Herzlich willkommen in unserem Wellensittich Forum / Nymphensittichforum

Unsere Infoseite zum Forum findet man unter www.sittiche.de - die Seite wird derzeit grundüberarbeitet, viele neue Artikel. Derzeit in Bearbeitung: Wellensittich Anatomie

Was machen eure Wellis gerade jetzt in diesem Augenblick ? 2017

    Geierchen schrieb:

    @ Kanji88, ich drücke die Daumen und Krallen für Yoshi, vielleicht gibt es doch
    noch einen Weg.


    Ich weiß es nicht.....ich bin was ihn betrifft im Moment echt ratlos und verzweifelt. Ich habe Angst, vor der falschen Entscheidung. In einem Moment frisst er, im nächsten erbricht er die Körner wieder, hat einen Krampfanfall oder fällt fast von der Stange und dann rennt er wieder wie von der Tarantel gestochen zum Wassernapf und trinkt ausgiebig. Kot hat er auch kaum abgesetzt....von Gestern Abend bis heute Abend nicht mal 8 Häufchen ;(

    Hier mal ein Bild von heute Morgen nach dem 1. Krampfanfall und von heute Nachmittag um 16 Uhr

    Liebe Grüße vom Frauchen und ihren 4 kleinen Kerlen


    Oh je er sieht echt schlecht aus. ;(
    Ich würde es wirklich mal mit Ampho versuchen.
    Wir drücke ganz doll die Daumen.
    Es grüßen euch 19 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP Yeti mein Engel, immer im Herzen)

    Unser Modi Team steht auch bei Problemen, Unstimmigkeiten usw. euch gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.
    Oh weh, er sieht wirklich nicht gut aus. Hast Du mit dem TA wegen Ampho schon gesprochen?
    (Ich habe gerade nicht die ganze Geschichte von Yoshi im Kopf). Wenn er so viel trinkt, könnte es,
    glaube ich, auch etwas mit den Nieren zu tun haben. Wir drücken hier ganz doll die Daumen und
    Krallen weiterhin, das es Hilfe gibt für Yoshi. Armer Kleiner... :troest2:
    In stillem Gedenken

    Bibo 18.04.2016 Sina 23.04.2016 Balu 24.07.2016 Rocky 11.09.2016 Bella 16.12.2016

    MachiaWelli schrieb:

    Da hat die Chaotin doch glatt ein Loch in meine Würfelzuckerpackung genagt und hockte da gemütlich drin

    Oha, den Schreck kann ich mir nur zu gut vorstellen. Mir reicht es schon, wenn ich einen Welli suche und ewig nicht finde und er sitzt dann irgendwo und beobachtet meine Suche ganz neugierig von irgendwoher, ohne einen Ton zu sagen.
    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Geierchen schrieb:

    Wie sieht es denn heute aus mit Yoshi?


    Yoshi ist nun bei seiner Charly im Hirsehimmel....ich hab ihn heute erlösen lassen, nachdem er sich letzte Nacht so gequält hat.

    Kanji88 schrieb:

    Guten Morgen,

    ich bin mit meiner Mutter nun auch wieder von Tierarzt zurück.....ohne mein Herzchen ;(
    Die letzte Nacht war echt der Horror. Yoshi ist wie ein wahnsinniger immer zwischen Futter und Wasser hin und her geflitzt und hat gefressen und getrunken, um sich dann im nächsten Moment wieder zu erbrechen. Dann ist er immer wieder zusammen gesackt, wo ich schon dachte, dass er nun über die Regenbogenbrücke fliegt, aber er hat den Absprung nicht geschafft. Er hat immer wieder geplustert und gequietscht vor Schmerzen (es klang wirklich wie ein winselnder Hund) beim Atmen. Kot konnte er auch nicht absetzten und hat sich dann immer wieder in die Beine und in den Plüschpopo gebissen und es sah so aus, als wollte er sich die Federn ausreißen Er war dabei richtig aggressiv und ließ sich davon auch nicht abbringen. Hab die halbe Nacht nicht geschlafen....bekomme ja immer alles sofort mit, weil ich ja nur eine 1-Zimmer-Wohnung hab und meine Schlafcouch nicht weit von den Wellis steht. Heute Morgen hab ich dann das ganze Ausmaß seines Leidens gesehen: das ganze Handtuch war voll mit Körnern, ebenso die Wand und alles im Käfig...am Knabberholz hing ein über 5mm großer Brocken von Körnern Und als ich ihn dann heute Morgen gewogen hab, bevor wir zum TA sind, hatte er nur noch 34g. Während der ganzen Fahrt und im Untersuchungszimmer (wir wurden gleich als Notfall durchgeschleust ohne Wartezeit) ist er dann immer wieder zusammen gesackt und hat die Augen zugekniffen.....ich glaube, wenn wir noch 10 Minuten länger gewartet hätten, hätte er doch noch den Absprung von selbst geschafft, aber wir wollten ihm die Qualen und Schmerzen ersparen. Die Tierärztin sagte auch, da gibt es keine zwei Meinungen mehr und wir haben ihn dann erlösen lassen. Meine Mutter und ich waren danach noch kurz im Garten und Yoshi ist nun bei seiner geliebten Charly und den anderen im Hirsehimmel.

