Wellis auffällig schläfrig, appetitlos und flugfaul

    Wellis auffällig schläfrig, appetitlos und flugfaul

    Hallo zusammen,

    ich war heute mit unseren beiden beim Doc, weil mir Lino nach unserem Urlaub nicht gefiel (sind am Wochenende zurückgekommen) . Er schlief fast den ganzen Tag und plusterte seit 2 Tagen stark. Auch hatte ich generell den Eindruck, dass beide Vögel wenig fressen und irgendwie lethargisch waren. Sie haben den ganzen Tag Freiflug und gehen abends in ihren Käfig zum Schlafen. Während des Freifluges, den sie immer wahrnehmen und zwar von morgens bis abends, sind sie immer mal wieder aktiv und fliegen ihre gemeinsamen Runden. Das habe ich jetzt gar nicht beobachten können seit Sonntag. Sie wurden 14 Tage bei uns zu Hause versorgt, also morgens und abends gefüttert und bekamen frisches Trink- und Badewasser . Da es unser Sohn und meine Muterr gemacht haben, die das seit Jahren tun, wenn wir weg sind, weiß ich, dass sie zuverlässig und regelmäßig versorgt wurden. Meine Mutter und mein Sohn meinten allerdings schon, dass sie wenig gefressen hätten.(Sie waren in der Zeit den ganzen Tag draußen). Dasselbe beobachte ich nun auch und dann kam noch das Plustern und stundenlange Schlafen hinzu. Da hab ich heute beide eingepackt, um es abchecken zu lassen.
    Kotuntersuchung und Kropfabstrich ergaben, dass Lino eine Kropfentzündung hat, bei beiden sei aber ansonsten kein Erreger zu finden.Er hat mehrere Kotproben genommen und beide mehrmals genaustens unter die Lupe genommen. Er hat dann schließlich vermutet, dass sie eventuell Grünfutter gefressen hätten, was zu lange gelegen hätte und, dass sich da evtl. Keime gebildet hätten oder so ähnlich...Das könnte natürlich sein, dass da noch Reste von Golliwog oder Vogelmiere auf dem Käfig geblieben sind in der Urlaubszeit. Ich entsorge das immer penibel nach ein paar Stunden. Der Arzt meinte, sie seien beide definitiv zu dünn: Lino wog 43g und Verdi 37g.
    Jetzt hatte ich aber in Erinnerung, dass sie beide im Normalbereich sind. Hatte das nochmal in einer Tabelle nachgelesen. Also Verdi ist ein Hansibubi und Lino, denk ich ein Halbstandard.
    Zwischenzeitlich hab ich auch gedacht, dass sie uns vielleicht vermisst haben, weil sie ja nur kurz versorgt wurden und ihnen der tägliche Umgang mit ihren Federlosen doch gefehlt hat....und sie deshalb so depressiv drauf waren und keinen Hunger hatten...

    Was meint ihr zu der Sache?
    LG
    Wickie
    ...sooo...hier noch zwei Fotos. Auf dem einen sieht man den Größenunterschied gut, ist aber schon zwei Jahre alt. auf dem anderen sieht man den plusternden Lino heute Morgen.
    Bilder
    • 20170809_195033.jpg

      31,52 kB, 640×360, 5 mal angesehen
    • DSCF0204.jpg

      29,82 kB, 640×480, 5 mal angesehen
    Da ist das Zurückkommen nach dem Urlaub ja erst einmal nicht so schön. Hoffentlich geht es den beiden bald wieder richtig gut und sie haben auch wieder Hunger.

    Zu deinen Fragen:

    Wickie schrieb:

    Jetzt hatte ich aber in Erinnerung, dass sie beide im Normalbereich sind.

    Ich finde beides auch im Normbereich. Als Snowy krank war, wog er 36 Gramm (als Halbstandart) und der TA meinte, er hätte noch Luft nach unten. Auch jetzt wiegen meine Wellis um die 40 Gramm. Hübi und Snowy mit 38 Gramm sogar weniger. Ich finde das Gewicht also durchaus normal.

    Wickie schrieb:

    Zwischenzeitlich hab ich auch gedacht, dass sie uns vielleicht vermisst haben, weil sie ja nur kurz versorgt wurden und ihnen der tägliche Umgang mit ihren Federlosen doch gefehlt hat....und sie deshalb so depressiv drauf waren und keinen Hunger hatten...
    Was meint ihr zu der Sache?

