Wellensittich ständig aggressiv

  • Hallo liebe Tierliebhaber,


    ich habe da wirklich so ein blödes Problem, ich konnte mich deswegen auch gar nicht schlau machen, ich komme auch nicht mehr weiter.
    Tage lang im Internet alle Seiten durchsucht, finde leider nichts was dazu passt.
    Also folgendes, von Anfang an.


    Wir hatten 4 Wellensittiche.
    2 Mädchen (Marie & Juli)
    2 Jungen (Max & Nik "✝")


    Sie haben alle als ein Schwarm in einem Käfig zusammen gelebt, nie gab es Probleme. Marie und Max waren schon immer ein Paar, die anderen zwei Juli und Nik waren kein Paar, aber haben auch alle friedlich miteinander gelebt.
    Nik erkrankte und starb ;( Es blieben noch 3 übrig. Aber anscheinend hat der Tod von Nik keinen irgendwie "getroffen, seelisch"... Alle haben sich wie weiter gewohnt verstanden. Dann kam uns die Idee, da Marie und Max und so
    lange ein süßes Paar sind UND Juli dagegen anscheinend nix "hatte", haben wir uns überlegt, einen Nistkasten dazu zu holen.
    *** Ich muss noch sagen, Juli war immer ein ganz ruhiges Mädchen, sie schlief jeden Tag kopfüber wie ein Fledermaus in Ihren Käfig, Sie hatte keinen was zu Schaden zu gefügt.***


    Nach dem dieser Nistkasten da war, waren die ersten 3-5 Tagen nichts los im Käfig. Juli hing immer noch kopfüber im Käfig rum und schlief sogar auch so ein. Marie nistete sich schon mal im Nistkasten ein und dann ging der Ramba Zamba los.
    Juli ging auf beide los, abwechselnd.... Juli ging erstmals auf den Max los und biss ihn so heftig, dass er dort am bluten war.... Ich dachte mir anfangs, dass war vll irgendwie ein Versehen. Aber NEIN, sie hat Ihren Position im Käfig geändert
    und setzte sich täglich auf's Nistkasten rauf bis dann jemand "Marie oder Max" raus kamen und Sie auf eines der Beiden immer wieder von Oben drauf sprang und sie dann auf dem Käfig Boden heftig gegenseitig bissen.
    Ich dachte ich seh wohl nicht richtig, was ist aus Juli geworden ? Wieso greift Sie beide an ? Nach dem Sie Max auf dem Käfig Boden erneut zusammen schlug, flog Sie ins Nistkasten rein, zu Marie und griff Sie innen drin an, so das sie raus flüchtete.
    Das süße Paar war dann draußen und warteten, ich wollte dann die böse Juli da rausnehmen, fing Sie an so laut zu schreien oder wie man das auch nennt, also halt das "Schimpfen zwitschern". Trotzdem nahm ich Sie da raus und tat Sie in einen anderen Käfig rein, ALLEINE. Damit Sie zur ruhe kommt. Ich hab den dann nach ner Zeit wieder Freiflug erlaubt, und das einzige was passierte ist, dass Juli sich gleich auf dem Weg ins anderen Käfig machte um erneut anzugreifen. Sie greift ständig dieses Paar an und möchte
    ins Nistkasten rein.
    Ich dachte anfangs, vielleicht ist Sie ja frustriert, weil Sie wieder einen Partner braucht, hab ich Ihr eben einen GANZ SÜßEN lieben ZAHMEN ! junges Männlein geholt. Er ist so zahm und ruhig und will immer spielen, dann tat Ich ihn zu Juli ins Käfig. Der neue "Zahme" Männlein ist noch recht Jung und möchte immer mit Juli spielen und fliegt Ihr hinter her, und nähert sich Ihr immer wieder aber die einzige Reaktion die von Juli kommt ist "Weg gehen oder zu beißen"....
    Sie will sich auch nicht mit Ihn anfreunden mit dem neuen Artgenossen, dass einzige was Sie macht, wenn ich Sie jetzt frei lasse, zum anderen Käfig drauf fliegen und wartet auf dem Käfig, bis die Tür auf geht und dann wieder das selbe los gehen kann.
    Sie legt sich auch auf dem Käfig und wartet einfach, sie fliegt nicht zurück ins Käfig.


    Ich bin wirklich ratlos, warum ist sie so aggressiv drauf, und das nur seit dem der Nistkasten da ist, bzw. nach dem wir es eingebaut hatten und dann erst nach paar Tagen. Warum freundet Sie sich mit keinem mehr an, und das schlimmste an allem ist, dass es
    mir so vorkommt, dass Sie nur das eine Paar "Marie & Max" tot sehen möchte. Gegen den frischling zahmen Jungen tut sie nichts, also geht nicht gezielt auf Ihn los, außer wenn er sich nähert, das sie halt zuschnappt oder weg geht.


