Zähmung während des Freifluges

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zähmung während des Freifluges

    Ich habe mal eine Frage zum Freiflug/zur Zähmung:

    Da man ja außer zum Futterwechsel nicht in den Käfig greifen soll, habe ich dies auch komplett gelassen und meine beiden Wellis (seit 8 Tagen da) sind überhaupt nicht zahm und tippeln nervös vor mir weg.

    Daher wollte ich die Zähmung außerhalb des Käfigs, also während des Freiflugs angehen. Wie funktioniert das am besten? Der Landeplatz, den die beiden hauptsächlich anfliegen, sind meine Gardinenstangen und diese sind 3m hoch. Da komme ich also nicht ran.

    Wie könnte ich dann Zähmungsversuche unternehmen?
    Grüße von den Damen (nicht mehr im Haus aber immer im Herzen) Ela und Louie :welli:
    Und Alles Liebe an deren jetzige Mama Sina :3
    Also ich habe einen Kletterbaum und eine Kletterlandschaft mit dem Käfig integriert. So sitzen die Beiden meist in einer moderaten Höhe.
    Mit Kolbenhirse kann ich sie locken...Die gibt es auch nur als Leckerli im Freiflug...
    Dann deponieren ich die Hirse so in meiner Hand, dass sie quasi auf den Finger müssen, um daran zukommen.
    Matti hat sich mittlerweile schon getraut, Fienchen schafft es immer noch mit irgendwelchen Verrenkungen gen dies zu umgehen :)
    Aber ich gebe nicht auf. Viel Geduld und Ruhe sind angesagt.
    Auch muss die Hand ganz ruhig sein...Eine kleine Bewegung und sie sind weg.
    Kleine Schisser halt....
    LIEBE GRÜßE VON SILKE, MATTI UND FIENCHEN ♡
    Simon und Kaya im Herzen.
    Also wir haben unsere auch im Käfig gezähmt. Das heißt ja nicht, dass man nach ihnen grapscht. Aber mit Hirse bestückt haben wir die Hand in den Käfig gehalten und die Neuzugänge damit gelockt.
    Zeigt ein Welli Angst, wird die Hand ein Stück zurück gezogen. Sonst kann man sich vorsichtig nähern, es muss halt alles entspannt sein.
    Es grüßen

    Nemo, Lumpi, Dorie, Polly und Monika

    Sowie all die lieben Engel-Wellis
    Ich kombiniere die beiden vorherigen Antworten. Unsere verstorbenen Bubi und Lilli waren beide total handzahm, also war die angewandte Methode nicht so falsch. Tweety, inzwischen über 1 Jahr bei uns, kam nur mit Lilli auf die Hand, im Moment fast gar nicht mehr. Ich halte die Hand mit der Hirse in den Käfig, aber nicht weit, nur gleich hinter die Tür. Damit bleibt der größte Teil vom Käfig sicherer Rückzugsort und wer Hirse möchte, kann zu mir kommen.
    Gleichzeitig wende ich diese Methode mit der Hirse in der Hand auch beim Freiflug an, wenn sie sich auf normaler Höhe, also dem Käfig oder im Fensterbrett befinden. Dann schiebe ich die Hand langsam soweit an die Beiden ran, bis ich merke, dass einer anfängt zurückzuweichen. Dann ist sofortiger Stopp angesagt und das Warten beginnt, bis doch mal einer kommen sollte.
    Das mache ich inzwischen, seitdem Chico zu uns gekommen ist, seit einigen Wochen vollkommen ergebnislos ;( aber ich bin hartnäckiger als die Beiden! :D
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Olaf“ ()

    Mein Blue kam vor gut einem Jahr zu mir (allein da es nur Hähnchen bei der Brut vom Züchtet waren) habe mich dann sehr viel mit ihm beschäftigt (im und außerhalb des Käfiges) und ich muss sagen nach knapp 2,5 Wochen kam er für ein Leckerli auf die Hand. So kam dann auch bald ein passendes Weibchen was jedoch nach einem Monat verstorben ist genauso ihre Nachfolgerin :abschied: ...Blue ist also immer zahmer geworden.
    Dann kam im Novemver meine süße Princess zu mir...sie ist was Zähmen angeht ein wenig eigen, bin jz soweit das ich wenn sie will auf meinen Finger kommt oder auch ab und zu auf mir rumklettert, nur macht es Blue meist vor :D
    Smile hat sich auch schon an meine Hand gewöhnt und lässt sich auch wieder in den Käfig setzen und Fluffy kommt nur für Leckerchen auf die Hand und dann auch noch sehr scheu...bei ihm muss ich ganz still bleiben... :mauer:
    Allen in allem versuche ich es im und außerhalb des Käriges und ich bin zufrieden das sie mir soweit vertrauen. :love: Tägliches Rituale können behilflich sein...ich zum Beispiel Hölle sie per Finger Taxi raus und bis auf Fluffy spielt jeder mit :irre: :whistling:

    Charakter Eigenschaften
    Blue: Neugierig, Selbstverliebt und ab und zu sehr anhänglich
    Princess: Oberzicke, Neugierig und Hinterhältig (Chefin)
    Smile: ruhig, Genießerin und ein wenig faul :kopfkratz:
    Fluffy: Scheu, Neugierig, ängstlich, Nachahmer


    @dew Es kommt eher auf den Charakter deiner Süßen, wo/wie sich sich zähmen lassen. Viel Spaß mit deinen Flauschis und viel erfolg :bravo:


    LG Kim und die Flauschebande :wink:

    P.S Die Autokerrektur am Handy ist schrecklich :D

    Also, wenn deine Decken 3 Meter hoch sind - also ähnlich wie bei mir - und die Geierchen immer die höchsten Landeplätze anfliegen - dann ist das mit dem "Zähmen" außerhalb des Käfigs natürlich schwierig. Würde sie dann mit Hirse, bei geöffneten Käfigtüren, zu locken versuchen.
    Du kannst m.E. auch ganz vorsichtig die Hirse-Hand in den Käfig halten - aber halt immer drauf achten, ob deine Wellis ängstlich reagieren ... dann sofort die Hand zurückziehen!
    Frei nach Goethe: Nach Schweinen drängt / am Schweine hängt / doch alles! :welli: :welli:
    Ich bin auch der Meinung, dass das Zähmen ausserhalb des Käfigs vielleicht möglich ist aber ungleich schwieriger ist. Gerade in der Anfangszeit kann mit den Wellis im Käfig, wenn man deren Lieblingsfutter herausgefunden hat (meist natürlich die rote Kolbenhirse), große Fortschritte machen und ihnen die Scheu vor der Hand relativ schnell nehmen. Wie man sie während des Freifluges zähmt wüsste ich auch nicht, da ich es nie so gehandhabt habe. Besser ist, Du versuchst es nochmal mit "geschlossenem Käfigaufenthalt" ;) Hier gibt es auch eine Schritt für Schritt Anleitung, die Dir erklärt wie Du Wellensittiche zähmen kannst.

    LG