Wellensittich schreit den ganzen Tag - Ich brauche dringend Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wellensittich schreit den ganzen Tag - Ich brauche dringend Hilfe

    Hallo alle zusammen 8)
    Ich bin neu hier und bin durch ein Problem mit meinen Wellis auf euch aufmerksam geworden.
    Meine zwei Kleinen (Leo [Hahn] und Fips [vermutlich auch ein Hahn, war nicht ganz ersichtlich]) habe ich seit Juni 16 bei mir und war auch immer sehr glücklich, mich für sie entschieden zu haben. Seit ein paar Wochen ist es jedoch wirklich nicht mehr aushaltbar und ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.

    Leo ist seit mehreren Wochen unendlich laut und schreit/meckert den lieben langen Tag in einer so schrillen Lautstärke, dass ich es nicht mehr lange ertrage und sich meine Nachbarn schon beschweren. Nichts hilft... Ich weiß nicht mehr weiter und bin bald wirklich so weit, sie schweren Herzens abzugeben, weil es für mich einfach nicht mehr tragbar ist. Könnt ihr mir helfen?

    Kurze Info zur Haltung:
    Die Zwei haben einen sehr großen Käfig mit Spielzeug, das nur aus natürlichen Materialien besteht. Dazu gehören mehrere Stangen, eine Kokosschaukel, eine normale Schaukel mit Glöckchen, ein "Hängeturm", eine Badewanne (okay, die ist aus Kunststoff :P ), ...
    Ich weiß, dass Wellis eigentlich Freiflug benötigen, um sich glücklich zu fühlen. Ich habe es oft versucht. Es ist aber aus wohnungstechnischen Gründen einfach nicht möglich, meine kleine Studentenbude flugtauglich zu bekommen. Überall sind kleine Ritzen und Ecken, die für mich einfach zu gefährlich scheinen.
    Beide sind immer noch nicht ansatzweise handzahm und bekommen noch unheimlich Panik, wenn ich nur neues Futter in den Käfig lege. Ihr könnt mir glauben, ich habe mich wirklich viel mit ihnen beschäftigt und habe sie nicht links liegen gelassen! Manchmal saß ich sogar da und habe ihnen vorgelesen 8) Meine Stimme erkennen sie schon lange, aber anders merkt man ihre Zutraulichkeit nicht.

    Bitte seid gnädig mit mir. Ich versuche wirklich alles, was in meiner Macht steht. Aber jetzt bin ich am Ende meiner Kräfte. Leider! :(
    Ich denke ohne Freiflug wirst du dieses Problem nicht lösen können. Meine vier schreien richtig laut morgens nach mir bis ich den Käfig geöffnet habe.
    Beim Freiflug sind sie auch oftmals sehr laut. Aber sie sind auch zu 4.


    In meiner Keindheit hatte ich mal zwei Wellis. Einer war kurzsichtig. Er flog immer gegen alle Wände.
    Aus Angst kam er dann irgendwann nicht mehr raus. Sein Partner aus Solidarität dann auch nicht mehr. Der flog nur seine Runden und dann ging es wieder ganz schnell rein zu seinen liebsten. Die beiden waren dann auch so extrem laut, dass man es nicht mehr ertragen konnte. Da meine Schwester, in dem Zimmer lebte und auch lernen musste haben wir sie irgendwann in eine große voliere gegeben.
    Ich weiß das der nicht kurzsichtige da sogar 15 jahre alt wurde. Der andere ca. 9 jahre.

    Manchmal ist man an dem Punkt wo man überlegt was das beste für die Tiere ist.
    Für Speedy unf Kiki war es in der großen voliere mit vielen artgenossen besser. Sie konnten dort fliegen. Und Speedy rief Kiki nicht ständig ängstlich zurück.

    Da du deinen beiden keinen Freiflug bietest bzw. Wie du sagst nicht bieten kannst, ist das kein Zustand der gut für die Seele und die Gesundheit deiner Wellis ist.
    Sie brauchen Freiflug. Ihre ganze Muskulatur verkümmert sonst.

    Ich denke jeder der seine Wellis, wie auch ich im normalen Wohnraum hält, hat Ecken und nieschen. Da lassen sich doch eigentlich Möglichkeiten finden diese abzudecken.

    Bilder wären hilfreich :)
    Miss you Rocketbaby
    Hallo @fips7,

    erst einmal herzlich :willkommen: hier im Forum.
    ​Das zu beurteilen ist nicht immer so einfach, aber ich würde auch sagen, weitere Artgenossen könnten da sicherlich helfen. Denn trotz aller Spielsachen, das interessanteste für Wellis sind nun leider mal Artgenossen. Wenn deine Voli groß genug sein sollte, überlege einfach mal. ob für dich zwei weitere Flauschbällchen in Frage kommen.
    ​Es wäre auch sicher nicht schlecht, wenn du mal ein paar Bilder der Lebenssituation deiner Kleinen und auch Bilder deiner Schätze posten könntest, dann können wir dir sicher auch sagen, welches Geschlecht deine Süßen haben, dann auch das ist nicht immer so einfach, je nach Farbschlag, oder dir auch noch Vorschlage zum Umfeld geben.
    ​Die Bilder dürfen jedoch nicht größer sein, als 1 MB, kannst du evtl. mit Paint an einem Windowsrechner verkleinern, und dann über "Dateianhänge" hochladen.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -
    Hallo fips,

    herzlich willkommen unter uns Wellfreunden :)

    Anna hat recht ohne Freiflug kannst du deinen gefiederten Freunden kein angemessenes Leben bieten. Was genau ist denn an deinem Zimmer so gefährlich? Schrankritzen z.B. kann man abdecken, kleinere Möbel einfach etwas weiter von der Wand weg stellen. Zeig doch mal Bilder vom Zimmer und vom Käfig (und natürlich auch von dessen "Inhalt").
    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick

    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016
    :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss:

    fips7 schrieb:

    Hallo alle zusammen 8)
    Ich bin neu hier und bin durch ein Problem mit meinen Wellis auf euch aufmerksam geworden.
    Meine zwei Kleinen (Leo [Hahn] und Fips [vermutlich auch ein Hahn, war nicht ganz ersichtlich]) habe ich seit Juni 16 bei mir und war auch immer sehr glücklich, mich für sie entschieden zu haben. Seit ein paar Wochen ist es jedoch wirklich nicht mehr aushaltbar und ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.

    Leo ist seit mehreren Wochen unendlich laut und schreit/meckert den lieben langen Tag in einer so schrillen Lautstärke, dass ich es nicht mehr lange ertrage und sich meine Nachbarn schon beschweren. Nichts hilft... Ich weiß nicht mehr weiter und bin bald wirklich so weit, sie schweren Herzens abzugeben, weil es für mich einfach nicht mehr tragbar ist. Könnt ihr mir helfen?

    Kurze Info zur Haltung:
    Die Zwei haben einen sehr großen Käfig mit Spielzeug, das nur aus natürlichen Materialien besteht. Dazu gehören mehrere Stangen, eine Kokosschaukel, eine normale Schaukel mit Glöckchen, ein "Hängeturm", eine Badewanne (okay, die ist aus Kunststoff :P ), ...
    Ich weiß, dass Wellis eigentlich Freiflug benötigen, um sich glücklich zu fühlen. Ich habe es oft versucht. Es ist aber aus wohnungstechnischen Gründen einfach nicht möglich, meine kleine Studentenbude flugtauglich zu bekommen. Überall sind kleine Ritzen und Ecken, die für mich einfach zu gefährlich scheinen.
    Beide sind immer noch nicht ansatzweise handzahm und bekommen noch unheimlich Panik, wenn ich nur neues Futter in den Käfig lege. Ihr könnt mir glauben, ich habe mich wirklich viel mit ihnen beschäftigt und habe sie nicht links liegen gelassen! Manchmal saß ich sogar da und habe ihnen vorgelesen 8) Meine Stimme erkennen sie schon lange, aber anders merkt man ihre Zutraulichkeit nicht.

