Montana Vogelkäfig „wasserdicht“?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Montana Vogelkäfig „wasserdicht“?

    Hallo alle zusammen,
    meine zwei Wellis wohnen seit neuestem in einem Montana Vogelkäfig. Ab und an bekommen sie von mir eine Dusche im Käfig da sie ein Vogelbad nicht annehmen. Sie mögen es. Meine Frage ist ob ich das mit dem Montana auch machen kann? Ich hab in irgendeiner Kritik beim Kauf gelesen, er würde angeblich schnell rosten, was ich mir bei der Qualität gar nicht vorstellen kann. Abtrocknen kann ich ihn ja auch, hab ich mit dem alten auch gemacht. Habt ihr da Erfahrungen? Danke für eure Antworten vorab ;-)
    Adrian, Rocky und Regina sagen „Hallo“ :wink:

    Steve und Marcy, Ihr seid immer in unseren Herzen dabei :welli: :schmelz:
    Du solltest deine Wellensittiche in ihrem Käfig gar nicht abduschen.

    Denn der größte Feind einer jeden Wellensittichhaltung ist die Feuchtigkeit.

    Natürlich könntest Du den ganzen Käfig danach säubern und samt seiner Einrichtung und Bodengrund trocknen, aber diesen riesigen Aufwand betreibt ja kein Mensch.

    Feuchtigkeit in einer Innenhaltung ist ein schlimmes Übel in der Wellensittichhaltung.

    Der Grund ist der, daß in Verbindung mit den Raumtemperaturen um 20 ... 23 °C ein idealer Nährboden für Pilze jeweder Art besteht.

    Der Wellensittich als typischer Wüstenvogel (außerhjalb seiner Fortpflanzung) ist dann in solch einer feucht-warrmen Umgebung stark gesungheitsgefährdet !!

    Auch dann, wenn man von den Pilzen nichts sieht - sie sind da und richten Unheil an !

    Übrigens betrifft diese Gefährdung den Menschen als Halter gleichermaßen.

    Das Abduschen ist zudem auch unnötig, weil Wellensittiche von Natur aus nicht in Oberflächengewässern baden.

    Wenn Du deinen Wellensittichen eine Bademöglichkeit geben möchtest, dann kannst du einen Strauß beblätterter Zweige der Trauerweide nass außerhalb des Käfigs aufhängen und läßt sie darin baden.

    Aber auch dies solltest Du nur an warmen Sommertagen ( > 25 °C) in Erwägung ziehen.

    Mit besten Grüßen
    gregor443
    ---------------
    Wissenschaft ist - Was Wissen schafft !

    "Nichts in der Biologie macht Sinn außer im Licht der Evolution!" Th. Dobzhansky

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." A. Einstein
    Ich finde die Frage interessant, da ich demnächst mal den ganzen Montana in unsere Dusche stellen und komplett heiß abduschen will. Ich hatte gar nicht dran gedacht, dass das zu Rost führen könnte, da die Beschichtung doch sehr stabil und dicht aussieht. Vielleicht sollte ich mir das doch noch einmal überlegen?
    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
    Hallo Zusammen,

    wir hatten auch ein Montana Madeira 3 in Antik. Ich denke mit der Antik Optik sieht man recht schnell, ob es Beschädigungen an der Beschichtung gibt, aber dann sollte man sowieso dafür sorgen, dass diese Fehlstelle verschwindet, oder en Käfig austauschen, denn wenn die Beschichtung angeknabbert wird ist das auch nicht gut.
    Zur Praxis, wir haben unseren Montana alle 14 Tage mit einem Kärcher Dampferzeuger außen und innen abgewaschen, da man ja Temperaturen über 60°C braucht, um aerobe Bakterien abzutöten. Danach mit einem frischen Küchenhandtuch nachgetrocknet. Der Käfig hat das gut überstanden. Jedoch sind die Einwände, dass das Einstreu evtl. schimmeln kann nicht von der Hand zu weisen, zumal man das nicht unbedingt gleich sieht.
    Wir machen das in der Praxis so, wir bieten auf der Veranda der Voli tropfnasses Karottengrün an, das wird gefressen und auch darin gebadet, wir befeuchten es auch noch ein bis 2 mal nach, sodaß jeder der will auch dran kann. Alternativ haben wir auf unserer Fensterbank ab und zu unsere Wellidusche aufgebaut, dort liegt dann auch Karottengrün drin. Wer will geht "duschen" wer keine Lust hat lässt es.



    Hier Karottengrün




    Hier die Dusche.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -
    Hallo Spider,
    Vielen lieben Dank dir für deine gute detaillierte Beschreibung. Ich denke dann wird mein Käfig meine Methode auch aushalten.
    Die Bedenken mit dem Einstreu verstehe ich. Entgegen zu Gregors Meinung bin ich aber so, dass ich einmal die Woche das Innenleben des Käfigs, sprich Stangen und Spielzeug komplett reinige und auch das Einstreu wechsel.
    Die zwei beschäftigen sich derzeit dann draußen und bekommen das kaum mit. Die Bodenplatte für das Einstreu mach ich dann auch sauber und trockne sie gut ab und lasse sie auch nachrocknen, dass dort keine Feuchtigkeit entsteht.
    Die Stangen befreie ich täglich mit einem Tuch vom Kot.
    Als ich die Zwei letzten Samstag „geduscht“ habe, hab ich die bodenplatte raus genommen und sauber gemacht, in der Zeit das Kot Gitter rein gemacht, was sonst immer draußen ist und dann die zwei geduscht. Danach hab ich den Käfig gut abgetrocknet und die Stangen und Spielzeug gereinigt.
    Das reinigen von Spielzeug und Stangen mache ich alles mit Bürste und heißem Wasser und trockne alles ab. Außer die zwei natürlich ;-) die bekommen leicht lauwarmes Wasser und trocknen von selbst ;-)
    ich denke aufgrund deiner Beschreibung kann dann erstmal bei mir nix passieren. Der Käfig ist ja gerade neu.
    Vielen lieben Dank nochmal.
    die Inspiration mit den Bildern ist echt toll. Danke auch dafür ;-)
    Adrian, Rocky und Regina sagen „Hallo“ :wink:

    Steve und Marcy, Ihr seid immer in unseren Herzen dabei :welli: :schmelz:
    Hallo Regina,

    ​danke für die Blumen. Und ich denke, so wir du das im Detail beschrieben hast ist das vollkommen in Ordnung.
    ​In Sachen Inspiration hier mal unser Thread

    Die Rheinhessischen Federbällchen

    ​Da findest du noch einiges mehr und dazu auch noch die Geschichten unserer Süßen.

    Gruß

    Thomas



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17) im Herzen

    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -