Trude und der dicke, rosa Spatz :)

      Cockatoo schrieb:

      da hätte ein Wachtel-Urmel draus schlüpfen können

      Die Frage ist doch für wie viel Urmels die Welt bereit ist. Ich denke einer ist da erstmal süß genug :D Wobei Wachtel-Urmelinen, die mehr Eier produzieren? hmmmmmm

      Gabi schrieb:

      Hihi, wieviele Wachteleier brauchst du denn, um satt zu werden?

      Wenn die Eier noch in der Wachtel sind vielleicht nicht so viele? 8) :P

      Tweety-19 schrieb:

      Bekommen die Bourkies denn noch Verstärkung oder bleiben sie eine Dreierclique?


      Ersteinmal bleiben sie zu dritt. Sie sind echt ein Harmonischer kleiner Schwarm. Habe irgendwie Zweifel, ob ein vierter Vogel sie nicht doch auseinanderreißt. Ich denke wenn sich etwas ergeben sollte, dann ist es gut und wenn nicht, auch okay ;)

      Noch ein kleines Rätsel: Wie viel Wasser denkt ihr brauchen 2 Wachteln an einem Tag?
      Ich denke, dass sie verhältnissmäßig viel trinken.
      Hühner trinken auch recht viel...besonders, wenn sie Eier produzieren. Dann kann das fast ein halber Liter pro Henne sei.
      Wenn ich raten müßte, dann würde ich jetzt auf ca. 30-50ml pro Wachtel tippen...

      Viele Grüße, Cockatoo

      These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

      Neu

      Also meine brauchen etwa 500ml pro Tag. Wie viel sie davon trinken, kann ich euch nicht sagen. Aber es wird überall verteilt und Sägespäne in die Wassernäpfe geworfen (Mittlerweile nutze ich zwei). Das eine Bild ist nach 2 Min, das andere nach nem Tag im Käfig. Der Käfig sieht allgemein aus, als hätte man Kleinkinder 2 Std unbeabsichtig gelassen :D

      Habe jetzt unter sie Näpfe ein Plastiktablett gelegt. Das verhindert, dass die Zeitung durchweicht und all zu viel Sägespänen, Sand, etc im Wasser landen. Man lernt immer dazu :)
      Bilder
      • _20180412_071207.JPG

        275,39 kB, 720×1.105, 2 mal angesehen
      • _20180412_071226.JPG

        348,53 kB, 720×1.086, 2 mal angesehen

      Neu

      Oh man, was für ein Schlachtfeld! :eek:
      Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


      Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

      Neu

      Ich kann gerne, wenn ich dran denke, Mal vor dem Voliere putzen nochmal das Ganze Ausmaß fotografieren :D

      Ich habe in etwa 90 Min gebraucht um die ganze Sauerei zu beseitigen. Überlege noch, ob ich das Einstreu so beibehalte oder auf etwas "schwereres" unsteige. Trotz den kleinen Acrylstreifen am Volierenboden landet nämlich immer jede Menge vom Einstreu am Boden. Weiß aber nicht ob es den Wachteln einfach angenehmer ist so ein weiches Streu zu haben. Was meint ihr? :)

      Neu

      Versuch es doch mal mit einer kleinen Tüte BHG, vielleicht bleibt das besser im Käfig. Und wenn es den Wachteln nicht gefällt, kann man ja vielleicht den halben Käfig so und die andere Hälfte wie bisher machen.
      Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


      Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.