Wünscht mir Glück!

  • Hallo,


    meine Wellis wagen jetzt ihren ersten Freiflug. Sie sind noch recht schreckhaft und keinesfalls zahm.
    Louie ist gerade auf die Abflugrampfe gehüpft, eine Runde umhergeflattert und sitzt nun ganz steif in einer ecke (kopfüber)...


    Wünscht mir Glück, dass es ihnen gut geht und sie wieder in den Käfig kommen

    Grüße von den Damen (nicht mehr im Haus aber immer im Herzen) Ela und Louie :welli:
    Und Alles Liebe an deren jetzige Mama Sina :3

  • so, mittlerweile sind beide draußen, sitzen allerdings nur auf dem Schrank und bewegen sich nicht :/

    Grüße von den Damen (nicht mehr im Haus aber immer im Herzen) Ela und Louie :welli:
    Und Alles Liebe an deren jetzige Mama Sina :3

  • Wünscht mir Glück, dass es ihnen gut geht und sie wieder in den Käfig kommen


    Sie brauchen Zeit. Ist ja alles neu für sie. Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir Glück. Denke daran, auch sie müssen es erst lernen. Wie Schmusekatze schon schrieb, nicht außerhalb vom Käfig füttern. Ruhig bleiben, dann treibt sie der Hunger wieder rein.

  • und sitzt nun ganz steif in einer ecke (kopfüber)...


    Ich versuche gerade, mir das irgendwie bildlich vorzustellen ....... ich krieg's nicht hin :D Aber auf alle Fälle drücken wir dir die Daumen und wünschen dir gaaaaaanz viel Glück. Da mussten wir früher oder später alle schon durch und haben es irgendwie gemeistert, also schaffst du das auch, ganz sicher. Tipps hast du ja schon genug bekommen, das spare ich mir also lieber.

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • @Olaf und die anderen:


    Die beiden sind wieder sicher im Käfig, bei Ela dank Stöckchentaxi und Louie ist auf den Käfig gehüpft, hat vergeblich versucht hinten durch die Stäbe zu ihrer Ela zu kommen und wurde dann etwas wiederwillig und mit etwas Geduld auch von Mir chauffiert.
    Dann haben sie sich hungrig in den Napf gestürzt.


    Der Flug verlief ganz gut, wobei sie eigentlich nur saßen...


    Und @Olaf , Louie hat sich an meiner Wand irgendwie am Wandbehang festgekrallt (Ela hat das nicht geschafft) und dann Fledermaus gespielt. Also hing sie ca. 15min lang ganz steif und kopfüber an der Wand :D

    Grüße von den Damen (nicht mehr im Haus aber immer im Herzen) Ela und Louie :welli:
    Und Alles Liebe an deren jetzige Mama Sina :3

  • Na dann, Gratulation zu dieser Glanzleistung von Louie und sehr schön, dass der erste Freiflug so harmonisch, problemlos und ohne Stress (durch Einfangen oder was auch immer) verlaufen ist. Da bekommt man doch sofort auf allen Seiten Lust auf mehr, oder?

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Auch von mir Glückwunsch zum ersten gemeisterten Freiflug. Schön das
    alles reibungslos verlaufen ist. Du wisrt sehen, dass wird von mal zu mal
    entpannender, auch für dich.


    Das mit dem Weg suchen, dass machen meine heute noch nach Monaten.
    Da ist der Fressneid meistens so gross, dass es das Hirn ausschaltet und
    sie nur noch irgendwie an die Näpfe wollen... wenn es ginge, durch die
    Gitter springen *g :lach:

  • Na aber hallo ;)
    Das einzige was mir gerade aufgefallen ist, ist das der Übergang zwischen Wachshaut und Schnabel bei Ela etwas rot ist, als hätte es ganz leicht geblutet. Sie ist aber total munter, verhält sich wie immer und da blutet jetzt auch nix mehr


    @ehemaliger User
    Wann wagst du denn den ersten Freiflug?

    Grüße von den Damen (nicht mehr im Haus aber immer im Herzen) Ela und Louie :welli:
    Und Alles Liebe an deren jetzige Mama Sina :3

  • Das einzige was mir gerade aufgefallen ist, ist das der Übergang zwischen Wachshaut und Schnabel bei Ela etwas rot ist


    Was gab es denn zu futtern, vielleicht Tomate oder Mohrrübe? Oder Ela hatte doch einen kleinen Crash auf Grund der noch unbekannten Umgebung? Aber wenn aktuell nichts blutet, ist alles okay!

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Hihihi, die ersten Freiflüge, so aufregend für alle. Erst kommen sie nicht raus, dann wollen sie nicht wieder hinein. :D
    Wie macht ihr das mit dem Stöckchentaxi? Sobald ich mit dem Stab komme hauen sie ab. ?(

    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick


    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016 :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss:

  • Ich hab das vorher mit ihnen trainiert, indem ich hirse an eine stange gebunden und sie in den Käfig gehalten habe. Irgendwann haben sie dann davon gefressen wenn ich den Stock weit weg gehalten habe, dann mussten sie draufhüpfen.


    Allerdings hat das mit dem Taxi gestern auch erst beim 10. Versuch geschafft :o

    Grüße von den Damen (nicht mehr im Haus aber immer im Herzen) Ela und Louie :welli:
    Und Alles Liebe an deren jetzige Mama Sina :3

  • @Olaf


    Ich dachte eigentlich, das mit dem blutigen an Elas Schnabel hätte sich gelegt aber in den letzten Tagen ist der Übergang zwischen Wachshaut und Schnabel durchgängig mit einer dünnen, roten Blutlinie überdeckt und manchmal ist auch an ihrem Schnabel etwas. Essen kann es nicht sein, wie wollen noch kein Frischfutter...
    Muss ich mir Sorgen machen?

    Grüße von den Damen (nicht mehr im Haus aber immer im Herzen) Ela und Louie :welli:
    Und Alles Liebe an deren jetzige Mama Sina :3

  • @Olaf


    Ich dachte eigentlich, das mit dem blutigen an Elas Schnabel hätte sich gelegt aber in den letzten Tagen ist der Übergang zwischen Wachshaut und Schnabel durchgängig mit einer dünnen, roten Blutlinie überdeckt und manchmal ist auch an ihrem Schnabel etwas. Essen kann es nicht sein, wie wollen noch kein Frischfutter...
    Muss ich mir Sorgen machen?


    Kannst du vielleicht ein Bild machen?

    Es grüßen euch 25 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP, Yeti, Maja und Mia meine kleinen Engel, immer im Herzen)<3