Plötzlich schreckhaft

  • Liebe Welli-Freunde,


    unsere beiden Wellis - ein Männchen und ein Weibchen - leben jetzt seit knapp einem Jahr bei uns. Wir haben sie bei einem Züchter gekauft. Anfangs waren die beiden sehr zutraulich, haben aus der Hand gefressen, sind darauf gehopst oder auf uns gelandet.


    Mehr oder weniger von einem auf den anderen Tag war das nicht mehr der Fall: Sie sind überhaupt nicht mehr zahm, flattern nervös umher, wenn wir Futter in den Käfig bringen oder diesen sauber machen. Mittlerweile starten sie nicht einmal mehr ihre Flüge, wenn wir ihren Käfig öffnen. Das macht uns Sorgen.


    Wir sind berufstätig, achten aber auf gleiche Fütterungszeiten und abendliche Angebote für Freiflüge.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder zumindest einen Tipp? Wir sind für alles dankbar.


    Viele Grüße!

  • Hallo :-)


    vielleicht ist es Ihnen Abends zu dunkel zum Fliegen oder sie sind schon kaputt?


    Könnt ihr das Zimmer so sicher machen, dass die Kleinen schon morgens rausgelassen werden können?


    Mh irgendwie ist ihr Vertrauen zurück gegangen, Wellis sind ja von Natur aus eher misstrauisch. Habt ihr sie irgendwie mal verschreckt?


    Versuch das Vertrauen langsam wieder aufzubauen, Kolbenhirse aus der Hand reichen, die Hände im Käfig sehr langsam bewegen und sprich in einem ruhigen Ton mit ihnen.