Ich brauche ganz dringend und schnell euere Hilfe !!!!! MEINE WELLIS LAUFEN AMOK

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ich brauche ganz dringend und schnell euere Hilfe !!!!! MEINE WELLIS LAUFEN AMOK

    Hallo Vogelfreunde,

    Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber momentan ist bei meinen Wellis irgendwie der Wurm drinn. Sie streiten und hacken auf sich ein,
    Zwicki hat sogar schon eine Verlsetzung am Flügel. Ich weiß nicht was die haben, eigentlich gab es keine großartigen Veränderungen, außer ein neues Kletterseil weil das Alte
    von Paschi durchgeknabbert wurde. Ich hab sie dann erstmal alle aus der Voliere raus und sie voneinander getrennt in ihre Alten Käfige getan damit sie sich erstmal beruhigen.
    Jedoch wurde das gezetere, geschimpfe und die Randaliererei dann noch schlimmer. Was kann da die Ursache sein und was kann ich da machen ?

    Danke im Vorraus :) :) :)
    Möglicherweise entspannt es die Lage, wenn Du sie in den Freiflug läßt.

    Du bist ja noch recht neu im Forum und darum weiss ich auch noch nichts von Dir...darum meine folgenden Fragen: Wie groß ist die Voliere?
    Wie ist die Geschlechterverteilung im Schwarm? Wie lange sind sie schon zusammen? Gibt es fest verpaarte Paare?
    Wieviel Freiflug bekommen sie täglich?
    Was fütterst Du zur Zeit?
    Hast Du eine Bird-Lampe?

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Hallo Cockatoo,

    Ich habe 4 Wellensittiche (2 Hennen und 2 Hähne). Paschi und Piepsel habe ich seit 4 Jahren und Grau und Zwicki kamen vor zwei Jahren als Küken dazu.
    Paschi und Piepsel sind ein Pärchen, Zwicki und Grau sind Geschwister.

    Die größe der Voliere beträgt eine Größe von 120 x 60 x 170 cm. Die Käfigtür steht täglich zwischen 13:00 Uhr und 19:00 Uhr offen

    Zum Fressen haben sie MultiFit Wellensittichfutter, meine Hähne fressen recht gerne Zweiback und Dill, das bekommen sie aber nicht so oft von mir.

    Und einer Bird-Lampe habe ich momentan keine.

    Auf meinem Profil steht mehr zu meinen Sittichen.
    O.K. Danke für die Infos...
    Also erstmal zum Futter. Das Multifit würde ich ehrlich gesagt nicht mehr geben...darin sind Öle, Bäckereiprodukte und Honig enthalten. Das ist alles nicht gut für die Wellis.
    Ebenso würde ich keinen Zwieback (auch nicht gelegentlich) füttern. Das ist allenfalls etwas wenn der Vogel krank ist...und hier auch nur den zuckerfreien Zwieback verwenden.

    Deine Voliere hat ne gute Größe...es kann also nicht an zu wenig Platz liegen...
    Konntest Du beobachten, wer sich da so streitet? Sind es die beiden Hennen? Oder die Hähne? Könnte es sein, dass der eine Hahn versucht dem anderen die Henne auszuspannen?

    Oder hast Du zufällig einen Nistkasten...oder etwas ähnlich Höhlenartiges zu hängen? Das sich die Hennen eventuell um eine potenzielle Bruthöhle in die Federn kriegen?

    Insgesamt kann das Gestreite auch an einem Hormonüberschuss liegen (darum meine Frage nach Futter und Bird-Lampe).
    Dann könnte eine Futterumstellung schon etwas bewirken.
    Es gibt sehr gutes Welli Futter bei der Körnerbude (online bestellen), mit vielen Grassamen...und Futter was nicht dick macht.

    Genauso könnte es helfen, die Wellis nach ihrem Futter suchen zu lassen. Also die Futterplätze im Raum verteilen und immer nur wenige Körnchen ausstreuen...damit es nicht mehr werden, als die üblichen 2 Teelöffel pro Welli und Tag.
    Wobei die 2 Teelöffel schon reichlich bemessen sind. Ganz oft reichen auch 1,5 Teelöffel pro Vogel.

    Dann könnte helfen, sie mit neuem Spielzeug zu "erfreuen". Auch die Umgestaltung der Voli könnte nützlich sein.

    Haben die Hennen was zum schreddern? Wie Kork? Du könntest auch versuchen ihnen frische Zweige mit Blättern anzubieten. Ich hole z.B. alle 3 bis 5 Tage frische Buchen- oder Haselnuss Zweige und hänge sie ihnen hin. Meine lieben das und beschäftigen sich sehr lange damit.
    All das könnte Deine Bande genug beschäftigen, dass sie (hoffentlich) gar nicht mehr ans Zanken denken....

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Cockatoo schrieb:

    Insgesamt kann das Gestreite auch an einem Hormonüberschuss liegen

    Das ist auch mein erster Gedanke.
    Wer greift denn wen an? Sind es die Mädels, die sich attackieren oder ist es etwas zwischen Hahn und Henne (und wenn ja, welche beiden).
    Ich hatte ein ähnliches Problem im Frühjahr bei meinen Nymphenhähnen. Bei ihnen lag es eindeutig an den Hormonen. Sie musste ich zeitweise auch voneinander trennen, weil sie sich sogar im Freiflug massiv attackiert haben. Was da geholfen hat: mögliche Brutnischen zu verschließen, Licht etwas reduzieren (wenn das geht) und die Zeit durchstehen. Meist legt sich das nach einiger Zeit wieder. Aber die Zeit dazwischen ist nicht schön.
    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Hallo @Schnickschnack,

    erst mal :willkommen: bei uns im Welli Forum.

    @Cockatoo hat dir ja schon viele wichtige Tipps gegeben.
    Ich habe mir mal die Beschreibung deiner Vögel gelesen. Ich wollte dir vorschlagen, fang doch ein neues Thema an und stelle die Kleinen genau so vor, wie du es auf deiner Seite gemacht hat, am besten mir Bildern. Diese dürfen jedoch nicht größer als 1 MB sein. Die Größe kannst du z.B. mit Paint einfach verkleinere. Im den Thread kannst du sie dann über "Dateianhänge" und "Hochladen" in den Thread einfügen. Hier mal ein Beispiel:

    Die Rheinhessischen Federbällchen

    Ansonsten wären die Infos, welche Cockatoo nachgefragt hat schon wichtig, um dir eine Einschätzung deines Problems zu geben. Aber, denk bitte daran, dass jeder Welli für sich einen eigenen Charakter hat und sich auch somit individuell verhält und das auch im Zusammenspiel mit dein weiteren Mitgliedern deines Schwarms. Das bedeutet, man kann nur aus eigenen Erfahrungen berichten und dir versuchen zu helfen. In seltenen Fällen kann es aber auch passieren, dass ein Welli halt nicht in die Gruppe passt. Hierfür wären Bilder deiner Kleinen zur Geschlechtsbestimmung nicht schlecht, denn mancher Züchter verkauft Hahn für Henne und umgekehrt.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -
    Danke für die hilfreichen Tipps, ich weiß leider nicht genau an was es liegen könnte, sie kamen alle gut miteinander aus, das sind die beiden Geschwister (Henne und Hahn) die sich Momentan nicht sehr vertragen, er hat ihr sämmtliche Federn rausgerupft und keift anschließend den älteren Hahn an. Die beiden Mädels verstehen sich eigentlich recht gut miteinander. Ich vermute mal, dass Grau sauer ist, weil sich seine Schwester momentan mehr mit dem ''Konkurrenten'' spielt als mit ihm...Mich wundert nur dass unter den Mädels alles reibungslos abläuft.

    Das mit den Fotos habe ich versucht, allerdings gab es da ein paar Probleme beim Hochladen, deshalb habe ich meine Wellis als Profilbild eingefügt.
    Hallo @Schnickschnack,

    wie schon geschrieben, Bilder dürfen nicht größer sein als 1 MB, sonst kann man sie nicht hochladen.

    Zu deinem Problem, verteidigt denn dein Hahn irgendwas, einen Platz oder ein Nistkasten oder sowas. oder greift er den anderen Hahn an, wenn dieser sich der Henne nähert? Hat deine Henne eine dunkel Braune Wachshaut? Es kann sein, dass die Henne brütig ist, das merken die Hähne und dann kann es schon zu Kämpfen kommen. Ich habe das aber bisher nur sehr selten gehört, es sei denn, es gibt Brutmöglichkeiten oder man füttert Futter, welches die Brutstimmung noch fördert. Ist das der Fall, dann kannst du die beiden Paare nur räumlich trennen und das Futter umstellen.

    Evtl. kann da ein User mit ähnlichen Erfahrungen was dazu sagen, dieses Problem hatten wir bei uns bisher noch nicht.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -
    Hm also Eifersucht? Kriegt denn nur die Schwester von Grau die Attacken ab oder auch der andere Kerl?

    Das ist manchmal echt verzwickt und man muss genau beobachten wer da mit wem kämpft und wer anfängt und nach oder bei welchen Situationen.

    Ich kenne das von meinen. Da habe ich so ne verkappte Dreierbeziehung die bei anscheinend Hormonüberschuss zu Attacken führt.
    Moin Moin und liebe Grüße,
    Momentan haben sie sich wieder beruhigt. Ich werde sie heute abend wieder in ihre Voliere lassen und gleich beobachten ob sie sich wieder streiten bzw. warum, oder ob sie wieder vertragen.
    Es kann aber durchaus sein, dass Grau sich paaren will, jedoch kein Weibchen hat. Ich hätte schon noch ein Weibchen für Grau gekauft, aber ich weiß nicht ob sie dann akzeptiert wird. Nich dass da dann Zicken-krig unter den Mädels herrscht.