Frische Äste und Zweige? Woher bekommen? Wer würde teilen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Danke :)

    Wir haben die Äste alle vorsorglich mal unten gekürzt und sie in den Kübel mir frischem Wasser + Kohle gestellt. Die Weide haben wir unten nur eingeritzt und auch in eine Vase mit Kohle wasser gestellt. Die Weide hat noch schöne, grüne Blätter dran. Deshalb denke ich mal, dass die zum benagen besser geeignet ist. Beim Apfel beobachten mal, ob die Blüten noch auf gehen ansonsten bastel ich da etwas draus.

    In einem der alten Bücher hatte ich übrigens gelesen, dass man bei Vogelbäume basteln die Äste mit Sekundenkleber anbringen soll ... äh... Ich weiß dass gekaufte Leitern usw auch geklebt sind, aber ich würde das lieber anders lösen wollen. Notfalls mit Kabelbindern. Bei Seilen ist ja zwecks knabbern auch so eine Sache .... Mal schauen, was sich so basteln lässt. Ein Foto von den Ästen stelle ich morgen noch rein, jetzt ist zu dunkel zum knipsen. ;)
    Liebe Grüße von Nijadoo (Nina) und den Süßen
    Anbei mal Bilder von den Ästen. .. da ist also eine ganze Menge zusammengekommen :)

    Neben Korkenzieher gibt es ja so viele unterschiedliche Sorten von Weide. Die Frau hatte sie als Art Strauch/Gestrüpp im Garten. Ganz süß für die Kinder, in Form eines Iglus. Bevor ich die reiche, ist das die "richtige" Weide ? :)
    Bilder
    • PicsArt_04-15-08.08.47.jpg

      357,39 kB, 1.107×1.499, 2 mal angesehen
    • PicsArt_04-15-08.09.42.jpg

      203,86 kB, 1.199×1.038, 2 mal angesehen
    • PicsArt_04-15-08.09.15.jpg

      377,73 kB, 938×1.498, 2 mal angesehen
    Liebe Grüße von Nijadoo (Nina) und den Süßen
    Weide ist Weide. Es gibt nur eine Art, die stinkt ganz fürchterlich, sowie man sie verletzt.
    Die Weidezweige kannst Du übrigens tiefer ins Wasser stellen. Die schlagen sehr schnell Wurzeln und wenn sie hell genug stehen, hast Du das ganze Jahr etwas davon.
    Weiden sind sehr biegsam...da kann man wunderbar Kränze/Ringe/Kugeln draus flechten/binden/biegen...

    Von Sekundenkleber würde ich auch abraten, was aber geht, und was man als Klebestellen bei den gekauften Leitern usw. noch sieht, ist das Material einer Heißklebepistole. ich arbeite damit ganz viel. Allerdings nehme ich gleich nach dem Kleben das überschüssige/überquellende Material soweit ab, dass davon nichts mehr zu sehen ist.
    Das "Klebe"Material einer Heißklebepistole ist Kunststoff (der erhitzt und somit Flüssig gemacht wird). Er härtet sofort aus und ist so hart, dass ihn Wellischnäbel nicht "knacken" können. Zumindest meine Bande hat das noch nicht geschafft.

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    UntiBunti schrieb:

    Kann man Weide einfach so anbieten … verursacht die Salicylsäure bei Vögeln keine Magenblutungen?


    In kleinen Mengen kann man sie frisch anbieten, aber nicht dauernd und nicht im Frühjahr. Ansonsten lässt man die Weidenzweige vorher gut durchtrocknen.
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji