...und dann waren es 11...

  • Hallo Mitteinander,


    da ich etwas zu gut vorbereitet habe, ist vor dem Besuch beim TA noch ein wenig Luft. :rolleyes:
    Daher hier noch ein kurzes Update. Fotos folgen dann aber erst später...


    In den letzten Tagen gabs wieder andere Verhaltensmuster der vier Neuen zu beobachten.


    Blondinchen hat bereits versucht Kontakt mit Polly aufzunehmen. Allerdings zeigte sich die "Chefin" nicht so erbaut davon. Typisch Chefin halt...


    Etwas Kopfzerbrechen bereitet uns Krümel, ehemals "Schneeflocke", die kleine weiße Fußgänger-Henne. Saß sie am Di. noch vorrangig drin, ist sie in den letzten Tagen um einiges aktiver und daher auch bereits mehrmals auf dem Boden gelandet. Wir haben als erste Maßnahme Decken auf dem Boden ausgebreitet, um den Sturz abzumildern. Auch in der Voliere haben wir schon Polster ausgebreitet. Denn auch hier stürzt sie oft ab.


    Die drei Flieger haben nun angefangen Jack und seine Henne zu stalken. Immer wieder findet man/frau beide neuen Hähne neben oder sogar zwischen den beiden sitzen.


    Die innige Beziehung zwischen den beiden Hähnen hat sich noch verstärkt. Sie betuddeln sich den ganzen Tag, inklusive gegenseitigem Füttern. Die kleine Krümel wird so gar nicht beachtet von den anderen drei. Und auch die Henne Blondinchen fliegt zwar mit den beiden Hähnen ihre Runden, wird aber nicht mehr wirklich beachtet...


    Die Namensgebung ist noch nicht ganz abgeschlossen. Erst langsam lernen wir die Eigenheiten der vier neuen Wellis kennen. Momentan haben wir als erstes die kleine Fußgängerin umbenannt, sie hört nun auf den Namen "Krümel". Da wir bereits eine rein weiße Henne namens Flocky haben sind Namen wie Flocke, Schneeflocke o.Ä. eher irreführend...
    Der neue grüne Hahn heißt nun "Oskar", da er manchmal so extrem schauspielert, fast schon "oskar-reif"... :D
    Bei den anderen beiden wird noch das ein oder andere diskutiert zwischen den beiden Federlosen.
    Bei "Blondinchen" haben wir noch Probleme. Eine etwas zerstreute, leicht verwirrte Dame/Blondine?? Hmmm...


    Gleich werde ich mich mit Krümel im kleine Transportkäfig auf den Weg machen nach Hannover zum TA. Mal schauen, ob dieser etwas zu der schlechten Flugleistung der kleinen Henne sagen kann. Immerhin hat sie sich gestern ganz waghalsig von der Voliere nach unten gestürzt und dabei den Boden am anderen Ende des Raum erreicht... 8|
    Allerdings irritiert mich, dass sie oft herunterfällt (wie oben beschrieben). Ihre Füßchen scheinen eine Fehlstellung zu haben. Außerdem bin ich mal gespant auf ihr Gewicht. Sie wirkt irgendwie so klein und leicht. Wenn wir die Ergebnisse haben, melde ich mich mit einem neuen Update...



    LG
    Lionheart

    Es grüßen 10 Braunschweiger Wellis: Tweety :)) Lara :suess: Charly :motz: Flocky :ratlos: Polly :pfeif: Jack :blumen: Amelia 8o John :saint: Oscar :wacko: und Krümel :bravo:

  • Hallo zusammen,


    hier nun das nächste Update - wie versprochen mit Bildern...


    Der gestrige Besuch beim TA verlief recht ruhig und weitestgehend entspannt. Leider ist die Diagnose so schlecht, wie ich sie bereits vermutet hatte. Die TÄ stellte einen guten Allgemeinzustand von Krümel fest und auch die Abstriche waren ohne Befund. Allerdings stellte sie nach Betrachten des Röntgenbildes die Diagnose "Rachitis/ Osteomalazie". Auch ich als Laie konnte darauf erkennen, dass Krümel nie wird fliegen können. Ihre Schultergelenke sind richtiggehend eckig, gar nicht rund. An anderen Stellen waren die Knochen gekrümmt statt gerade... Außerdem hat sie auch eine Fehlstellung der Füße, dadurch fällt es ihr schwer auf dickeren Sitzstangen sicher zu sitzen und auch die Sehnen haben nicht die vollständige Kraft, sie dauerhaft sicher auf einer Stange zu halten.


    ** Kleiner Einschub am Rande: Sagte ich schon, dass wir mit dem Wellis nur noch zu den Experten nach Hannover fahren? Aus gutem Grund, wie sich mal wieder zeigte... **


    Tja, und so war der nächste Weg in den Möbeldiscounter, um Kissen für den Fußboden zu besorgen. Schließlich soll sich die kleine Krümel nicht weh tun, wenn sie mal wieder herunterfällt...


    Von den anderen gibt es dagegen nur Gutes zu berichten:


    Alle haben nun neue Namen:

    • Aus Schneeflocke wurde ja nun Krümel,
    • aus Neon wurde Oscar (ein begabter Schauspieler...),
    • aus Blondinchen wurde Amelia (nach ihrer federlosen fliegenden Namensvetterin, da die Henne so einige tolle Flugmanöver drauf hat, die sie uns aber erst gestern und heute zeigte...)
    • aus Klecks wurde John (nach John Doe, irgendwie zeigte er keine wirklich herausragenden Eigenschaften...)


    Heute wurde zum ersten Mal die Welli-Dusche einer genaueren Untersuchung unterzogen, allerdings war das Möhrengrün interessanter, als das eigentliche Duschen. Prüfung nicht bestanden, meine Herren! :rolleyes:





    Die beiden neuen Hähne benehmen sich wie ein echtes Pärchen. Sie untersuchen die heute morgen neu angebrachte Flughöhle sofort auf Tauglichkeit. Fragt sich halt noch, wer die Eier legen und bebrüten soll?? 8|




    Krümel ist auch recht aktiv in den letzten Tagen und versucht überall hin zukommen, was ihr selbstredend nicht gelingt... Allerdings ist sie eine echte Kämpfer-Natur.
    Für ihre Ruhephasen haben wir an verschiedenen Stellen in der Voliere nun Schlafbrettchen angebracht und auch an einem Spielplatz. Schauen wir mal, ob sie diese annimmt...
    Dafür, dass sie kleinste und leichteste im Schwarm ist (offizielles Gewicht laut TA: 29 Gramm), gleicht sie dies mit Frechheit aus. Sie lässt sich nichts von den anderen gefallen. Das ist dann sicher der Ausgleich für ihre Handicaps...
    Hier hat sie es mit Klettern auf die Affenschaukel über dem Fenster-Spielplatz geschafft: ;)


    Krümel_Affenschaukel.jpg



    Außerdem versuchen wir sie an die Hand zu gewöhnen, damit wir ihr bei Abstürzen oder anderen Unfällen besser helfen können. Und womit könnte das besser klappen, als mit Hirse?




    Soweit steht eigentlich alles zum Besten hier. Wir warten gespannt darauf, ob sich die beiden Hähne nicht doch eine Henne suchen werden oder ob sie als Paar zusammenbleiben werden. Wir haben da schon so ziemlich alles erlebt. Grundsätzlich galt bisher aber immer: Die bestehenden Verhältnisse bleiben eigentlich nie so, wie sie vor dem Einzug bei uns waren. Ich erinnere mich da an Jimmy und Sally, die wir aus dem Tierheim zu uns holten. Sie waren ein echtes Paar. Zumindest bis sie zu uns kamen... Dann zeigte der Hahn Johnny Interesse zuerst am Hahn Jimmy, dann an der Henne Sally. Schließlich war Jimmy gänzlich abgeschrieben und Johnny und Sally wurden ein festes Paar, das sogar in extreme Brutlaune kam...


    LG
    Lionheart

    Es grüßen 10 Braunschweiger Wellis: Tweety :)) Lara :suess: Charly :motz: Flocky :ratlos: Polly :pfeif: Jack :blumen: Amelia 8o John :saint: Oscar :wacko: und Krümel :bravo:

  • Ich freu mich dass alles so gut klappt. Für Krümel könnt uhr vlt auch eine Kletterleiter irgendwo anbringen wo sie zu ihrem Platz hochklettern kann. Frag da mal @Nameless. Wie findest du die Dusche? Ich habe die auch. Wird ohne Grün nur zum trinken genutzt. Aber ich finde sie lässt sich einfach und schnell säubern.

