Herzlich willkommen in unserem Wellensittich Forum / Nymphensittichforum

Megas - Ampho Moronal

    Megas - Ampho Moronal

    Hallo,


    ich habe Probleme mit meiner Wellidame Lilly. Ich war mit ihr beim TA, weil sie viel zu viel geschlafen hat und solche Bewegung mit Kropf, als sie würgen wird, gemacht hat. Sie war auch noch im Mauser.
    Die TA hat erst mal sofort festgestell, dass Lilly verletztes Augen hat, was mich total überrascht hat, denn ich konnte es nicht sehen, nur mit einer Taschenlampe.....ein klein winziges Punkt. Keine Ahnung, wo sie sich verletzen konnte.
    Beim Abstriche wurden ganz minimal Pilzsporen gefunden. Die TÄ meine, die machen ihr nicht viel Sorgen, sondern das Auge. Wir haben Augensalbe bekommen, die ich 3x am Tag ins Auge geben mußte. Da es für einen Vogel ein Stress bedeutet und die Megas können sich dadurch rasch vermehren, haben wir auch A.Moronal bekommen.

    Nach einer Woche war Kontrolle, das war am Samstag 25.11. das Auge ist etwas besser geworden aber Lilly hat 8g abgenommen, denn sie konnte trotzt AM nicht gut essen und ich hatte ein Gefühl gehabt, AM hat ihr nicht viel geholfen.
    Am den Tag, wo wir beim TA waren, ging es Lilly sehr gut. Warscheinlich aus dem Grund hat die TÄ Ampho Moronal abgesetzt. Nach einer Woche sollen wir wieder zur Kontrolle.
    Lilly gehts aber nicht gut, sie schläft die ganze Zeit, bekommt Thymianfutter, PT12, Kochfutter und isst nur sehr wenig. Ich habe gestern meine TA angerufen, ob ich AM weiter geben soll, sie ist aber nicht da und 2 Wochen lang wird sie abwesend.
    Ihr Kolege ein TA hat mir geraten das AM weiter zu geben.
    Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll, denn ich meine, die 10 Tage mit AM war nicht viel erfolgreich.
    Meine Frage: mußte es Lilly schon nach 10 Tagen AM Gabe besser gehen? Ist das normal, wenn keine Besserung nach so kurze Zeit eintritt? Wie ist eure Erfahrung?
    Über jede Antwort würde mich freuen.



    Liebe Grüße
    Lijana
    Ampho moronal gibt man fast immer für ganze 4 Wochen, zweimal täglich jeweils 1 kleinen Tropfen (nicht mehr) direkt in den Schnabel, ein Tropfen entspricht ungefähr 0,04 ml, das ist in einer 1 ml Minispritze der erste Teilstrich.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du noch keine 4 Wochen das Ampho moronal gegeben, somit haben sich die Pilze wieder vermehrt und werden sich auch weiter vermehren. Das Schlafen ist ein sehr schlechtes Zeichen und der Gewichtsverlust ist sehr bedenklich.

    Nach 10 Tagen würde normalerweise eine Besserung eintreten, das stimmt. Es kann aber sein, dass Lilly zusätzlich noch eine bakterielle Infektion hat. Oft ist das bei Megas so, dass entweder zuerst die Megas da sind und sich eine bakterielle Infektion gerne oben darauf setzt oder andersherum, es sind zuerst Bakterien da und die Megas setzen sich oben drauf.

    Das Ampho wirst du wohl weiter geben müssen, allerdings wäre eine Kotuntersuchung auf Bakterien, Parasiten etc. wohl auch noch angebracht, da sie gar nicht auf die Beine kommt, ist da evtl. noch was anderes. Sie muss unbedingt schnellstens zunehmen, sobald Wellensittiche unter 30 Gramm rutschen, geht es meistens nicht gut aus.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (4,5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Hallo Siggi,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort!
    Ja, ich hatte schon mal Megas im Bestand gehabt, daher weiß ich, dass man AM 28 Tage lang verabreichen mußt. Für mich ist rätselhaft, warum Lilly nach 10 Tage Gabe AM nicht besser ging.
    Der Kot und Abstrich vom Kropf war untersucht, nach einer Woche nur der Kot. Die TÄ hätte die Infektion doch sehen müssen oder? Am den Tag war Lilly relativ fit, vielleicht aus dem Grund hat die TÄ nicht erneut den Kropfabstrich untersucht. Falls es infektiös ist, würde der A.Moronal auch nicht helfen, oder doch? Ist es richtig, dass gegen diese bakterielle Infektion helfen nur Antibiotika? Aber bei Megas ist AB doch kontraproduktiv, wenn ich mich nicht irre?



