Kauf von zwei Wellensittichen, werden sie zahm?

  • Hallo, wir wollen uns in kürze 2 Wellensittiche kaufen. Nun überlegen wir, beide Vögel zusammen zu kaufen oder erst den einen und etwas später den zweiten. Hier gehen die Meinungen auch von den Verkäufern im Tierladen auseinander. Manche sagen, wenn man beide gleich zusammenkauft werden sie nie zahm ander sagen genau das Gegenteil. Wie sind eure Erfahrungen?.
    Gruß Holly

  • Also erstmal finde ich es wichtig nicht einen Welli einzeln zu kaufen, denn das ist nämlich Tierquälerei. Wellis sind Schwarmtiere die sich allein sehr unwohl fühlen :S


    Ob sie zutraulich werden hängt ganz von dir ab. Wie oft und wieviel du dich mit ihnen beschäftigst. Viel Geduld solltest du mitbringen und Ruhe. Manche Wellis werden auch gar nicht zutraulich. Hängt ganz vom Charackter des Tieres ab.

  • Auf jeden Fall solltet ihr direkt 2 kaufen, damit sie sich zusammen an ihr neues Zuhause gewöhnen können, der andere Welli gibt etwas mehr Sicherheit in dieser aufregenden Situation. Und zusammen sind sie einfach mutiger, zusammen erkunden macht auch mehr Spaß :).
    Wenn ihr euch viel mit ihnen beschäftigt, ihnen Kolbenhirse aus der Hand anbietet können sie auch dann zahm werden, es kommt aber immer auf den Charakter an, manche Wellis werden zahm, manche nicht und wenn man sich erst einen anschaffen würde und dann einen dazu holt, wenn dieser (aus Einsamkeit) zahm ist, kann es auch sein, dass er dann kein Interesse mehr an den Menschen hätte ;).

    LG von Charlotte und ihren Schnuffelchen, sowie ihren Schnuffelchen im Herzen (s. Bild ;) )! :love:

  • Ich bin auch dafür, dass du gleich 2 kaufen solltest. Dann sind sie, nachdem sie sich eingelebt haben, gleich viel mutiger.
    Ich habe 6 Wellis (habe 3x Pärchen gekauft) und 5 von ihnen lassen sich aus der Hand füttern. 2 kommen auch direkt auf die Hand, wenn sie Hirse sehen.
    Also können sie schon zahm werden, wie du siehst. Aber daran muss man täglich ein bisschen arbeiten.
    Das wird schon... :)

  • Eine Zahmheitsgarantie gibt es nie, egal ob man die Tiere zusammen oder getrennt kauft. Auch ist die Wahrscheinlichkeit nicht höher oder niedriger bei einer der Varianten.


    Klar kann es sein, dass ein zunächst allein gehaltener Welli schneller den Kontakt sucht. Logisch, ist ja auch kein anderer da. Also freundet man sich mit der Notlösung an. Und dann ist das Gejammer seitens Mensch groß, wenn der Welli einen adäquten Partner hat und sich dann distanziert. Denn woher soll der Welli wissen, dass er nicht bald wieder allein ist, so wie es schon ein Mal der Fall war.


    Du erkennst sicherlich, dass ich dafür plädiere, sofort 2 zu kaufen. :D


    Ich sag dir auch warum: Du musst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du nicht da bist. Du beginnst deine Wellensittich-Karriere nicht direkt mit einem Fehler. Die beiden Wellis haben sich, um sich gegenseitig den Rücken zu stärken und um gemeinsam das neue Heim und die neuen Federlosen kennenzulernen.


    Die Liste kann man endlos fortsetzen. Und halt auch gerade weil es keine Zahmheitsgarantie gibt (Es gibt eben Wellis, die einfach keinen Sinn darin sehen, beim Mensch hocken zu sollen), ist es um so wichtiger ihnen ein schönes Leben zu ermöglichen und so selber auch die Möglichkeit zu haben, wenigstens etwas spannendes zum gucken zu haben. :D


    Jetzt könnt man natürlich meinen: Haja, dann hol ich mir nur einen und lass den allein. Is ja Quatsch ;) Zum einen sind Wellis Schwarmtiere und Einzelhaltung macht da wenig Sinn für den Welli. Und zum anderen sind einzeln gehaltene Wellensittiche nicht richtig zahm sondern mangels anderer sozialer Kontakte.. naja, wie soll man sagen.. kooperativ. Haja, kann man sich auch nicht groß was drauf einbilden und hat irgendwie nen faden Beigeschmack wenn man sich ständig fragen muss: Mag der mich weil ich so nett bin oder mag der mich nur, weil nix bessere da ist? ;)


    Ich hab gute Erfahrungen damit gemacht, langsam Vertrauen aufzubauen. Die erste Zeit halt viel mit ihnen reden, dass sie die Stimme kennenlernen. Sich nicht durch hektisches Geflatter verunsichern zu lassen, wenn man mal Futter wechselt sondern das Verhalten ignorierend seine Arbeiten normal verrichtet. Und wenn dann das Getöse weniger wird, dass man sich dann mal annähernd mit leckeren Bestechungsversuchen. :)

    LG Tanja


    und den Rennern Lenny und Calimero
    Brutus im Regenbogenland


    Caipi, Peter, Tikal, Lilly und Nick... und nun auch Izzie, Lena und Schmuddel im Herzen :love:
    ~*Paul, JayJay, Noemi*~

  • Danke für die Tipps, das Votum ist ja eindeutig, dann werde ich das so machen, wo kauft man am besten? Ich habe einen Baumarkt um die Ecke, die haben ein recht großes Angebot in der Zooabteilung. Sind Tiere in solchen Märkten immer schlechter oder anfälliger als direkt vom Züchter? Da hat man dann vielleicht nur einige Tiere, und wenn man dann zwei haben will ist die Auswahl nicht so groß. Sind Wellcensittich aus Zooläden oder eben Baumärkten tendenziell überzüchtet und drohen da eher Krankheiten?

  • Du kannst die Wellies aus der Zoohandlung oder vo einem Züchter holen, es bleibt sich gleich, da die Tiere aus der Zoohandlung auch von einem Züchter stammen.
    Wichtig ist,das Du Dir zum einen die Zoohandlung oder Züchter genau anschaust ----- wie sauber ist es dort!
    Wenn Du in eine Zoohandlung gehst, nimm Dir Zeit alles genau anzusehen ---- Käfige, Sauberkeit,Futterplätze, Sitzstangen!
    Was für einen Eindruck machen die Wellies?
    Sind sie munter, fliegen und klettern im Käfig herum, oder sitzen sie müde und mit dem Kopf im Gefieder herum.
    Wenn Du Dich entschieden hast, nehme entweder 2 Männchen (blaue Nasenhaut), oder ein Weibchen ( braune Nasenhaut) und ein Männchen, 2 Hennen gehen oftmals nicht gut.
    Schaue Dir die Wellies genau an, wie ist ihr Gedfieder ----- struppig,oder glänzend?
    Haben sie alle Krallen, wie sieht der POPO aus --- er sollte absolut sauber sein!
    Lasse Dir bitte die Schwungfedern zeigen, denn wenn sie zu kurz sind oder nicht da,kann der Wellie nicht fliegen!
    Achte darauf das er schon alleine frißt,denn sonst verhungert er Dir,bvor dem vollen Napf, also nicht zu jung kaufen.
    Das alles gilt für den Kauf beim Züchter genauso und wichtig ist auch, das die Wellies beringt sind, denn sonst stammen sie aus einer nicht anerkannten Zucht!
    Lasse Dir bitte nicht erzählen, dass das Fliegen noch gelernt werden muß, das stimmt nicht und zeigt nur,das mit dem Tier etwas nicht stimmt!

  • Also wenn die Wellis es dort gut haben (ich kenne hier z.B. einen Laden, da haben die Wellis und Nymphies eine geschätzt 2x1x2 m Voli), gesund und fit aussehen, könntest du auch welche aus einem Baumarkt holen, allerdings könntest du dir direkt beim Züchter natürlich auch angucken wie sie aufgewachsen sind und wie die anderen Wellis leben, da solltest du natürlich auch darauf achten, dass alles sauber ist, sie genug Platz haben, gesund und munter aussehen usw.
    Wenn du nicht unbedingt Küken haben willst, kannst du ja auch mal in die Vermittlungs-Ecke (oder auch in Klein-Anzeigen) gucken, da suchen auch immer süße Wellis ein neues Zuhause :).


    Edit: Junge Männchen haben übrigens eine lila-pinke Wachshaut und junge Weibchen eine hellblau bis weißliche ;).

    LG von Charlotte und ihren Schnuffelchen, sowie ihren Schnuffelchen im Herzen (s. Bild ;) )! :love:

  • Edit: Junge Männchen haben übrigens eine lila-pinke Wachshaut und junge Weibchen eine hellblau bis weißliche ;).


    Daran habe ich eben auch ncoh gedacht. :D


    Du solltest aufpassen, dass dir nicht 2 Hennen mitgegeben werden. Die vertragen sich nämlich nicht. Ein Pärchen ist am schönsten (oder eben 2 Hähne, die vertragen sich auch bestens).


    Generell haben Hähne eine dunkel-blaue, lila oder auch ein pinke Wachshaut. Also immer kräftige Farben.
    Die Nasen von Hennen sind pastellig. Weiß, beige, hellblau oder auch knackig braun mit Krusten, wenn sie erwachsen sind.

  • Hallo,


    ich würde entweder zu einem Züchter oder zu einem guten Zooladen gehen.


    Ich hab meine Jungs aus einem guten Zooladen. Wie die anderen schon geschrieben haben, ist die Wachshaut bei Männchen leicht rosa.


    Ich würd immer sofort zwei holen, selbst wenn sie in der Voliere noch keinen festen Partner gefunden haben. Auch wenn es in manchen Büchern anders steht.


    Wenn du Glück hast, werden deine schnell zahm. Meine sind jetzt über 3 Monate da und noch nicht zahm, da sie tierische Panik vor Händen haben.


    Du solltest aufpassen, das deine Wellis beim Verkauf nicht zulang festgehalten werden. Das kanmn zu einer Panik vor Händen führen :(

    Es grüßen Nea und ihre Wellis Steve und Daphyd :welli:


    Ewig unvergessen: Die Ratten Drake und Emilie Autumn(* März 2009 +13.12.2010) und Rat und Rako( *März 2009 +25.08.2011) und die Wellis Pucki(*23.09.2000 +Mai 2011) und Geier (*2002 +2004)

  • Aber ich finde für jemanden, der noch nie Wellis hatte zwei aus der Tierhandlung oder vom Züchter besser, da sie noch keine wirckliche "Vergangenheit" haben.


    Ich hätte keine zwei Wellis gewollt, die irgendwie vernächlässigt etc. wurden. Zumindestens jetzt noch nicht!

    Es grüßen Nea und ihre Wellis Steve und Daphyd :welli:


    Ewig unvergessen: Die Ratten Drake und Emilie Autumn(* März 2009 +13.12.2010) und Rat und Rako( *März 2009 +25.08.2011) und die Wellis Pucki(*23.09.2000 +Mai 2011) und Geier (*2002 +2004)

  • Naja, es sind ja nicht alle Vermittlungsvögel vernachlässigt worden oder so, viele meiner Wellis hatten vorher schon ein gutes Zuhause indem sie aber aus bestimmten Gründen nicht mehr bleiben konnten.

    LG von Charlotte und ihren Schnuffelchen, sowie ihren Schnuffelchen im Herzen (s. Bild ;) )! :love:

  • Holly legt nun aber Wert drauf, dass sie zahm werden, und ich finde das auch legitim. Es hat eben jeder andere Vorstellungen, und zahme Vögel haben durchaus Vorteile.
    In der Tat wäre es das Beste, bereits zahme Abgabevögel zu übernehmen. Leider sind die sehr, sehr selten. Deshalb würde ich raten, zwei junge Wellensittiche direkt von Züchter zu übernehmen. Möglichst von einem, wo die Vögel nicht "wild" gehalten werden, sondern wo sie bereits Menschenkontakt haben. Solche Wellis werden erfahrungsgemäß besser zahm. Wellis in den Zoogeschäften kommen zwar, logischerweise, auch von Züchtern, aber meistens doch eher von größeren Züchtern, die sich nicht so mit dem einzelnen Tier befassen. Zahm werden können die natürlich auch. Da kommen wir nämlich auf den Hauptpunkt, ganz wichtig ist, sich von Anfang an regelmäßig mit den Tieren zu beschäftigen. Nicht unbedingt stundenlang, aber im Laufe des Tages immer und immer wieder ein paar Minuten.

  • Natürlich liegt das auch an deinen Bemühungen und deiner Ausdauer.


    In der Regel ist es aber eher unwahrscheinlicher, dass sie zahm werden, was jedoch nicht heißt, dass sie es nicht werden.


    Man könnte zB auch getrennt mit ihnen üben, oder auch zusammen in einem kleineren Käfig, wenn beide drin sind und man die Hand reinhält.


    Bei meinen war es aber imemr so, wenn ich sie erstmal zu den anderen gelassen hatte, war es vorbei mit allen guten Vorsätzen.
    Auch Clickertraining brachte nicht wirklich was, da bei 6 Wellis und mehr nie genau klar war, wer sich gerade angesprochen fühlte.

  • Ich hatte mir auch gleich zwei besorgt und hab es nicht bereut. Allerdings war das an einem Freitag, mit verlängerten Wochenende (Montag frei), ich hab mir dann auch Zeit genommen für die beiden.
    Den Freiflug gabs gleich noch am ersten Abend, der eine war drin und der zweite hatte es irgendwie geschafft zwischen Transportkiste und Eingang zu entwischen, der im Käfig sitzende hatte dann auch nichts anderes zu tun als auch rauszufliegen...
    Aber ich hab sie irgendwann wieder in den Käfig bekommen und am Sonntag saßen sie schon auf der Schulter, es geht also...
    Ob sie gleich so zahm werden kann man vorher nicht sagen, für die Vögel ist es denk ich allemal besser wenn sie gleich zu zweit sind...

  • Aber ich finde für jemanden, der noch nie Wellis hatte zwei aus der Tierhandlung oder vom Züchter besser, da sie noch keine wirckliche "Vergangenheit" haben.


    Ich hätte keine zwei Wellis gewollt, die irgendwie vernächlässigt etc. wurden. Zumindestens jetzt noch nicht!


    Also nicht jedes Second-Hand Tier ist gleich irgendwie vorbelastet. Wer da Angst hat, der schaut halt, dass er nach Tieren Ausschau hält, bei denen das Vorleben bekannt ist.


    Es gibt genug Tiere die gehegt und gepflegt wurden und dann eben aus unterschiedlichen Gründen abgegeben werden mussten.


    Und selbst bei "vorbelasteten" Tieren kann es vorkommen, dass die unter liebevoller Behandlung wesentlich dankbarer und zugänglicher sind als manch ein Tier das "frisch erworben" wurde.


    Das kann man absolut nicht pauschalisieren. Und gerade bei Wellensittichen müssen sich Neulinge nicht wirklich Sorgen machen. Entscheidend ist bei allen, dass man geduldig ist und seine Tiere genau beobachtet und wenn einem was komisch vorkommt, sich schlau macht.

    LG Tanja


    und den Rennern Lenny und Calimero
    Brutus im Regenbogenland


    Caipi, Peter, Tikal, Lilly und Nick... und nun auch Izzie, Lena und Schmuddel im Herzen :love:
    ~*Paul, JayJay, Noemi*~

  • Egal, ob Züchter, Zoohandel oder Abgabevögel, auch ich möchte nochmal ein Votum
    für "zwei auf einmal" abgeben. :thumbup:


    Unsere ersten beiden stammen von einem Züchter, der sich nicht so intensiv mit ihnen beschäftigt hat, die also nicht mit "Familienanschluss" groß geworden sind.
    Die beiden kamen nach kurzer Zeit mit Hirse bestochen ;) auf die Hand und nach ca. 2Monaten hatte ich plötzlich beim Gestikulieren einen Vogel auf der Hand, hab gekuckt wie'n Auto, so überrascht war ich.
    Dananch kamen noch 2x2 Wellis dazu (1x Abgabe, 1x Züchter "mit Familienanschluss") und sie kommen alle z.T. mit z.T. ohne Lockmittel zu uns und haben wenig Angst vor uns, aber auch ein reges Welli-Schwarm-Leben.


    So macht es mir Spaß, Wellis zu haben. :)


    Ich finde es gut, dass Du hier fragst und Dich nicht auf die leider z.T. nicht sehr fachkundigen Aussagen aus dem Zoohandel verlässt.
    Auch unser erster Züchter wollte uns weismachen, dass in einem Käfig (0,57m Breite, 0,32m Tiefe, 0,55m Höhe) 2-6 Vögel leben könnten, immerhin wies er uns auf Freiflug ab und zu hin :fluchen:


    Viel Spaß mit den zukünftigen gefiederten Mitbewohnern! :thumbup:


    Grüße von Potter-Fan mit den nur noch fünf Fluglis :love:

    :love: Bagheera (*4.12), Hedwig (*6.10), Pigwidgeon (*7.10)
    Ihr fehlt soooo! Dobby (17.6.-17.10.11), Mowgli (*05-21.8.14), Baloo (*05-21.11.15) Ginny (*6.11-8.2.16);(