Herzlich willkommen in unserem Wellensittich Forum / Nymphensittichforum

Wellis lange Eingewöhnungszeit?

    Wellis lange Eingewöhnungszeit?



    Hallo liebe Vogelliebhaber,
    meine Freundin und ich haben seit knappen 4 Wochen 2 süße Wellis bei uns zuhause. Die Henne heißt Lilly (blau) und das Männchen ist Jacky (grün).
    Also die beiden bei uns eingezogen sind waren sie neun und zehn Monate alt. Die beiden kamen von einem Züchter.

    Nun zu meiner Frage:

    Die beiden Essen und Trinken zwar normal, ansonsten ist es aber sehr ruhig. Ich höre fast keinen Ton von den Beiden an Gezwitscher ist gar nicht zu denken. Wenn ich nicht gerade den Futternapf oder den Hirsekolben an eine neue Stelle hänge an die man sich bewegen muss sitzen die beiden auch einfach nur da.

    Ich habe viel über dieses Verhalten gelesen und es wurde auch überall geschrieben, dass das normal sei in der Eingewöhnungsphase.
    Nur war da immer nur die Rede von ca. 10 Tagen oder ähnlichem. Aber nicht von 4 Wochen.

    Also würde ich gerne von euch wissen, wie lange eure Vögel zur Eingewöhnung gebraucht haben und ob 4 Wochen + noch in einem Rahmen ist, der akzeptabel ist.

    (Die beiden haben Spielzeug, Naturäste, Vogelsand, Badehaus, Vogellampe, eine große Innenvoliere, Freiflug mit vielen Anflugmöglichkeiten etc., daran sollte es eigentlich nicht liegen ..)

    Ich freue mich auf eure Antworten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Simon
    Hallo Simon,
    schön dass Du hier her gefunden hast.
    Du hast da zwei süße Wellis auf der Stange sitzen!

    Du schreibst, dass die beiden 9 und 10 Monate alt sind. D.h. sie haben ihr bisheriges Leben in einem großen Schwarm (beim Züchter) verbracht.
    Jetzt sind sie nur noch zu zweit und vermissen ihren Schwarm. Die trauen sich gar nicht, sich zu äußern, weil es auch ne Unsicherheit bedeutet ohne Schwarm zu sein.
    Ob sich das je ändern wird...ich weiss es nicht.
    Also wenn Du einen Rat brauchst, dann würde ich an Deiner Stelle ganz schnell auf 4 oder 6 Wellis aufstocken. Dann erwachen die Zwei auch wieder zum Leben.
    Hoffe, Dein Käfig ist groß genug, um weitere Wellis aufzunehmen.

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Wenn die Wellies sehr viel Freiflug erhalten ( über einige Stunden,am besten den ganzen Tag),sollte es mit dem Augen zudrücken gehen. Größer wäre immer schöner. Wellies sind,wie alle anderen Lebewesen auch,individuell. Der eine braucht keine 2 Tage (mein Fabian),der andere braucht einige Wochen.

    Simon schrieb:

    ​Ist er für 4 Wellis geeignet?

    Das hängt jetzt davon ab, welches Maß wozu gehört. Ich denke mal, es könnte heißen 1,40 m lang, 1 m hoch und 0,7 m breit? Dann würde er für 4 Wellis reichen, aber bei nur 1 m Länge und 1,40 m Höhe wäre das schon anders, denn Wellis fliegen ja längs und nicht wie ein Hubschrauber in der Höhe. Außerdem denke ich, hängt es auch davon ab, wieviel Freiflug du täglich anbieten kannst. Wenn der Käfig nur zum Übernachten ist, reicht er wahrscheinlich auch für 6 Wellis.

    Tja, dieEingewöhnungsphase. Schwierig zu sagen, da alle Wellis auch unterschiedliche Charaktere haben. Bei unserem Chico waren das wohl auch fast 4 Wochen, da käme das mit deinen schon hin. Bei unserem Bubi waren es damals nur ganz wenige Tage, dann saß er schon auf der Hand und flog uns auf die Schulter. Man kann das also nicht so über einen Kamm scheren, so nach dem Motto, das dauert 14 Tage und nicht länger. Lass deinen beiden erst einmal noch etwas Zeit, beschäftige dich mit ihnen, sprich sie an und schau, wie sie reagieren, biete mal Hirse aus der Hand an und übe etwas mit ihnen. Vielleicht tauen sie ja auch schon dabei auf?
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
    Kannst Du bitte mal eine Nahaufnahme von den Beiden machen und uns zeigen?
    Mich würde interessieren, ob die Beiden tatsächlich Hahn und Henne sind oder Du evtl. 2 Hennen hast.

    Habt ihr noch weitere Haustiere, wie zB Hund oder Katze?

    Wo genau steht die Voliere, kannst Du bitte mal ein Bild von der Umgebung einstellen?

    Hast Du oft mal Radio laufen?

    Wie näherst Du Dich den Beiden? Sprich ruhig mit ihnen, wenn Du Dich ihnen näherst, nimm ihnen die Angst, dass Du ein Raubtier sein könntest.

    Wie viel Freiflug bekommen die Beiden und haben sie auch außerhalb der Voli spielplätze?


    So viele Fragen, ich weiß... ;)
    Aber die Antworten könnten helfen.
    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)

    Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.
    Also die Voli ist 1 m breit, 70 cm tief und 1,40 m hoch

    tierforen.net/index.php/Attach…1563abb017c0562936dc27925
    tierforen.net/index.php/Attach…1563abb017c0562936dc27925

    Wir haben keine weiteren Haustiere.

    tierforen.net/index.php/Attach…1563abb017c0562936dc27925

    ​Leider steht unser Fernseher in direkter Nähe. Allerdings hätten sie an einem anderen möglichen Platz entweder eine Fenstertür im Rücken oder gar keine Wand und das ist ja auch schlecht..
    ​Der Fernseher kann bei uns halt nur laufen, wenn die zwei nicht im Käfig sind.


    Radio läuft ab und zu mal, manchmal auch nichts.

    Im Käfig lasse ich sie in Ruhe, außerhalb des Käfigs, falls sie denn mal rauskommen nähere ich mich beruhigend sprechend sie gehen auch auf die Hand ohne wegzulaufen (außer ab und zu) und bleiben auch dort.

    Momentan geht der Käfig unter der Woche um 17 oder früher auf und bleibt offen bis ca 21 Uhr allerdings gehen sie ja meistens gar nicht raus.
    du hast wirklich tolle Wellis. wie schon geschrieben wurde, funktionieren die Links leider nicht.

    Zum Käfig - bitte beachte, dass für Wellensittiche solche hohen Käfige eigentlich ungeeignet sind. Es ist wichtig, dass der Käfig breit, anstatt hoch ist. Ansonsten haben die anderen ja schon viel gesagt.

    LG
    Sandra
    Variante zwei ist verschenkter Raum, weil die Wellis sowieso nicht runter gehen.

    Edit: Nein, der geht auch nicht. Warum lädts Du die Bilder nicht direkt übers Forum hoch?
    Antwort-Erweiterte Antwort- Dateianhänge-Hochladen-Absenden

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Cockatoo schrieb:

    Hallo Simon,
    schön dass Du hier her gefunden hast.
    Du hast da zwei süße Wellis auf der Stange sitzen!

    Du schreibst, dass die beiden 9 und 10 Monate alt sind. D.h. sie haben ihr bisheriges Leben in einem großen Schwarm (beim Züchter) verbracht.
    Jetzt sind sie nur noch zu zweit und vermissen ihren Schwarm. Die trauen sich gar nicht, sich zu äußern, weil es auch ne Unsicherheit bedeutet ohne Schwarm zu sein.
    Ob sich das je ändern wird...ich weiss es nicht.
    Also wenn Du einen Rat brauchst, dann würde ich an Deiner Stelle ganz schnell auf 4 oder 6 Wellis aufstocken. Dann erwachen die Zwei auch wieder zum Leben.
    Hoffe, Dein Käfig ist groß genug, um weitere Wellis aufzunehmen.


    Hallo, Simon und :willkommenwn: -Forum!
    Ich kann Dir aus meiner persönlichen Erfahrung schildern (11 Jahre ausschließlich Paarhaltung, leider), dass sich zwei Wellis meist langweilen, sie nicht recht etwas mit sich anzufangen wissen, sie zwangsverpaart/zwangsbefreundet sind und es ein Glücksfall ist, wenn man ein Paar hat, bei dem das nicht der Fall ist. Seit wir erst vier, dann drei bzw. inzwischen fünf Wellis haben, ist nur noch Action (wobei sie sich je nach Umgebungslautstärke auch leise unterhalten!). Die sind so überglücklich, wenn sie in einem Minischwarm sind. Einer der Wellis, Johnny (7), den wir vor über zwei Jahren zusammen mit einem weiteren Welli übernommen hatten, ist bzw. war bis vor ein paar Wochen extrem ängstlich. Seit drei Wellis dazu kamen ist der wie ausgewechselt, seine Angst ist nur noch schwach ausgeprägt und er ist nicht immer der letzte am Futternapf bzw. wehrt sich, wenn ihn einer verjagen will. Auch menschliche Nähe vertreibt ihn nicht mehr. Mich macht das wahnsinnig glücklich.

    Auch mein Rat lautet: Aufstocken, Du wirst es nicht bereuen. :)

    Alles Liebe für Dich und Deine Wellis!