    Liebe Grüße
    Janka

    Lijana schrieb:

    Der Kot und Abstrich vom Kropf war untersucht, nach einer Woche nur der Kot. Die TÄ hätte die Infektion doch sehen müssen oder?


    Nein, die tierärztliche Kotuntersuchung in der Praxis gibt nur geringen Aufschluss. Ich war mal in einer Praxis, da hat der Tierarzt gemeint, es sind Bakterien im Kot, aber das sind wahrscheinlich die üblichen Darmbakterien, die jeder Welli besitzt, er meinte damit die normale Darmflora. Viel sieht man unter dem Mikroskop nicht. Normalerweise wird die Kotprobe an ein Fremdlabor geschickt, die auf alle üblichen Bakterien untersuchen. Dort werden regelrechte Tests gemacht, das machen Tierärzte in der Praxis nicht, die haben gar nicht das Equipment dafür, um die Bakterien zu bestimmen und auch noch einen Resistenztest zu machen.

    Ich würde in deinem Fall anraten, heute eine Kotprobe von Lilly zu sammeln, genügend wenn es geht, das dann einen TA zu geben mit der Bitte, das an ein Labor zu schicken, weil bei Lilly nach 10 Tagen Ampho immer noch keine Besserung eingetreten ist, also liegt die Vermutung nahe, dass sie eine bakterielle Infektion oder sonstige Parasiten hat. Vielleicht gibt dir der TA zur Überbrückung auch ein Breitband-Antibiotikum wie Baytril oder Marbocyl mit, denn so eine Laboruntersuchung dauert gut und gerne schon mal 5 Tage, ich befürchte, Lilly hat soviel Zeit nicht mehr, wenn sie weiter abnimmt.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (4,5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Hallo Siggi,

    ich habe die Taubenklinik (wo ich im Behandlung bin) angerufen, der Mann bei Aufnahme meinte, ich soll mit dem Kot lieber morgen früh kommen, weil das Labor eher schon zu ist. ?( Sie verfügen eigenes Labor, daher kann die Untersuchung schneller gehen....hoffe ich.
    Dann habe ich noch mit Gießen Vogelklinik gesprochen, habe der TÄ mein Fall geschildet, sie war sehr nett. Dein Rat, den Kot untersuchen lassen war richtig, die TÄ in Gießen hat es mir auch gesagt und ich soll doch weiter mit A.Moronal behandeln! Das zweite war mir sehr wichtig zu wissen, deswegen habe ich angerufen. Ich fange heute Abend mit dem AM wieder an. Außerdem wollte ich wissen, ob ich die Prime Vit. geben darf, denn Lilly ist immer noch im Mauser. Laut der TÄ gar keine Vitamine, wo auch nur minimal Zucker drinn ist. So wie ich weiß, ob Prime, ob Korvimin, etwas Zucker ist drinn. Sie hat mir Avi Concept (weiß nicht, wie man es schreibt) geraten.

    Ich kann Lilly nur im Käfig fangen und das ist morgens und Abend. Habe versucht sie separat zu setzen und das geht gar nicht! Da meine Vögel den ganzen Tag Freiflug haben und Lillys Kumpel kümmert sich liebevol um sie, kann ich es nicht machen. Sie war von dem flattern und hopsen im Käfig total erschöpft, was für sie viel mehr Stress bedeutet, als wenn ich sie mit den anderen lasse.

    Ich habe vergessen zu fragen, ob der Kot ganz frisch sein mußt oder soll es Sammelkot von drei Tage sein? Dafür habe ich aber sowieso keine Zeit.
    Es ist sehr schwierig nur von Lilly Kot zu sammeln, reicht es nicht, wenn ich einfach alle Häufchen, auch von den anderen Vögel sammeln würde? Ich versuche mehr von Lilly zu nehmen aber ob ich es schaffe, weiß nicht.


    Liebe Grüße
    Janka

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Lijana“ ()

    Es gibt so gut wie kein Vitamin-Präparat, welches zuckerfrei ist...

    Es ist schon richtig, dass Mega-Patienten nichts zuckerhaltiges zu sich nehmen dürfen. Ich halte das aber für wichtig, dass sie Vitamine und Aminosäuren bekommen, in Korvimin oder Prime ist nur sehr wenig Zucker zugesetzt, von daher wenn du sowieso Ampho verabreichst, werden die Pilze, die sich vom Zucker ernähren, ja sowieso eliminiert.

    Ich sehe das mit dem Korvimin und Prime nicht so streng wie manche Ärzte. Ich würde allerdings auf Zuckerhaltiges außerhalb der Therapie verzichten, während der Therapie macht das nichts. Manche geben ihren Wellensittichen zur Stärkung gegen den starken Gewichtsverlust sogar ein wenig Manuka-Honig.

    Irgendwo her müssen sie ihre Energie ja beziehen, Wellensittiche haben einen hohen Grundumsatz, sie brauchen sehr viel Energie, auch wenn es bedeutet, dass kurzzeitig die Pilze Nahrung erhalten. Aber ohne Kohlenhydrate, die zu schneller Energie umgewandelt werden können, hört das Herz auf zu schlagen.

    Du hast nicht die Zeit für dreitägigen Sammelkot. Fange jetzt am besten an mit dem Kotsammeln, am besten auch noch den Nachtkot. Wenn du heute anfängst und von heute Nacht den Kot sammelst, dann hast du eventuell bis morgen früh einiges zusammen, das sollte erst mal reichen.
    Der Kot muss frei von Sand und sonstigen Beimengungen sein, ich lege immer Klarsichtsfolie in die Schublade.

    Den Kot in ein kleines Döschen mit Schraubdeckel geben. Ich habe dazu immer ein paar Salbenkruken im Hause, das sind die Apotheker-Döschen mit rotem Deckel.

    Es wäre aber gut, wenn Lilly schon mal ein Breitband-Antibiotikum bekommt, bis der endgültige Befund vorliegt, man kann dann immer noch das Antibiotikum wechseln, wenn der bakterielle Befund vorliegt.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (4,5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Sagen wir mal so: Hauptsächlich von Lilly und soviel wie du von ihr bekommen kannst.

    Er muss nicht frisch sein im Sinne von gerade gekotet, sofort eingesammelt, kann ab jetzt schon gesammelt werden und der von heute Nacht sowieso, aber er sollte frischgehalten werden, bis er beim TA oder der Taubenklinik abgegeben wird. Getrockneter Kot ist unbrauchbar. Der Kot muss noch so frisch und feucht sein, dass er streichbar ist.

    Ich sammle immer den Nachtkot in ein kleines Döschen und stelle ihn in den Kühlschrank, bis ich zum Arzt fahre. Ich habe mal gelesen, man kann den Deckel etwas mit Wasser anfeuchten, damit der Kot frisch bleibt.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (4,5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Ja, so mache ich es auch.
    Mit den Vitaminen klingt es logisch, wenn ich AM gebe und nicht mit Prime übertreibe, muß es funktionieren.
    Denn in der Woche, wo Lilly AM und auch Prime bekommen hat, hat es ihr gut getan.
    Ich hatte erst im Kühlschrank "alte" Prime gelagert (Verfalldatum bis 2018) und es ist gelb, vielleicht sogar unwirksam geworden. Habe neue geholt, Lilly auf Thymianfutter gegeben, da war sie nexten Tag wie ausgewechselt - fit. Das war der Tag, wo ich beim TA zu Kontrole war und sie das AM abgesetzt hat.




    Liebe Grüße
    Janka
    Ja, nur meine würden kein Thymiantee trinken aber Thymianfutter allein und auch mit Prime, das schmeckt ihnen sehr gut. Nur Lilly schafft nicht viel. Deswegen gebe ich ihr alles ganz frisch. Da sie nur am schlafen ist, renne ich die ganze Zeit hier und her, ob sie vielleicht schon wach ist, dann sucht sie Futter. Ich habe auch eingefrorene halbr.Hirse, drauf tue ich PT12, oder Kochfutter eingeweicht in Thymiantee, Keimfutter, habe ihr noch Couscous gekocht aber da geht sie auch nicht drann.
    Ich hoffe, sie schafft es. Meinst du, dass du die Taubenklinik morgen irgendwie überreden kannst, dass sie dir ein Breitband-Antibiotikum mitgeben, für alle Fälle? Bis der Befund da ist, so wie ich das raushöre, geht es Lilly extrem schlecht und da das Ampho überhaupt nicht anschlägt, muss da noch was anderes sein.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (4,5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/

    Lijana schrieb:

    Meins Du, falls ich das AB bekommen würde, kann ich trotzdem A.Moronal geben?


    Klar, schon einige Halter hatten gar keine andere Wahl und mussten beides gleichzeitig verabreichen.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (4,5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Ja, ich verstähe, Siggi.
    Habe Lilly heute gewogen, sie hat wieder von 40g auf 36g abgenommen.
    AM ist drinn und was ich festestellt habe, am Po hangen ein paar verklebte Feder, das hat sie bis jetzt nicht gehabt.

    Sorry dass ich Dich mit so viel Fragen bombardiere, aber vielleicht kannst Du mir auch folgende Frage beantworten: wie geschrieben, mache ich für Lilly Kochfutter, sowie Keimfutter aber ich bin mir nicht sicher, ob ich alles richtig mache. Ich weiche oder koche die Körner in Thymiantee. Meine Frage wäre, mußt der Rest von dem eingeweichten Futter in gleichem Tag verfüttert werden, oder kann ich die Körner in Thymiantee bis nexten Tag ruhig drinn lassen, denn sie werden nach bestimmter Zeit etwas schleimig? Da ich die weiche Körner parat haben muß, weiß nicht, wie ich vorgehen soll.




    Liebe Grüße
    Janka

    Lijana schrieb:

    mußt der Rest von dem eingeweichten Futter in gleichem Tag verfüttert werden


    Reste von Koch-, Keim- und Quellfutter muss immer am gleichen Tag aufgebraucht werden, ansonsten können gefährliche Keime entstehen, die zuerst den Darm, dann den ganzen Körper vergiften und dann tödlich enden. Schleimig darf das schon mal gar nicht sein. Ich würde auch kein Keimfutter anbieten, da das sowieso zu schnell verkeimt und wenn man nicht ständig alle paar stunden durchspült hat man schon die ersten Keime.

    Ich mache nie Keimfutter, sondern immer nur Quellfutter, das gebe ich innerhalb der ersten 8 Stunden nach Fertigstellung, danach wird es weggeworfen. Bevor ich die Wellensittiche für die Nacht abdecke, kommen alle Reste dieses Futters raus.

    Hast du das bisher länger angeboten?
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (4,5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Siggi, ich habe gelesen, man kann 12 St. quellen lassen. Ich habe cca. 8 St. in Thymiantee gequellt, etwas rausgenommen und dann Rest noch quellen lassen. Eigentlich verputzen meine schnell weg. Vorgestern habe ich den Rest bis nexten Tag weiter in Thymiantee gequellt. Dann den Vögel noch gegeben. Das Futter wird relativ schnell schleimig, obwohl ich gutes Futter habe, beziehe vomn Hungenberg. Vielleicht weil es in Thymian quellt un vielleicht darf mann nicht länge als 12 St. quellen lassen.
    Keimfutter wird je 6 St. abgebraust.
    Muß leider jetz weg, ich melde mich später, danke Dir.


    LG
    Janka