    Grüße von der Schmusekatze und ihren Rabauken an alle User und natürlich an meine Patenpupsis (alle Infos in meinem Profil) ;)


    schmusekatze.signatur8dsnf.png

  • Glückwunsch zum neuzugang.Tolle Truppe.Ich hatte,da ja im selben Räumlichen Gebiet wohnend und viel Verluste hatt,die vier zu übernehmen.Nach langem überlegen lasse ich nun doch die Wellihaltung erstmal auslaufen.


    Nun mal ein kleiner Comic von den neuen.

    Dateien

    • Und.jpg

      (87,14 kB, 134 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gruss Bernd


    Wellis,einzig,nicht Artig.


    Einzelhaltung

  • Hallo alle zusammen,


    hier wieder ein paar neue Infos von den neuen und alten Wellis hier vor Ort...


    Ich freu mich dass alles so gut klappt. Für Krümel könnt uhr vlt auch eine Kletterleiter irgendwo anbringen wo sie zu ihrem Platz hochklettern kann. Frag da mal @Nameless.


    Leitern haben wir ja schon, damit sie vom Boden zu den Spielplaätzen klettern kann für den Fall eines Absturzes. Ansonsten erreicht sei halt das meiste selbst. Sogar auf die schicke "Männerhöhle" kommt sie ohne Hilfe. Wir sind erstaunt, dass das funktioniert. Haben das auch noch nie beobachten können. Klappt aber...




    Zitat

    Wie findest du die Dusche? Ich habe die auch. Wird ohne Grün nur zum trinken genutzt. Aber ich finde sie lässt sich einfach und schnell säubern.


    Die Dusche haben wir jetzt schon seit vielen Jahren. Einige Teile haben wir inzwischen sogar schon ersetzen müssen. Sie ist bei uns täglich in Betrieb, dank moderner Technik(Zeitschaltuhr). Zu Beginn gab es hier fast täglich ein Badefest. Dafür sorgte schon unsere "Badenixe" Susi, die täglich -meist mehrmals- badete. Das animierte die anderen natürlich extrem, da mitzumachen. Seit Susi über die Regenbogenbrücke geflattert ist, hat dieser Andrang an der Dusche nachgelassen. Und wir haben im Laufe der Jahre gelernt/entdeckt, dass jeder Welli seine eigene Bade-/Duschtechnik besitzt. Es gibt die "um das Rohr-Wickler", die "Kopfbader" und die "Springer", die zwischen den Wasserstrahlen durchspringen. Und natürlich diejenigen, die gerne im Grünzeug baden. Daher legen wir immer mal wieder in unregelmäßigen Abständen Grünzeug in die Dusche. So werden mal die einen Badetypen angesprochen, mal die anderen, die gerne ohne Grün baden. Da wir berufstätig sind, bekommen wir ja nicht mit, ob die Wellis täglich baden. Wenn wir aber mal zur Urlaubszeit oder am Wochenende ganztägig zu Hause sind, sehen wir, dass die Dusche jeden Tag genutzt wird. Mal eben auch nur zum Trinken oder Kopfbaden. Wenn dann aber mal Badestimmung aufkommt, wollen alle und drängeln sich gegenseitig aus der Dusche... :rolleyes:


    Hier dazu das passende Bild von heute früh:






    Glückwunsch zum neuzugang.Tolle Truppe.Ich hatte,da ja im selben Räumlichen Gebiet wohnend und viel Verluste hatt,die vier zu übernehmen.Nach langem überlegen lasse ich nun doch die Wellihaltung erstmal auslaufen.


    Das kann ich gut verstehen. Auch wir mussten im letzten Jahr kurz hintereinander gleich vier Wellis an verschiedenen Krankheiten über die Regenbogenbrücke ins Hirseland flattern lassen. Damals hatte ich meinen/unseren Emotionen sogar hier im Forum thematisiert. Und wir waren jetzt über ein Jahr lang der Meinung die Wellihaltung auslaufen lassen zu wollen. Und dann las ich die Anzeige von Golden Nut. Und wir entschieden neu und anders... ;)



    Ansonsten gibt es nichts extrem Aufregendes zu berichten. Lauter Kleinigkeiten halt...