    Was soll ich machen ? Hat Sie Tollwut oder was ist da los mit Ihr ?

  • Was soll ich machen ?


    Da hilft nur eines: Den Nistkasten so schnell wie möglich wieder entfernen.Das Verhalten ist ganz normal. Da kann es tatsächlich sogar zu Todesfällen kommen. Wellensittiche sind bei Nistkästen verhaltenstechnisch sehr schnell sehr viel anders drauf und teilweise sogar so aggressiv, dass sie einander blutig beißen oder töten. Da kann auch Wellis betreffen, die ansonsten die brävsten sind!
    Will man brüten lassen, sind bestimmte Dinge zu beachten. Dazu gehört, dass z.B. nie nur ein Nistkasten für 2 Weibchen angeboten werden darf, willst du solche Kämpfe vermeiden. Ich würde nicht einmal das brütende Paar bei anderen Wellis belassen.
    Ich würde also so schnell wie möglich den Kasten entfernen. Dann dürften sich die Gemüter wieder beruhigen.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Das nennt sich Brutstimmung. Wahrscheinlich durch den Nistkasten verursacht.


    Hennen werden da schon mal aggressiver. Und wenn die Damen erst mal brüten wird es noch viel schlimmer, da sie ihre Brut verteidigen.
    Da kann es durchaus blutig oder sogar tödlich enden.


    Bitte nimm den Nistkasten sofort wieder raus.

    LG von Rebecca und ihren Wellis.


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens

  • Das Problem ist der Nistkasten, der muss dringend weg, aber ganz schnell!
    Zwei Henne und ein Kasten führt nun mal ganz logisch zu Revier Streitigkeiten da beide Damen den Kasten für sich beanspruchen.
    Zur Zucht gehört auch mehr als nur das einfache aufhängen des Nistkastens, man braucht viel Erfahrung in ganz verschiedenen Punkten, dies alles hier zu erörtern wäre zu umfangreich.
    Also mein Tipp weg mit dem Kasten, dann habt ihr in eingen Tagen alles wieder so wie es war.

  • Einen Nistkasten aufzuhängen ohne Zuchtabsichten und ohne Erfahrungen ist sehr schlecht. Wellieweibchen werden zu richtigen Satansbraten, wenn es um Nachwuchs und Brutmöglichkeiten geht. Sie kennen da nichts, es wird alles bis aufs Blut bekämpft.
    Bitte nehme sofort den Nistkasten heraus und füttere kein Grünzeug (kann die Brut anregen),dann sollten sich alle Wellies wieder beruhigen. Ein Tier zur Strafe weg zu sperren bringt nichts ,sie handelt nur nach ihrem Instinkt und die zweite Henne und der Hahn waren ihr im Wege.

  • Also Problem ist der "Nistkasten", was wenn ich ein zweites dazu stelle ?
    Weil beide hätten ja dann ein eigenes Nistkasten und den Nistkasten kann ich auch nicht einfach wegnehmen, da da bereits 6 Eier liegen und das schon seit einer Woche.
    Und der Hahn ist auch ständig aggressiv drauf, er tut zwar keinen was an, aber er "brüllt" auch aggressiv rum und schwingt/fächert seine Flügel sehr schnell und brüllt eben dabei.


    Der einzige harmlose ist das kleine Männlein, der zudem auch so süß Zahm ist. Echt blöd das ausgerechnet bei mir passieren muss. Meine süßen Wellis.
    Aber ich muss sagen, warum macht das Juli wegen dem Nistkasten ? Vorher hatte Sie mit keinem was am Hut, war immer still in ihrer Ecke und war nur ruhig, und jetzt muss Sie
    wirklich so rum "mucken" wie es jeder heutzutage sagen würde. Dass ist echt zickig von Ihr zu dem auch Sturr.

  • Warum wolltest du denn unbedingt einen Nistkasten aufhängen? Wolltest du überhaupt Nachwuchs? Wellis einfach so Brutmöglichkeiten anzubieten, ohne irgendwelche Erfahrungen oder Vorbereitung, ist eine denkbar schlechte Idee und die Vermehrung von Wellensittichen ist schon in den Händen erfahrener Züchter nicht ohne erhebliche Risiken.


    Leichtfertig sollte man sowas NIE tun. Aber na ja, das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen ... Jetzt kannst du deine Wellis nur noch paarweise separieren, dich umgehend gründlich über Wellensittichzucht informieren und dich mit einem vogelkundigen Tierarzt und/oder einem kompetenten Züchter in Verbindung setzen, der dich unterstützen kann.

