Welli ist eifersüchtig

    Welli ist eifersüchtig

    Hallo!
    Ich habe mich gerade neu angemeldet und stelle uns mal kurz vor: Wir sind eine dreiköpfige Familie und haben zwei junge Wellis, Bonnie und Clyde (zwei Männchen). Den ersten haben wir Anfang September bekommen, den zweiten auf Anraten des Züchters erst sechs Wochen später. Beide Wellis sind inzwischen sehr zahm und auch sehr lebhaft. Allerdings dominiert der jüngere Wellensittich den "älteren" extrem. Er jagt ihm ständig hinterher, scheucht ihn vom Futternapf (wir haben zwei), von der Schaukel (auch hier haben wir zwei) etc. Am Schlimmsten ist es aber, wenn Clyde mit uns spielen möchte. Bonnie scheucht ihn jedes Mal weg und drängt sich dazwischen. Clyde lässt sich leider immer total einschüchtern und zieht sich zurück. Ansonsten verstehen die zwei sich gut, kraulen sich gegenseitig, spielen miteinander etc. Hat jemand eine Idee wie wir damit umgehen sollen?
    Lieben Dank für eure Ratschläge!
    Hallo und herzlich willkommen :)

    Für mich klingt das fast nach einem Hahn und einer Henne. Was ihr beschreibt ist das typische Verhalten einer frechen Henne! ;)
    Könnt ihr von den Beiden je ein Bild bei Tageslicht machen? Am Besten eine Nahaufnahme.
    Dann können wir vielleicht die Geschlechter bestimmen und das Rätsel würde gelöst! ;)

    Habt ihr auch Spielplätze, bzw. Spielzeuge für eure Wellis? Auch das könnte zu Spannungen führen.

    Interessant wäre die Frage nach dem Freiflug, gibt es regelmäßig ausreichend Freiflug?

    Auch die Größe des Käfigs / Voliere spielt eine Rolle - wie groß ist das Vogelheim?
    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)

    Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.
    Hallo,

    erst einmal herzlich :willkommen: bei den welliverrückten hier im Forum.

    Ich kann da @Mondenkind nur beipflichten, was du beschreibst klingt entweder nach Hahn und Henne, dafür wäre ein Bild der beiden, wo man die Wachshaut (der Bereich über der Nase) gut erkennen kann, zusätzlich noch ein Bild, wo man die Kleinen im Ganzen sieht. Wenn du Bilder einstellen willst geht das über "Erweiterte Antwort", dann "Dateianhänge" und dann kannst du ein Bild hochladen, es darf aber nicht größer sein als 1 MB. Meist mußt du es zunächst verkleinern, bevor du es hochladen kannst.

    Zurück zu deinen Schätzchen, es wäre auch möglich, dass dein etwas älterer Hahn eher ein ruhiges Temperament hat und der Jüngere dagegen eher frech ist.

    Mit den Bildern können wir das aufklären.
    Zusätzlich mußt du etwas geduldig sein mit deinen Beiden, das kann schon mal einige Wochen dauern, bis sie sich eingewöhnt und auch aneinander gewöhnt haben.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -
    Hallo!
    Hm, der Züchter hat uns gesagt es seien beides Hähne... Aber vielleicht hat er sich vertan? Beide waren noch recht jung als sie zu uns kamen.... Das ist tatsächlich eine interessante Theorie. Wobei - ich habe gerade extra noch mal geschaut - die Wachshaut von dem dominanten Welli definitiv blau ist. Da finde ich die von dem anderen eher fragwürdig. Ich denke morgen mal an Fotos.
    Freiflug haben sie ausreichend. Wenn wir zuhause sind, ist der Käfig immer auf. Beide fliegen aber nicht wirklich viel. Ein paar mal am Tag fliegen sie zusammen 2-3 Runden durch das Zimmer. Spielplätze außerhalb des Käfigs wurden nicht angenommen. Lediglich auf unserer verspiegelten Lampe landen sie immer mal wieder und schauen sich ihr Spiegelbild an, oder halt auf unserem Kopf Ansonsten geht es immer direkt zurück in den Käfig. Was meinst du mit Spielzeug? Natürlich haben sie einige Dinge im Käfig, die auch alle gut angenommen werden. Da gibt es aber relativ wenig Streit.
    Der Käfig ist 0,80 x 0,80 x 0,50. Wobei er - wie gesagt - fast immer auf ist. Auch die Fläche oben auf dem Käfig (ist dort auch zu öffnen und hat dort eine Freisitz-Stange ) wird häufig genutzt.
    Was macht man denn wenn ein Welli den anderen kaum noch an die Menschen lässt? Ich habe wirklich manchmal das Gefühl, dass Clyde gerne was mit uns machen würde, sich aber nicht mehr wirklich traut bzw. sofort aufhört wenn Bonnie ihn wegschubst. Wäre halt schade wenn dadurch die Beziehung zu uns drunter leiden würde.
    Lieben Gruß
    Kathrin
    Hallo,