    Meine übrigen 3 Wellis haben dann erstmal komisch geguckt, als ich mit einem leeren Körbchen zurück kam und dann den Käfig nahm und ins Bad stellte, aber ich denke, das war für alle besser so. Kiwi schaut zwar immer mal wieder kurz zu dem leeren Platz neben ihn, zwitschert aber munter mit Pauli und Sammy um die Wette und futtert Rispenhirse. Der arme Spatz muss schon total innerlich zerbrochen sein....er ist nun schon 1 Monat bei mir und konnte davon nicht mal 1 Woche mit Yoshi zusammen sitzen und ihn kennen lernen, weil Yoshi ja krank wurde. Deshalb soll er dann auch so schnell wie möglich einen neuen Partner bekommen.....möglichst von der Züchterin, von der er stammt, und im selben Alter (also knapp 1 Jahr), den er vielleicht von dort sogar schon kennt. Ein paar Tage will ich aber schon abwarten, zum einen, ob Kiwi auch noch Symptome zeigt (falls er sich in der kurzen Zeit bei Yoshi angesteckt hat) und zum anderen, damit ein wenig Ruhe einkehren kann.....die letzte Zeit war für den Schwarm schwer genug, ihn leiden zu sehen und nicht helfen zu können.
    Liebe Grüße vom Frauchen und ihren 4 kleinen Kerlen


    Kanji88 schrieb:

    Yoshi ist nun bei seiner Charly im Hirsehimmel..

    Das tut mir leid. ;(


    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pollux“ ()

    Kanji88 schrieb:

    Yoshi ist nun bei seiner Charly im Hirsehimmel....ich hab ihn heute erlösen lassen, nachdem er sich letzte Nacht so gequält hat.


    Ach Mensch, das tut mir leid ;(

    Ich habe gerade meine beiden veräppelt :D .
    Hab mir gerade ein Badevideo von Daisy angeschaut und natürlich haben die beiden auf die vermeintlichen Vögel gepfiffen. Bin dann mal mit dem Handy langsam hin und Sam hat ganz interessiert den Hals gestreckt ... auch Daisy kam angestiefelt.
    Sam ist dann mal auf das Handy draufgeflogen und hat hinten runter gelinst; ich denke, dass er gucken wollte, wo ich die piepsenden Wellis versteckt habe :D
    LG von Petra und ihren :welli: :welli: Kleinen
    Für immer in meinem Herzen mein Chico-Baby und mein Butze-Schatz :love:

    Kanji88 schrieb:

    Yoshi ist nun bei seiner Charly im Hirsehimmel....

    Ach je, das klingt einfach schlimm. Machs gut kleiner Yoshi und ich hoffe, Du bist gut über die
    Regenbogenbrücke gekommen. Nun hast Du keine Schmerzen mehr.
    Das Tiere auch so leiden müssen tut mir einfach in der Seele weh.
    Alles liebe auch für Dich Kanji. Vielleicht kehrt nun ein wenig Ruhe ein bei Dir.
    In stillem Gedenken

    Bibo 18.04.2016 Sina 23.04.2016 Balu 24.07.2016 Rocky 11.09.2016 Bella 16.12.2016

    Neu

    Kanji88 schrieb:

    Hihi, hast du mal ein Bild von denen gemacht mit Handy und ihnen gezeigt? Der Blick danach ist auch Gold wert ^^


    Oh, das muss ich dann auch mal probieren.
    Ich war mir gar nicht sicher, ob sie nur auf ihr Gezwitscher reagieren oder ob sie sich auch sehen, weil es ja bewegte Bilder sind.
    LG von Petra und ihren :welli: :welli: Kleinen
    Für immer in meinem Herzen mein Chico-Baby und mein Butze-Schatz :love:

    Neu

    Meine vier erholen sich gerade. Wir hatten heute Nachmittag einen heftigen Panikflug und leider hat Tom voll die Fensterscheibe getroffen. Er saß auf dem Boden, Flügel weit abgespreizt und sein Kopf war nach oben hinten verdreht. Es war ein furchtbares Bild und ich bekomme es einfach nicht mehr aus meinen Kopf. :eek:
    Ich habe ihn ganz vorsichtig hochgehoben und in die Transportbox gesetzt. Die anderen drei habe ich dann mit dem Stöckchentaxi eingesammelt und in die Voliere verfrachtet. Erst mal genau geschaut - keiner der drei schien eine Verletzung zu haben.

    Dann habe ich meinen Mann angerufen und er kam sofort nach Hause und wir sind mit Tom in die Tierklinik gefahren. Inzwischen hatte Tom den Flügel wieder angelegt und sein Kopf war auch nicht mehr nach hinten verdreht.
    Die Tierärztin dort hat sich Tom ganz in Ruhe angesehen. Die Reflexe getestet, die Flügel abgetastet - sie nahm sich Zeit und hat alles in Ruhe gemacht. Ergebnis: Glück gehabt!! Kein Bruch, nix verletzt. Offensichtlich hatte er einen Schock gehabt. Von dem war aber zwischenzeitlich auch nix mehr zu merken.
    Wir bekamen Traumeel fürs Trinkwasser mit und konnten dann die Klinik beruhigt wieder verlassen.

    Inzwischen ist er wieder bei den anderen und hat sich sogar schon geputzt!

    Aber mir zittern immer noch die Beine und mir war es so was von schlecht! :arghs:
    Und ich krieg das Bild einfach nicht aus meinem Kopf raus...

    Morgen bin ich den ganzen Tag unterwegs (zwei Arzttermine - beide mit Angst verbunden) und da müssen die vier sowieso drin bleiben.
    Übermorgen sehe ich dann, wie es ihnen geht...
    Aber vorm nächsten Freiflug habe ich wohl wieder Schiss. ;(
    Es grüßen aus dem Saarland Barbara und die grauen Luftpiraten... :love:
    Das Leben ist zu kurz, um sich zu ägern!