    Bitte seid gnädig mit mir. Ich versuche wirklich alles, was in meiner Macht steht. Aber jetzt bin ich am Ende meiner Kräfte. Leider! :(



    Das von Dir beschriebene Verhalten ist untypisch für im Käfig gehaltene Wellensittiche.

    Als erstes solltest Du deshalb überprüfen, ob sich in Hörweite deiner beiden Wellensittiche andere Vögel befinden.

    Sowohl Vögel als Haustiere als auch Wildvögel sind dabei von Interesse.

    Besteht ein solcher Kontakt, würde sich das Verhalten deiner Wellensittiche als normal erklären, weil sie dann versuchen mit erhöhter Lautstärke Kontakt zu anderen Vögel herzustellen.

    Dabei mußt Du das besonders feine Gehör der Wellensittiche beachten.

    Denn sie werden auch noch andere Vögel hören können, wenn Du gar nichts mehr hörst, da das Gehör deiner Wellensittiche deinem eigenen an Empfindlichkeit um vieles überlegen ist.

    Manchmal erweist sich schon ein angekipptes Fenster als ausreichende Quelle solcher Fremdgeräusche von Vögeln.


    Eine andere Möglichkeit sind vorhandene akustische Quellen verschiedenster anderer Natur.

    Wellensittiche erheben ihre Lautstärke gern über das allgemeine Umgebungsniveau.

    Wenn es im Studentenleben also recht geschäftig zugeht oder auch eine musikalisch unterlegte Umgebung vorhanden ist, dann werden die Wellensittiche diesen Lautstärkepegel zu übertönen versuchen.


    Also weitere Möglichkeit solltest Du an den Tagesrhythmus deiner Tiere denken.

    Denn Wellensittiche haben besonders morgens und kurz vor dem Dunkelwerden "laute Phasen" von Natur aus.

    Gegebenenfalls solltest Du deine Vögel durch das Abdecken des Käfigs oder durch Veränderung des Standortes für den Käfig auf den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus synchronisieren.


    Mit besten Grüßen
    gregor443 (sucht mich bei Google)
    Wissenschaft ist - Was Wissen schafft!

    "Nichts in der Biologie macht Sinn außer im Licht der Evolution!" T.D.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." A.E.
    @Spider300 ich muss dir leider widersprechen :( denn selbst mehr Wellis würden an der Freiflug Situation nichts ändern :(


    Hallo @fips7, Willkommen hier im Forum.
    ​Ich muss @*Anna* leider zustimmen. Wellensittiche brauchen einfach ihren Freiflug. Wenigstens ein paar Stunden am Tag. Wenn Vögel nicht fliegen können....das ist doch so als dürften wir Menschen nie aus dem Bett oder.

    ​Ich denke mit ein paar Umbauten und Maßnahmen lässt sich der Freiflug ermöglichen. Meine Wellis sind 2 Jahre im Wohnzimmer rumgeflogen. Das habe ich auch Welli-sicher bekommen.

    ​Vielleicht kannst du ja beschreiben was du denkst wo das Problem liegt beim Freilflug :) Vielleicht können wir helfen.

    Liebe Grüße
    Grüße an meine Patenengel Kiwi, Hope, Susi, Mika, Alexandria und Hugo

    Im Herzen Spencer :love:

    Meine 8 Engel

    Werbung :D Alles zum Thema Patenwelli (Stand 29.08.2016)

    Unser Modi Team steht euch bei Problemen, Unstimmigkeiten usw. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.
    Hallo und Willkommen erstmal im Forum.

    Ich denke auch, ohne Freiflug wirst du das Problem nicht lösen können, denn Vögel sind schließlich zum Fliegen geboren!

    Ich habe selbst eine 1-Zimmer Studentenbude, in der ich mit meinen 4 Wellis lebe und in einigen Punkten bedeutet es zwar kleine Einschränkungen, aber mit einfachen Mitteln kann man jede Bude vogelsicher machen.

