Herzlich willkommen in unserem Wellensittich Forum / Nymphensittichforum

Welli-Mama zu werden ist nicht schwer, Welli-Mama sein dagegen sehr!

    Quills schrieb:

    Könnte so ein großer Neuer vielleicht Stress machen?


    also jetzt würde ich sagen, man kann ja nie genug haben :D
    Aber ich würde Ihnen noch etwas Zeit geben. Ist ja jetzt noch alles relativ frisch. Und ich würde warten, bis du mit dem Geschlecht 100 Prozent sicher bist, sonst holst du dir jetzt 2 Hennen und dann passt das am Ende doch nicht.. oder?
    Hab auch eine große welli-dame namens Anton :groehl: aber hab noch nicht beobachtet, dass sie jetzt wegen der Größe ausgegrenzt wurde. Gibt zwar verschiedene Welli Arten aber ich glaube, die Kleinen machen da keine Unterschiede. Vielleicht weiß noch wer anders etwas darüber.

    Die Größe ist es nicht. Ich habe 5 Flauschfedern hier sitzen. Zwei Standards, 2 Halbstandards und nen Hansi Bubi. Nun rate mal, wie die verpaart sind. Der Größte mit dem kleinsten (der Kleine hat natürlich die Hosen an) und dann der Zweitgrößte mit dem Zweitkleinsten. Es geht um den Charakter...sonst nichts.
    Cockatoo's Luftraumbewohner

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Dann warte ich einfach noch ab, bisher kommt sie mir auch nicht unglücklich vor, sie macht halt ihr eigenes Ding. Richtig aggro ist Lulu auch nicht, sie verteidigt Futter und Schaukel, was ja normal ist. Ich könnte mir vorstellen, dass sich vieles nochmal ändert, wenn sie alle draußen fliegen, bisher nutzt ja nur Loki diese Möglichkeit wirklich aus.
    Die Truppe scheint auch eine Meinung zu dem Thema zu haben: ich sollte nicht über Probleme nachdenken, die eigentlich gar keine sind :D

    Schon süß, wie sie da alle in der Ecke hocken. Alle haben sich lieb und erzählen sich gerade noch ein bisschen was.
    Schlaft gut, meine Geier, ich hab euch lieb!
    Bilder
    • IMG_20171113_215048-min.jpg

      644,34 kB, 3.120×4.160, 6 mal angesehen
    • IMG_20171113_214956-min.jpg

      623,77 kB, 3.120×4.160, 5 mal angesehen

    Cockatoo schrieb:

    Der Größte mit dem kleinsten


    hallo und herzlich willkommen :)

    Also zum Zitat oben: Das ist hier auch so ähnlich. Ich habe eine Henne, die jetzt 3,5 Jahre alt ist. Bella ist bis jetzt mit noch keinem weiteren Welli schnäbelig oder knutschig geworden. Sie ist relativ klein, zu dick und hat ein Lipom am Bauch. Sie bewegt sich nicht viel und sitzt meistens rum (es sei denn es gibt Futter). Nun habe ich seit 3 Monaten meinen großen Paul hier. Wiegt ein paar Gramm weniger als Bella und hat breite Schultern und ist einfach ein großer starker Mann Welli. Am letzten Wochenende saßen die beiden eng zusammen auf der Gardinenstange, als ich das Zimmer geputzt habe. Sie hat sich so rangekuschelt, dass ich sie fast nicht gesehen habe, sie hat sich einfach an ihrem Hahn in Luft aufgelöst :lach: Du siehst das braucht manchmal Zeit. Sie war nie alleine, aber seit der Jugendmauser hat sie keinen Welli an sich rangelassen, bis jetzt :D
    Das Moderatoren-Team steht bei Problemen,Unstimmigkeiten usw. gerne helfend zur Verfügung.Persönlicher Kontakt über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Alles zum Thema Patenwelli (Stand 17.09.2017)
    tierforen.net/index.php/Board/…tografie-Fotowettbewerbe/

    Grüße von der Schmusekatze und ihren Rabauken an alle User und natürlich an meine Patenpupsis (alle Infos in meinem Profil) ;)
    Schmusekatze, danke für deinen schönen Bericht, das lässt mich hoffen. Lulu ist immer noch nicht wirklich der Mittelpunkt jeder Party, aber sie sucht schon auch Anschluss an die Truppe. Wenn die ihre fünf Minuten haben und wild im Käfig umherflattern, macht sie da fleißig mit.

    Auch heute nutzt vor allem Loki den Freiflug, Miles kommt zwar manchmal auch raus, setzt sich dann aber nur auf den Welli-Hirsen-Baum, den ich ihnen gebastelt habe. Loki hat hingegen richtig Spaß am Fliegen und ich bin begeistert, wie toll er das kann.

    Heute schließen sich die Türen leider schon früher, meine freien Tage sind vorbei und ich möchte sie nicht unbeaufsichtigt lassen, auch wenn ich nur ein paar Stunden täglich weg bin. Sobald die Bande sich an den Freiflug gewöhnt hat, wäre ich da definitiv entspannter.
    Hallo alle miteinander,

    morgen steht der erste Tierarztbesuch an. Mir gefällt Lokis Schnabel nicht, da ist ein weißer Belag zu sehen. Außerdem schadet es nicht, wenn ich mal alle checken lasse. Ich hoffe, die hassen mich nicht auf ewig, wenn ich die morgen einfange *heul*

    Drückt den vieren und vor allem Loki mal die Daumen!

    Liebe Grüße
    Klar drücken wir die Daumen für den TA-Besuch. :daumendrück: Hoffentlich klappt alles mit dem Einfangen und Transport, ihr müsst nicht zu lange warten und die Ergebnisse der Untersuchung sind alle okay.

    Bitte berichte, was der Besuch ergeben hat.
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
    da bin ich aber jetzt gespannt :)
    Das Moderatoren-Team steht bei Problemen,Unstimmigkeiten usw. gerne helfend zur Verfügung.Persönlicher Kontakt über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Alles zum Thema Patenwelli (Stand 17.09.2017)
    tierforen.net/index.php/Board/…tografie-Fotowettbewerbe/

    Grüße von der Schmusekatze und ihren Rabauken an alle User und natürlich an meine Patenpupsis (alle Infos in meinem Profil) ;)
    Lieben Dank, leider waren die Geier heute einfach zu gut drauf. Lulu hat mit Anduin angebandelt und Miles und Loki waren den ganzen Tag draußen unterwegs. Nennt mich ruhig doof, aber ich wollte ihnen den Tag jetzt nicht durch Einfangen verderben.

    Wir holen das jetzt Montag nach, dann können sie sich vielleicht auch noch an den Transportkäfig gewöhnen, den mal beschnuppern und so. Akut krank ist ja sowieso keiner.

    Der Montana wurde ausgeliefert und kommt am Montag wohl an. Bin deshalb total aufgeregt. Auch freue ich mich über Lulu und Anduin, die haben heute schön miteinander geschnäbelt. Läuft also zur Zeit :)

    Quills schrieb:

    Wir holen das jetzt Montag nach

    Ach so, ich dachte ihr hattet einen Termin beim TA gemacht. Ich weiß nicht, wie das bei eurem vkTA ist, aber bei uns sind ohne Termin schon mal gerne 2 bis 3 Stunden Wartezeit drin.
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

    Quills schrieb:

    dann können sie sich vielleicht auch noch an den Transportkäfig gewöhnen, den mal beschnuppern und so..



    Hier kannst Du sehen, wie es im Idealfall mit den Transportboxen läuft: Cockatoo's Luftraumbewohner
    Und hier auch: Cockatoo's Luftraumbewohner


    Ich muss aber dazu sagen, dass sowas nicht in ein paar Tagen zu schaffen ist. Ist aber unglaublich entspannend, wenns dann wirklich zum Tierarzt gehen muss. Ich muss da gar nicht lange rum machen...stelle die Boxen auf den Tisch, die Bande steigt ein...und ab ins Auto... Ganz easy :D

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Quills schrieb:

    und vereinbare den Termin

    Aber dann bist du auch daran gebunden und kannst keine Rücksicht auf die Wünsche deiner Bande nehmen. Mehrfach den Termin ändern, weil deine Bande keine Lust hat, findet der TA bestimmt auch nicht lustig.
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

    Cockatoo schrieb:

    Mit einem Montana Käfig bist Du auf jeden Fall auf der richtigen Seite...
    Ich selbst habe keinen....würde mir aber einen kaufen, wenn ich einen bräuchte.
    Soweit ich weiss, haben die älteren Modelle eine senkrechte Verstrebung...die neueren eine waagerechte (falls ich völligen Blödsinn schreibe...bitte korrigiert mich).
    Ich persönlich würde zu einer waagerechten Verstrebung tendieren, weil die Wellis daran besser klettern können. Junge , gesunde Wellis schaffen das auch mit der Senkrechten...aber ich denke schon gleich mal ans "Alter" wenn z.B. Arthrose ins Spiel kommt.
    Aber manchmal muss man gar nicht bis zum Alter warten....es kann auch schon vorher einer Flugunfähig werden...und dann würde ich es ihm so leicht wie möglich machen wollen.

    Es gibt auch Meinungen zur Farbe der Gitter. Wenn ich das hier richtig verfolgt habe, dann werden die dunkleren Farben bevorzugt, weil man aus den hellen Gittern schlechter raus schauen kann (? Richtig? Oder habe ich da was falsch in Erinnerung?)

