Frische Äste und Zweige? Woher bekommen? Wer würde teilen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Frische Äste und Zweige? Woher bekommen? Wer würde teilen?

    Hallo zusammen!

    Bevor jemand die Frage im Titel missversteht: Es ist schön klar, woher man frische Äste und Zweige bekommen kann (z. B. Garten, Wald). Aber wie sieht es aus, wenn man weder einen eigenen Garten hat noch jemanden kennt, der einen hat und der auch nicht zufällig gerade in der Nähe vielbefahrener Straßen ist? Dann dürfen die Zweige ja auch nicht gespritzt sein, was viele bei Obstbäumen aber tun. Ich weiß auch nicht, ob es in einem Wald einfach so erlaubt ist sich Zweige abzuschneiden. Vom Boden ist ohnehin tabu.

    In diversen Zooläden gibt es einen Eimer mit verschiedenen Ästen, die man sich kaufen kann. Das hatten wir damals für die Einrichtung auch gemacht. Allerdings wird es jetzt höchste Zeit, diese mal zu tauschen. Sie sind zudem auch teilweise glatt, dass ich in den letzten Tagen mehrmals beobachtet habe, dass der eine oder andere keinen Halt mehr hat.

    Vorletztes Jahr waren wir im Süden (Franken/Bayern) und hatten einen schönen Korkenzieherhasel aus dem Garten der Tante bekommen. Nun ist das aber viel zu weit und zuschicken wird keiner machen (keine Zeit, man denkt nicht dran, oder hat keine Ahnung). Hier in der Umgebung haben viele einen Hasel im Vorgarten, nur befinden sich all diese direkt an Straßen.

    Dank @MachiaWelli bin ich neulich auf die Idee gekommen, mal eine Kleinanzeige zu schalten. Leider hatte sie keinen Erfolg. Es hat sich eine einzige Person gemeldet, ein Förster der vor Kurzem seinen Wald in einem Naturschutzgebiet durchgeforstet hat. Die Entfernung war noch akzeptabel mit ca. 50km aber er wollte 35 Euro dafür haben (für die paar Zweige doch bisschen happig, auch wenn wir uns so viel hätten mitnehmen dürfen wie benötigt/möglich etc.). Zudem hat er schon geschnitten, sodass die Zweige schon ein paar Tage auf dem Boden lagen und bei dem feuchten Wetter sicherlich auch schon schnell morsch waren.

    Wir fahren im Mai zwar wieder in die Eifel, aber abgesehen von Gräsern pflücken wird es wie oben schon erwähnt nicht erlaubt sein, sich da Zweige abzuschneiden.

    Es bliebe noch die Möglichkeit in grünere Umgebung zu fahren und dort bei den Anwohnern zu "betteln". (Das wäre aber die allerletzte Option :pfeif: ) Werde mich auch noch nach Baumschulen und Gärten erkundigen und mal anfragen. Es gibt einen Apfelbauer in der Nähe, mit denen habe ich schon telefoniert und hätte auch gerne was haben können. Allerdings setzen die Pflanzenschutz ein - also wurde doch nichts draus.

    Hat sonst noch jemand eine Idee, auf die ich noch nicht gekommen bin? :) Oder andere Frage: Gäbe es über das Forum nicht die Möglichkeit, dass jemand der die Optionen hat, seine Zweige mit den anderen teilt? Versandkosten kann ja der "Abnehmer" übernehmen?

    Was meint ihr?
    Liebe Grüße von Nijadoo (Nina) und den Süßen
    Mir würde nur noch einfallen im örtlichen Supermarkt einen Aushang zu machen. Wobei mir beim Schreiben noch einfällt, unser Fressnapf hier hat auch eine Anzeigentafel für Kunden.
    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick

    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016
    :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss:
    Ich würde einmal schauen, ob ein User bei Dir in der Nähe wohnt und ihr dann vielleicht euch austauschen könnt,falls es möglich ist. Ich wohne leider viel zu weit weg und ich habe gerade erst Korkenzieher Haselnuss aus dem Garten meiner Schwägerin bekommen. Ich bin auch sehr vorsichtig mit so einigen Möglichkeiten. Baumschule, Blumenladen und Händler würde ich grundsätzlich nicht nehmen, sie arbeiten mit Pestiziden. Gibt es bei Dir Schrebergärten? Vielleicht könntest Du da die Gärtner ansprechen.
    Beim Aushang im Supermarkt oder so würde ich aber dabei schreiben, dass die Zweige im eigenen Beisein frisch geschnitten werden. Dann sieht man, woher sie kommen und von welchem Baum. Ansonsten könnte es passieren, dass der Anbieter die Zweige sonstwo her genommen hat.

    Im Moment ist es aber eine ungünstige Zeit, bei wild gewachsenen Bäumen in der Natur könnte man was pflücken, aber die meisten Gärten sehen zweigemäßig noch ziemlich mau aus. Die Bäume werden kurz vor dem Winter meistens geschnitten und sehen dann so aus, da ist nichts mit Zweigen:
    Bilder
    • baum_im_april.jpg

      34,32 kB, 500×540, 2 mal angesehen
    Liebe Grüße - Siggi
    sowie die Schmachtperlen Olli (5) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

    Sittiche.de - Wellensittich ABC
    Facebook: facebook.com/wellensittiche/
    Schade, dass das mit den Kleinanzeigen nicht geklappt hat, ich hatte da zum Glück Erfolg.
    Du könntest vielleicht noch versuchen, den örtlichen Förster zu kontaktieren, und den mal zu fragen, ob du dir bei ihm im Wald ein paar Zweige schneiden darfst.
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji
    Wo in NRW wohnst du denn? Fahre gleich zu einem freund in den garten. Er hat grade seine kirsche geschnitten. Er sagt es ist nur Kleinkram aber es müssen ja nicht immer die dicken monster Äste sein.
    liebe Grüße an Patenfederchen Pauli, Hansi und Chiko <3
    Fusselchen mein Engel, ich vergesse dich nie..
    Rupfi R. I. P
    Danke euch :wink:

    Das mit dem Supermarkt ist natürlich auch noch eine Möglichkeit, werde ich kommende Woche mal machen.

    Habe auch gerade eine E-Mail an unseren Förster gesendet. Mal schauen, ob er helfen kann.

    Hier ganz aus der Nähe hatte es nur mal einen User gegeben, der von einem ausgesetzten Welli berichtet hatte. Sonst wüsste ich nicht, dass jemand aus nächster Umgebung hier wohnt. @mockingjay sehe ich gerade, wohnt ziemlich in der Nähe von Euskirchen, richtig? Wir wohnen in Alsdorf bei Aachen. Euskirchen weiß ich, sind ca. 76 km von hier. Knappe Stunde bin ich damals immer gefahren.
    Liebe Grüße von Nijadoo (Nina) und den Süßen
    Eine gute Gelegenheit um an frische Äste zu kommen, sind Stürme.
    Ich gehe immer nach nach einem Sturm mit der Gartenschere in den Wald... ;)

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Aber wir fahren eine knappe Stunde pro Strecke ;) Das ist für heute etwas spontan weil wir haben noch was vor. Äh, und tanken müsste ich noch :rolleyes:
    Trotzdem lieben Dank, vielleicht klappt es nächstes Mal :)

    @Cockatoo Das ist natürlich auch eine Idee :D Wir machen uns mal schlau was die Bäume betrifft und welchen Wald wir hier aufsuchen könnten. Vielleicht gibt uns der Förster ja Auskunft ;)
    Liebe Grüße von Nijadoo (Nina) und den Süßen
    Oh ja, das leidige Thema ... :rolleyes: Zwar kenne ich sogar 2 Leute mit Garten, aber trotz meiner Erinnerungen vergessen sie immer wieder, mir Äste übrig zu lassen *grummel*
    Mir wurde hier im Forum auch schon dazu geraten, durch Schrebergärten zu laufen und dort Leute anzusprechen. Allerdings ist mir das - wie leider vieles - wieder zu peinlich.
    Jetzt im Frühjahr gibt es ja in Blumenläden frische Zweige. Ich weiß, daß Korkenzieherweide (oder -haselnuß?) im Frühjahr zu viel Salicylsäure enthalten soll. Bevor ich das wußte - und auch jetzt noch - kaufe ich diese trotzdem, weil noch nie was passiert ist ... nicht das beste Argument ... von daher kann ich niemandem mit gutem Gewissen dazu raten.
    Manchmal suche ich auch selbst im Wald nach Ästen - von denen dann 80% weggeworfen werden, weil ich sie trotz Bestimmungsbuch nicht eindeutig identifizieren kann ... :S. Ein Sumpf.
    Frei nach Goethe: Nach Schweinen drängt / am Schweine hängt / doch alles! :welli: :welli:
    Oh ja da sagst du was. Genau das mit den Schrebergärten meine ich auch, also zwecks "betteln" gehen. Peinlich wäre es nicht unbedjngt, aber man weiß nicht auf was für Leute/Blicke man dabei trifft.

    Und die Bäume bestimmen ist schwer, es heißt ja nicht umsonst "Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen" :pfeif:
    Liebe Grüße von Nijadoo (Nina) und den Süßen
    Hallo,
    ich habe eigentlich sehr gute Erfahrungen mir dem "Betteln" gemacht. Viele Leute sind froh, wenn sie Abnehmer für Hasel- oder Weideäste haben! Immer wenn diese ihre Bäume schneiden, rufen sie mich an und ich hole es ab!
    Eine andere Möglichkeit ist, bei der Stadt, bzw Bauhöfen anzufragen! Bei mir haben sie mir ein Waldstück oder ein öffentl Obstgrundstück zugewiesen, das der Stadt gehört, in dem ich einfach was absägen durfte!
    Liebe Grüße
    Elke und ihre Federhaufen
    Bei Schrebergärten ist die Frage, ob es hier welche gibt die nicht unbedingt in der Nähe der Stadt sind. Kenne einige, die liegen nicht weit von viel befahrenen Straßen entfernt. Aber ich höre mich mal um bzw. mache mich schlau. Vom Förster habe ich noch keine Antwort. Aber ich werde mal telefonisch versuchen, vielleicht ruft er E-Mails nicht so oft ab weil meist unterwegs.
    Liebe Grüße von Nijadoo (Nina) und den Süßen
    Hatte gerade letztens eine Mail von Vogelgaleria in meinem Postfach, da stand, dass die wieder Korkenzieherhasel haben. :)
    Notfalls wäre das noch eine Option.
    Es grüßen Juli & die 8 Mainzer Spatzis



    † Cristina, Juliet, Lemon, Helena, Damien, Beni, Amor † .. für immer im ♥.
    Also wir haben im Garten ohne Ende Birke und Haselnuss, also wenn da jemand was haben mag ist das kein Problem. Verschicken würde für kleine Sitzstangen sicher auch klappen, sollte nur nicht zu große Äste sein, weil ich das ganze ja auch ohne Auto irgendwie zur Post bekommen muss. :)
    Korkenzieher Weide und Hasel, da bin ich selbst noch auf der Suche, die meisten stehen leider wie bei dir in den Vorgärten direkt an der Straße. :S
    Es grüßen euch 26 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP, Yeti und Maja meine kleinen Engel, immer im Herzen)