Unser geliebter Opi hat uns verlassen.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Unser geliebter Opi hat uns verlassen.....

      Liebe Forengemeinde,

      unser von Herzen geliebter Opi Lennart hat uns am 10.02.2018 im Alter von 8 Jahren verlassen :weinen:



      Ich muß sagen, es hat uns das Herz gebrochen und es ist auch jetzt immer noch unfassbar, noch eine Woche zuvor ist der kleine Mann durch unser Vogelzimmer getollt.



      Am Dienstag stellten wir dann fest, dass es ihm nicht so gut ging. Er hat auch schon 2 - 3 Tage vorher etwas mehr geschlafen als sonst, er hat aber auch gemausert, sodaß Sonja und ich diese Müdigkeit auf die Mauser geschoben haben. Dienstags dann war aber klar, dass es nicht nur die Mauser war, also noch am gleichen Tag zum vkTA. Dort wurde er dann genau untersucht, es wurden Abstriche gemacht und es wurde festgestellt, dass er eine Kropfentzündung hatte und auch Bakterien im Kot zu finden waren. Also bekam er Antibiotika gespritzt. Jedoch verschlechterte sich sein Zustand immer mehr und am gleichen Tag gegen 23:00h setzte er dann schwarzen, schleimigen Kot ab und er wurde immer kraftloser. Also brachten wir ihn wieder zum vkTA und er meinte, dass der mikroskopische Befund dramatisch anders aussehen würde im Vergleich zu gestern und begann sofort mit der Behandlung gegen anaerobe Bakterien. Er wurde aufgenommen und über eine Kropfsonde mit Futter versorgt. Donnerstag und Freitag habe ich mich dann erkundigt und bekam die Info, dass er sich gut halten würde und wir vereinbarten am Samstag nochmals zu sprechen.
      Es war Samstag morgen, wir machten gerade das Vogelzimmer sauber, als Fritz auf einmal anfing wie wild ganz laut zu rufen, so wie wir es nicht von ihm kannten(dazu muß man wissen, das Fritz der Partner von unserem Lenni war). Sonja schaute auf die Uhr, es war 09:38h. Keine 2 Minuten später kam der Anruf des TA, er meinte, Lenni wäre soeben in seiner Hand gestorben...gerade wollte er uns informieren, dass es ihm wieder besser ging....es war ein großer Schock. Fritz hatte es gespürt.....

      Ausgerechnet Lenni, unser Opi, die Seele unserer Truppe. Er hat mit allen gequasselt, war immer neugierig und ist immer im Vogelzimmer herumgesaust. Er kam immer zu uns auf die Hand, ich kann es gar nicht richtig beschreiben, er war so liebenswert, hatte immer einen schelmischen Blick drauf und ist jeder Henne nachgestiegen.

      Ich erinnere mich noch wie heute, als wir den kleinen Schatz bei Ramona in der Pfalz am 25.06.17 geholt haben. Wir kamen in das Zimmer, gingen an den Käfig und würden sofort mit freundlichem Gezwitscher von Lenni begrüßt. Sofort war klar, Lenni zieht zu uns, nachdem er ja alle seine Freunde überlebt hatte. Kaum bei uns angekommen saß er schon bei Fritz und keine 5 Minuten nach Lenni's Einzug waren er und Fritz unser "schwules" Pärchen. Sie waren von da an unzertrennlich, es war einfach nur schön anzusehen, wie dadurch auch Fritz regelrecht auflebte und von da an glücklich mit Lenni das Vogelzimmer unsicher machte.

      Geliebter Lennart, es ist immer noch sehr schwer und sehr tränenreich hier über dich zu schreiben. Du hinterlässt ein riesen großes Loch in unseren Herzen. Wir lieben alle unser kleinen Schätze, aber du warst und bleibst für uns immer unser ganz besonderer Schatz. Wir sind so glücklich, dich hier bei uns gehabt zu haben, aber dein Zwitschern, dein Quaseln und dein süßes Gesichtchen fehlt uns jeden einzelnen Tag. In unseren Herzen wirst du für immer einen ganz besonderen Platz haben. Wo immer du auch jetzt bist, Sonja und ich wünschen dir ganz viel Spaß im Hirseparadies und Freunde hast du sicher ganz, ganz viele, jeder muß dich einfach gerne haben, geliebter Lenni.









      Es waren sehr schwere und auch sehr tränenreiche Tage für uns. Der kleine Mann fehlt überall im Vogelzimmer, Fritz ruft 2 - 3 mal am Tag so laut er kann, aber Lenni kommt nicht wieder. Es ist schwer, ganz schwer, aber wir werden den Kleinen niemals vergessen, er wird immer ein Teil von uns bleiben.....

      Mach's gut kleiner Mann...... :weinen: :abschied:






      Deine dich immer liebenden Felos


      Sonja und Thomas



      Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18) im Herzen

      - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Spider300“ ()

      So schön und liebevoll geschrieben euer Nachruf, dass mir jetzt auch die Tränen in den Augen stehen. :weinen: Ihr habt einen ganz besonderen Welli verloren und das schmerzt unheimlich, nicht nur heute und jetzt, auch später, immer wenn ihr an den Süßen denken werdet. Auch hier noch einmal mein aufrichtiges Beileid für euch beide und euren Schwarm!

      Ich bin mir sicher, Lennart war sehr gern bei euch und ist dankbar, in euch so liebevolle Felos gehabt zu haben.

      Kleiner Lennart, komm gut in den Hirsehimmel und grüß all unsere Wellis, die du dort treffen wirst. :abschied:
      Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


      Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

      Schnubbeln schrieb:

      Ich bin auch ganz betroffen, aber der Nachruf ist eine wunderschöne Liebeserklärung. Diese kleinen Kobolde erreichen ganz schnell unser Herz und Lennie wird bestimmt nie von euch vergessen werden.


      Das ist absolut so, danke für dein Mitgefühl.

      Gruß

      Thomas



      Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18) im Herzen

      - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -
      Ein schöner Nachruf für euren Herzenswelli. Ich weiss auch, wie es sich anfühlt,
      wenn man solch ein Schätzchen verliert. Es gibt wohl erstmal keinen richtigen Trost.
      Später werdet ihr oft mit einem Lächeln an ihn denken.

      Mach`s gut Lennart und mach das Regenbogenland nun unsicher.
      In stillem Gedenken

      Bibo 18.04.2016 Sina 23.04.2016 Balu 24.07.2016 Rocky 11.09.2016 Bella 16.12.2016
      Ach, das ist wirklich traurig. Euer Opi war für Euch etwas ganz besonderes, da fällt der Abschied extra schwer. Man kann kein Haustier ersetzen, aber manche Lücken sind einfach größer als andere.
      Mein Beileid für Euch und Lenni wünsche ich eine gute Reise in den Hirsehimmel.
      Es grüßen

      Nemo, Lumpi, Dorie, Polly und Monika

      Sowie all die lieben Engel-Wellis
      Liebe Sonja und lieber Thomas,

      es ist unendlich traurig und schmerzt, wenn man einen Schatz verliert. Ich wünsche euch, dass der Schmerz bald nachlässt und die schönen Zeiten mit Lenni in den Erinnerungen dominieren. Das dauert natürlich und diese Trauer ist auch wichtig. Ich wünsche euch viel Kraft.
      Der Nachruf zeigt, wie sehr er ihn geliebt habt.
      Für seinen Freund Fritz und dem Rest des Schwarmes wünsche ich auch alles Gute.

      Elvira


      Es grüßt herzlich bergkristalle
      :winkewinke:






      Es tut mir sehr leid für euch.
      Ich bin der Meinung, dass die Kleinen einem so viel geben, dass sie einfach mit zur Familie gehören. Wenn man ein geliebtes Familienmitglied verliert ist das schlimm, natürlich sind es keine Menschen aber sie gehören zu uns. So wie wir für Sie da sind, sind sie für uns da. Man merkt so sehr an den lieben Zeilen wie viel Herz dahinter steckt. Wie gesagt, es tut mir sehr leid für euch.
      Adrian, Rocky und Regina sagen „Hallo“ :wink:

      Steve und Marcy, Ihr seid immer in unseren Herzen dabei :welli: :schmelz:
      Hallo Thomas,
      ich sehe grad, dass mein Beitrag gar nicht dabei ist! Irgendwas muss beim Absenden schief gegangen sein!
      Ihr habt mein tiefstes Mitgfühl beim Verlust eures Opis! Er war ein hüßscher, trolliger Hahn!
      Danke für die schönen Bilder zum Gedenken an euren geliebten Lennart! Fühlt euch gedrückt!
      Liebe Grüße
      Elke und ihre Federhaufen
      Oh mein Gott...diese süßen Fotos...und so ein liebevoller Nachruf...
      Lenni hat bei Euch nochmal viele glückliche Monate gehabt...und sogar einen besten Kumpel an seiner Seite. Darum hat er wahrscheinlich auch so lange durchgehalten...und sich dann ganz schnell verabschiedet und die Reise über die Regenbogenbrücke angetreten.
      Er war wohl ein kleiner Lebenskünstler, der fröhlich durch die Welt und einem langen Leiden aus dem Weg ging...
      Nun ist er fort...und hinterläßt eine große Lücke...nicht nur bei Euch Felos, sondern auch bei Fritz.
      In Euren Erinnerungen wird er weiter leben...
      Und er selbst, wird an der Regenbogenbrücke auf seinen Kumpel warten...damit sie irgendwann wieder gemeinsam fliegen können...durchs Hirseland, in die unendlichen Weiten einer anderen Dimension...
      Machs gut, kleiner Lenni, Du wirst hier schmerzlich vermißt.... :abschied:

      Viele Grüße, Cockatoo

      These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.