Herzlich willkommen in unserem Wellensittich Forum / Nymphensittichforum

Neuer Welli zu älterem. Vertragen sie sich?

    Neuer Welli zu älterem. Vertragen sie sich?

    Unser Hahn Tim ist mittlerweile schon knapp 4 Jahre alt und wir dachten es wäre eine gute Idee ihm einen Freund zu besorgen. Jetzt haben wir ihm den 2 Jahre alten Hahn Japi im seperaten Käfig dazugestellt. :)
    Wir haben den Neuen jetzt 3 Tage und er scheint schon recht eingewohnt. Er frisst, trinkt ab und zu, hat schon ein paar Piepslaute von sich gegeben und den ersten Freiflug hat er auch schon hinter sich, weil er unbedingt rauswollte.
    Nun sind wir uns aber unsicher ob die beiden sich verstehen. Ein paar mal ist unser Tim auf den anderen Käfig geflogen und der neue ist aus Neugier sofort zu ihm geklettert, hat ihm aber an den Füßen geknabbert, was den Tim verschreckt hat. Auch einmal gegenseitig ins Gesicht gehackt haben sie sich.
    Am Abend sitzen die beiden manchmal auf den Stangen in den Ecken der Käfige um sich gegenseitig nah zu sein, Tim hat dabei Japi ein paar mal an der Schwanzfeder geknabbert.
    Einen Tag später habe ich die beiden zwecks Spielzeug zusammen gelockt (Natürlich nur mit Tim auf der Hand und Japi durch den Käfig, ich traue mich noch nicht die beiden gleichzeitig rauszulassen), damit sie sich noch näher kommen können. Japi hat ein paar mal versucht Tim zu schnäbeln (es sah zumindest nicht sehr aggressiv aus und es war mehr Zunge als Schnabel :D ), aber Tim hat immer wieder weggezuckt.
    Kann es sein, dass unser Großer Angst vor dem Kleinen hat? Können die beiden noch Best Friends werden? :rolleyes:

    Tim ist sehr zutraulich, zahm und freundlich. Der Neue ist noch recht scheu uns gegenüber (Kommt aber mit Futter auf die Hand).


    PS: Japi's Flugkünste sind etwas seltsam. Ausdauer hat er zwar mehr als unser Tim, aber er fliegt immer mal höher und tiefer in schneller Abwechslung. Tim fliegt im Gegensatz zu ihm auch gerade. Das ist doch normal, oder?
    Hallo,
    ich würde erst einmal schauen, ob sie wirklich 2 Hähne sind und nicht eventuell 2 Hennen. Dann würde ich beiden die Gelegenheit zu einem ausgiebigen Freiflug geben, dort können sie sich am besten kennen lernen. Sie haben dann genügend Platz den anderen auszuweichen, falls es nötig sein sollte. Sollten beide einen Käfig bevorzugen, würde ich den Käfig etwas umgestalten, so hat keiner einen Heimvorteil.
    Stelle doch bitte ein Foto von beiden ein, dann können wir Dir auch besser helfen.
    Schwanzfeder knabbern und gegenseitig hacken ist echt nichts Schlimmes. Kommt in den besten Wellifamilien vor :D - würde sie beide gleichzeitig rauslassen, das regeln die von alleine. Oftmals sehen so Hackereien und Angekeife in unseren Menschenaugen viel schlimmer aus, als es aus Wellisicht eigentlich ist. War Tim denn jetzt die 4 Jahre ohne Partner?
    Ich hatte als Kind einen Einzelsittich, der dann erst mit 6 Jahren eine Partnerin bekam. Mein Wellensittich-Männchen hatte auch erst Angst, aber beim gemeinsamen Freiflug kamen sich die beiden schnell näher und wurden ein Pärchen.

    Mach die Törchen auf - die Vergesellschaftung bekommen die beiden allein hin!
    Mich würde auch die Frage interessieren, ob es sich wirklich um zwei Hähne handelt. Könntest Du ein paar Fotos einstellen?
    (Wachshaut, ohne Blitz, bei Tageslicht).

    Ansonsten wüßte ich nicht, warum man die Zwei noch länger trennen sollte...gerade wenn einer draußen und einer drinnen ist, kommt es zu Eifersüchteleien ("Boah, du bist draußen und ich muss hier drin sitzen...ich zwicke dir jetzt in die Füße!")
    Wellis lernen sich und ihre Umgebung am Besten im gemeinsamen Freiflug kennen. Die beiden immer nur getrennt fliegen zu lassen ist eher kontraproduktiv...

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Hallo und herzliches :welcome: ❣️

    wir haben unsere bläuliches Welli-Pärchen schon 3 Jahre. Im Oktober haben wir Cookie, männlich 4 Monate, dazu geholt. Am 2 Tag haben wir die Zusammenführung gemacht. Käfige auf und gewartet. Nach einiger Zeit kam Cookie raus und hat ein paar Runden gedreht. Anschl. ist er in den Käfig unseres Pärchens eingezogen!

    Eine Woche später haben wir Pia, weiblich 9 Wochen, dazu geholt. Pia haben wir gleich fliegen lassen! Sie zog auch sofort in den Käfig ein.

    Alter spielt bei uns keine Rolle!
    LG von Lea, Rocky, Cookie, Pia ​und mir❣️

    Herzliche Grüße an meinen Paten-Welli: Wall-E :)

    Guten Abend Angie 6874,
    diese Situation haben wir schon öfters gehabt mit dem Einzug eines "Neulings".Gerade wenn ein Vogel viele Jahre alleine war,ist das besonders bereichernd
    für den "alten Welli".
    Jeder Vogel reagiert anders und das muß man beobachten.
    Wir haben zum Bsp. beim 1. Vogel, unserem Bubi, damals ein Weibchen (nach 6 Jahren!) dazu gekauft und von außen ihm seine neue Partnerin gezeigt und eine Neugierde
    bei Beiden bemerkt.Ich sehe immer noch vor Augen wie ich das Weibchen reingesetzt habe zu ihm und dann haben wir abgewartet was passiert.
    Mit langem Hals näherte er sich ihr und schwupps wollte er sie auch sogleich besteigen!
    Gleich habe ich das Weibchen rausgenommen und in ein anderen Käfig gesetzt und einen kleinen schimpfenden Ton angeschlagen.
    Bubi muß das irgendwie verstanden haben denn an den darauffolgenden Tagen wiederholten wir das Prozedere und so verlängerten wir jeden Tag etwas mehr
    den Einzug des Weibchens.
    Bis dann das Weibchen(Susi) nicht mehr weg wollte von Bubi und die Beiden waren von da an unzertrennlich!
    Ich könnte Bücher schreiben was wir mit diesen Beiden so alles erlebt haben.War eine schöne Zeit,wirklich.
    Wir hatten aber auch schon 8 Wellis in einer großen Foliere und hier konnte man dann die "Rangordnung" beobachten.Das war auch eine sehr aufschlussreiche
    Zeit und im Nachhinein muß ich sagen,das eigentlich diese Vögel sich untereinander ausgelebt haben und so eine Art "Familienzusammengehörigkeit" gezeigt haben.
    Das war vielleicht süß zu beobachten wenn Jemand krank war z.Bsp.! In dieser Zeit haben dann die anderen Wellis kaum was gefressen und waren auch sonst sehr ruhig..
    Wir konnten schon eine Menge Studien betreiben.

    Also um auf das Thema wieder zurück zu kommen;
    die erste Woche immer täglich unter Beobachtung zusammen führen und abwarten was passiert.
    Der Käfig sollte,nach unseren Erfahrungen,dabei offen bleiben damit eine Zuflucht gegeben ist.