Herzlich willkommen in unserem Wellensittich Forum / Nymphensittichforum

Unsere Infoseite zum Forum findet man unter www.sittiche.de - die Seite wird derzeit grundüberarbeitet, viele neue Artikel. Derzeit in Bearbeitung: Wellensittich Anatomie

Creme für wunde Ballen

    Creme für wunde Ballen

    Hallo!

    Vorgestern war bei uns allen (mich eingeschlossen ;) ) mal wieder Krallen schneiden angesagt. Susie ging ganz gut, aber bei Dago ist mir diesmal aufgefallen, dass er eine Rötung am linken Fuss hat. Und dass, obwohl ich gerade erst vor zwei Wochen die Hauptsitzstange gegen eine dickere Naturholzstange mit Liegemöglichkeit am Ende ausgewechselt habe. Übergewichtig ist er auch nicht wirklich - 51 Gramm ist bei einem Standard wohl erlaubt.

    Ich hab jetzt mal angefangen, mit Bepanthen Salbe (zinkfrei) zu behandeln. Welche Salbe verwendet ihr bei Ballenentzündung? Bis jetzt scheint es ihm nicht weh zu tun, aber ich möchte vermeiden, dass es schlimmer wird.

    Alle Stangen im Käfig sind Naturholz von unterschiedlicher Dicke und Liegebrettchen hab ich auch schon probiert - wird aber nicht angenommen. :S

    Über Eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

    LG, Hydrangea.
    Bepanthen kann man nehmen.

    du kannst zur Entlastung auch ein oder zwei Stangen mit Lederband umwickeln, damit er noch weicher sitzt und ggf. auch Korksitzplätze anbieten.

    Übrigens habe ich gelesen, dass Propolissalbe für sowas auch gut sein soll, das habe ich aber noch nicht ausprobiert.
    Das Moderatoren-Team steht bei Problemen,Unstimmigkeiten usw. gerne helfend zur Verfügung.Persönlicher Kontakt über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Alles zum Thema Patenwelli (Stand 17.09.2017)
    tierforen.net/index.php/Board/…tografie-Fotowettbewerbe/

    Grüße von der Schmusekatze und ihren Rabauken an alle User und natürlich an meine Patenpupsis (alle Infos in meinem Profil) ;)
    Bei leichter Rötung ohne erkennbare Hautverletzung würde ich erst mal gar nicht schmieren sondern beobachten und nach der Ursache forschen.
    Sind Naturäste mit scharfen Astgabel-Ansätzen vielleicht die Ursache? Oder zu scharfkantige Einstreu?

    Wenn du es für notwendig hältst, eine Salbe zu benutzen, dann ist zinkfreie Heilsalbe wie Bepanthen eine gute Wahl.
    Wir hatten für Rico Tensolvet-Gel vom TA.
    Für seine offenen Füßchen war das prima, zusätzlich verbunden mit Elmox-Wundverband, auch vom TA.
    Viele Grüße

    Gabi mit Jamie, Fly, Toni und Raffi!
    Für immer in meinem Herzen: meine kleinen Schatzis Rico, Ceddie, Bruno und alle anderen Wellis, die bei uns zuhause waren :love:

    Ich würde mit dem Cremen auch erst einmal warten.
    Ansonsten hatten wir vor Jahren einmal Nekrolyt Salbe vom TA bekommen. Die fand ich damals prima, weiß aber nicht, ob es die noch gibt.
    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Ich würde auch beobachten und abwarten. So lange es nicht offen ist. Sitzstanden abpolstern, Liegebrettchen anbringen, wie Du schon gemacht hast.

    Creme habe ich damals, bei Wiki (die 3 Jahre auf Plastikstanden leben musste) Bepanthen genommen.
    Bei Wiki waren die Ballen damals etwas offen. Nun sehe ich hin und wieder auch Rötungen bei ihr. Ich beobachte es und handle erst, wenn es wieder kritisch wird.
    ...einen lieben Gruß von den 5 Fliegern, Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst und Tristam! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)
    Patenwellis: Wolfgang - I Love Wellis, Horst - Matze.

    Einen lieben Gruß an Jewel (Eagletiger 2.1) die mein Patenwelli-Mädel ist. Tief im Herzen: Zeus&Birte
    Hallo,

    habt vielen Dank für Eure Hilfe. Die Rötung ist mittlerweile nach täglichem Eincremen mit Bepanthen fast ganz verschwunden. Die Idee mit der Lederumwicklung hab ich auch versucht - aber jetzt ist die Stange "böse" und sie wollen nicht mehr drauf sitzen... Meinen kleinen Angsthasen ist wirklich jede Veränderung zu viel :rolleyes:.

    Ich hab auch die SItzstangen abgetastet, aber nichts Scharfes dran gefunden. Und vorgestern hat Dagobert Susie so dolle in den Fuss gebissen, dass es geblutet hat. Susie sass oben auf dem Käfig und wollte sich im Salatblatt wälzen und Dago hat von unten daran gefressen. Also konnte ich Susie auch gleich mit der Salbe mitbehandeln...

    Aber jetzt ist alles wieder friedlich.

    LG,
    Hydrangea und zwei müde, schnabelknirschende Wellis.