Vergesellschaftung von zwei Gruppen

  • Hallo Liebe Welli Freunde :)


    ich habe gerade gesucht und gesucht, aber nicht wirklich eine Frage auf
    meine "spezielle" Antwort gefunden.


    Ich habe ursprünglich drei Wellis gehabt, und einer davon ist leider an
    Megas verstorben. Daraufhin habe ich 3. kleine Wellis bekommen. Die Drei Kleinen saßen nun gute
    6.Wo separat, nach einem Eingangscheck alleine in einem riesen Käfig.
    (Wurmkurbehandlung + Eingewöhnungsphase)


    Jetzt wollte ich meine Henne (fast 1.J.) mit den Dreien zusammen lassen.
    Der Hahn (ca.1,5 J.) muss leider noch getrennt sitzen, wegen einer
    Trinkwasserbehandlung (S.Kokken+Megas).



    Ich habe gestern Abend die drei Kleinen und die Henne zusammen fliegen
    gelassen. Aus dem Käfig heraus haben die Kleinen den Weg zwar gefunden, aber
    rein.. :( eher nicht. Leider musste ich
    zum Kescher greifen, was nicht so schön zum Schluss für die Drei gewesen ist.


    Ich würde gerne von Euch wissen, wie Ihr solch ein Problem „damals“ gelöst
    habt. Sicher gehört da Geduld zu. Aber wie mache ich das jetzt am besten? Kann
    ich den riesen Käfig einfach entfernen und heute Abend wieder „mit Gewalt“
    einfangen? Meine Henne hat sich insoweit gut mit denen verstanden, aber ich
    glaube nicht daran, dass sie die Drei in den Käfig locken könnte (so wie es mit
    ihr damals gewesen ist).


    Was für Erfahrungen habt Ihr damals gemacht? Kann ich den Käfig der Drei
    einfach durch das „Haus“ meiner Zwei anderen(z.Z. nur Henne), von jetzt auf
    gleich ersetzten?

  • Also ich habe damals rigoros den Eingangscheck Käfig entfernt..... wenn der Hunger kommt finden sie instinktiv "" nach Hause""


    Eingefangen hab ich nie,,,,, dann waren sie halt so lange draussen :) nach 2 bis 5 Versuchen, haben sie dann auch den Eingang gefunden ;)


    Gab dann Zank und Streit wegen Revier abstecken, aber das hat sich auch nach einiger Zeit geregelt :)

  • Ich würde den großen Käfig ein bisschen umgestalten und den kleinen Käfig wegnehmen ... so hab ich die Umsetzung von meinen beiden gemacht. Da sie Hunger hatten, sind sie auch irgendwann rein (blieb ihnen bei dem bösen Frauchen ja auch nix andres übrig :D ).
    Wenn sie allerdings nicht rein wären, dann hätt ich über Nacht ne Lampe brennen lassen und dann hätten sie halt gepennt, wo sie gewollt hätten. Irgendwann treibt der Hunger sie schon in den Käfig.


    Ich habe meine dann am 1. Tag mal halbtags eingesperrt gelassen, damit sie sich mit dem neuen Käfig "auseinandersetzen" mussten, aber seither ist es ihr Zuhause und gut ist.


    Ich werd jetzt eher wieder Probleme kriegen, wenn sie in den alten Käfig müssen ... das ist zwischenzeitlich der "Urlaubskäfig" und da werd ich den großen Käfig wohl oder übel aus dem Wohnzimmer rausschieben müssen und halt wieder abwarten, bis sie da rein gehen :rolleyes: .

    signatur.petraournu.png
    Für immer in meinem Herzen mein Chico-Baby und mein Butze-Schatz ... und seit 30.10.2018 natürlich auch Sammy, der jetzt bei Pips lebt :love:

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.