zwei Nymphen - ja oder nein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      zwei Nymphen - ja oder nein?

      Ach ich bin ganz hin und hergerissen. Ich habe eine Voliere mit bisher vier Wellis.
      Die Voliere hat die Maße L 1,85 x B 1,25 (bzw. an schmaler Seite 0,70) x H 2,00

      Mit vier Wellis meiner Meinung nach nur dünn besiedelt. Ich könnte mir da gut 6 bis 8 Wellis vorstellen.

      Jetzt suchen in meiner Nähe zwei Nymphen ein neues zu Hause. Ich hätte gern eure Meinung gewusst. Wäre es Platzmäßig OK für 4 Wellis und zwei Nymphen? Auch wegen dem unterschiedlichen Wesen der beiden Arten?

      Ziehen keine Nymphen ein, dann würde ich die Wellis aufstocken auf 6!

      Also entweder oder!


      Freue mich auf eure Meinungen

      LG Kerstin
      Liebe Grüße
      Kerstin
      Hallo Paradiesvogel,

      Nymphen und Wellies verstehen sich eigentlich super. Viele halten die beiden Arten zusammen, da sie sich auch gut vertragen. Im Grunde genommen fressen sie ja auch das gleiche. Platztechnisch sieht es ja auch klasse aus bei dir. Spräche demnach nichts dagegen. :)
      Ganz lieben Gruß von Sarah, Cubby, Greta, Mathieu und Charly
      Kasimir, Toki, Quizzi, Freddy, Sui, Piko, Clover und Lemon-Pie im Herzen
      Why so serious?
      Ganz ehrlich?
      Ich würde dir eher dazu raten, deinen Wellischwarm aufzustocken. 2 Nymphen brauchen platztechnisch alleine schon 2m in der Breite. Es könnte zwar funktionieren, wenn sie genügend Freiflug haben, allerdings würde ich es nicht unbedingt ausprobieren.
      Ich habe hier beide Arten, die ich anfangs in einer Voli gehalten hatte. Allerdings habe ich die beiden Arten dann doch relativ schnell auf zwei Volis aufgeteilt, so dass beide Arten ihr eigenes Revier haben.

      Was du auch wissen solltest: Nymphen sind zwar die größeren Vögel, aber die Wellis setzen sich gegen Nymphis durch. Das betrifft Futter, Sitzplätze etc. Auch sind Nymphen nicht den ganzen Tag so aufgedreht und brauchen ihre Pausen und Rückzugsmöglichkeiten. Da könnten sie die Wellis mit ihrer quirligen Art dann doch etwas nerven.

      Ich will dir die Nymphen damit nicht ausreden. Nur eben meine Erfahrungen und ein paar Gedankenanregungen weitergeben.
      Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

      Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
      Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

      Danke Pollux für deine Erfahrungen. Ich habe mich natürlich im Vorfeld über die Nymphen schon informiert und hätte den Beitrag nicht eröffnet, wenn ich nicht auch Bedenken hätte. Eben wegen dem ruhigeren Wesen.
      Meine Voli ist zwar meiner Meinung nach groß aber ich bin mir eben auch nicht sicher ob sie auch groß genug ist für BEIDE Arten gleichzeitig.

      Bin gespannt was noch für Meinungen kommen...
      Liebe Grüße
      Kerstin
      Ja, deine Voli ist wirklich richtig schön groß. Ein wahres Paradies für deine gefiederten Freunde. :)

      Was du auf jeden Fall auch bedenken solltest: Nymphen knabbern noch viel intensiver Holz an als Wellis. Natürlich kann es sein, dass Nymphen brav sind und nichts anstellen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass deine schöne Holzverkleidung bald nach deren eigenen Geschmack eingerichtet ist. Janosch hatte bei mir z.B. einmal ein Kabel, das hinter der Voli mit doppeltem Kabelschutz ausgestattet war, durch das Gitter bis auf die Drähte angeknabbert und ein (verschraubtes) Spielzeug in Minuten in seine Einzelteile zerlegt. An so etwas denken meine Wellis gar nicht. Das solltest du auch in deine Überlegung einplanen. Oder: Nymphen bringen es fertig, bei mir spezielle Käfigtüren aufzumachen. Es ist unglaublich, wie intelligent sie sind und man muss dauernd auf der Hut sein.

      Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass beiden Arten seht gut miteinander auskommen, wenn sie genügend Platz und Ausweichmöglichkeiten haben. Fühlen sie sich beengt (was ich bei deiner Voli nicht richtig einschätzen kann) kann es zu ganz schönen Streiterein und Zankereien kommen.
      Ich musste z.B. meine Vögel letzte Woche einen Tag lang in Käfige umsetzen, da bei uns renoviert wurde. Die 4 Wellis kamen den Tag über in ihrem kleinen Transportkäfig gut klar. Die 3 Nymphen, die ich in einen 80cm breiten Käfig gesetzt hatte und dachte, für ein paar Stunden geht es, musste ich nach einer Minute wieder trennen, da einer derart aggressiv wurde, dass er einfach alles und jeden um sich herum attackiert hat.
      Sicher kann es gut gehen, es kann aber auch schief gehen.

      Hast du die Möglichkeit, die Voli evtl. zu vergrößern oder eine weitere mit ins Zimmer zu stellen, falls nötig? Wenn ja, würde ich bei der Aufnahme von Nymphen keine Bedenken haben und du könntest es einfach einmal ausprobieren.

      Bin auch gespannt, was die anderen noch für Erfahrungen haben und einbringen. ;)
      Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

      Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
      Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

      Die Voliere ist von innen nochmal mit Holzleisten verkleidet, welche leicht ausgetauscht werden können. Das haben wir beim Bau extra so gemacht wegen eventuellen Nagerschäden.

      Noch eine zweite Voli hinstellen wird schwierig. Ich möchte ja nicht das ganze Wohnzimmer zustellen. Noch etwas vergrößern wäre schon möglich.

      Ach Mensch warum kann mir denn keiner diese Entscheidung abnehmen ;-) ich mach es mir echt nicht leicht....
      Aber die Tiere sollen es ja auch gut haben. Jetzt "hausen" sie in einer Hubschraubervoli mit den Grundmaßen 70x60 :( ohne Freiflug, denn die Voli steht im Sommer draußen!
      Liebe Grüße
      Kerstin
      Naja, das wäre auf jeden Fall eine Verbesserung für die beiden und die beiden Nymphen kennen sich dann ja anscheindend schon und kommen scheinbar auf dem kleinen Platz auch miteinander aus. Da sind die Voraussetzugen dann auf jeden Fall schon einmal besser, als wenn die Nymphen sich erst bei dir kennen lernen würden und / oder aus einer großen Voli kommen.
      Kennst du die beiden? Oder kannst du sie einmal besuchen und ihr Wesen beobachten? Manche Nymphen harmonieren ja sehr miteinander, andere weniger. Das müsste sich ja da feststellen lassen. Je besser sie sich verstehen, umso eher könnte es klappen, dass es funktioniert.
      Wie groß ist denn dein Wohnzimmer, in dem sie leben? Wenn das groß genug ist und sie nur zum Schlafen reingehen müssen, wäre das ja auch eine Möglichkeit.
      Oder kannst du sie zur Probe bei dir aufnehmen?

      Leider kann dir die Entscheidung niemand abnehmen, da es wirklich keine leichte Entscheidung ist. Und auch ich durfte die Erfahrung schon machen, einen Nymph aufzunehmen, den ich letztendlich wieder abgeben musste, da es mit den anderen nicht funktioniert hat. Nymphen sind in ihrem Charakter etwas eigen und jeder Nymph ist anders. Insofern hängt auch viel vom Charakter der Nymphen ab.
      Wenn ich allerdings die Maße lese, in denen sie momentan leben, würde ich es vielleicht doch probieren und einfach einmal sehen, was passiert. Normalerweise merkt man das ja ziemlich schnell, wenn es nicht funktioniert und kann dann immer noch handeln. Nur kann dir halt niemand eine Garantie geben, dass es auch wirklich funktioniert.

      Ich habe übrigens gerade noch einmal nachgelesen: Die Mindestlänge für 2 Nymphen beträgt 1,50 m (nicht 2 m). Da hatte ich mich getäuscht.
      Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

      Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
      Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

      Wie ging es denn hier weiter? *neugierig bin*
      Hast du inzwischen schon eine Entscheidung getroffen?
      Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

      Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
      Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

      Schade, dass wir nicht erfahren, wie es nun weiter ging. ?(
      Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

      Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
      Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

      Entschuldigt, dass ich nicht mehr geschrieben habe. Nach unserem Urlaub hatten die zwei Nymphen bereits ein neues zu Hause gefunden, was mir die Entscheidung erst einmal ab genommen hat. Aber so ganz vom Tisch ist es noch nicht. Wobei ich momentan eher dazu tendiere noch zwei Wellis zu holen. Schaue immer in die regionalen Anzeigen. Vielleicht kann ich ja zwei armen Tierchen ein neues, schönes zu Hause bieten. Anderenfalls hole ich mir nächster Frühjahr vielleicht zwei Junge vom Züchter.
      Liebe Grüße
      Kerstin
      Wir haben es nun doch getan...


      Das ist ISI und ihr Partner zieht voraussichtlich am Wochenende ein :-)


      Habe sie vorerst nicht zu den Wellis gesteckt, sondern in einem großen Käfig mit 24 h Freiflug unter gebracht.
      Bilder
      • IMG_20140512_113957.jpg

        38,43 kB, 800×1.280, 63 mal angesehen
      Liebe Grüße
      Kerstin
      :love: Das ist eine wunderhübsche Henne. :love:
      Wie alt ist sie denn?
      Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

      Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
      Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.