    Die dramatischen Situationen mit Krümel haben zum Glück ein wenig nachgelassen. Dank der Kissen landet sie bei den meisten Abstürzen jetzt eher sanft. Und sie scheint etwas mehr Sicherheit mit den vorhandenen Sitzgelegenheiten/Stangen zu haben.


    Bei den anderen zeichnet sich immer mehr ab, dass Amelia inzwischen ganz unabhängig von den anderen dreien ihr Ding durchzieht. Sie untersucht jede zur Verfügung stehende Korkhöhle auf Tauglichkeit und flattert dazwischen meist aufgeregt im Raum hin und her. Wieviel Energie doch in so einem kleinen Lebewesen steckt...


    Die beiden neuen Männer sind immer noch als Paar unterwegs, wobei ab und an mal John alleine Unternehmungen startet. Meist geht es auch bei den beiden um eine geeignete "Hähnchenhöhle"...


    Sowieso scheint die Ankunft der Neulinge hier die Brutlust aller gesteigert zu haben. Alle Paare balzen einander an wie wild und sogar Nicht-Paare puscheln hier herum. Eifersucht und gegenseitiges Herumgescheuche bestimmen neben der Bruthöhlen-Suche den Welli-Alltag. Sogar Oldie Jimmy mischt dabei mit...


    Durch die Neuankömmlinge und ihre enorme Energie kommt hier eigentlich niemand mehr (mit und ohne Federn) zur sonst (bei den Wellis) üblichen Mittagsruhe. Oft wurde diese bei schlechtem Wetter sogar auf mehrere Stunden ausgebaut. Das ist zurzeit nicht möglich...


    Interessant ist zu sehen, dass sich Amelia durchaus selbstbewusst gegen die bisherige Chefin Polly durchssetzen kann, aber nicht gegen Oscar, der seine gemeinsam mit John gefundene Bruthöhle sehr energisch gegenüber allen anderen verteidigt.


    Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung. Wer übernimmt die Chef-Rolle? Wer wird welche Korkhöhle beziehen? Werden die flotten Hennen Amelia und Polly einen Partner finden? Bleiben Oscar und John ein Paar? Der Spätherbst wird spannend... :)


    Hier noch zwei Foto-Impressionen:


    Amelia prügelt sich mit einem Hasen:





    Einfach mal alle Fünfe gerade sein lassen...:




    Die zwei linken Wellis sind das Paar Jack und Flocky, während die drei anderen die drei fliegenden Neuankömmlinge sind, die sie nun nicht mehr ganz so wild stalken wie noch in der letzten Woche...



    LG
    Lionheart/Gero

    Es grüßen 10 Braunschweiger Wellis: Tweety :)) Lara :suess: Charly :motz: Flocky :ratlos: Polly :pfeif: Jack :blumen: Amelia 8o John :saint: Oscar :wacko: und Krümel :bravo:

  • whow, viel zu erzählen :)


    ich freue mich, dass die 4 bei euch sich so gut einleben. Dann wird es mit den Hennen ja noch spannend :)


    Ja die Dusche scheint ganz gut zu gehen. Wie oft wechselt ihr denn das Wasser wenn du sie mit einer Zeitschalthr betreibst ?

    Grüße von der Schmusekatze und ihren Rabauken an alle User und natürlich an meine Patenpupsis (alle Infos in meinem Profil) ;)


    schmusekatze.signatur8dsnf.png

  • whow, viel zu erzählen :)


    ich freue mich, dass die 4 bei euch sich so gut einleben. Dann wird es mit den Hennen ja noch spannend :)


    Ja die Dusche scheint ganz gut zu gehen. Wie oft wechselt ihr denn das Wasser wenn du sie mit einer Zeitschalthr betreibst ?


    Ein Zwei-Tages-Rythmus hat sich als optimal für uns herausgestellt. Durch das herausspritzende Wasser (sowohl durch badende Wellis als auch durch die Dusche an sich) verringert sich sonst auch der Wasserstand zu stark, so dass nach ein paar Tagen das Minimum unterschritten wird...


