Herzlich willkommen in unserem Wellensittich Forum / Nymphensittichforum

So viel auf einmal...

    Hallo Lu,

    Ich kenne das Gefühl, was du gerade hast. Zwar habe ich bisher noch keine akut lebensbedrohlichen Erkrankungen, aber als bei Jaina Megas diagnostiziert worden sind und ich mit Anweisungen, Medikamenten und Prognosen für die anderen Wellis quasi von der Tä “erschlagen“ wurde, fühlte ich auch diese Überforderung. Das war für mich als Anfängerin einfach erstmal zu viel.
    Das Forum hat mir sehr geholfen, es hat mir die Angst vor Megas genommen. Ohne dieses Forum hätte ich Jaina nicht behalten, da bin ich jetzt mal ganz ehrlich.

    Ich sage mir heute, dass ich mein Bestes gebe, um sie alle gut zu versorgen. Manchmal ist man aber ganz einfach machtlos und das muss man vielleicht auch einfach akzeptieren. Ich mache mir nun keinen Stress mehr und das hilft ungemein.

    Auch deshalb würde ich dir raten, zumindest eine oder zwei Hennen abzugeben und stattdessen zwei Hähne aufzunehmen. In der jetzigen Konstellation wird der Stress vielleicht nie aufhören.

    Liebe Grüße :)

    Pollux schrieb:

    Ist das Gelenk betroffen kann es sein, dass mit der OP nicht alles erwischt wird?


    ja, das kann sein, das Risiko trägt man wahrscheinlich immer. Zu einer teilamputation hätte ich sofort und auf der Stelle ja gesagt, da hat man wenigstens noch etwas und ein bisschen Gefühl. Und auch flattern geht. Aber andererseits will er doch leben, er ist jetzt mit Lotti zusammen..
    Kennt ihr das, man denkt und denkt und denkt und denkt und denkt.... irgendwie kommt nichts bei raus.

    Quills schrieb:

    Auch deshalb würde ich dir raten, zumindest eine oder zwei Hennen abzugeben und stattdessen zwei Hähne aufzunehmen. In


    Ich guck erst mal, wie es nach dem Umzug ist. Falls dann immer noch nicht geht...
    Ach ich hab so viele Ansprüche. Ich würde sie wenn gern zusammen abgeben.. dann kennen sie sich wenigstens. Und vielleicht in die Nähe, dass ich sie besuchen kann oder halt irgendwie Kontakt hab mit Bildern und Videos usw, und überhaupt zu irgendjemandem von hier, da ich weiß dass hier alle artgerecht gehalten werden. Schwierig. Sag ich ja :D

    Liebe Lu,

    bitte komme du erst mal zunächst zur Ruhe, das ist jetzt das Wichtigste.
    Du wirst aus diesem Dilemma nicht raus kommen eine Entscheidung zu treffen und wie du dich auch entscheidest, es wird richtig sein, da bin ich mir ganz sicher. Du hattest doch schon einen guten Plan, sprich nochmal mit der vkTA in Sachen Prognose und ich denke wichtig für dich ist da vor allem die Warscheinlichkeit einer Streuung des Tumors zum derzeitigen Zeitpunkt und bitte, bohre auch nach, wenn sich die vkTA da nicht äußern will.
    Ich kann da nur für mich persönlich sprechen, aber, wenn die Gefahr einer Streuung schon jetzt sehr hoch wäre, würde mir das die Entscheidung sicher nicht einfacher machen, aber das Pendel würde sich in eine Richtung neigen.
    Und ich sehe das auch so wie du. alles andere wird sich dann schon finden.

    Zur Abgabe, da brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben. Wenn du sie in eine etwas größere Gruppe vermitteln kannst, werden sie keine Probleme haben, denn da sind ja auch Artgenossen. Ich persönlich würde eher über eine Abgabe nachdenken als umzuziehen und dann evtl. noch ein Hahn dazu holen, wenn du eine deiner Damen abgegeben hast. Wir haben das mehrfach bei uns gesehen, wenn ein neues Schätzchen dazu kam, binnen kürzester Zeit saßen die Neulinge ganz zufrieden in der Gruppe. Also diese Angst bei der Abgabe brauchst du nicht zu haben.

    Lu, du kannst dich auch jederzeit per PN bei mir melden, wenn es dir hilft.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme an den Modi eures Vertrauens über den Button "Konversation" in der Kopfzeile.

    Spider300 schrieb:

    Du hattest doch schon einen guten Plan, sprich nochmal mit der vkTA in Sachen Prognose und ich denke wichtig für dich ist da vor allem die Warscheinlichkeit einer Streuung des Tumors zum derzeitigen Zeitpunkt und bitte, bohre auch nach, wenn sich die vkTA da nicht äußern will.


    So werde ich es auch machen. Das hat ja auch erst mal Priorität, um den Rest kümmere ich mich später. Müssen die Damen halt mal an sich halten ;)

    Spider300 schrieb:

    Ich persönlich würde eher über eine Abgabe nachdenken als umzuziehen und dann evtl. noch ein Hahn dazu holen, wenn du eine deiner Damen abgegeben hast.


    Ich bereue es mittlerweile auch schon. Aber es ist jetzt schon zu spät. Es hat aber sicherlich auch Vorteile. Die kleinen fangen ja immer ab 8 Uhr an zu labern, die würde ich dann nicht mehr hören, weil die Küche zwischen Wohnung und Schlafzimmer liegt. Die Nachbarin hat ihre Ruhe, soweit ok. Ich hoffe nur ich bekomme den Straßenlärm in den Griff.

    Deine Worte beruhigen mich hinsichtlich der Abgabe etwas. Aber das kann auch noch warten.
    Jetzt muss ich noch mal fragen - ihr schreibt alle ein oder zwei Hähne - würde das schon ausreichen und muss wirklich dann nicht jeder einen Hahn bekommen? Ich weiß, es bilden sich ja nicht immer Pärchen aber es klingt gerade so. Dann hätte ich weniger eine Henne und plus einen Hahn : 4 Hennen und 3 Hähne. Wäre das ok?

    Ob 4 Hennen und 3 Hähne wirklich klappt, wirst du sehen, sicher sagen kann dir das hier keiner, aber die Chancen stehen ganz gut.
    Ich hatte eine Zeit lang 4 Hennen und 2 Hähne, das klappte auch ohne Probleme, oft liegt es an den Charakteren ob es passt oder nicht.
    Es grüßen euch 26 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP Yeti mein Engel, immer im Herzen)

    Unser Modi Team steht auch bei Problemen, Unstimmigkeiten usw. euch gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.
    Ich bin gegpannt und beobachte die Kleinen genau, wie sie sich verhalten. Abgeben wäre echt die letzte Option. Erst mal eins nach dem anderen. Erst mal ziehe ich morgen um, ich bin mal gespannt wie das mit den Vögeln wird. Ich kriege jetzt schon einen halben Nervenzusammenbruch :D hin und her, raus und rein... Ich stelle sie erst mal in einen ruhigen Raum. Aber der Käfig ist so ne sache. Er ist riesig und ist ja eher Marke Eigenbau, sprich: mit Kabelbindern befestigt :thumbsup: das wird stressig. Für mich und für die Vögel.
    Ich denke morgen rufe ich gleich noch die Ärztin an und frage nach. Na, ist das alles aufregend...

    Wow, so schnell geht das mit dem Umzug....
    Du machst immer gleich Nägel mit Köpfen... :thumbsup:
    Ich wünsche Dir für morgen starke Muskeln...und Nerven...
    Und bin gespannt, was sich im Schwarmgefüge in der neuen Umgebung ändert.

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Das tut mir alles so Leid Lu :(
    Ich weiß wie du dich fühlst. Ich bin erstmal emotional nicht in der lage einen neuen vogel zu kaufen.
    Aber das werde ich bestimmt müssen. Mal sehen. Sorgen um das leben deines Lieblings kann ich absolut nachvollziehen. Und sorgen um dein Schwarmleben auch.

    Ich sende dir die besten grüße und wünsche
    Miss you Rocketbaby
    @Anna, das kann ich verstehen. Der Schmerz ist ja noch anz frisch. Lass dir doch Zeit :) irgendwann bist du bestimmt bereit. Danke dir, das wünsche ich dir auch!

    Schnubbeln schrieb:

    Ist Deine zukünftige Wohnung genauso groß, oder kleiner, als die jetzige?


    ich würde sagen gleich groß. Aber meine war halt einfach schöner. Diese hier geht jetzt komplett zur Straße raus, die Fenster sind nicht so dolle.. Vielleicht hilft tesa moll oder so. Aber ich glaube, da ich einfach die Geschmackvollere von und beiden bin, sieht die Wohnung auch mit meiner Einrichtung gut aus ;) ich hab schon richtig viele Pläne. Vielleicht hätte ich Innenarchitektin werden sollen :D
    und ich kann immer noch in ruhe nach einer passenden in der Stadt suchen, nur jetzt hetzt mich die Nachbarin nicht mehr und da es keine Balken mehr gibt, werden diese logischerweise nicht mehr als Schreddermaterial mißbraucht. ;)

    Liebe Lu,

    ​das hört sich wirklich nach einem guten Plan an und es ist auch wichtig, trotz aller beteiligten Gefühle, so strukturiert wie möglich alles anzugehen. Ich lese aus deinen Zeilen schon etwas mehr Zuversicht, das ist gut, du packst das und wenn es wieder mal etwas Zuviel wird, dann gibt es auch noch uns im Forum.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme an den Modi eures Vertrauens über den Button "Konversation" in der Kopfzeile.
    Ich habe plisses an meinem fenster. Da fliegt keiner gegen

    Lassen trotzdem licht durch. Ganz normales tageslicht für dich. Und deine vögel haben ja bestimmt noch birdlamps.

    Aber es gibg ja auch darum dass die fenster nicht richtig schließen. Da weiß ich keinen rat. Du kannst es ja nicht zukleben und bei jedem lüften wieder aufreißen
    Miss you Rocketbaby