Voiliere - Welcher Draht schützt vor Siebenschläfer?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Voiliere - Welcher Draht schützt vor Siebenschläfer?

    Hallo zusammen,

    ich bin Michael , ganz neu hier und blutiger Anfänger was Volieren angeht!

    Wir wohnen im Wald, rundum von Bäumen umgeben, ohne Nachbarn... Und haben daher auch eine Siebenschläfer Plage. Es müssen sich in unserer Umgebung wohl so um die 30 oder mehr Siebenschläfer tummeln...

    Meine Suche nach einem Drahtgitter für eine Voliere mit dem besten Kompromiss werde ich aber wahnsinnig. Zu viele verschiedene Meinungen.

    Am Ende siegte daher meine Logik: Eine Marderfalle hat ein Gitter mit 12mm Maschenweite und 1mm Drahtstärke. Und den nagen sie ja trotz evtl "Todesangst" nicht durch...

    Aber einige hier sind ja bestimmt etwas erfahren in dem Metier.
    Was würdet ihr zu meiner Lösung (logik) denn sagen? Ist das definitiv Marder/Siebenschläfer sicher??
    Wichtig wäre mir nur, dass ich eigentlich 1 Lagig bleiben will bzw kein Doppelgitter.

    Liebe Grüße
    Michael
    Herzlich willkommen hier :)

    Die Draht Stärke hast du richtig eingeschätzt. Was den optimalen Schutz betrifft kommst du um doppelverdrahtung nicht rum. Auch ist es wichtig die Voliere dann so zu bauen, dass kein wildtier sich drunter herbuddeln kann.
    liebe Grüße an Patenfederchen Pauli, Hansi und Chiko <3
    Fusselchen mein Engel, ich vergesse dich nie..
    Rupfi R. I. P
    Bei der Doppelverdrahtung geht es darum, dass kein Tier von außen einen in Panik ans Gitter geflogenen Vogel durchs Gitter ziehen kann. Was in der Regel nicht vollständig gelingt, sondern die Vögel dann am nächsten Morgen schwer verletzt mit abgerissenen Flügel oder Bein gefunden werden...falls sie bis dahin nicht schon verblutet sind.
    Ich war vor ein paar Tagen auf einem sehr gut geführten Tiergnadenhof mit vielen Volieren. Auch dort gibt es eine Doppelverdrahtung. Der Abstand zwischen den Gittern beträgt 7 cm. Der Äußere Verdrahtung kann dann auch verzinkt sein, weil die Volierentiere dort ja nicht dran kommen...
    Bilder
    • Doppelverdrahtung 01.JPG

      127,57 kB, 1.020×756, 0 mal angesehen
    • Doppelverdrahtung 02.JPG

      117,66 kB, 989×768, 1 mal angesehen

    Viele Grüße, Cockatoo

    These: Wellis sind fliegende Nagetiere. Sie machen nichts kaputt, sondern prüfen lediglich das Material auf Tauglichkeit: Schnabel/Krallen schärfen, Fressbarkeit, Höhlenbau.

    Achsooo . Vielen herzlichen Dank!
    Jetzt versteh ich den Hintergrund.

    Für mich war es erst unverständlich und dachte die Marder usw nagen den 1mm Draht durch, aber in einer Lebendfalle mit selbem Draht schaffen sies nicht...
    Es geht gar nicht ums durchnagen weil der 1mm Draht ansich von der Thematik her reichen würde.
    Jetzt hab ichs endlich verstanden.

    Ok, damit kann ich arbeiten. Dann überlege ich mir jetzt mal wie ich das am besten realisiere.

    Vielen herzlichen Dank!!!