Lehmpickstein

    Lehmpickstein

    Hallo ihr Lieben ☺
    Seit ungefähr zwei Wochen habe ich den Lehm- Mineralpickstein von jr Farms. Der kommt super an und wird kräftig benagt.

    Jetzt habe ich aber auf koernerbude.de gelesen, dass der Lehmstein ihn nicht immer zur Verfügung stehen sollte sondern nur nach Bedarf.

    Ich habe ihn jetzt erstmal wieder abgenommen weil sie ihn ja jetzt erstmal häufig konsumiert haben.

    Wann besteht den Bedarf? Wie haltet ihr das?

    Eigentlich finde ich es schade ihn wegzunehmen weil die kleinen ihn so lieben.
    Miss you Rocketbaby
    Also ich habe den Lehmpickstein immer hier hängen oder liegen, wüssts jetzt auch ehrlich nicht was dagegen spricht.
    Sie nutzen ihn wann sie wollen, allerdings auch nicht übermäßig.
    Es grüßen euch 25 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP, Yeti und Maja meine kleinen Engel, immer im Herzen)

    Unser Modi Team steht auch bei Problemen, Unstimmigkeiten usw. euch gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.
    Ich verkaufe auch den Lehmpickstein von JR Farm in meinem Shop.
    Es sind halt oftmals die Händlerangaben, die der Verkäufer weiter gibt. Empfehlungen.

    Persönlich würde ich auch sagen, es spricht nichts dagegen, den Lehmpickstein dauerhaft anzubieten.
    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)

    Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.
    Bei uns hängt dieser Lehmpickstein auch die ganze Zeit im Käfig und wird gerne mal benagt.

    Die Körnerbude schreibt:
    "... Natur-Minerallehmsteine sind eine einzigartige, absolut natürliche Mineralstoffquelle für alle Vögel. ..."

    Wenn es natürliche Mineralstoffe sind, wüsste ich auch nicht, was dagegen spricht, diesen länger anzubieten. In Australien entscheiden die Wellis auch alleine, ob und wann sie Mineralien brauchen oder aufnehmen, da nimmt das doch auch keiner weg.
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
    Meine haben dauerhaft diesen "Stein" zur Verfügung: xn--krnerbude-07a.de/gesundhei…/clay-bloc-mini-540g?c=30

    Sie gehen dort besonders in den Sommermonaten dran...direkt nachdem sie frisches Gräser gefressen haben.
    Aber auch jetzt, wenns Gemüse gab.
    Mit Lehm können sie Giftstoffe binden.
    Und wenn Vögel so einen Lehmpickstein, oder einen Claybloc bekommen und da häufig dran gehen, dann haben sie eventuell etwas zu binden. Ich bin jemand, der der Natur gern seinen Lauf läßt....und bin der Meinung, dass sich eine erhöhte Aufnahme von selbst reguliert, sowie der Mineralstoffbedarf gedeckt ist, oder alle Giftstoffe gebunden sind.

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Bei mir wird der Lehmstein von den Wellis gar nicht beachtet. Die Nymphen sind dagegen süchtig, wenn sie einen haben.
    Ich denke, es kommt immer darauf an, wie stark sie ihn benagen. Wird er hin und wieder konsumiert, spricht wohl nichts gegen ein Dauerangebot. Wenn sie allerdings gar nicht mehr aufhören können zu nagen, würde ich ihn nicht durchgängig anbieten, sondern immer nur phasenweise. Der Lehmstein enthält ja auch Mineralien. Da könnte es bei einigen (wie z.B. Zink) auch ein zu viel des Guten geben. Ist jetzt aber nur meine subjektive Meinung.
    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    @Baumhauswellis
    Kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall riecht der Claybloc kein bißchen nach Fisch. Darum würde ich auf einen natürlichen Tod der Austern tippen.

    Ach ja, der "Bloc" ist ansich die völlig falsche Bezeichnung. Das Ding zerbröselt schon vor dem Auspacken in seine Bestandteile. Ich biete die Krümel in einer Schale an.

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Cockatoo schrieb:

    @Baumhauswellis
    Kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall riecht der Claybloc kein bißchen nach Fisch. Darum würde ich auf einen natürlichen Tod der Austern tippen.

    Ach ja, der "Bloc" ist ansich die völlig falsche Bezeichnung. Das Ding zerbröselt schon vor dem Auspacken in seine Bestandteile. Ich biete die Krümel in einer Schale an.


    Danke für Deine Einschätzung. Sepiaschale wird ja auch von verstorbenen Tintenfischen an den Strand angeschwemmt.

    Vielleicht sollte ich auch mal direkt beim Hersteller fragen, die sollten es ja (hoffentlich) wissen.

    Baumhauswellis schrieb:

    Vielleicht sollte ich auch mal direkt beim Hersteller fragen, die sollten es ja (hoffentlich) wissen



    Ich glaube kaum, dass das was bringt. Da kriegen die doch nur große Augen bei so ner Frage. Im Zweifelsfall wird sie auch falsch beantwortet. Schließlich sterben die Austern ja, wenn sie nicht nach nen paar Stunden wieder ins Wasser kommen.
    Kann mir aber auch vorstellen, dass die Schalen ein Abfallprodukt bei der Austernverabeitung sind. Die Austern werden in Plastiktüten vakuumiert...und sind tot. Also: Schalen von toten Austern...

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.