So viel auf einmal...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hm die Familie scheint sie nicht gerade zu unterstützen.
    Was für eine Wohnung hast du in Aussicht und wieso kannst du die Wellis nicht mitnehmen? Dann entscheide dich GEGEN die Wohnung, warte und suche weiter.
    Die jetzige Wohnung scheint scheiße zu sein. Aber eine neue Wohnung ohne Wellis ist noch beschissener.
    Also beiß in den sauren Apfel und halte noch einen Moment in der jetzigen Wohnung aus.
    Du schaffst das. Es wird sich eine Wohnung MIT Wellis finden.
    Moin Moin und liebe Grüße,
    Was ist nur los bei Dir und mit Dir. Du rutscht ja von einem Problem in das nächste.
    Warum nimmst Du denn die Tipps die Du hier bekommst, nicht an?
    Du machst jeden Tag etwas anderes, aber dadurch kommt nur noch mehr Chaos.

    Nun auf einmal kannst Du die Wellies nicht mit nehmen -vorher wolltest Du Dich nicht trennen.
    Ich verstehe nicht, warum Du nicht die Geduld auf bringst und in Ruhe abwartest. Du stürzt Dich in möglichst viele Sachen, verlierst den Überblick und dann .......
    Klar ist sie genervt, Du machst so viel Wirbelwind und alle leiden darunter. Ich gehe nun zu Bett, aber ich bitte Dich ganz herzlich, höre auf so ein Chaos zu veranstalten. Nehme die Tipps an oder lasse es sein, aber bevor Du den nächsten Schritt machst, überlege es Dir mindestens 3x.
    Deine Schwester hat in dieser Wohnung gewohnt und auch wenn ich diese Räumlichkeiten nicht kenne, so glaube ich schon, das man eine Zeitlang darin leben kann, wenn man es denn möchte.
    Ich habe keine Ahnung wie sie es geschafft hat.
    Und nur noch mal um mich ein bisschen zu verteidigen, ich hab nicht mal viel gesagt zu Hause und es ist nicht so, dass ich hier als herumheule. Lediglich dass ich mir Wohnungen angucke sagte ich und ich bin halt viel am Nachdenken. Vielleicht haben die ja auch Trennungsangst. Wie dem auch sei. Ich will hier bitte weg, es geht gerade echt alles kaputt.
    und klar bin ich auch ein wenig trotzig und auch sehr sauer, ich bin auch mega unzufrieden und mein wertvoller Schlaf wird geraubt. Ich bin richtig oft nachts um 1 noch wach und um halb 5 stehe ich auf. Wenn ich spätschicht hab bin ich um 7 wach. Deshalb kann von hier leben wollen keine Rede sein. Aber ich finde das relativ normal.

    Ich denke mal dein Schlaf wird weniger von der Wohnung (Straße Restaurant) geraubt als von deinem Kopf.
    Du verrennst dich da. Irgendwie muss ich bei dir (echt nicht böse gemeint) an Murphys Law denken. Das Brot fällt auf die Butterseite....Was schief gehen kann geht schief.

    Was für Tips hast du denn schon versucht zu beherzigen? Und was folgert draus? Zähl doch mal auf. So geht's auch Schritt für Schritt weiter.
    Moin Moin und liebe Grüße,
    Ich hab ne Tür. Und ein bisschen Spielzeug hängt :) ohropax hatte ich vom ersten Tag an..
    Und doch. Im Bad höre ich unten drunter die Gäste reden, da muss die Theke sein. Im Bad stört es mich jetzt nicht. Wollte es nur erwähnen.
    ich bin gar nicht komisch. Ich glaube das kommt hier nur so an. Ich bin wirklich normal und mein Umfeld mag mich :D ich kann nur nicht gut mit Problemen umgehen die mich fertig machen. Die kann ich schlecht aushalten, weil ich es unbedingt lösen will. Aber es ist hier auch kein Psychologie Forum. So.

    Du hast doch die Wohnung Deiner Schwester schon vorher gekannt, Du warst mindestens 1x bei ihr im Badezimmer und das sie an einer lauten Straße wohnt, kann Dir auch nicht entgangen sein. Das Restaurant ist nicht erst seit gestern da und Du bist nicht erst seit gestern in der Ausbildung. Du versuchst gerade, Deine Fehlentscheidungen, anderen aufs Auge zudrücken und erwartest dann auch noch Verständnis.
    Ja, es tut mir leid, wenn ich es so direkt ausspreche und eventuell höre ich nun auch noch Kritik, aber ich sehe es so.
    Du wolltest von Deiner Nachbarin weg, Du wolltest Dich nicht mit ihr auseinander setzen.
    Deine Schwester bietet Di einen Wohnungstausch an und Deine Sorge war, ob die Wellies die Balken vermissen werden! Du hast Dich weder mit den Räumlichkeiten, noch mit den Folgen beschäftigt, Du hast einfach nur gehandelt.
    Ich kann Deine Schwester nicht so ganz verstehen, denn sie weiß ja auch wie Du bist, aber es entbindet Dich nicht davon, für Dich und Deine Folgen einzustehen.
    Du willst aus dieser Wohnung weg, schaust Dir Wohnungen an und denkst nicht daran, was es für Folgen hat. Wo sollen denn Deine Tiere hin? Tierheim oder andere Unterbringungen? Was willst Du ohne Deine Tiere machen? Willst Du dann neue Tiere holen? Was ist, wenn die neue Wohnung Mängel hat, was ist, wenn Du sie nicht mehr bezahlen kannst und was ist, wenn Du da nicht zurecht kommen wirst.
    Setze Dich hin, hole Luft und handele nicht so ungeplant.
    Also. Das stimmt so nicht. Ich wohne tatsächlich schon lange hier. Und nirgendwo hat man so viel gehört wie hier. Und das wusste ich nicht, weil ich direkt unterm Dach gewohnt hab und auch noch hinten raus geschlafen hab. Da hört man nichts.
    Und nein, ich gebe nicht einfach so Tiere ab und hole mir neue. Ist nicht meine Art. Aber da du meinst mich so gut zu kennen ist es ok.
    und wenn ich meine Tiere abgebe dann bestimmt nicht einfach irgendwohin.
    Zudem habe ich von Anfang an gesagt es wsr meine schlechte Entscheidung. Ich wollte die Wellis woanders hinbringen wo sie nicht stören. Hab ich jetzt davon. Schrieb ich aber auch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KingLu“ ()

    Ich würde sagen wir atmen jetzt erstmal alle tief durch, ganz besonders Lu sollte jetzt mal zur Ruhe kommen.
    Eine runde schlafen und morgen sieht die Welt schon anders aus und die Gemüter sind etwas abgekühlt.
    Es grüßen euch 26 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP, Yeti und Maja meine kleinen Engel, immer im Herzen)


    Klingt vielleicht jetzt naseweis von mir. Aber mir haben Ohrstöpseln vor Jahren das Leben gerettet und das tun sie seither jede Nacht. Ich lebe in einem sehr hellhörigen Haus mit einer Party-WG obendrüber, mit der wir einen jahrelangen Kampf um unseren Schlaf führen mussten. Klar, gegen drogenberauschte Halbstarke, die grölen und Bierflaschen zerschmeißen, helfen keine Ohrstöpsel. Aber gegen den restlichen Lärm, wie z. B. Straßenlärm hilfts gut. An Silvester hab ich nichts damit gehört. Es gibt unterschiedliche Sorten, die soundsoviel Dezibel rausfiltern, oder bestimmte Höhen oder Tiefen, googel mal.

    Was dir fehlt, ist Ruhe und Schlaf. Ist in deinem Job mit Schichtdienst eh sehr schwer. Der Körper hat Probleme, sich an immerzu wechselnde Schlafenszeiten zu gewöhnen. Lärm macht es nicht besser. Dann bist du noch ein emotionaler Mensch, der, soweit ich hier mitgelesen habe, alles im Kopf stundenlang verarbeitet, wahrscheinlich auch nachts.

    Schlaf erst mal wieder tief und fest. Schmeiß das Sofa raus. Komm runter. Mach dir die Wohnung erstmal gemütlich. Wenn du ausgeschlafen bist, sieht die Welt besser aus und du siehst, dass deine Vögel eben nicht der Grund für deinen Familientwist sind. Leider kenn ich mich mit Familienärger gut aus. Dafür können die Tiere nichts und du liebst sie ja.

    Hier wurde ja schon gesagt, du musst Vögel bei der Wohnungssuche nicht erwähnen. Schlaf dich aus und such dir in Ruhe eine Wohnung. Oder mach es nach deiner Ausbildung, wenn du mehr Geld hast. Gibt es kein Wohngeld für dich? Bei einer Erstausbildung sind meines Wissens auch deine Eltern in der Pflicht, dich finanziell zu unterstützen. Tun sie es nicht, sollte es Unterstützung vom Staat geben, naturgemäß sind Ausbildungsgehälter ja sehr gering.

    Die Aussage deiner Mutter, erst nach der Ausbildung Tiere anzuschaffen, gilt so nicht, denke ich. Dann arbeitest du immer noch Schichtdienst und als ausgelernte Fachkraft wird man entsprechend Leistung von dir erwarten. Vielleicht willst du dann auch Partner und Kinder. Ich will damit sagen, man sollte nichts auf später verschieben, was man liebt. Nur, wenn man wirklich nicht in der Lage ist, die Tiere aufgrund von schwerer Krankheit, körperlich oder seelisch, zu versorgen, sollte man sie zu ihrem eigenen Wohl abgeben.
    Stolze Vogelmama von Gandalf und Pieti und Jesco und Luna
    Schnubbeln hat leider vollkommen recht mit ihrer Einschätzung. Ich sehe das auch so.

    Wir wollen dir hier alle nur helfen. Doch ich habe die Befürchtung das klappt nicht, weil du den Kopf zu voll hast und unüberlegt handelst. Du hörSt hier jetzt Kritik und das passt dir nicht. Das liest man hier jetzt eindeutig raus.

    So, nicht böse sein. Zurück zum Plan. Die erwähnte Wohnung ohne Wellis. Wieso hat du sie in Aussicht zu wann und wieso ohne Wellis. Was ist so viel besser als jetzt?
    Moin Moin und liebe Grüße,
    Könntest Du bei Deiner Schwester schlafen, nur für ein paar Tage? Das Du erstmal ein paar Tage mehr zur
    inneren Ruhe kommst. Ohne Schlaf dreht man am Rad und alles erscheint schlimmer als es
    ist. Noch einmal ganz deutlich, sag nicht von vorn herein, das Du Wellensittiche
    hast
    , wenn Du eine Wohnung in Aussicht hast. Dazu bist Du nicht verpflichtet.
    Kleintiere darf kein Vermieter verbieten laut Gesetz.
    Gehe in die Apotheke und hole Dir die Ohrstöpsel, die ich Dir genannt habe, die
    halten wirklich viel Lärm ab. Ich nehme sie auch, wenn mir die Welt zu laut ist.

    Wohngeld beantragen ist auch eine sehr gute Idee.
    In stillem Gedenken

    Bibo 18.04.2016 Sina 23.04.2016 Balu 24.07.2016 Rocky 11.09.2016 Bella 16.12.2016