Wellensittichzucht

  • Hey ihr lieben,
    habe nun angefangen zu Züchten, das heißt ... ich fange jetzt an.
    Ich habe mich nach mehreren durchgelesenen Artikeln über die Zucht dazu entschieden eine Mischung zwischen Koloniebrüten und Einzelbrüten durchzuführen. Vorab ich war mit den Vogeln beim Tierarzt und soweit alles gut. Alle Vögel sind nun älter wie ein Jahr und geschlechtsreif. Über die Zucht weiß ich auch bescheid und habe mir diesbezüglich Informationen bei meinem Tierarzt eingeholt. Nun ist es so, dass ich 3 Hennen und 4 Hähne habe und die Voliere Tag und Nacht auf ist und ihnen das ganze Zimmer zur Verfügung steht. Mein Plan ist jetzt die Voliere mit einem Brutpaar zu belegen, sobald ich sehe welches Pärchen sich dazu entschließt. Alle anderen bleiben wie gewohnt im Zimmer.
    Habe allerdings noch eine Brutkiste und Käfig, falls ihr mir was anderes raten solltet. Ich habe mir zwar schon viele Informationen eingeholt aber jahrelange Erfahrung ersetzt dies auch nicht.
    Wäre um eure Unterstützung sehr dankbar. Ich werde auch ab und an hier die Neuigkeiten posten, sodass jeder die Brut verfolgen kann.


    Was bis her passiert ist:
    01.03.2017 Brutkiste hängt nun außerhalb vom Käfig sodass ich leichter herankomm. Die beiden "Favoriten" Pärchen waren bisher noch nicht drinnen, haben sich aber beide schon mal die Kiste angeschaut.
    03.03.2017 Bis her wurde die Brutkiste gekonnt ignoriert. :huh:


    Hier die beiden Pärchen...

  • Hallo :)


    Scheinbar ist mir der Beitrag indem sich deine Entscheidung dahin entwickelt hat entgangen, deshalb frage ich hier noch mal neugierig nach... :) Was hat dich denn nun dazu bewogen, diese weitreichende Entscheidung zu treffen? So wie du schreibst, scheint das ja keine einmalige "ich hätte gerne Nachwuchs" Sache zu sein. Gibt es bei euch diese Nachfrage nach Wellis? Also weil ja, summa summarum bei 2 brütenden Paaren je 2x im Jahr round about 15-20 Wellis raus kommen.
    Mal abgesehen davon, das die Zucht von egal welchem Tier immer eher ein Minus wie ein Plus "Geschäft" ist... Ich will dir da nicht rein reden, um Gottes Willen, jeder entscheidet für sich selbst... Das ist nur meine Erfahrung. Sorry, stehe ich Zucht generell sehr skeptisch gegenüber und glaube das die meisten Menschen (bei dir weiß ich das natürlich nicht!) diesem Thema zu "romantisch" entgegen sehen...


    RIP Fritzi, Mausi und Carlo <3


    Always remembered and never forgotten - RIP Blue mein Engelchen


  • Nein Ich züchte natürlich nur mit einem paar wer das ist entschiedet sich sobald der Nistkasten bezogen wird dann steht die Voliere nur diesem einen Pärchen zur Verfügung.
    und ich werde allerhöchstens zwei bis drei mal züchten. ich selber kann noch vier aufnehmen und meine Mutter hätte auch gerne 4 also insgesamt acht. das heißt ca. 2 Mal züchten ich schätze das beim ersten mal 2 - 3 Eier im Nistkasten liegen werden. Andernfalls habe ich Eiattrappen.

  • Pro Paar kannst du mit 5-7 Eiern rechnen. Das mal zwei Paare sind schon 10 Küken. Drei mal brüten lassen sind dann 30.


    Du solltest zwei Paare zur Brut ansetzen, weil du dann die Möglichkeit hast, die Eier umzulegen, falls Probleme bei der Brut auftreten.


    Wie fütterst du denn die Wellis im Moment? Es ist sehr wichtig, dass du deine Wellis mit dem richtigen Futter auf die anstrengende Brut vorbereitest.

    Kiwi, Pedro, Pauli, Polly, Merlin, Luna, Maja, Lilly, Piep


    Gib jedem Tag die Chance,
    der schönste deines Lebens zu werden.


    Mark Twain

  • Sie bekommen Eifutter


    Analytische Bestandteile:
    Rohprotein 15%; Rohfett 8%; Calcium min.0,9%; Phosphor min. 0,4%; Natrium min.0,2%; Magnesium min.0,0025% Methionin min.0,037%; Lysin min.0,015%


    Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe per kg:
    Vit. A 5.100IE; Vit. D3 610IE; Vitamin E 4mg; Vitamin K 0,32mg; Vitamin B1 2,6mg; Vitamin B2 7,8mg; Vitamin B6 0,5mg; Vitamin B12 16mcg; Vitamin C 10mg; Folsäure 0,13mg; Pantothensäure 10mg; Nicotinsäure 5mg; Cholin 90mg; Carnitin 0,4mg; Biotin 100mcg; Inosit 0,02mg; Jod 0,2mg; Eisen 0,6mg; Selen 0,02mg; Zink 8mg; Kupfer 1mg; Cobalt 0,3mg


    Zusammensetzung:
    Backprodukte auf Getreidebasis, Molkereiprodukte, Eier, Vitamin-Mineral-Aminosäuren-Vormischung, Negersaat, Haferkerne-gebrochen,




    Der Tierarzt meine das bei der ersten Brut ein paar Eier unbefruchtet sind und die Henne weniger legt. Er meinte ca. 4.

  • Du solltest zwei Paare zur Brut ansetzen, weil du dann die Möglichkeit hast, die Eier umzulegen, falls Probleme bei der Brut auftreten.


    Das sehe ich auch so. Angenommen dein junges 1.mals brütendes Paarchen legt 7 befruchtete Eier! Das ist unheimlicher Stress für die Elterntiere! Bei 2 Brutpaaren verteilt man die Eier dann "gleichmäßig" und hat so pro Paar dann z.B. "nur" 5 Küken zu versorgen. Deinen Wellis würdest du in jedem Fall damit einen Gefallen tun...


    Und jeder Züchter, der sich um seine Vögel sorgt, lässt kein Paar öfter als 2x im Jahr brüten. :) Das würde ich persönlich mir immer als Richtlinie setzen.


    RIP Fritzi, Mausi und Carlo <3


    Always remembered and never forgotten - RIP Blue mein Engelchen


  • ich überlasse das voll und ganz meinen Vögeln so wies kommt, kommt es! Ich werde nur aufpassen das nichts passiert was die Henne oder Hahn gefährden könnte,aufgrund dessen steht dann auch nur ihnen die Voliere zur Verfügung.
    Die Farben sind mit persönlich unwichtig, auch die Anzahl der Jungvögel. Sehe ich aber, dass es die Eltern überfordert werde ich die Eier durch Attrappen ersetzten.

  • Zucht oder Vermehrung? Den Vögeln wird's egal sein.


    Wichtig ist, dass man weiß, was man tut, für auftretende Fragen einen Ansprechpartner hat und einen Platz für die Jungtiere hat.

    Kiwi, Pedro, Pauli, Polly, Merlin, Luna, Maja, Lilly, Piep


    Gib jedem Tag die Chance,
    der schönste deines Lebens zu werden.


    Mark Twain

  • Zitat

    Zucht oder Vermehrung? Den Vögeln wird's egal sein.


    Wichtig ist, dass man weiß, was man tut, für auftretende Fragen einen Ansprechpartner hat und einen Platz für die Jungtiere hat.


    Die Jungtiere bleiben alle bei mir oder in meiner Nähe - Eltern.
    Ansprechpartner ist wiegesagt der Tierarzt sofern was sein sollte und für Fragen bezüglich der Zucht kann ich mich ans Forum wenden oder an Zuchtkundige Mitglieder :)

  • Ich finde, du machst es dir zu einfach.
    Meiner Meinung nach sollte man auch für die Wellensittichvermehrung über Fachkenntnisse in Genetik verfügen.


    Sachkenntnis über Haltung und Aufzucht sollte man auch vorher wissen, ebenso über mögliche auftretende Probleme sollte man Bescheid wissen.

  • Ja ich weiß ich denke das Grete also die grau/blaue den Nistkasten beziehen wird. aber momentan nähren sie sich nicht mal ... vielleicht lieg es daran, dass er außerhalb vom Käfig montiert ist. Aber ist ja kein stress. Wenn ich merke, dass sich in den nächsten 4 Tagen nichts tut, hänge ich ihn einfach mal nach innen :)