    es gibt auch das so genannte Hennenblau der Wachshaut, das ist ein wenig heller, verglichen mit dem Blau von Hähnen, aber da hast du typischer Weise helle bis weisse Ringe direkt um die Nasenlöcher herum.

    Dein Käfig ist nach meiner Meinung etwas zu klein, schau dir hier im Forum mal an

    tierforen.net/index.php/Board/60-Wellensittich-Lebensraum/

    Meine ganz persönliche Meinung ist, die Größe sollte mindestens eine Madeira II, besser noch eine Madeira III von Montana Cages sein.

    Ansonsten brauchst du viel, sehr viel Geduld, nur weil du Wellis ein Spielplatz hinstellst, heißt das nicht, dass sie den auch annehmen. Bei uns wurde z.B. ein Welli Baum über ein Jahr komplett ignoriert. Aber auch hier findest du unter dem Link einiges.



    Hier mal ein Beispiel eines Madeira III mit Spielplätzen.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Spider300“ ()

    Vielleicht kannst Du dann auch ein paar Bilder von der Umgebung machen. Dann klärt sich vielleicht noch mehr. :)
    Vielleicht stehen die Spielplätze an ungünstigen Stellen und / oder die Spielplätze sind aus irgendwelchen Gründen nicht reizvoll.

    Was ein Züchter sagt, ist so eine Sache... Es gibt Züchter, die machen ihre Sache sehr gut und wissen auch, um welche Geschlechter es sich handelt und andere Züchter kommen bei der Bestimmung genauso ins Schwanken, wie wir Hobby-Halter evtl.
    Es ist auch nicht einfach, die Geschlechter immer 100 pro zu bestimmen.
    Wenn ich lese, dass euer Züchter geraten hat, den 1. Welli 6 Wochen allein zu halten, damit der zutraulich wird, dann ist der Züchter auf eine Art und Weise fast etwas grausam dem sehr sozialen Tier gegenüber. Denn Wellis sind Schwarmtiere und brauchen einander sehr.
    Einen Welli zu isolieren, um seinen Willen / seine Scheu gegenüber des Menschen zu brechen, ist schon hart. Auch wenn der 2. Welli in Planung ist. Aber dieser Weg ist halt der Einfache, wenn man zutrauliche Wellis möchte. Auf Kosten des Wellis.

    Wellis werden sehr wohl auch im Schwarm zutraulich, wenn man nur viel Geduld und Liebe mitbringt. Allerdings gibt es natürlich auch Wellis, die vom Charakter her nie zutraulich werden.

    Ihr müßt nun, wo ein weiterer Welli dazu gekommen ist, und dieser eigentlich das natürlichere Verhalten gegenüber des Menschen zeigt (dennn Wellis sind Fluchttiere), sehr behutsam vorgehen. Ihr müßt euch das Vertrauen des neuen Wellis erarbeiten. Das ist vielleicht nicht ganz einfach aber es lohnt. Auch wenn es etwas länger dauert.
    Ihr müßt diesem Welli zeigen, dass der Mensch ein Freund ist, vor dem man keine Angst haben muss.
    Das funktioniert wunderbar mit Leckerlies. Zum Beispiel Kolbenhirse aus der Hand... ;)
    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)

    Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.
    Hallo!
    Da hast du was falsch verstanden. Bonnie ist ja mittlerweile auch schon fast zwei Monate bei uns, und er ist auch total zahm. Allerdings lässt er es nicht zu, dass Clyde mit uns spielt. Habe es gerade wieder ausprobiert. Sobald ich mit Clyde und z.B. einem Ball spiele oder ein bisschen "schmuse", wirft er sich dazwischen und schubst oder hackt Clyde weg, damit er mit mir spielen oder schmusen kann. Das dauert keine 15 Sekunden. Und Clyde zieht sich dann halt frustriert zurück. Und es ist auch nicht so, dass wir nur mit Clyde spielen... Da passen wir sehr genau auf, dass wir beide gleich behandeln. Wie gesagt: Mittlerweile haben wir das Gefühl, dass Clyde sich gar nicht mehr traut zu uns zu kommen. Er schaut dann immer genau wie Bonnie reagiert und bleibt dann oft lieber von vornherein weg.
    Ach so.

    Meine Wiki ist auch tatsächlich eifersüchtig. Das gibt es.
    Das ist das Mädel Links in meinem Avatar.
    Es klingt nach einem Mädel, was Du da beschreibst. Morgen wären Bilder ganz toll.
    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)

    Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.
    Bei mir machen das auch die jungs.
    Den anderen verjagen und alles für sich zu beanspruchen.
    Mein furby jagt auch manchmal chip hinterher. Er hat auch manchmal rocket gejagt. Und in anderen Momenten küsst er alle. Aber bei ihm ist es nicht agressiv sondern eher ein Spiel.

    Seitdem ich Rocket in der Trabsportbox wegbrachte und nicht wieder zurück brachte meidet chip mich. Und wenn Zazu oder Furby zu mir kommen ruft er sie zurück. Chip ist eigentlich mein zahmster und ich hoffe es gibt sich wieder. Aber er war halt rockets bester freund das braucht zeit.

    Was ich dir damit sagen will ist, dass dein einer welli nicht unbedingt eifersüchtig sein muss. Die einen sind halt forscher als andere. Zwischen zweien kommt es manchmal halt zu Streitereien. Aber solange sie spielerisch sind ist das doch ok. Wenn du die anzahl deiner Wellis erweitern würdest wäre das sicher bereichernd für beide. Aber ob sich das Verhalten dann ändert ist fragwürdig.
    Miss you Rocketbaby
    Anscheinend ist ja hier die Beziehung Mensch - Vogel auch ein Problem. Da würde ich mich als Mensch zurückziehen und erstmal zusehen, dass der Rest harmonischer wird. So gibst du ja noch zusätzlich Stress rein, wenn du spielen oder schmusen willst.
    Ein zahmer Welli ist zwar schön, wenn es aber zu Problemen untereinander führt, nicht mehr.
    Moin Moin und liebe Grüße,
    Das kann ich bestätigen. Es handelt sich hier um das sehr helle Hennenblau.
    Süße Maus, übrigens :love: und sie hat den Unschuldsblick einer Henne schon voll drauf. :D

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Okay.... Was machenn wir denn jetzt? Kann man Bonnie irgendwie mit Klickertraining oder so erziehen? Mir tut Clyde wirklich leid. Dieses ewige Wegjagen von seinen Plätzen, seinem Napf ist wirklich heftig. Das geht abends manchmal fast ne halbe Stunde, dass er nur durch den Käfig gejagt wird und nichts machen kann. Alleine beim Fressen: Die Futternäpfe sind weit voneinander entfernt angebracht, aber aobald Clyde anfängt zu fressen, kommt sie angeflogen und scheucht ihn weg. Er fliegt dann rüber zum anderen Napf, sie kommt hinterher. Dieses Spiel kann 10-15 mal gehen. Bis er meist aufgibt und sich z.B. auf sie Schaukel setzt. Aber auch dort wird er dann sofort weggejagt, fliegt auf einen Ast, sie scheucht ihn dort weg. Ich war schon mal so sauer, dass ixh sie kurz ausgesperrt habe, damit er mal 10 Minuten seine Ruhe hat. Das fanden dann aber beide blöd...