Rigo ist gestorben - viel zu jung, aber warum?

  • Hallo liebe Wellifreunde,
    ich brauche eure Hilfe!


    Ich war am Freitag mit meinen beiden kleinen beim vk TA. Der Grund: Rigo hatte seit einem Jahr flüßigen Kot und bei Coco vermutete ich eine Sehbehinderung, die nun leider auch bestätigt wurde.


    Der TA hat meinen Rigo untersucht, Kotprobe und Kropfabstrich gemacht - er sagte, er habe bei ihm Bakterien gefunden. Daraufhin wurde Rigo mit Ampho Moronal behandelt. Ich solle ihm 5 Tage zwei Tropfen Ampho geben.


    Nach dem TA Besuch war Rigo sehr schwach und müde. Ich dachte, dass er sich erstmal ausruhen muss. Ich munterte ihn auf und sagte, dass er schnell wieder fit werden soll, damit er Coco führen kann. Coco braucht seinen Rigo. Weiter machte ich mir keine Sorgen, da der TA nicht so geredet hat, als hätte er eine tödliche Krankheit. Dann machte ich mir Sorgen um Coco, da ich mir absolut nicht vorstellen konnte, dass er sehbehindert ist und auf dem einen Auge blind war. In dem Moment tat mir Coco so leid und beachtete Rigos Bakterien nicht als lebensbedrohlich.


    Wir gaben Rigo dann die nächsten Tage, wie vom Doc angeordnet 2 Tropfen Ampho. Am Dienstag wären die letzte Medikamente dran gewesen, doch wir haben es lieber weggelassen, da er seit Montag Abend seine Augen immer zugedrückt hat. Er tat mir so leid!!!!! Dienstag hat er dann sehr sehr viel getrunken und sich sonst nicht viel bewegt und plötzlich ist mein kleiner Schatz eingeschlafen und ich fand ihn am Käfigboden!!!!! Das war ein Horror für mich, ich dachte ich hab einen Nervenzusammenbruch.


    Seit nun an mache ich mir solche Vorwürfe. Ich fühle mich so schlecht, als ob ich ihn umgebracht hätte!!!
    Die Vorwürfe mache ich mir in zwei Richtungen... habe ich richtig gehandelt? Wäre ich nicht mit ihm zum Doc, würde er jetzt vielleicht noch leben? Habt ihr Erfahrungen mit Ampho? Haben die medikamente ihn umgebracht? Wäre es besser gewesen ihn nicht zu behandeln? Vorher war er top fit - er hat mit Coco gebusselt, sie haben sich massiert und waren immer zusammen - ein Herz und eine Seele! Gespielt haben sie beide nicht, sie haben sich mit sich selbst beschäftigt. Rigo war mehr der Ruhigere von beiden, aber dafür war er nicht so ängstlich. Wir hatten morgens immer unser Ritual, dass sie erstmal zu mir auf die Hand frühstücken kommen. Rigo war immer der erste der kam. Alles was Rigo gemacht hat, hat Coco auch gemacht. Sie haben alles geteilt. Als selbst am Montag Nacht noch unser Rigo zum Trinken gegangen ist, kam Coco hinterher und sie haben sich nachts um 3 Uhr noch geküsst. Danach sind wir wieder schlafen gegangen.
    Darum mache ich mir jetzt den Vorwurf, zum TA gegangen zu sein. Habt ihr Erfahrung, ob Ampho einen Welli tötet?


    So und nun ist mein zweiter Vowurf... wäre ich doch bloß schon viel früher mit ihm zum TA. Da er seit einem Jahr flüßigen Kot hat, hätte ich vielleicht früher gehen sollen, vielleicht hätte er dann nicht so ein starkes Medikament bekommen und er wäre wieder geheilt worden.
    Ich hab ihnen immer 2 mal wöchentlich Panta 20 aufs Essen gesprüht und dann nach Telefonaten mit dem TA eine 10-tägige Kur mit PT-12 gemacht.


    Mir fällt gerade ein, dass Rigo immer mit angelegten Flügeln gezittert hat, wenn wir morgens aufgestanden sind oder ab und zu mal tagsüber. Er hat so stark gezittert, dass der Käfig bebte.


    Hättet ihr anders reagiert? Ich fühle mich so schlecht, Rigo wäre erst nächsten Monat 3 Jahre alt geworden!
    Er war noch viel zu jung zum sterben. Ich kann fast nichts mehr essen.


    Gestern haben wir Rigo beerdigt und für Coco einen neuen Freund gekauft, dass er nicht solange leidet, aber er vermisst Rigo so!
    Heute morgen hat er dann aber gegessen.


    Hier die neue Frage. Warum meckert Coco den neuen Welli an? Heute morgen hat er voll gemeckert? Also sie stehen Käfig an Käfig. Ich möchte sie noch nicht zusammenstecken, da Coco so sensibel ist und durch seine Sehbehinderung möchte ich ihm Zeit lassen. Wenn ich jetzt was überstürze und Coco den neuen nicht akzeptiert, habe ich ein großes Problem.


    Könnt ihr mir als erfahrene Welliliebhaber ein paar Tipps geben?
    Also was vermutet ihr, dass mein Rigo hatte und hätte ich anders reagieren sollen? Ich mach mir so ein Kopf...
    Ich will Rigo zurück - er sollte nicht sterben!


    Danke
    Lg Jenny und Coco mit Murmel

  • Hallo Jenny,


    jetzt ist es ja so oder so zu spät und Vorwürfe bringen nichts.
    Aber wenn dein Welli schon so gezittert hat, wie du beschreibst, dann wäre es für mich ein Grund gewesen, sofort zum TA zu gehen mit ihm....


    Zu dem Medikament selbst kann ich nichts sagen.



    Viele Grüße


    Nicola

  • Hallo Jenny, (wir kennen uns ja schon :) )


    Amphomoronal ist eine Medikament, was Wellensittichen mit Megabakteriose (das ist eine unheilbare, oft chronisch verlaufende Pilzinfektion) oder mit einer Hefepilzinfektion gegeben wird. Da ihr bei einem vk TA wart, gehe ich davon aus, dass es wohl irgendwas mit Pilzen gewesen sein muss und nicht bakteriell.


    Das Warten von einem Jahr ist ein starkes Stück. Mich wundert es, dass der Vogel es so lange ausgehalten hat. Wahrscheinlich hat der Besuch beim TA und der damit verbundene Stress ihm, um es jetzt noch unschön zu formulieren, den Rest gegeben. Kann sein, dass sein Immunssytem das Ganze noch eine Weile mitgemacht hätte, aber sicher nicht um ein weiteres Jahr. Davon ausgehend, dass die Diagnose des TAs richtig war, trifft ihn hier keine Schuld. Wer weiß wie die inneren Organe des Vogels schon ausgesehen haben und eine Behandlung, auch wenn es nicht klappt mit der Genesung, ist immer einem Abwarten vorzuziehen.


    Um es nochmal ein bisschen mehr zu betonen. Ein Vogel, der Durchfall hat oder andere Symptome, die untypisch sind, sollte sofort zu einem Facharzt für Vögel gebracht werden. Krankheitsbedingter Durchfall reguliert sich nahezu nie von selbst und das Tier kann sich nicht irgendwie auskurieren.


    Coco wird sich trotz seiner Behinderung an den Neuzugang gewöhnen. Das ist nur eine Frage der Zeit und ist manchmal nicht in einer Woche gut. Ich hatte schon mal Probleme, die sich über einen Monat hingezogen haben und die Wellis haben sich dann doch zusammengerauft und es hat sich sogar ein Pärchen gebildet. Geduld.


    Allerdings empfiehlt es sich auch bei Neuzugängen zuerst einen Eingangscheck beim TA zu machen und bis zum Okay räumlich vom anderen Vogel zu trennen. An deiner Stelle würde ich den Check sogar besser noch nachholen. In meinen Welli Anfängen habe ich das einmal nicht gemacht und bitter dafür bezahlt.

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.