    Ich kann mir beides vorstellen: Dass sie etwas von dem Grünzeug erwischt haben, was vielleicht nicht mehr gut war. (Bei Snowy fingen die Probleme auch mit dem Grünfutter an). Ich kann mir aber auch vorstellen, dass sie einfach getrauert haben. Auch da habe ich es schon erlebt, dass Vögel keinen Hunger hatten und ziemlich abnahmen. Wäre letzteres der Fall müsste der Hunger aber bald wieder zurück kommen.
    Wurden die beiden denn auch auf Megas getestet? Oder welche Ursache vermutet der TA für die Kropfentzündung? Die scheint ja nicht nur aus Trauer zu kommen, sondern tatsächlich irgendwelche anderen Ursachen zu haben.

    Edit: Ich sehe gerade die Bilder. Lino gefällt mir auf dem Bild auch nicht. Das Plustern sieht tatsächlich nicht gesund aus. Da scheint schon mehr als Trauer dahinter zu stecken.
    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Der Zustand und auch das Bild erinnern mich an meine Linnie. Die hatte auch eine mysteriöse Kropfentzündung, nicht einmal eine Obduktion konnte den Grund klären (der TA war allerdings auch nicht vogelkundig).
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji

    Besondere Grüße an mein Paten-Kind Esmeralda und ihre Felo!

    :winke3:
    ...also Pollux, ich weiß nicht, auf was er Kot und Kropfabstrich genau untersucht hat, aber wird nicht automatisch nach Bakterien und Pilzen gesucht? Er ist vk und er hat für beide Vögel die Proben untersucht und ist sogar noch einmal gekommen. um weitere Kotproben einzusammeln ...
    Bislang war ich sehr zufrieden mit ihm und er erschien mir kompetent. Bei jedem Besuch wiegt er die Wellis und spricht über Ernärung usw.

    ... und Macchiawelli, tut mir leid für deine Linnie..., ich hoffe,.dass Lino mehr Glück hat und wieder gesund wird....
    LG

    Wickie schrieb:

    ... und Macchiawelli, tut mir leid für deine Linnie..., ich hoffe,.dass Lino mehr Glück hat und wieder gesund wird....


    Das hoffe ich auf jeden Fall auch! Ich wollte dir auch keine Angst machen oder so. Bei Linnie waren die Symptome über lange Zeit hinweg so mild, dass mir gar nicht aufgefallen ist, wie sie immer weiter abgemagert ist, das war vermutlich auch die Todesursache (Kreislaufkollaps nach Mangelernährung). Lino ist ja zum Glück noch normalgewichtig!
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji

    Besondere Grüße an mein Paten-Kind Esmeralda und ihre Felo!

    :winke3:

    Neu

    Wie geht es den beiden denn jetzt?
    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Neu

    Hallo Pollux,
    danke deiner lieben Nachfrage! Aaalso: Ich habe seit etwa zwei Stunden das Gefühl, dass es Lino besser geht. Er hat heute richtig gut gefressen, wenn ich das mit den letzten Tagen vergleiche. Ich war zuerst ziemlich deprimiert, weil ich bis heute Mittag noch keine wirkliche Besserung feststellen konnte. Beide haben Stubenarrest, da ich sonst auch nicht wüsste, wie ich das mit dem Antibiotikum machen sollte. Ich muss es ins Trinkwasser geben. Es scheint nicht so toll zu schmecken, denn man verzeiht nach dem Trinken den Schnabel und schiebt die Zunge hin und her... :tongue:
    Das Ruhebedürfnis ist bei Lino trotzdem noch da, aber ich finde er ist nicht mehr so aufgeplustert wie vor zwei Tagen. Er hat heute neben der roten KoHi auch zum ersten Mal wieder Körnerfutter gefressen, was ich seit Tagen nicht gesehen hatte. Verdi geht es gut und er ist ein ganz lieber Partner. Er beschmust seinen Freund von morgens bis abends und sie schlafen seit dem Besuch beim bösen Tierarzt wieder zusammengekuschelt auf der kleinen Schaukel, obwohl sie eine große Zweierschaukel im Käfig haben. :troest2:
    Hoffentlich geht es weiter bergauf. Ich berichte...