Bräunliche Färbung der Federn über der Wachshaut

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bräunliche Färbung der Federn über der Wachshaut

    Hallo zusammen,

    ich hoffe und glaube, dass ihr mir vielleicht helfen könnt. Ich habe heute bei meinem blauen Welli Tasha bräunliche kurze Federn direkt über der Wachshaut entdeckt und habe sofort gegoogelt was es sein könnte, wollte aber mit genauen Fotos noch einmal bei euch nachfragen.
    Könnte es Mauser sein? Oder eine Krankheit? :/
    sie trinkt, frisst, fliegt und benimmt sich wie sonst auch.
    sie niest nicht oft, glaube ich und schubbert gern an den Holzstangen im Käfig.
    Ich hoffe das reicht an Infos..

    Ich Danke euch sehr im Voraus für eure Hilfe.
    Bilder
    • FAE80BC1-9FD2-4812-A101-6D04BCB1D900.jpeg

      934,44 kB, 4.032×3.024, 8 mal angesehen
    • A45BF40D-F562-44DC-B063-887545B2A64A.jpeg

      956,39 kB, 4.032×3.024, 9 mal angesehen
    • 53276DF6-45AB-47F0-BC6B-D372C6F3F82A.jpeg

      998,92 kB, 4.032×3.024, 8 mal angesehen
    • 4ED3A465-B0DE-4EAD-88BD-EC4CF7BCB028.jpeg

      961,92 kB, 4.032×3.024, 8 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wellifreund_1808“ ()

    wellifreund_1808 schrieb:

    schubbert gern an den Holzstangen im Käfig.


    Auch vom Schubbern kann es kommen oder auch vom Schreddern ;) .

    Beobachte sie ganz genau, damit ausgeschlossen werden kann, dass sie doch kränkelt.

    Für immer in meinem Herzen mein Chico-Baby und mein Butze-Schatz :love:

    wellifreund_1808 schrieb:

    Könnte es Mauser sein? Oder eine Krankheit? :/


    Anhand von Fotos kann man es nicht sicher sein.

    Mauser und Infektion sind die beiden Möglichkeiten, die ich so kenne.
    Zum einen kommt es in der Mauser häufiger vor, das sollte dann aber auch recht schnell von alleine wieder weggehen.

    Aber auch Bakterien können dahinter stecken. Wenn du sicher gehen willst, sammel einfach ein bisschen Kot und schick es in ein Labor. Dafür musst du nicht einmal einen Termin beim TA machen ;)
    Ich könnte da das Exo-Labor in Karlsruhe empfehlen, ich schicke dort regelmäßiger Kotproben hin, das Ergebnis (sollte etwas gefunden werden) kannst du dann auch, ohne den Vogel mitzunehmen mit deinem TA besprechen.
    LG von Rebecca und ihren Wellis.

    Alles zum Thema Patenwelli (Stand 29.08.2016)
    Sittich des Monats – Hinweise und Regeln Stand 31.12.2016

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens