Farbwellensittiche

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Schön wäre es Ja, wenn es Pokale für einen gesunden und natürlichen Vogel gäbe und nicht für diese überzüchteten und (in meinen Augen) häßlichen Dinger...
    Mir ist es ein Rätsel, wie solche Wettbewerbe sich halten können... da hat doch so keiner was davon...
    LG von Rebecca und ihren Wellis.

    Alles zum Thema Patenwelli (Stand 29.08.2016)
    Sittich des Monats – Hinweise und Regeln Stand 31.12.2016

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens

    TeddyS schrieb:

    Am schlimmsten sollen ja diese Haubenwellis sein



    Dann schau mal hier. google.de/search?q=Wellensitti…0Q7AkIcQ&biw=1422&bih=658
    Oder Guggle "Hagoromo" Welensittich....

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    "Ausgefallene" Farbschläge und Standardwellis sind jetzt auch nicht mein Fall, aber solange die Züchter mit Fachwissen und Respekt vor den Tieren vorgehen, hab ich nichts dagegen. Bei solchen Gefiederexperimenten hört's bei mir aber auch auf. Das erinnert mich zu sehr an brachycephale Hunde und Katzen, die ihr ganzes Leben lang nicht einmal richtig atmen können, weil den Züchtern die ästhetischen Merkmale wichtiger waren als die Würde und Gesundheit des Tiers.
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji
    Ok, ob die einen die ruhigeren Grossen und Andere die quirligen HansiBubis mögen ist am Ende jedem selbst überlassen, wenn die Schauwellis vernünftig gehalten werden und fliegen müssen! sind die nicht anfälliger oder kurzlebiger als die "Normalos", nur mit der Fruchtbarkeit haperts eben bei vielen. Wichtig ist Bewegung und Beschäftigung, sonst werden die schnell träge und fett, um so mehr da sie von Haus aus ruhiger sind. Meine fliegen mit Nymphen und kleinen Wellis zusammen und sind genauso mobil, auch die älteren können da noch gut mitzuhalten.
    Über Haubenwellis mag ich gar nicht nachdenken, Qualzucht, nix weiter.

    Aber was bitte ist gegen ausgefallene/seltene Farbschläge zu sagen, wenn sie mit Wissen um Vererbung und mit Rücksicht auf die Zuchtvögel gezogen werden? Diese Farbschläge bzw. Kombinationsfarben sind am Ende auch nix anderes als ein Blauer, ein Opalin oder ein Schecke,nämlich eine Folge der Domestikation der Wellis sind allgegenwärtig und niemand stört sich dran.

    Mfg Jörg

    Steen schrieb:

    Aber was bitte ist gegen ausgefallene/seltene Farbschläge zu sagen, wenn sie mit Wissen um Vererbung und mit Rücksicht auf die Zuchtvögel gezogen werden?


    Nichts, sie sind nur nicht mein Ding :) Ich hab normal Grüne einfach am liebsten.
    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji
    Solange die Zuchten ordentlich verlaufen und die Tiere gesund sind, habe ich weder gegen besondere Farbschläge noch etwas gegen Standardwellis. (Ja, bei mir sind es auch die normal grünen hansibubis, die mein Herz als erstes erobern ;) )

    Aber wenn ich dann höre, dass manch ein Standard schon gar nicht mehr fliegen kann, nicht weil er nicht die Möglichkeit hat sondern weil er nur noch "plüsch" ist, dann gehört das für mich auch schon in die Kategorie qualzucht... und das ist einfach nur noch traurig.
    Wenn ein Standard fit und gesund ist, dann finde ihn optisch zwar nicht schön, aber für das Tier ist alles super und ich habe kein Problem damit :)
    LG von Rebecca und ihren Wellis.

    Alles zum Thema Patenwelli (Stand 29.08.2016)
    Sittich des Monats – Hinweise und Regeln Stand 31.12.2016

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens