Meine allerliebsten Schätze

    Schmusekatze schrieb:

    am überzeugendsten isses wenn du einen von ihnen auf den Arm oder die Hand oder den Kopf von der Nachbarin landen lassen kannst


    ohja, da hast du recht! Sehr gute Idee. Müssen wir davor mal üben. Ich bin akzeptiert, wenn ich wen mitbringe wird derjenige erst mal aus weiter Entfernung beäugt. Dann wird besprochen, ob er oder sie würdig ist oder nicht :D

    "Mochte" deine Mama deine wellis vorher nicht? Ist irgendwie falsch ausgedrückt. Mir fehlen heute die Worte :D
    Hatte sie keinen Bezug?

    Meine Mutter hatte sogar sehr großen Bezug bin mit Wellis groß geworden. Aber ich bin irgendwann ausgezogen. Und dann wurden die letzten 2 letzten in eine Voliere mit vielen Wellis abgegeben. Die Einstellung hatte sich geändert. Ich erntete nur Kopfschütteln und Unverständnis als ich die jetzige Voliere präsentierte und der Spruch ich hätte schon nen ziemlichen Knall als ich 10 Wellis vorstellte. Tja bis ich ihr pagima green auf die hand gestreut habe und plötzlich 5 Wellis auf ihr saßen :D
    Das Moderatoren-Team steht bei Problemen,Unstimmigkeiten usw. gerne helfend zur Verfügung.Persönlicher Kontakt über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Alles zum Thema Patenwelli (Stand 17.09.2017)
    tierforen.net/index.php/Board/…tografie-Fotowettbewerbe/

    Grüße von der Schmusekatze und ihren Rabauken an alle User und natürlich an meine Patenpupsis (alle Infos in meinem Profil) ;)

    Quills schrieb:

    Ich würde es nur sagen, wenn man mich fragt.

    So würde ich es auch machen. Kleintiere sind gesetzlich erlaubt.

    Schmusekatze schrieb:

    Tja bis ich ihr pagima green auf die hand gestreut habe und plötzlich 5 Wellis auf ihr saßen


    So würde ich es mit der Nachbarin machen. Wenn sie nicht ein totaler Tierfeind ist, wird sie das erweichen.
    Wenn Du dann zu gewissen Zeiten etwas mehr für Ruhe sorgst, ist sie bestimmt besänftigt.
    In stillem Gedenken

    Bibo 18.04.2016 Sina 23.04.2016 Balu 24.07.2016 Rocky 11.09.2016 Bella 16.12.2016
    Kleintierhaltung ist in jedem Fall erlaubt, weil man sie in Käfigen halten kann ( das schont die Wohnung) und sie die Nachbarn nicht belästigen.
    Ein bisschen Welligezwitscher müssen Nachbarn akzeptieren. Stört sich allerdings jemand an dem Lärm und verklagt den Halter, wird auch die Anzahl der Tiere geprüft. Ich weiß nicht, welche Anzahl als angemessen gilt, ich fürchte aber, dass es eher wenige sind.

    Ich würde also bei der Wohnungssuche eher mit offenen Karten spielen, dann hast Du zumindest den Vermieter nicht grundsätzlich gegen Dich.

    Ich hoffe, Du kannst die Nachbarin beschwichtigen.
    Es grüßen

    Nemo, Lumpi, Dorie, Polly und Monika

    Sowie all die lieben Engel-Wellis
    @Lurka auch ne gute Überlegung... wiederum denke ich, dass kaum ne zweite Wohnung so schlecht isoliert ist oder so hellhörig wie diese... So viel Pech kann man ja gar nicht haben.. :D
    so wie Frances werd ich es auch versuchen :) Hirse und los geht's.
    was ist denn das pagima green eigentlich? Grassamen oder so ähnlich? Meine Vollhörste ignorieren bisher sogar fonio paddy... :D
    wäre ja schön, wenn es mal ne kalorienärmere Alternative gäbe.