Verwarnungsregeln für Forumbenutzer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Verwarnungsregeln für Forumbenutzer

      Liebe Community,

      in diesem Forum gibt es von Anfang an ein Verwarnungsmodul, es war lange Zeit nicht in Benutzung, aber die Vergangenheit hat leider gezeigt, dass es nicht ohne geht. So haben wir in Zusammenarbeit mit dem Forumteam einen Katalog erstellt. Forumbenutzer werden verwarnt wegen:

      - Wortwahl (zB. Schimpfwörter)
      - Avatar und Signatur (Verstoß gegen Avatar- und Signaturregeln für das Forum )
      - Beleidigung anderer Benutzer des Forums
      - Verstoß gegen die Forenregeln (Forenrichtlinien und Ergänzende Hinweise zu Forumregeln und Entscheidungen )

      Sanktionen/Dauer:
      Die Verwarnungen sind in verschiedenen Stufen eingeteilt und es werden intern sogenannte Verwarnpunkte vergeben. Die Sanktionen gehen von der Sperrung der Signatur (in leichten Fällen) bis zur endgültigen Sperrung des Accounts. Auch temporäre Sperrungen sind möglich. Verwarnpunkte können verfallen, sie können sich aber auch summieren, in Wiederholungsfällen zum Beispiel, so dass das im schlimmsten Fall die dauerhafte Sperrung bedeutet.

      In der Zukunft werden wir diese Regeln verfolgen und danach gehen, das wurde in der Vergangenheit leider oft zu lasch gehandhabt. Wir hoffen natürlich, dass wir gar keine Verwarnungen euch gegenüber aussprechen müssen.

      Obige Verwarnungen können ergänzt werden und es kann auch nach eigenem Ermessen verwarnt werden, wenn User sich auffällig verhalten und den Forenfrieden stören.

      ------

      Eine Verwarnung ist lediglich eine Erinnerung an die Forenregeln. Es besteht kein Grund, auf eine Verwarnung mit kindischem Verhalten oder racheähnlichen Maßnahmen zu reagieren oder zu meutern und Leute auf "seine Seite" zu ziehen, ob hintenherum oder öffentlich. Wer absichtlich oder immer wieder gegen die Forenregeln verstößt, muss sich nicht wundern, wenn irgendwann so viele Verwarnpunkte zusammengekommen sind, dass eine automatische Sperre verhängt wird.

      Es kommt ja leider immer wieder vor, dass Mitglieder meinten, sie dürfen sich mehr herausnehmen und Teammitglieder oder den Admin öffentlich angreifen und beleidigen oder dem Foreninhaber die Forenregeln vorschreiben. Dass daraufhin eine gerechtfertigte Retourkutsche in Forum von Verwarnungen erfolgt, sollte eigentlich klar sein.

      Es ist ein Zeichen von Respekt, wenn man sich an die Forenregeln des Foreninhabers so gut es geht hält. Man sollte froh sein, dass es Menschen gibt, die so eine Plattform zur Verfügung stellen und ihre Zeit, Kreativität, Arbeit, Nerven und auch Geld kosten und zudem auch noch juristisch ihren Kopf hinhalten müssen. Da sollte ein wenig Entgegenkommen und Respekt eigentlich möglich sein.



      Zitat aus recht-im-internet.de/themen/rauswurf.htm
      Virtueller Platzverweis
      Teilnehmer aus Internetforen ausschließen
      Joerg Heidrich, Thorsten Feldmann

      Sie sind eine Plage, die früher oder später jedes Online-Forum befällt: Provokateure, Kaputtmacher, Trolle oder Flamer, die den virtuellen Diskussionsraum zum Aufpolieren des eigenen Egos missbrauchen. Wer als Betreiber nicht aufpasst, steht angesichts ausufernder Sinnlos-Zankerei schnell vor den Scherben seines Angebots. Beim Ausschluss destruktiver Nutzer von der Teilnahme gibt es allerdings einige rechtliche Aspekte zu beachten.

      Wer in seinen Postings keine Schranken kennt, macht sich nicht nur zum unangenehmen Zeitgenossen für andere Teilnehmer und den Betreiber, sondern bedeutet für den Letzteren auch ein rechtliches Risiko. Ein Forenbetreiber kann sich unversehens mit Ansprüchen von Dritten konfrontiert sehen, die durch Beiträge von Teilnehmern beleidigt, verleumdet oder auf andere Weise in ihren Rechten verletzt worden sind.

      In solchen Fällen werden Nutzungsverbote unumgänglich. Sie können auch dort nötig sein, wo Trolle sich zwar noch innerhalb der Grenzen des gesetzlich Erlaubten bewegen, aber mit bewusst absurd-provokativen Beiträgen den Diskussionsbetrieb im Forum empfindlich stören.


      Ich denke mal, damit auch alles gesagt, was in der Vergangenheit hier abgegangen ist. Ein Forenbetreiber braucht es nicht hinzunehmen, dass Personen nur noch ins Forum kommen, wenn es was zu meckern gibt und mit ihrem destruktiven Sätzen den Forenfrieden stören wollen. Dass das auffällig ist und den Forenfrieden erheblich stört, macht leider irgendwann die Sanktion einer endgültigen Forensperre erforderlich. Für ausgeschlossene Mitglieder, die daraufhin hingehen und im Gästeforum anonym Trollpostings veröffentlichen und auf diese Art versuchen weiter zu provozieren (leider wahr), behalte ich mir rechtliche Schritte vor. Denn eine permanente Forumsperre ist so etwas wie ein virtuelles Hausverbot.
      Liebe Grüße - Siggi
      sowie die Schmachtperlen Olli (5) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

      Sittiche.de - Wellensittich ABC
      Facebook: facebook.com/wellensittiche/