Wellis fliegen lassen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wellis fliegen lassen

    Guten Morgen
    Ich habe mir vor einer Woche 2 Wellis zugelegt Hahn und Henne ( Tango und Renny )
    Frage: Da ich ein großes Zimmer habe möchte ich die beiden mal fliegen lassen. Wann kann ich das machen da sie ja auch eine Eingewöhnugszeit brauchen
    und wie bekomme ich sie dann wieder in denn Käfig ohne stress.
    Schönen Tag noch
    Gerald
    Bevor Du sie raus läßt ist es wichtig, den Raum Welli-sicher zu machen.
    Also alle giftigen Pflanzen zu entfernen (leider sind die meisten Pflanzen giftig...), die Fenster müssen verhängt werden (weil sie sonst versuchen durch die Scheibe zu fliegen), Und die Ritzen hinten den Schränken müssen verschlossen werden.(Die fallen schnell mal hinten einen Schrank und brechen sich dabei das Genick).
    Spitze Gegenstände würde ich auch aus dem Raum entfernen....auch Vasen oder andere Behälter wo sie hineinfallen könnten.
    Katzen und Hunde ebenso aus dem Raum verbannen.
    Dann nimm Dir viel Zeit, denn es kann dauern, bis sie raus kommen. Manchmal sogar mehrere Tage.
    Zurück finden sie allein. Futter immer im Käfig anbieten...dann treibt sie irgendwann der Hunger zurück... ;)

    Viel Spass...und berichte, wie es gelaufen ist...

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Hallo Gerald, gut ist es auch, den Käfig von außen attraktiv zu gestalten. Viele Wellis halten sich nämlich gerne auf ihrem Zu Hause auf. Äste, Sitzbretter usw kann man auch außen anschrauben, vor allem neben der Tür. Dann finden sie noch leichter wieder hinein und am Anfang überhaupt erst hinaus.
    Es grüßen

    Nemo, Lumpi, Dorie, Polly und Monika

    Sowie all die lieben Engel-Wellis

    Cockatoo schrieb:

    Zurück finden sie allein. Futter immer im Käfig anbieten...dann treibt sie irgendwann der Hunger zurück...

    Ergänzend dazu fällt mir noch ein: Manche Wellis sind froh, wenn sie an der Tür etwas zum Anfliegen haben (eine Stange oder ein Brettchen). Für den Anfang habe ich auch immer Kolbenhirse direkt am Käfigeingang bzw. -tür angeboten. Das lockt dann auch und lässt sie die Tür von außen erkennen. Wichtig für den ersten Freiflug ist auch: Zeit haben. Manche Wellis finden den Eingang ihres Käfigs nicht auf Anhieb und brauchen etwas länger, bis sie zurück finden (andere haben damit komischerweise kein Problem, gleich in den Käfig zurück zu finden). Wenn du da Zeit hast, kann Stress auch vermieden werden.
    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

    Ich hab Lucy schon am zweiten oder dritten Tag raus gelassen. Hab aber auch keine Gefahrenquellen hier im Zimmer. Der erste Freiflug ist immer wie kurz vorm Herzinfarkt. Die Kleinen müssen sich ja erst orientieren. Lucy hatte das ganz schnell drauf. Und das zurück in den Käfig hat dann Paulie übernommen. Sie ist ihm gefolgt. Der kleine Freßsack.
    @Cockatoo
    Du hast natürlich recht daß es besser ist Hund und Katze aus dem Zimmer zu verbannen. In der 1 Raumwohnung schwierig. Wenn ich einkaufen gehe ist auch der Käfig zu. Meine Hündin hat akzeptiert daß die Wellis TABU sind. Am Anfang war das nicht leicht. Aber jetzt läuft es super. Lucy fliegt ihr vor der Nase rum und manchmal hab ich den Eindruck daß meine Bella sagt :"kannst du mal aufhören zu nerven"
    Ich hänge mich mal hier an das Thema an, weil es in gewisser Weise auch mit Freiflug zu tun hat.

    Eine ältere Dame, die mir gegenüber wohnt, hat zwei Wellensittiche. Ich habe den Käfig schon immer am Fenster stehen sehen. Und immer waren die Piepser drin.
    Als ich vorhin beim Bäcker war, habe ich die Dame getroffen und nach ihren Wellis gefragt.
    Sie hat die beiden seit 2 Jahren und sie sind seitdem nur im Käfig. Mir ist fast das Herz stehen geblieben.
    Sie sagt sie hätte Angst sie raus zu lassen, weil sie nicht sicher ist ob sie wieder rein gehen. Diese Angst würde ich ihr gern nehmen, damit die Wellis mal raus kommen.
    Gehen sie denn auch wieder in ihren Käfig zurück wenn sie 2 Jahre darin gefangen waren? Mir blutet wirklich das Herz wenn ich an die beiden denke... ;(
    Liebe Grüße sendet Wellifreundin02 :welli: :welli:

    Ich schicke ganz liebe Grüße an meinen Patenwelli Krümel. :schmelz:
    Gerade, wenn sie so lange im Käfig waren, sollten sie diesen als ihr Zuhause ansehen und freiwillig wieder hineingehen. Ansonsten kann man es ihnen auch durch feste Fütterungszeiten angewöhnen.
    Falls du noch ein Argument brauchst: Bei den allermeisten Welli-Haltern klappt es recht problemlos, die Wellis nach dem Freiflug wieder in den Käfig zu bekommen. Wenn man sie nicht draußen füttert, treibt sie spätestens der Hunger wieder rein.
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji
    Ja, dass habe ich mir auch gedacht.

    Ich habe ihr angeboten das ich mal rüber komme und mir das Zimmer anschaue, ob es so für die Wellis geeignet ist. Die Dame hat leider keine Ahnung von den Vögelchen und ich denke mal, dass man das Zimmer wohl erst mal Wellisicher machen muss.
    Ich hoffe sie geht auf mein Angebot ein.

    Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße sendet Wellifreundin02 :welli: :welli:

    Ich schicke ganz liebe Grüße an meinen Patenwelli Krümel. :schmelz:
    Das noch größere Problem wird wahrscheinlich sein, die beiden überhaupt erstmal aus dem Käfig zu kriegen...nach so langer Zeit...

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Daran habe ich auch schon gedacht. Meine beiden wollten auch immer noch nicht raus. Jetzt habe ich den Käfig gerade wieder zugemacht, weil ich gleich weggehe und sie nicht gleich alleine draußen lassen möchte. Den ersten Tag möchte ich sie schon gern beobachten...
    Liebe Grüße sendet Wellifreundin02 :welli: :welli:

    Ich schicke ganz liebe Grüße an meinen Patenwelli Krümel. :schmelz: