suche vogelkundigen Tierarzt im Rhein-Main-Gebiet

  • Hallo Markus, wie alt bist du und warum hast du Probleme korrekte Sätze zu schreiben? Immerhin warst du beim TA, aber was er dir mitgegeben hat schreibst du nicht und auch nicht was die Bakterien betrifft und was wie anzuwenden ist. Was soll man von deinen Posts halten? :rolleyes:

  • Uff.
    Es ist bei mir auch immer ein Akt, ein Vögelchen einzufangen. Aber wenn es halt sein muß. Etwas Gescheuche durch den Käfig. Im Endeffekt hat doch der Federlose den längeren Atem. Und gestorben ist bei mir durch diesen Streß auch noch nie ein Welli.

    Frei nach Goethe: Nach Schweinen drängt / am Schweine hängt / doch alles! :welli: :welli:

  • Hallo,


    ich habe diesen Thread hier seit gestern verfolgt und es wird mir immer merkwürdiger. Wenn ich den Zeitangaben des Forums vertraue, dann hast du vor 10 Stunden (Stand 09:37) geschrieben, dass du heute zu Dr. Schütz musst und paar Minuten später heißt es Dr. Schütz hätte dir schon was mitgegeben und ihren Kot geprüft. Also warst du jetzt schon mit der Henne bei ihm? ?( Oder warst du ohne sie dort und hast nur den Kot mitgenommen? ?(


    Wenn er dir schon was mitgegeben hat, hast du es ihr schon verabreicht?


    Sorry aber ich muss mich den anderen anschließen - mir tut der Welli leid. Entweder bist du wirklich unfähig oder stellst dich aufgrund deiner riesigen Angst übertrieben an. "Hilfe, mein Vogel ist krank und ich kann vor lauter Panik nix für ihn tun außer die Lage zu verschlimmern".


    Wenn dir das Tier am Herzen liegt - spring über deinen Schatten und TU WAS !!!


    Ansonsten gehe ich mal davon aus dass du es nicht willst. Ich denke ich spreche nicht nur für mich wenn ich sage, dass ich mir hier langsam veräppelt vorkomme.

  • Hallo. Gibt es was neues? Hast du deinen Welli zum Arzt gebracht?


    Hoffe der Kleinen geht's gut.