    LG
    Lionheart

    Es grüßen 10 Braunschweiger Wellis: Tweety :)) Lara :suess: Charly :motz: Flocky :ratlos: Polly :pfeif: Jack :blumen: Amelia 8o John :saint: Oscar :wacko: und Krümel :bravo:

  • Ach Mensch, tut mir die Diagnose für Krümel leid. Ich hatte ja irgendwie Hoffnung, dass eure TÄ doch noch was findet, was sich beheben / korrigieren lässt.
    Aber nach deiner Schilderung genießt sie trotz Handicap ihr Leben in vollen Zügen und das widerum freut mich sehr. Ich finde es auch echt gut, wieviele Gedanken ihr euch um das Wohlergehen eurer Wellis macht und direkt vom TA in den Möbelmarkt fahrt um Kissen zur Polsterung zu besorgen! :thumbup:
    Ich wünsche euren Neuzugängen viel Spaß mit den anderen und ein (trotz Handicap) langes und glückliches Welli-Leben im großen Schwarm und den Alteingesessenen natürlich auch viel Spaß mit den Neuzugängen, bei der Schwarmneubildung und ein ebenso glückliches Leben.

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Hallo Zusammen,


    nachdem mich die Arbeitswelt nach 10 Tagen Urlaub wieder hatte, wurden leider meine Beobachtungen stark eingeschränkt. Jetzt kommt wieder die Dunkel-/Dunkel-Jahreszeit (im Dunkeln aus dem Haus, im Dunkeln wieder zurück)...


    Lediglich am Wochenende ist Zeit, die weitere Entwicklung der Gruppe zu beobachten. Und was soll ich sagen? Läuft bei den Vieren...


    Amelia ist momentan eine Einzelgängerin, die viel zu entdecken und gegen die anderen zu verteidigen hat. Kaum ist die eine spezielle Korkröhre erobert, kommt schon wieder jemand (meist Oscar) und macht sie einem streitig!
    Interessant bei ihr ist, dass sich Amelia gegenüber allen (außer Krümel) durchsetzt, nur nicht gegen Oscar ankommt. Dieser lässt sich von ihr nichts sagen und die beiden geraten laufend in Streit. Oscar benimmt sich dabei echt wie eine waschechte Henne...


    Krümel steht (und fällt) außer Konkurrenz. Sie hat bereits allen klargemacht, dass sie sich von niemand etwas sagen lässt. Manches und Manchen (die Hähne zumindest für eine kurze Zeitspanne) toleriert sie, ansonsten gibts eine klare Ansage... Schön zu sehen und zu merken ist, dass sie jetzt besser mit den Räumlichkeiten zurecht kommt. Sie kommt sogar auf den entfernten Spielplatz, den die anderen durch Fliegen erreichen. Wir haben uns gefragt, wie genau sie das macht und hatten dann am WE die Chance das mal zu beobachten: Sie klettert auf das Volierendach, springt wagemutig nach unten und legt dann eine Art Segelflug hin bis kurz vor die Leiter am Spielplatz, die ihr den Aufstieg ermöglicht. Schon clever die kleine Maus...
    Auch ihren Lieblingsplatz, die berühmt/berüchtigte "Hähnchenhöhle" erreicht sie von allein. Und inzwischen kommt sie auch von allein ohne Absturz wieder herunter. in der Voliere allerdings stürzt sie immer noch relativ häufig ab. Der Boden hier ist aber inzwischen ja gut gepolstert.


    Tja, nun haben wir den ganzen Tag Lärm, viel Flugverkehr und bedeutend mehr Dreck als vor dem Einzug der vier neuen Wellis. Aber wir wollten das ja so... :thumbsup:



    Hier noch ein paar Foto-Impressionen:


    Krümel hat gerade mal einen toleranten Moment...


    20171104_100648.jpg





    Wer hat behauptet, an diese Hirse käme ich nicht heran?






    Vier der Alteingesessenen sind gezwungen auf engstem Raum zusammen zu sitzen, die Neuen sind einfach viiiiel zu energiegeladen...





    LG
    Lionheart/Gero

    Es grüßen 10 Braunschweiger Wellis: Tweety :)) Lara :suess: Charly :motz: Flocky :ratlos: Polly :pfeif: Jack :blumen: Amelia 8o John :saint: Oscar :wacko: und Krümel :bravo:

  • Das sind wieder tolle Neuigkeiten, insbesondere von Krümel! Echt toll was die Maus so schafft. Bei uns sind es Fluppi und Louie die flugunfähig sind. Da geht einem auch immer das Herz auf wenn z.b. Louie hoch hinaus auf die Seile klettert wo sich sonst nur die Flieger tummeln :love: