Schnabelverfärbung

    Hi,

    eine bräunliche Verfärbung der Wachshaut kann auch auf einen Tumor hindeuten. Ist sein Kot normal? Aber um Genaueres sagen zu können müsste denke ich geröngt werden. Ich würde hier sogar recht schnell zum Tierarzt. Bitte achte darauf, dass der Tierarzt auch vogelkundig ist. Wenn du mir deine PLZ sagst, kann ich dir einen vogelkundigen Tierarzt nennen.

    Zur Einzelhaltung nur so viel: Ein Mensch kann niemals einen Wellensittich ersetzen. Er hat niemanden, mit dem er sich unterhalten kann, der seine Körpersprache versteht oder ihm antwortet. Dass einzel gehaltene Wellensittiche so stark auf den Menschen fixiert sind, liegt eher an der Verzweiflung die durch die Einsamkeit entsteht. Die Haltung ist nicht artgerecht. Was spricht dagegen, deinem Geri einen Kumpel zu besorgen? :)

    Liebe Grüße.

    Schnabelverfärbung

    Hallo liebes Wellensittich Forum,

    seit ein paar Wochen hat sich die Nase von meinem 7 jährigen Wellensittich, der auf den Namen "Geri" hört, braun gefärbt, obwohl er ein Männchen ist. ;(
    Seine Krallen, sein Gefieder alles ist super gepflegt und er zeigt keine Anzeichen von Müdigkeit oder Unwohlsein, ganz im Gegenteil, er ist schmusiger und verrückter denn je. Er hat sehr viele Freiheiten, ist den ganzen Tag draußen und darf im ganzen Haus sich austoben. Eigentlich geht er nur in den Käfig um zu pennen oder um zu essen/trinken. :D
    Da er alleine ist, hat er uns als seine "Familie" akzeptiert und er ist wirklich sehr sehr sehr zahm. Er ist fast nie alleine und bekommt viel Aufmerksamkeit von meiner Familie, kämpfen, schmusen, sowie Streicheleinheiten. Er badet regelmäßig und bekommt täglich 2x neues Wasser und Futter. Ab und zu bekommt er auch etwas Haferflocken klein gerieben und ein Basilikum oder Salatblatt, wo er ganz heiß drauf ist. Er war in den 7 Jahren noch nie (!!!) krank, darum mache ich mir etwas Sorgen um seine Schnabelverfärbung. Ich möchte nicht gleich zur Tierärztin, vielleicht findet sich die Lösung ja schnell. Da ich ihn sehr liebe würde ich mich über jede produktive Antwort freuen.... Bitte um schnelle Ratschläge und Antworten... DANKE !!!!! :thumbsup:
    Bilder
    • 20170510_175724.jpg

      891,21 kB, 1.836×3.264, 18 mal angesehen
    • 20170510_175734.jpg

      790,93 kB, 1.836×3.264, 14 mal angesehen
    • 20170510_175756.jpg

      703,97 kB, 1.836×3.264, 17 mal angesehen
    • 20170510_175800.jpg

      709,14 kB, 1.836×3.264, 17 mal angesehen
    Wenn ich Geri so sehe, dann würde ich glatt darauf tippen, dass es sich hier um eine wunderschöne Henne handelt.

    Was mich stört ist, dass er schon 7 ist und anscheinend das erste mal so eine Verfärbung auftritt. Es könnte also etwas organisches oder hormonelles sein. Ich würde dir raten zu einem Tierarzt zu gehen. Dieser sollte vogelkundig sein.

    Noch ein Profitipp von mir:
    Du wirst erstaunt sein, wie sehr dein kleiner Schatz aufblühen wird, wenn du ihm einen Freund dazu setzt. Menschen können leider NIEMALS einen Partner ersetzen. Du kannst schließlich nicht fliegen und auch nicht seine Sprache. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Hatte nämlich zu erst auch nur einen, er war sehr auf mich fixiert...weil er keinen anderen Freund hatte. Dann holte ich einen gleichartigen Partner dazu und merkte schnell wie Klari aufblühte. Nie wieder würde ich meinen Wellis antun alleine zu sein.

    Liebe Grüße
    Grüße an meine Patenengel Kiwi, Hope, Susi, Mika, Alexandria und Hugo

    Im Herzen Spencer :love:

    Meine 8 Engel

    Werbung :D Alles zum Thema Patenwelli (Stand 29.08.2016)

    Unser Modi Team steht euch bei Problemen, Unstimmigkeiten usw. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.
    Also, ich hatte mal einen ähnlichen Fall. Die Nasenhaut meines Hahns Chico war immer wunderschön Blau. Mit seinem 5. Lebensjahr verfärbte sich die Nasenhaut ins Hennen-Braun. Ich hatte auch Sorge, dass es ein Tumor an den Geschlechtsorganen oder den Nieren sein könnte. Er lebte damit aber noch weitere 4 Jahre und ich vermute, dass es ein Hormonproblem oder seine Leber war. Er war nämlich nicht gerade schlank und für einen Wellensittich hatte er sozusagen eine Wampe.

    Ich würde bei einer Verfärbung trotzdem immer wieder zuerst auf einen Tumor tippen. Ob ein Tumor dahintersteckt oder ein Leberproblem, kann nur ein vogelkundiger Tierarzt herausfinden, da holt man sich am besten die Meinung ein, welcher TA in deiner Gegend wirklich gut ist.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Danke erstmal für eure schnellen Antworten !!
    das hört sich ja mal nicht so gut an...dann werde ich mal einen Tierarzt aufsuchen. In meiner Nähe habe ich viele Kleintierarztpraxen, aber keine richtige "Vogel"arztpraxis.
    Meine PLZ ist 45699 Herten. Kot und Pipi sind normal, Krallen und Gefieder top. Er ist isst normal und trinkt normal, Er ist schlank und sportlich. Wie gesagt, er tobt sich aus und ist
    weiterhin sehr schmusig.
    Mir ist bewusst, dass es keine Artgerechte Haltung ist, aber selbst der Züchter (Freund meiner Eltern) meinte vor 7 Jahren "So ein Burschen hätte er noch nie gesehen" und beschrieb in als "Einzelkämpfer". Er hat damals jeden
    einzelnen Sittich weggescheucht und wollte alles für sich beanspruchen, Futter und Wasser, sowie die Spielsachen. Er ist schon außergewöhnlich und ihm geht es sehr gut bei uns. Doofer Vergleich, aber
    manche Meschen sind und bleiben Single, weil Sie halt keine Menschen mögen und sie schaffen sich dann ein Haustier an, wodran Sie Freude haben. Ich hatte auch schon versucht Geri eine Partnerin zu kaufen und habe als Experiment, ob er sich überhaupt mit gleich geselligen "nochmals" versteht, mein Nachbarn gefragt, ob er seine 2 Wellis nicht mal mit meinem spielen lassen möchte. Geri hat vor 2 Jahren die Nachbarssittiche Tweety und Coco
    dermaßen angefaucht und beide gebissen und verjagt, weil Sie an seine Legomännchen und an seine Bälle gegangen sind, wir mussten die "Spielstunde" abbrechen, sonst hätte mein Nachbar 2 tote Vögelchen gehabt.... Sie waren beide 2 Jahre alt. Er ist sehr stolz auf was er hat und teilt nicht. Er sieht mich als seine "Mama" und liegt meistens Abends unter meinem Kinn gekuschelt und schläft. Im Anhang mal ein Bild von der Wachshaut, bevor Sie sich verfärbt hat.
    Selbst wenn, mein Geri ist jetzt 7 Jahre alt.. wo bekomme ich einen ungefähr gleichaltrigen her ? in Zoohaandlungen sind ja nur Jungtiere, beim Züchter ?

    MFG
    :D
    Bilder
    • 2017-05-11_13.56.54.jpg

      899,92 kB, 1.032×1.032, 14 mal angesehen
    Es dürften einige aus deiner Nähe kommen, vielleicht können sie dir einen guten Tierarzt empfehlen, wenn sie deinen Beitrag entdecken.

    Dein Welli scheint keine anderen mehr zu akzeptieren. Es kann eine Verhaltensstörung dahinterstecken, aber auch ein hormonelles Problem. Zum Beispiel sind testosterin-gesteuerte Männer oder Tiere meistens aggressiver und unbeherrschter und besitzen ein antisoziales Verhalten, besonders im Zusammenhang mit territoialen Auseinandersetzungen und Rangkämpfen.

    Wellensittiche sind bei erhöhtem Testosteronspiegel eher bereit, einen fremden Artgenossen zu attackieren, wenn dieser in ihren Käfig gesetzt wird.

    Vielleicht ist da bei deinem Welli im Hormonaushalt auch etwas zuviel des Guten.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Danke für die Antworten.
    Ich werde, sobald sich keiner mehr geäußert hat zum Tierarzt fahren, wo ich schon mal war. Mit dem 2. Welli muss ich nochmal mit meinen Eltern reden.
    Weiß einer, wo man gleichaltrige Wellis herbekommt, oder ist es egal, wenn es ein Jungtier (paar Monate alt)
    und ein 7 jähriger Welli ist ??
    Ich persönlich glaube, dass du mit einem jungen Welli kein Glück haben wirst. Wenn Geri schon die Wellis deines Nachbarn so attackiert hat, wird er sich von einem nervösen oder sehr aktiven jungen Welli sicherlich noch mehr gestört fühlen und diesen erst recht attackieren. Weißt du, welches Geschlecht diese beiden Wellis hatten? Waren es vielleicht Hähne, gegen die Geri sein Territorium verteidigen wollte?
    Möglicherweise hast du mit einer Henne in der Vergesellschaftung mehr Glück!? Diese bekommst du in einem vergleichbaren Alter sicherlich nicht im Zoogeschäft, eher als Abgabetier von einem Züchter in deiner Nähe.
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
    Zum Schnabel ist ja schon alles gesagt. Ich hoffe sehr, dass es etwas harmloses oder zumindest behandelbares ist!
    Übrigens, Geri ist wirklich ein sehr knuffiger kleiner Spatz :)

    Wenn du es noch einmal mit der Vergesellschaftung versuchen willst, würde ich einen Welli im gleichen Alter dazu holen oder zumindest einen, der schon älter als 2 Jahre ist. Ältere Abgabevögel gibt es immer wieder mal, z.B. bei Kleinanzeigen in der Zeitung oder im Internet und in vielen Tierheimen. Das Schöne daran ist, dass man sich da bereits ein viel besseres Bild vom Wesen des Vogels machen und einen charakterlich passenden aussuchen kann - gerade bei schwierigen Persönlichkeiten macht das oft einen riesigen Unterschied.

    Ich weiß nicht, ob das vom Platz her möglich ist, aber ich würde empfehlen, möglichst ein Pärchen aufzunehmen, damit sie einander haben, falls Geri so menschenbezogen bleibt wie jetzt auch - dann hätte er sowohl die Sicherheit und Gesellschaft, die ihm nur seine Artgenossen bieten können, aber keinen "aufdringlichen" Partner, der ihn um Zuneigung anbettelt, die Geri nicht geben kann oder will.
    Da wäre dann auch das Alter kein so großer Faktor, nur ein ausreichend geräumiger Käfig müsste her, damit sich die drei bei Bedarf aus dem Weg gehen können.

