Unfreiwillige Experimente habe ich hier auch.
      Und unterschiedliche Interessante Ergebnisse.



      Kannst/willst Du irgendwas davon hier berichten?
      Zumindest mich würde das sehr interessieren...

      Viele Grüße, Cockatoo

      These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

      Den neuen Plan nenn ich dann mal extrem sparen...
      Maße 3m(L)x0,6m(T)x1,3m(H)

      Da sollen "Tunnel" entstehen, die beide Etagen miteinander verbinden. Eher geschützte Treppen. Das ganze Teil soll aus Metall sein, damit man es besser reinigen kann und auch wegen den Keimen.
      Dann muss ich Tierarztkosten einplanen, die Einrichtung ... Futterkosten etc...
      Aber, wer will der kann oder?
      Bilder
      • PBFDchen.png

        977,44 kB, 1.632×928, 9 mal angesehen
      Liebe Grüße von Jacqueline und den Zirkuswellis
      Liebe Jacqueline,
      es tut mir sehr Leid, dass du dein letztes Handicap-Federbällchen gehen lassen musstest, das war bestimmt kein leichter Schritt...
      Umso schöner, dass du nicht runterziehen lässt und neue Energien für neue Projekte hast. Ich drücke dir die Daumen, dass du diese Ziele umsetzen kannst, aber wenn der Wille schon da ist, wird es bestimmt auch einen Weg dazu geben.Und ich bin auch schon gespannt, was du über dieses Projekt dann berichten wirst!
      Viele Grüße
      Ein Wellensittich, der bloggt? Klingt verrückt? Ist aber so. =) federbaellchenblog.wordpress.com
      Aktuell habe ich wieder eine Anfrage zur Aufnahme zweier Handicap Wellis, die ich jetzt aber direkt weiter geleitet habe, denn momentan läuft bei mir nichts mehr.

      Ich warte halt noch auf die Antwort von diesem Professor und werde vor dem Bau von dem Kram hier definitiv ausziehen müssen xD
      Könnte noch mal eine zwischen Variante bauen, aber das wäre auch doof.

      In der zwischen Zeit bin ich am überlegen ein Buch über Lemys Geschichte zu schreiben, die Gelder sollen dann in Voliere und Einrichtung fließen.
      Irgendwie muss man da doch was machen können x.x
      Liebe Grüße von Jacqueline und den Zirkuswellis

      JacysWildeBande schrieb:



      In der zwischen Zeit bin ich am überlegen ein Buch über Lemys Geschichte zu schreiben, die Gelder sollen dann in Voliere und Einrichtung fließen.
      Irgendwie muss man da doch was machen können x.x


      Finde ich eine interessante Idee. Wieso sollte man nicht mal über die Wellensittich-Haltung schreiben und dabei gleich einen so wichtigen Teil wie Handicap-Federbällchen beschreiben und von einem Leben mit diesen besonderen Piepsern (inklusive Hochs und Tiefs) zu erzählen.
      Ein Wellensittich, der bloggt? Klingt verrückt? Ist aber so. =) federbaellchenblog.wordpress.com