    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji

  • Du denkst zu menschlich und ein zweiter Nistkasten löst das Problem nicht. Setze Dich mit einem Züchter in Verbindung,eventuell nimmt er die Eier,ansonsten würde ich sie samt Nistkasten sofort entfernen. Ja,die Eier sind ebventuell angebrütet,aber Du hast jetzt ein viel viel größeres Problem,als angebrütete Eier.
    Warum Deine Henne so reagiert? Weil Du den Nistkasten hingehängt hast und sie nach ihrem Instinkt handelt!
    Da hilft nun auch kein Selbstmitleid,es hilft nur,sofort zu handeln und das schnellstens.

  • Hallo Maider,


    die Juli ist nicht stur oder "muckt rum", sondern der Nistkasten hat bei ihr (und natürlich bei dem schon brütenden Pärchen) die Brutstimmung ausgelöst. Das ist ganz normal! Wenn man nur einen Brutkasten aufhängt, muss man das Paar, das brüten soll, von den restlichen Wellis trennen (also in einen eigenen Käfig). Deine Juli versteht eben nicht, warum sie nicht auch einen Nistkasten haben kann und da nur einer da ist, will sie eben diesen Nistkasten für sich. Das ist ganz instinktiv und sorgt in der Natur dafür, dass die stärksten Wellensittiche sich fortpflanzen.


    Was du jetzt also unbedingt so schnell wie möglich machen musst, ist die zwei Paare zu trennen, also das brütende Paar in dem einen Käfig mit Nistkasten zu lassen und die Juli mit dem neuen Welli in einen zweiten Käfig. Da du schon 6 Eier hast, muss die Trennung auch so lange erfolgen, bis die Küken groß sind, da du nicht sicher sein kannst, ob die Juli den Nachwuchs nicht vielleicht attackiert.


    Leider hast du dir dieses Problem selbst geschaffen, da du bei mehreren Weibchen nur einen Nistkasten aufgehangen hast. Hast du dich vorab über Wellensittichzucht informiert?Wie alt sind die Eier denn? Versorgt der Max die Marie ausreichend mit Futter? Was wird mit den Küken, willst du die behalten?


    Liebe Grüße


  • Es ist ja nicht so, dass wir keine Ahnung von "Züchten" hätten, natürlich haben wir auch die notwendige Mitteln und Wissen dafür und auch im schlimmsten Fall wie wenn ein Küken von Mami'lein ausgestoßen wird, dass wir dann per Hand uns um den Nachwuchs kümmern müssen etc. Wir sind für alles eben vorbereitet.
    Wir besitzen auch schon seit Jahren Wellensittiche und solch ein Problem hatten wir bisher nie. Davor waren es sogar 6 Wellensittiche, aber das ist ja nicht gerade das Thema.


    Ich bin froh über die ganzen Antworten natürlich und am meisten natürlich über deine Antwort " @Sky+Louis", die ist am hilfreichsten und am Besten meiner Meinung nach.


    Ich werde jetzt die Paare trennen, also Juli bleibt in sein eigenes Käfig mit dem Neuling und das andere Paar bleibt so wie gewohnt auch in Ihren eigenen Käfig, nur im anderen Raum halt, damit Sie keinen Sicht Kontakt haben.
    Max füttert auch Marie ausreichend, darauf achte ich schon. Ich werde nachdem die Küken "alt genug sind", den Nistkasten entfernen und wenn die Eier nicht "befruchtet sind" und Leer sind, werde ich ebenso den Nistkasten schnellst möglich entfernen, damit Sie erstmal alle sich wieder vertragen und miteinander wieder harmonieren können.


    Zudem habe ich vor die Küken vor erstmal zu behalten, da ich Wellensittiche sehr liebe, will ich alle zähmen wie es nur geht. Und über Wellensittichzucht habe ich schon genug Erfahrungen gesammelt nur wie gesagt, das Verhalten war mir wirklich Neu.



    Vielen Dank nochmals !

  • Ich bezweifle gerade stark, dass du dich mit der Welli-Vermehrung auch nur ein bisschen auskennst und "für alles vorbereitet" bist, wenn du nicht einmal weißt, dass brütende Hennen aggressiv werden können. Das ist absolutes Grundwissen bei der Zucht.

    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji

  • Ich bezweifle gerade stark, dass du dich mit der Welli-Vermehrung auch nur ein bisschen auskennst und "für alles vorbereitet" bist, wenn du nicht einmal weißt, dass brütende Hennen aggressiv werden können. Das ist absolutes Grundwissen bei der Zucht.


    Danke, genau das dachte ich auch

    LG von Rebecca und ihren Wellis.


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens

  • Das ist alles widersprüchlich in sich. Erst völlig verwundert über das Verhalten und dann plötzlich Erfahrungen.
    Ich glaube nicht das wir hier noch einmal etwas hören, oder lesen werden, aber so ein Durcheinander ist schon sehr auffällig.