    Hier ein paar Tipps, die ohne große Umbaumaßnahmen umsetzbar sein sollten:

    - Fenster sichern mit Gardinen bzw. Vorhängen
    - Ritzen hinter Möbeln kann man mit Wolldecken, Handtüchern oder Zugluftstoppern verschließen
    - offene Steckdosen in der Wand kann man mit Kindersicherungen sichern, die gibt es in jedem Baumarkt
    - Küchenschränke kann man oben mit besagten Textilien oder einem Brett oben drauf sichern
    - Steckdosenleisten kann man auch abdecken oder unter einer Kiste verstecken
    - Spiegel kann man auch mit Handtüchern etc. verdecken
    - auf die Heizung kann man auch eine Decke legen und schon ist sie vogelsicher
    - Hallogenlampen tauschen gegen LED, denn diese werden nicht heiß

    Das war nun das, was mir so auf Anhieb einfiel als ich mich bei mir umblickte, wenn dir bei dir noch mehr Sachen auffallen, wo du eine Gefahr siehst, dann frag ruhig....wir finden hier für ziemlich alles eine Lösung ^^



    Kanji88 hat viele gute Tipps gegeben. Ich bin auch der Meinung, dass es ohne Freiflug nicht geht. Als meine beiden bei mir eingezogen sind hat der Hahn auch oft Alarm gemacht. Da hatten die beiden auch immer erst Abends nach Feierabend Freiflug. Nach eine paar Wochen haben meine Frau und ich entschieden, dass die beiden ganztägig rausdürfen, also auch wenn wir arbeiten sind. Die Wohnung haben wir natürlich so gut es geht wellisicher gemacht. Von da an ist es definitiv besser geworden. Die beiden fliegen meistens am vormittag, abends eher weniger. Da sie jetzt selbst entscheiden können wann sie raus möchten funktioniert es wirklich super.
    Herzlich willkommen hier! :)

    Ich fände es toll, wenn wir mal ein paar Bilder bekommen würden. Von den Wellis in Nahaufnahme (Geschlechtbestimmung) und zur Räumlichkeit.
    Vielleicht können wir so weitere Tipps geben. :)
    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)

    Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.
    Um den freiflug wirst du nicht rum kommen.
    Ich hab ein total krummes haus und dadurch echt z.t schiefe Wände. Ich hab überall Bücher über die ritzen gelegt.
    Aber kanji hat ja auch eine 1 zimmer wohnung. Sie bekommt das auch geregelt. Vll ist sie so lieb und zeigt dir paar bilder zur anregung :)
    liebe Grüße an Patenfederchen Pauli, Hansi und Chiko <3
    Fusselchen mein Engel, ich vergesse dich nie..
    Rupfi R. I. P
    Ich würde sagen, die Schuld dem fehlenden Freiflug zu geben macht überhaupt keinen Sinn. Wenn ich das recht verstanden habe, hatten deine Wellensittiche noch nie Freiflug und jetzt ist ihnen bestimmt nicht auf einmal aufgefallen, dass sie das missen. Es liegt sicherlich an was anderes. (Natürlich wäre es am besten, dass sie Freiflug hätten, aber das steht ja hier nicht zur Debatte).
    Hast du vielleicht etwas im Käfig geändert (neues Spielzeug, etwas anderes hingestellt/aufgehängt, etc.)? Das scheint mir eine plausibler zu sein.
    Gluecklich, stell dir mal vor, du musst warum auch immer in einem zimmer bleiben (von mir aus von anfang an) du hast alles. Essen trinken, tv, eine konsole Bücher. Du merkst aber nach und nach, dass dir die beine einschlafen und du hast einen unheimlichen bewegungsdrang den du in deinem zimmer nicht richtig ausleben kannst. Weil dein Körper genau weis, wozu beine da sind. Bei den wellis ist es nicht anders. Irgendwann staut sich so viel energie an, die raus muss. Und das am besten und instinktiv durchs Fliegen.
    liebe Grüße an Patenfederchen Pauli, Hansi und Chiko <3
    Fusselchen mein Engel, ich vergesse dich nie..
    Rupfi R. I. P
    @mockingjay: darf ich draufhinweisen, dass fips7 geschrieben hat, dass sie die Wellensittiche seit Juni 2016 hat, und, dass sie erst seit ein paar Wochen laut schreien. Wenn der Freiflug der Auslöser gewesen wäre, wär das schon vor einem Jahr passiert, und nicht erst jetzt.
    Ich wiederhole: Freiflug ist natürlich erwünschenswert, aber höchstwahrscheinlich nicht der Grund des Schreiens im Fall fips7.
    Trotzdem gehört Freiflug dazu zu einem Vogelleben. Mal was neues testen, bewegen, erkunden.
    Ob es der Auslöser ist oder nicht, dass ändert nichts daran.

