Krankeheit?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Krankeheit?

    Hallo!
    Ich habe 2 Wellensittiche und bei einem ist mir vor einigen Tagen so ein krustenartiger Fleck am Schnabel aufgefallen.
    cs9368.vk.me/v9368747/2d9/IafgNjNnHj0.jpg

    Kann mir jemand sagen, was das ist?
    Klar ist der Gang zum Tierarzt eine Lösung, aber ich habe noch weitere Haustiere und oft sind sie nach einigen Tagen von selbst geheilt. Ich möchte gerne wissen, ob jemand was Ähnliches schonmal gesehen hat und kann mir sagen, was es evtl. sein könnte. :)
    So etwas kann fast alles sein. Etwas was nicht schlimm ist, aber leider auch etwas ernstes. Da wird dir ein vkTa aber am besten was zu sagen können :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lintu“ ()

    Kann mich da auch nur anschließen. Klar bedeutet so ein Gang zum TA Stress, aber da es auch was ernstes sein kann, behaupte ich mal, ist der Weg unvermeidlich. Und wichtig: Es sollte natürlich ein vogelkundiger sein. Nur ein solcher kennt sich ausreichend mit Ziervögeln aus.
    Erinnert mich an Schnabelprellungen, die sehen oft so ähnlich aus. Ist er irgendwo dagegengeflogen?
    So oder so würde ich dir auch einen TA-Besuch raten - wenn es harmlos ist, umso besser. Wenn es sich aber um Milben oder anderes handelt, was unbedingt behandelt werden muss, ist der Besuch unumgänglich.
    Mein Glück ist flauschig :love:
    Hallo,

    leider ist das Bild von der Qualität her nicht so gut, dass man den Schnabel deutlich erkennt. Ist das plötzlich entstanden oder hat es sich langsam entwickelt?

    Das könnte ein großer Bluterguss sein, oder auch ein Tumor. So oder so, das ist so groß, da würde ich auf jeden Fall einen Fachtierarzt für Vögel drauf schauen lassen. Selbst wenn es "nur" ein Bluterguss ist, der sieht so groß aus, dass der Schnabel abbrechen könnte wenn das rauswächst.
    Viele Grüße von Manuela und den Gütsler Geiern
    Ja, ich denke auch, dass ich morgen zum Tierarzt gehen werde. Das war irgendwie aufeinmal da, von heute auf morgen. Allerdings kann sie immernoch ganz normal fressen und scheint sich nicht daran zu stören. Ich wüsste auch nicht, wo sie sich gestoßen haben kann. Gegen Fenster fliegen sie nicht, sondern landen auf den Vorhängen, andere Möglichkeiten gibt es eigentlich nicht.
    Allerdings habe ich irgendwie große Angst zum Tierarzt zu gehen, weil es was schlimmes sein könnte :S
    Ganz wichtig ist mit sowas wirklich zu einem Fachtierarzt zu gehen. Normale Kleintierärzte haben selten wirklich Ahnung von Ziervögeln und gerade bei so einer großen Macke am Schnabel kann ein unkundiger Tierarzt auch richtig Schaden anrichten. Wenn es von heute auf morgen aufgetaucht ist, halte ich einen Bluterguss für am wahrscheinlichsten. Möglicherweise ist dabei auch schon das Schnabelhorn über dem Bluterguss abgesplittert. Je nachdem wie tief das Loch jetzt ist und wie viel Schnabelhorn noch da ist, desto höher oder geringer ist die Gefahr, dass der Schnabel bricht oder gar abbricht. Das kann auch noch während des Rauswachsens passieren, aber ob man da dann eingreifen und den Schnabel während es rauswächst korrigieren muss, das kann eben nur ein vogelkundiger Tierarzt beurteilen.

    Wenn du nicht zum TA gehst, kann es sein, dass ihr Glück habt und es wächst von selber raus. Genauso gut kann es aber sein, dass es schon früh weit oben abbricht und das kann für einen Vogel schnell das Todesurteil sein. Denn das bedeutet zumindest starke Schmerzen und Zwangsernährung für den Vogel und das geht selten gut aus.
    Viele Grüße von Manuela und den Gütsler Geiern

    fghlrs schrieb:

    Allerdings habe ich irgendwie große Angst zum Tierarzt zu gehen, weil es was schlimmes sein könnte :S

    Ich kann deine Angst gut verstehen, aber bedenke............. es kann auch etwas Leichtes sein. Und wenn es wirklich etwas Schlimmeres ist, dann kannst du etwas dagegen tun. Wenn du nicht zu einem Ta. gehst, kann es schlimmer enden, als mit Ta. Ich habe auch immer mein Herz in der Hose, wenn ich mit einem Flauschie zum Arzt muss. Hinterher bin ich immer beruhigter, denn dann kann ich was machen, damit es dem Kleinen wieder gut geht.
    Ich drück dir mal feste die Daumen.....
    Theodor Heuss sagte: "Dass einmal das Wort Tierschutz
    erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten in
    der menschlichen Gesellschaft."
    Nun war deine Angst fast unbegründet. Jetzt weißt du, es ist nicht soooo schlimm. Es geht dir doch bestimmt nun besser, oder??
    Ich habe noch an dich gedacht, und gehofft, dass alles gut wird.
    Wünsche deiner Maus weiterhin alles Gute!!!
    Theodor Heuss sagte: "Dass einmal das Wort Tierschutz
    erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten in
    der menschlichen Gesellschaft."