  • Ich bezweifle gerade stark, dass du dich mit der Welli-Vermehrung auch nur ein bisschen auskennst und "für alles vorbereitet" bist, wenn du nicht einmal weißt, dass brütende Hennen aggressiv werden können. Das ist absolutes Grundwissen bei der Zucht.


    Eben nicht, ich weiß nicht wer solche Lügen auf die Welt setzt (nur Mythen), aber wenn ihr euch so was einredet wie "Wellensittiche sind bei Brutstimmungen aggressiv drauf", dann kann ich nur sagen, dass ihr eure Wellensittiche falsch aufzieht oder wie auch immer. Mein brütende Henne ist ganz und gar nicht Aggressiv, habe ich auch nie gesagt, auch nicht das Männlein der Sie versorgt, auch wenn Sie gerade im Nistkasten sitzt, brüllt / beißt sie nicht rum. Gar nichts.
    Sie sitzt ruhig, schaut komisch um sich und fertig, aber angreifen tut sie niemanden. Die Rede war hier gar nicht von einer "Zucht von Küken" sondern von einer Henne, die ANDERE WELLENSITTICHE attackiert.


    Das brütende Hennen "Aggressiv" werden können, liegt eher an der Haltung.
    Ich glaube nicht, dass jede schwangere Frau sich "gleich" verhält (in der Schwangerschaft) oder tut ihr es etwa doch.
    Alle Menschen sind unterschiedlich. So wie Jede Welli auch.
    Man sollte sie nicht alle in eine Schublade stecken. Nur weil eure in ihrer Brutstimmungen "ausrasten, aggressiv" werden, heißt es lange noch nicht, dass meine genau so sind. Die HENNE die Aggressiv ist, sie brütet nicht, wie gesagt, sie greift nur alle anderen Sittiche an. Fertig.


    Zu dem möchte ich die Eier nicht schieren, weil das immer noch Ihre Eier sind, nicht meine. Oder geht ihr auch in fremde Räume rein und durchsucht erstmal alle Schränke ?
    Menschens Kinder, kommt jetzt auf dem Boden der Tatsachen.
    Nicht jeder ist gleich wie Ihr, jeder züchtet Sie anders aber wenn ihr alle eure Wellensittiche gleich züchtet und aufzieht, dann wundert euch nicht woher die Aggressionen bloß kommen.

  • @Maider du hast da einen kleinen Denkfehler! Von den hier vertretenden Usern züchten nur sehr, sehr wenige selber. Die überwiegende Mehrheit züchtet nicht nur nicht selber sondern lehnt die unsachgemäße Vermehrung ab.

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Oh Hilfe,wir sind alle unwissend und das wo ich schon 46 Jahre Wellies halte! Ja klar Wellies kann man mit schwangeren Frauen vergleichen. Die armen Tiere müssen nun die Unwissenheit, die natürlich nicht vorhanden ist,aushalten. Ich bin raus aus diesem Thema.

  • Ich bin auch raus. Man merkt an deiner Einstellung und daran, wie sehr du deine Wellis vermenschlichst und dir keiner Schuld bewusst bist, wie "gut" du dich auskennst. Die armen Tiere.

    Es grüßen Miriam und die Flug-Dinos Joschi, Echo, Ciel, Clarice, Ban und Ginji

  • Das ist alles widersprüchlich in sich. Erst völlig verwundert über das Verhalten und dann plötzlich Erfahrungen.
    Ich glaube nicht das wir hier noch einmal etwas hören, oder lesen werden, aber so ein Durcheinander ist schon sehr auffällig.


    Was bitteschön hat die Erfahrung in "Wellensittiche züchten" mit dem Verhalten einer Henne zutun, die noch nie gebrütet hat und sich gegen über jeden feindlich verhält, sei es ein Hamster.
    Mir wurde hier gesagt, dass es am Nistkasten liegt, gut das habe ich ja verstanden, dass werde ich ja jetzt auch anders machen. Aber wie bereits erwähnt, hatte ich so ein Verhalten
    noch nie erlebt, das ist nicht die brütende Henne die aggressiv ist, sondern eine "alleinstehende" Henne. Fertig aus.
    Wenn Sie doch "Eifersucht oder ähnliches" empfindet, dann tut es mir leid für Sie, ich werde das durch die Tipps einiger User hier versuchen zu "beheben"... und nicht solche
    unnötigen Tipps wie "Verbrenn die Eier, Wirf den Nistkasten + samt Eier weg",... also solche Ratschläge kann ich leider nicht annehmen, ist doch klar. Jeder hat seine eigene Methoden, ihr könnt eure (Küken) töten, aber
    ich sehe das als Mord eines Tieres und so was gedulde ich nicht in meinem Haushalt oder Zucht. Entweder die Küken schlüpfen und nach dem Sie ihren Nest verlassen haben oder es kommen keine raus und dann nehme ich erst das Nistkasten weg.
    Gedulden und nicht gleich töten.