    Wichtig ist natürlich auch noch der Abstand zwischen den Gitterstäben....der sollte wohl 12 mm nicht übersteigen, weil sich die Wellis sonst versuchen hindurch zu quetschen und stecken bleiben können. Aber ich glaube bei Montana beträgt der Abstand sowieso nur 10 mm...

    Naja, und in Sachen Beschichtung hast du Dich ja sowieso schon kundig gemacht. Die Hammerschlagbeschichtung bei Montana ist wohl das Stabilste, was im Augenblick auf dem Markt ist.

    Die einzige Alternative wäre dann ein Edelstahlkäfig. Die kann man sich bei "Mosig" auf Maß anfertigen lassen. Das kostet aber auch "etwas"....
    Dazu kann Dir @Spider300 mehr sagen, denn der ist stolzer Besitzer einer maßangefertigten Mosig Voliere.


    Ich finds total klasse, dass Du Dich so kundig machst, um Deinen Wellis ein schönes Leben bieten zu können :thumbsup:



    Hi Hi
    MONTANA keine Ahnung davon. das iss wohl der Mercedes unter den Käfigen.
    Ich frag mich gerade woher weiß man das?

    Naja Wellie Versteher ist wohl übertrieben sollte eher heissen, der der es versucht!

    Im übertragenen Sinne habe ich Edelstahl kombiniert mit Hartholz!
    Ich denke wohl etwas grösser als MONTANA eher LOS ANGELES
    Groel

    Meine intelligenteste weisse Wellie Dame hat mit dem blauen Wellie Rabauken jetzt einen Nachwuchs bekommen zu haben.

    Verdammt
    z cleveres Küken.

    Ich hatte Angst Küken flog gestern aus dem Nistkasten!

    Warum Angst?

    Weil Aussenvoliere passt leider nicht in das Wohnzimmer also grösser wie Montana und Nachts draussen bereits 0 Grad.

    Oh Gott ich lass quer Wärmelampe und Wärmflasche und Bettdecke und Halstuch!
    Wollte den Kleinen die kleine schon Nachts reinholen.

    Dann dachte ich mir Quatsch in der freien Natur gibt es keinen Tierarzt und wohl auch keinen Federlosen
    der den Nachwuchs betütelt!

    Heute schaute ich in den Nistkasten und machte grosse Augen leeeeeeeeeeeeeeeeeer!
    Angst hatte eine Ratte das Küken geholt?
    Ich schaute nach unten ob dort ein lebloser körper liegt?

    Nein!

    Grosse Verwirrtheit!

    Hinter mir ein Rascheln.
    Ich schaute auf die lange Bambusstange im Aussenkäfig kein MONTANA Käfig, sondern ein absoluter Selbstbau.
    Da sassen die komplette Rabaukenbande 5 Stück an der Zahl!
    Eine Ratte?
    Ich schaute in den Käfig der im Aussenkäfig stand, Haidenai wassen das ein Aussenkäfig im Aussenkäfig was es doch alles gibt
    Ein Wellie kletterte dort herum habe ich bereits Alzheimer hatte ich 6 Stück von dieser Bande?
    Ich war mir siche es war ungerade!

    Kann doch nicht sein voll ausgewachsen volles Federkleid und wie ist er vom Nistkasten da herein gekommen?
    Da fährt doch keine U-Bahn hin und 1 Meter springen schloss ich auch aus!

    Rätsel über Rätsel und das bei den vielen vielen Sorgen die ich mir machte und bei 0 Grad draussen und Küken alleine ohne das sich 2
    gegenseitig wärmen.

    Aber ich muss gestehen ich habe mich auf die Super Intelligente Mutter verlassen und absolut zu recht.

    Federlose Halter etwas mehr Vertrauen bitte Ihr seid in der Natur auch nicht dabei und betütelt den Nachwuchs und seid 1000 Jahren funktioniert es.
    Gesundes Küken alles überlebt und fliegen hat es auch nicht von mir gelernt!

    Contenance

    Der Wellie Versteher der sich auf seine weisse Wellie Mutter jederzeit vollstens verlässt,

    Wellie Versteher in der Lehre
    i= gras






    Umfrage oder Wellensittichen?
    Hallo @Wellie Versteher

    Wellie Versteher schrieb:

    Wellie Versteher in der Lehre



    Wenn Du Dich mehr über Käfige

    Wellie Versteher schrieb:

    Hi Hi
    MONTANA keine Ahnung davon.


    informieren, oder über Deine Haltungsbedingungen und Kükenaufzucht berichten willst, dann eröffne doch einen eigenen Thread.
    Denn hier geht es um die Fragen von @Quills ;)

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.