2 mal zähmen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    2 mal zähmen?

    Hallo zusammen
    Ich habe meine 2 Schnuggel jetzt schon eine Weile (aber nicht gleich lang) nur leider gibt es folgendes Problem: Beide sind scheu. Talula habe ich schon länger und sie war auch mal handzahm, das aber nur solang bis meine Schwester sie immer wieder an den Füßen festgehalten hat, wenn sie wegfliegen wollte, jetzt hat sie wieder Angst.

    Nun ist Fipsi vor ein paar Jahren dazugekommen und ich habe gehört, dass man sie nicht mehr zahm bekommt wenn sie zu zweit sind.
    Stimmt das? Wenn ja: gibt es doch irgendwie eine Möglichkeit wie sie wieder zahm werden?
    Wenn nein: Wie bekomme ich sie wieder zahm?

    Eure Chrisch
    Liebe Grüße von Chrisch, Talula & Fipsi :wink:
    Das kann man so nicht sagen dass sie zu Zwet nicht Zahm werden, ich finde persönlich dass sie ihm Schwarm besser Zutraulich werden. Meine 6 sind aLLE Futterzahm.

    Wenn du das Vertrauen schon einmal missbracht hast ist das Schwer.. Hmm... aber nicht mit Gewalt einfangen und so.. Am besten mit Kohi wieder Zutraulich bekommen.. Wünsche dir Viel Glück beim Zahm werden !!
    Liebe Grüße von Domenik und seinen 10 Wellis: Luki (08/2011) Bienchen (08/2011), Johnny (02/2012), Pia (03/2012), Jack (06/2012), Maja (07/2012), Fly (08/2012), Sky (02/2013), Hansi (03/2013) und Lily (04/2013) :knutsch:

    Für immer in meinem Herzen: Sandy (08/2011 † 02/2012) und Coco (08/2011 † 02/2013)
    Bitteschön, Gerne :)
    Liebe Grüße von Domenik und seinen 10 Wellis: Luki (08/2011) Bienchen (08/2011), Johnny (02/2012), Pia (03/2012), Jack (06/2012), Maja (07/2012), Fly (08/2012), Sky (02/2013), Hansi (03/2013) und Lily (04/2013) :knutsch:

    Für immer in meinem Herzen: Sandy (08/2011 † 02/2012) und Coco (08/2011 † 02/2013)
    Hallo chrisch

    Wir haben vor 8 Wochen eine Henne zu uns genommen die auch scheu ist/war. Sie beobachtet immer ihren Partner der nicht scheu ist. Heute ist sie das erste Mal auf den Kopf geflogen und hat im Haar herumgewühlt.

    Wollte damit sagen das zahm werden sehr lange dauern kann.

    Habe ganz viel Geduld und trainiere täglich, wenn möglich. Belohne deine Wellis mit dem was sie am meisten mögen, so lernen sie sehr schnell.




    ....... ja,aber der Wellie hat dieses Erlebnis anscheinend nicht vergessen. Wellies sind Fluchttiere, das heißt, wenn sie Angst haben oder Gefahr spüren,fliegen sie weg. Der Wellie wurde daran gehindert und nun ist erst einmal das Vertrauen dahin.
    Leben heißt Geduld
    Das haben wir gemerkt. Aber jetzt kann man's ja nicht mehr rückgängig machen... leider.

    Und falls das sich so anhört als wären wir Tierquäler wir wollen keinem Tier etwas böses und das festhalten war nicht böse gemeint, meine Schwester hat damals nicht verstanden, dass das nicht gut ist wenn man Wellies so festhält.
    Liebe Grüße von Chrisch, Talula & Fipsi :wink:
    Ich habe gerade in Deiner Galerie geschaut und gesehen, das der Käfig in der Küche steht - das ist leider kein guter Platz für die Wellies. In der Küche gibt es giftige Dämpfe durch das kochen und braten, das kann eventuell tödlich sein.
    Leben heißt Geduld
    Der steht nicht direkt in der Küche. Eher im Esszimmer.
    Der Rauch kommt auch garnicht in Richtung Käfig weil wir immer irgendeine Möglichkeit haben denwegzu bekommen sei es das Fenster direkt daneben oder die Dunstabzugshaube.
    Können die giftigen Dämpfe trozdem eingeatmet werden?
    Liebe Grüße von Chrisch, Talula & Fipsi :wink:
    Also meine sind durch das Clicker-Training zutraulicher geworden.
    Kennst du das? Es gibt da iele gute Seiten und auch hier Threads dazu.

    Hab bei beiden erst begonnen, als sie schon Kolbenhierse von der Hand genommen haben.
    Wenn deine ganz scheu sind, dann ist das schwieriger, aber es gibt auch Tricks für scheue Vögel.
    Aber vielleicht kannst du ja zuerst versuchen, sie daran zu gewöhnen von einer laaaangen Kolben-Hirse, die du hältst, am anderen Ende zu knabbern.
    Wenn das geht, dann ist Clickern toll!
    Selbst jetzt, wo meine sehr sehr zutraulich sind, sind sie es nach dem Clickern immer noch mehr - richtig anhänglich sind sie dann oft :love:

    Ansonsten würde ich sagen - immer viel mit ihnen beschäftigen.
    Mit ihnen reden, sich vor den Käfig setzen und einfach viel da sein.
    Ich denke, da lässt sich schon noch was machen.

    Und eines noch - ich hatte mal eine, die hatte extreme Angst vor Händen.
    Es zeigte sich als sehr praktisch (und sie hat es genossen!!) sie statt auf den Finger immer auf ein kleines Asterl zu nehmen.
    So konnten wir die Hände-Angst umgehen und mit ihr spielen.
    Irgendwann gings dann auch bissi ohne Ästchen, nur mit dem Finger ^^

    Viel Glück mit deinen Süßen!

    VlG,
    dani :)