    Mit einem ähnlichen Ansatz hab ich gute Erfahrungen gemacht. Einer meiner Wellis ist eine ziemlich einzelgängerische Henne, die wegen einer leichten Hormonstörung und chronischen Schmerzen (Arthrose) oft aggressiv wird. Sie mit nur einem Partner zusammen zu halten, hat bei ihren Vorbesitzern überhaupt nicht funktioniert. Da ist es sogar zu Verletzungen gekommen, weswegen die beiden getrennt worden sind.
    Bei mir lebt sie nun mit drei anderen Wellis zusammen, von denen zwei sie meistens in Ruhe lassen bzw. sich ihr nur sehr vorsichtig nähern. Der einzige, der öfter mal eins auf den Deckel bekommt, ist der Schwarmchef, Joschi, der sehr, sehr anhänglich ist und ohne den einen oder anderen Hieb partout kein Nein versteht, und der steckt das gelegentliche Hacken und Raufen ohne weiteres weg, zumal er ja auch noch die anderen beiden kraulen, füttern, anbalzen und betütteln kann. Wenn ich nur die beiden zusammenhalten würde, wäre Joschi entweder todunglücklich oder es gäbe früher oder später ein Blutbad.
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji
    Schau mal bitte hier, das ist unsere interne Tierarztliste, vielleicht ist da einer dabei.
    Dein Kleiner ist definitiv ein Hahn und was die Wachshautverfärbung bedeuten kann, haben ein paar User ja schon geschrieben. Zu einem "normalen" Kleintierarzt brauchst du mit so einer Veränderung der Wachshaut nicht gehen; dazu kennen die sich leider viel zu wenig aus. Es ist definitiv nötig, dass du zu einem vogelkundigen Tierarzt gehst.

    Wegen einer Vergesellschaftung: ich habe vor 1 Jahr bei einem Züchter eine Henne geholt. Da mein damaliger Hahn auch schon knapp 7 Jahre alt war, wollte ich natürlich auch ein ähnlich altes Tier haben. Ich habe damals einen Züchter kontaktiert und ihm meine Geschichte erzählt, warum, weshalb usw. ich eine ältere Henne suchte (mein Butzi hatte vorher 6 ahre mit einem Hahn und vorher 1 1/2 Jahre alleine gelebt). Ich konnte mit dem Züchter ausmachen, dass ich die Henne probeweise nehme und wenn es nicht klappen sollte, ich Daisy wieder zurückgeben kann ... Daisy hat sich mit Butzi übrigens gut verstanden und lebt noch heute bei mir, allerdings jetzt mit einem anderen Hahn, da auch mein Butzi verstorben ist :( .
    Vielleicht wäre das eine Option für dich?

    Alles Gute für deinen kleinen süßen Spatz.
    LG von Petra und ihren :welli: :welli: :welli: :welli: Kleinen
    Für immer in meinem Herzen mein Chico-Baby und mein Butze-Schatz :love:

    Siggi schrieb:

    Habe mal eine Frage zum Schnabel. Vielleicht habe ich es überlesen, aber welche Tönung hatte der Schnabel früher:
    hellblau oder dunkelblau?


    Schau mal über deinen Beitrag von vor 6 Stunden, da ist ein Bild.
    Es grüßen euch 26 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP, Yeti und Maja meine kleinen Engel, immer im Herzen)


    Emma0611 schrieb:

    Schau mal über deinen Beitrag von vor 6 Stunden, da ist ein Bild.


    Hoffentlich guckt @Siggi nicht erst in einer Stunde rein, dann ist das der Beitrag von vor 7 Stunden. :D
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
    Zu deiner Frage wegen der Vergesellschaftung. Ich würde einen Welli ab 2 Jahre empfehlen.
    Bei Ebay Kleinanzeigen findest du eventuell einen älteren Welli,
    auch hier im Forum haben wir einen Abgabethread. Dort werden oft ältere Wellis abgegeben und auch du kannst dort eine Suchanfrage stellen.

    Finde es schön, dass du dich darüber informierst.
    Grüße an meine Patenengel Kiwi, Hope, Susi, Mika, Alexandria und Hugo

    Im Herzen Spencer :love:

    Meine 8 Engel

    Werbung :D Alles zum Thema Patenwelli (Stand 29.08.2016)

    Unser Modi Team steht euch bei Problemen, Unstimmigkeiten usw. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.
    Ah ja, das Foto hatte ich nicht gesehen, dann ist es eindeutig ein Hahn. :)

    Das Hennenbraun sieht aus wie bei meinem Chico. Du sagst, er ist 7 Jahre alt. Ich hatte mehrere Wellis, die um die 8 Jahre gestorben sind, man sagt zwar immer 10-15 Jahre, aber das ist nur der alte Schlag, der das Alter erreicht, vorausgesetzt, es ist keine Inzucht oder sonstige Überzüchtung im Spiel. Die Umfärbung könnte darauf hindeuten, dass er sich in den "Wechseljahren" befindet, die sich bei Wellensittichen in einer Umfärbung bemerkbar machen kann, aber das ist eher selten. Mein Chico hat damals nach der Umfärbung noch 4 Jahre gelebt (er war 5 als es anfing), wenn es ein Tumor wäre, hätte er dieses Alter nicht erreicht. Ich will dir keine Angst machen, aber auch andeuten, dass er jetzt ein leicht älterer Herr ist und jeglicher Stress zu vermeiden ist.

    Ich würde ihm jetzt keine Battallion in den Käfig setzen, er ist so ein Leben nicht gewohnt, mit einen oder zwei fordernden Wellis. Wenn du die Möglichkeit hast, lieber ein Pärchen in einen zweiten Käfig setzen und den dreien dann gemeinsam Freiflug anbieten. Wenn sich der ältere Herr in seinen eigenen Käfig zurückziehen möchte, könnte er das jederzeit tun.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (5), Simon (3) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Wenn der TA nichts finden sollte, dann tippe ich auf das Braunwerden der Wachshaut aus Altersgründen. Das kann durchaus schon ab 7 Jahren einsetzen.
    Die Vergesellschaftung eines aggressiven Einzelmännchens mit anderen Wellensittichen sehe ich allerdings als schwierig an: Ein einzelnes Jungvögelchen wird er attackieren. Ein älterer Vogelpartner wird es mit ihm schwer haben, vielleicht sogar leiden - eventuell ist das Resultat dann ein zweiter unglücklicher Einzelvogel. Das sollte man keinem Vogel zumuten.

    Siggis Rat, zwei ältere Vögel dazuzugesellen, aber in einem Extrakäfig mit gemeinsamem Freiflug zu halten ist die beste Alternative, wenn das deine Eltern erlauben. Er kann dann Kontakt aufnehmen oder auf Distanz mit den beiden leben. Eine funktionierende Dreiergruppe ist langfristig möglich.
    Wenn das nicht machbar ist, würde ich empfehlen, diesen Wellensittich weiter als Einzelvogel zu halten.
    Hallo an alle,
    vielen vielen vielen vielen lieben Dank für eure Ratschläge, Tipps und Anregungen. Ich bin euch sehr dankbar...JEDEM von euch !!!
    Nun ja, leider ist auf der Liste kein nahe liegender TA :( der näheste über ne Stunde.... Ich werde dann wohl zu meinem vorigen Arzt mit
    meinem Piepmatz gehen, der war auch super und hatte Ahnung und ist gleich um die Ecke ;) . Mit dem Partner überlege ich es mir, ich frage mal
    die Bekannten meiner Eltern (von denen wir den Geri haben) was Sie dazu meinen. Dann wünsche ich euren Geiern mal ein guten Flug und hoffentlich
    bleiben alle wohl auf !!

    MFG
    Das Problem dürfte das Auto sein... ich vermeine aus den Baiträgen zu lesen, dass Niklas mit den Öffis fahren müsste, da selbst ohne fahrbaren Untersatz. Da müssten die Eltern ran.
    Euer Tigerwelli, Zini, Pü, Snigel, Pytti und Popcorn - die Invasion der Körnerfresser
    Man kann die Messlatte für gesunden Menschenverstand nie so niedrig legen, dass am nächsten Tag nicht doch noch jemand aufrecht drunter durchpasst.