Simon - ganz plötzlich und unerwartet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Dein Nachruf ist einerseits so ergreifend geschrieben, dass mir Tränchen in den Augen standen, aber auf der anderen Seite auch sachlich und nach Ursachen suchend. Doch leider werden wir nicht immer die wirklichen Ursachen erfahren, die unsere Lieblinge von uns nahmen und das ist auch oft gut so, damit wir uns nicht selber heftige Vorwürfe machen. Und das solltest du auch nicht machen, Siggi. Du hast Simon ein schönes Leben bereitet, hast für ihn alles getan, so wie auch für Taifun und Olli. Du warst bzgl. der Ernährung in einer echten Zwickmühle und hast dich für einen Weg entschieden. Und du konntest vorher nicht wissen, wohin der Weg führt und weisst auch jetzt nicht, ob es der falsche Weg war.
      Also, mach dir bitte keine Vorwürfe sondern versuche einfach, die Erinnerung an Simon in deinem Herzen zu behalten und dich immer positiv an ihn zu erinnern, denn die positiven Sachen waren in der Zeit, die ihr gemeinsam verbringen durftet, garantiert in der Mehrheit.

      Auch an der Stelle noch einmal mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft für die nächsten Tage und Wochen!
      Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)


      Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.
      Liebe Siggi!
      Auch ich lese erst jetzt, daß Simon nicht mehr bei Dir ist. :(
      Mein allerherzlichstes Beileid!
      In Deinem Herzen wird er immer weiterleben!
      Mach´s gut, Simon!
      Viele Grüße

      Gabi mit Fly, Toni, Raffi und Freddie! :love: :welli:
      Liebe Siggi,

      auch von uns unser tief empfundenes Beileid. Natürlich macht man sich Vorwürfe, stellt sich Fragen, nur, jetzt in deiner tiefen Trauer ist das normal. Wir kennen das alle, man sieht was bei den Schätzen, sagt sich, da ist doch was? Aber dann sagt die Erfahrung, so schlimm ist das schon nicht.....
      Ich hatte da schon mehrfach Gespräche mit unserm TA. Er meinte, zwischen 3 und 5 Jahren bestehe nach seiner langjährigenErfahrung die absolut größte Gefahr würde Kleinen. Das wären seine empirischen Erfahrungen, aber dazu gäbe es soweit er wüsste keine gesicherten Zahlen. Ich persönlich habe mich deshalb dazu entschlossen, bei Auffälligkeiten in diesem Alter zum TA zu gehen. Sicher heisst das nicht, dass auch immer was ist, oder, dass man was beim TA herausfindet, aber ich mache das so.
      Sicher hilft dir das nicht weiter, es ist halt ein Alter mit Risiko. Fühl dich gedrückt, es ist einfach schrecklich, wenn es so schnell geht.

      Simon, kleiner Spatz, mach's gut, wo immer du auch jetzt ist. Jetzt kannst du fressen und fliegen, soviel du willst. Und bitte schau ab und zu nach deiner Felo, denn,wenn du das machst, wird Siggi ein ganz lieber Gedanke an dich durch den Kopf huschen, sie wird sich an einen lieben Moment mit dir erinnern und wird lächeln. Du wirst immer ein Platz in Siggis Herzen haben.

      Traurige Grüße

      Thomas



      Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18) im Herzen

      - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -
      Mein Beileid, liebe Siggi, es tut mir sehr leid, dass Simon so früh gegangen ist. Mach Dir nicht so viele Gedanken, vor allem keine Vorwürfe, vieles lässt sich auch mit höchstem Einsatz nicht verhindern. Vermutlich wäre das auch passiert, wenn Du die letzten Tage ganz nah bei ihnen verbracht hättest.
      Ich wünsche Dir, Olli und Taifun ganz viel Kraft für die nächste Zeit.

      Heike mit Julius
      Ich komme zur Zeit noch nicht einmal richtig dazu, zu trauern, da ich mitten in den Renovierungsarbeiten und Vorbereitungen stecke. Das war auch wohl der Grund, warum ich das mit Simon so spät gemerkt habe bzw. seinem ruhigen Verhalten nicht soviel Wert beigemessen habe. Aber wenn ich abends wieder in meine Wohnung komme, dann springt mich alles wieder an und mir wird alles bewusst.

      Auch mein Wellensittich-Memorybuch, was ich immer schreibe, wenn einer meiner Wellis geht, habe ich noch nicht geschrieben.

      Überlege, ob Olli oder Taifun schon gemerkt haben, dass Simon nicht mehr da ist. Die beiden machen nämlich keinen traurigen Eindruck. Simon war eigentlich ein eher ruhiger und lieber Vogel, der allerdings sehr verfressen und futterneidisch war und Olli immer vom Napf verjagte. Er setzte sich auch immer dahin, wo Olli saß. Eigentlich müsste Olli das doch merken, dass Simon fehlt.

      Simon habe ich heute im Gärtchen meiner zukünftigen Wohnung beerdigt.
      Bilder
      • simon_lebewohl2.jpg

        176,92 kB, 562×774, 3 mal angesehen
      Liebe Grüße - Siggi
      sowie die Schmachtperlen Olli (5) und Taifun (3). Im Herzen: alle meine ehemaligen Wellis (siehe Profil)

      Sittiche.de - Wellensittich ABC
      Facebook: facebook.com/wellensittiche/
      Du bist im Moment durch den Umzug abgelenkt, das ist auch gut so. So bleibt keine Zeit zum Grübeln.
      Die Trauer wird schon ihren Weg finden.

      Mir ist schon mal ein Kaninchen während einer Renovierung schwer erkrankt und dann auch gestorben. Ich habe nicht erkannt, das eines nicht gefressen hat, da sie ja zu zweit waren, fiel es mir nicht sofort auf. Das hat mich damals auch besonders traurig gemacht, ich hatte auch das Gefühl, dass ich normalerweise schneller reagiert hätte. Aber so ist das Leben manchmal
      Es grüßen

      Nemo, Lumpi, Dorie, Polly und Monika

      Sowie all die lieben Engel-Wellis