    Und ich könnte mir schon vorstellen, dass den Kleinen langsam etwas langweilig wird im Käfig
    Grüße an meine Patenengel Kiwi, Hope, Susi, Mika, Alexandria und Hugo

    Im Herzen Spencer :love:

    Meine 8 Engel

    Werbung :D Alles zum Thema Patenwelli (Stand 29.08.2016)

    Unser Modi Team steht euch bei Problemen, Unstimmigkeiten usw. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.
    Also, meine sind auch ab und zu sehr laut, aber bei mir hat sich noch niemand beschwert. Habt ihr so dünne Wände oder was?
    Auch ist es normal, dass Wellensittiche fast den ganzen Tag irgendwie quatschen.

    Ist auch schwer, das jetzt aus der Ferne zu beurteilen, was zu laut ist oder was nicht.

    Warum sie noch ängstlich sind, kann dir auch keiner beantworten. Das könnte dir nur jemand sagen, wenn jemand sich mal die Situation bei dir zuhause anschauen kann. Es sei denn, du stellst mal ein Video auf Youtube rein und verlinkst das hier, was du genau meinst.
    In allen Dingen ist Hoffen besser als Verzweifeln.
    Du hast in deiner kleinen Wohnung sehr wahrscheinlich keine Rückzugsmöglichkeit, das ist ein Problem. Ich weiß leider auch nicht, was ich dir da raten kann.

    Das Meckern machen meine ab und zu, wenn sie Aufmerksamkeit von mir einfordern oder wenn sie energiegeladen sind. Das treiben sie so lange, bis deren Stimme sogar manchmal heiser wird. Ich habe keine Ahnung, warum sie dann kein Ende finden. Aber Wellensittiche sind bei manchen Aktivitäten sehr ausdauernd.

    Es kann auch eine Art Unzufriedenheit hinter dem Meckern stecken: Zwei Hähne, normalerweise unproblematisch, aber vielleicht haben sie einen Supertrieb und wollen mal :)

    Auch kann ich dir nichts dazu sagen, warum sie noch so ängstlich sind. Das kann wirklich an einer zu kleinen Bude liegen, dass sie vieles nervös macht. Eigentlich hatte ich auch immer mindestens einen ängstlichen Patroner dazwischen, der einfach nicht zahm wurde oder mal auf die Hand kam. Gibt es leider bei Wellis nun mal. Und wenn der Boss ängstlich ist, schaut es sich der andere womöglich ab.
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (5) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/

    gluecklich schrieb:

    Wenn der Freiflug der Auslöser gewesen wäre, wär das schon vor einem Jahr passiert, und nicht erst jetzt.


    ich denke, das muss nicht unbedingt so der Fall sein.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass der Unmut auch bei Wellensittichen mit der Zeit wachsen kann.
    Was heute vielleicht nur Unbehagen bereitet kann in einem Jahr wirklich ernsthaft Probleme bereiten.
    LG von Rebecca und ihren Wellis.

    Alles zum Thema Patenwelli (Stand 29.08.2016)
    Sittich des Monats – Hinweise und Regeln Stand 31.12.2016

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens

    Ich sehe das auch so. Den Freiflug als nebensächlich zu erachten, nur weil sie bisher keine hatten, halte ich für absolut verkehrt.
    Freiflug ist keine Nebensache. Im Gegenteil es sollte ein Hauptbestandteil eines Wellilebens sein.
    Meine schreien auch extrem laut teilweise. Aber als Ausdruck von Lebensfreude.
    Ohne Rückzugsort ist das natürlich schwierig.

    Bilder und Videos würden echt helfen.
    Und eine Umschreibung des vorherigen Verhaltens.
    Miss you Rocketbaby