Die Melie und ihre Wellis (Sammelthread)

    Kann gut sein, dass es einfach nur eine harmlose Schleimhautreizung von zu viel Partnerfütterung oder frischen Kräutern war. Manchmal sitzt auch eine Kopffeder so, dass sie einen bestimmten Nerv über dem Ohr kitzelt, was einen wiederholten Gähnreflex auslöst. Das sieht mitunter auch nach Würgen aus.
    Ich hoffe mal, dass es etwas harmloses in der Richtung war! Wenn es nicht wieder vorkommt, ist es wohl kein Grund zur Sorge. Ein besonderes Auge auf Verhaltensauffälligkeiten zu haben, kann aber in nächster Zeit nicht schaden.

    Bei den Kräckern kommt es drauf an, was drin ist. Wenn es nur Körner und Mehl (eventuell mit Kräutern, Gemüse etc.) sind, kann man die eigentlich bedenkenlos anbieten, nur über einen längeren Zeitraum hinweg solltest du die Hauptfuttermenge entsprechend anpassen. Wenn z.B. Honig oder Ei enthalten sind, würde ich lieber etwas damit geizen und je nach Größe nur 1-2x im Monat welche anbieten.
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji
    Ich habe Unseren schon mal eine neue Futtermischung gegeben, die roch seltsam. Am nächsten Tag hat einer von ihnen auch gespuckt.
    Ich habe das Futter sofort weggeschmissen und der Spuk war vorbei.
    Irgendwas war damit wahrscheinlich nicht in Ordnung.

    Hoffentlich ist es bei Dir auch so was Harmloses.
    Es grüßen

    Nemo, Lumpi, Dorie, Polly und Monika

    Sowie all die lieben Engel-Wellis
    Das Futter habe ich von der Körnerbude das haben die beiden die letzte Zeit immer gefuttert.Allerdings ist mir heute aufgefallen das er nicht ans Futternapf geht obwohl ich das Futter ausgetauscht habe.Habe mir auch gedacht was ist wenn es am Futter lag.An die Rispenhirse,Apfel und Gurke da geht er dran. Durch das Körner Würgen gestern ist er wohl nicht gut aufs Futter zu sprechen.Deshalb wollte ich auch ihre leckeren Kräcker backen.Von meinen letzten habe ich einen Verschenkt an eine Kollegin meiner Schwägerin die hat nämlich immer die V Kräcker gekauft.Jetzt backt Sie auch.
    Gucke grade rüber zu den zwei er flirtet gerade mit ihr und die beiden Knutschen :knutsch: . Heute Nachmittag hat er sie geärgert hat an Kukies Schwanz gezupft.
    Es Grüßen Melie ,Kukie und Charlie :welli: :welli:
    Und, wie sieht es heute aus? War Charlie schon wieder am Fressnapf und hat Körnchen gepickt?
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
    Sorry ,das ich noch nicht weiter berichtet habe.So wie es scheint haben wir wohl Glück gehabt.Er hat wieder normal gefressen.Gestern flog er wie ein Weltmeister war richtig glücklich wieder draußen zu sein .Naja wer gestern Knickknack gemacht hat, ihr wisst schon :love: was ich meine, dem geht es bestimmt gut.Heute kam der Grit den ich bei Wagner bestellt habe an,hoffe er ist das richtige. Es gibt jetzt 2 neue Näpfe im Käfig einen mit Grit und einen mit Fonio.Den mit Fonio möchte ich gelegentlich mit anderen Grassamen abwechselnd befüllen. Vielen Dank für eure Nachfrage wegen dem kleinen Racker.
    Es Grüßen Melie ,Kukie und Charlie :welli: :welli:
    Klingt doch alles gut.
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
    Wenn der Rasen nicht mit Dünger, Pflanzenschutzmitteln, Abgasen oder Hundehinterlassenschaften belastet ist - klar! Frisches Gras säe ich meistens selbst in einem kleinen Topf aus, aber auch wildwachsende Gräser, die man hierzulande so findet, sind an sich nicht bedenklich. (Lediglich Ruchgras enthält kleine Mengen Cumarin und darf nur frisch bzw. in Maßen verfüttert werden.)

    Worauf meine Wellis total stehen sind reife oder halbreife Grasähren, wie man sie im Augenblick auf ungemähten Wiesen findet. Da können die gar nicht genug von bekommen :mahlzeit:
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji
    Ihr Lieben, wer von euch hat schon mal ein Napf in einem Brettchen selber gebaut? Könnte eure Erfahrungen gebrauchen.Welches Brettchen am besten geeignet ist und so. Außerdem wie kann ich Kiefernzapfen am besten sauber machen, damit ich den Wellies was zum Spielen oder mit Körner bedeckt (a la Knabberstange) anbieten kann.Einfach mit heißen Wasser reicht das oder lieber in dem Backofen. Habe einige süße kleine Zapfen gesammelt.
    Haben eure Vögelchen die Hitze gut überstanden?
    Es Grüßen Melie ,Kukie und Charlie :welli: :welli:

    Melie schrieb:

    Außerdem wie kann ich Kiefernzapfen am besten sauber machen, damit ich den Wellies was zum Spielen oder mit Körner bedeckt (a la Knabberstange) anbieten kann.Einfach mit heißen Wasser reicht das oder lieber in dem Backofen. Habe einige süße kleine Zapfen gesammelt.

    ​Du kannst die Kiefernzapfen schon in den Backofen geben, etwa 80° 20 Minuten und auch mit einem Teig für Knabbereien richtig füllen und wieder backen. Aber das rentiert sich nur bei großen Zapfen.
    ​Zum Brettchen kann ich dir nichts sagen.
    :wink:
    Ich weiss nicht ob das so eine gute Idee wäre, diese Muliplex Teile sind ja verleimt, und dann die Wellis die so gerne Nagen. :S
    Ich würde eher unbehandeltes massives Holz nehmen.
    Es grüßen euch 26 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP, Yeti und Maja meine kleinen Engel, immer im Herzen)


    Ich nehme für meine Welli-Bastelarbeiten immer Fichte.
    Das ist zum einen recht günstig und zum anderen recht leicht zu verarbeiten.
    Fichte ist natürlich ein Nadelgehölz...aber es schwitz in der Regel kein Harz aus.
    Es kann aber manchmal in Astlöchern zur Harzansammmlung kommen. Da achte ich natürlich vor dem
    Kauf drauf und suche meine Bretter diesbezüglich sehr genau aus.
    (So stehe ich stundenlang im Baumarkt und sortiere die Regale aus, bis ich die für mich geeigneten Bretter gefunden habe...
    Achja...einräumen nicht vergessen...)

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Liebe Cockatoo,wenn ich dich richtig verstanden habe soll ich Bretter am besten aussuchen die keine Astlöcher haben? Kann ich auch diese runden Baumscheiben von der Fichte nehmen? Was das Basteln an geht, bin ich noch unerfahren.Da bin ich erst durch eure tollen Bilder von dem was man doch selbst machen kann drauf gekommen.
    Es Grüßen Melie ,Kukie und Charlie :welli: :welli:
    Ja, Baumscheiben verwende ich auch. Kann man im Internet bestellen.
    Da ist folgendes zu beachten...
    Sägerauhe Baumscheiben können immer noch Harz bilden. Denn das Harz verwendet der Baum um Wunden zu verschließen.
    Glatt geschliffene Baumscheiben sind schon etwas länger abgelagert und dann geschliffen worden. Bei diesen findet in der Regel keine Harzbildung mehr statt.
    Die geschliffenen Baumscheiben sind jedoch so glatt, dass die Wellis darauf ausrutschen. Darum schleife ich diese mit sehr rauem Schleifpapier nochmal nach...damit sie nicht mehr so glatt sind.
    Du kannst alternativ auch Birkenscheiben...oder Obstbaumscheiben verwenden. (Sägerauh...und ohne Nachschleifaction...)
    Damit wärst Du dann auf der sicheren Seite.
    Die gibt es quasi in allen Größen...bei ebäii... ;)
    Bilder
    • Pflaume.JPG

      49,92 kB, 438×812, 8 mal angesehen
    Dateien

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.