Seltsame Wachshautfarbe

  • Thomas, würde ich gerne mal ausprobieren. Allerdings habe ich noch etliches Phytorenal zuhause. Ich muss das erst mal aufbrauchen, das Zeug war nicht billig. Olli bekommt das jetzt ca. 1 Woche, die Wachshaut hat sich aber weiter verfärbt. Noch fühlt er sich wohl.


    Gladiator plus - gibt es das denn irgendwo in kleiner Verpackung und günstig?

  • Zwei Monate war die Wachshaut blau, jetzt wechselt die Farbe wieder von der Mitte ausgehend in eine Schmuddelfarbe, also ist auf dem Weg wieder braun zu werden.


    Olli ist auch stark in der Mauser, wie alle anderen, nur ihm geht es wieder sehr schlecht, er hat kaum Appetit und wenig Energie. Trotz Ampho moronal und PT12 und ab und zu Korvimin. Ich weiß nicht, was ich noch für ihn tun kann. Ich denke mal, dass 2018 wohl sein letztes Jahr sein wird.


    Ich habe wohl nicht so ein Glück wie Manu, dass ein an Megas erkrankter Welli solange durchhält wie Lino.

  • Armer Olli, ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass deine Felo doch nicht Recht behält.

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Ja, das kann man wohl sagen, armer Olli.


    Heute habe ich eine Beobachtung gemacht, er hat mehrfach - eigentlich macht er das im 5-Minuten-Takt - seine rechte Bauchseite angeguckt. Man sagt ja immer, wenn Wellensittiche an sich so konzentriert runtergucken, dann stimmt da irgendwas nicht. Klar, er ist in der Mauser, aber leider leider habe ich das auch bei anderen Wellis beobachtet, sobald sie anfingen, an sich herunter zu gucken, dann erkrankten sie eine Zeit später an einem Tumor bzw. an Krebs. Das war bei Konny so, bei Heiko und beide hatten auch zusätzlich eine Wachshaut-Farbveränderung.


    Da ich meine Wellis grundsätzlich nicht operieren lasse, weil das in meinen Augen selbst wenn sie die OP überstehen, Stress bedeutet, das Risiko von Nachblutungen, von Schmerzen und dass die Wunde aufgeht oder verschmutzt und sich entzündet zu groß ist und die Erfahrung zeigt, dass die meisten eh nicht durchkommen (nach 20 Jahren Welliforum kann ich das sagen), werde ich Olli noch bis dahin ein schönes Leben bieten und ihm helfen, wo ich nur kann. Wenn es dann soweit ist, dann erlöse ich ihn.


    2018 muss ich mich wohl auf einiges gefasst machen. Wenn ich den WBS bekomme, muss ich dieses Jahr wahrscheinlich auch noch umziehen. Also ich hoffe, ich kann mich trotz eventuellen Umzugs gut um Olli kümmern.

  • Ich drücke die Daumen, dass es nach der Mauser wieder besser wird!
    Pio bekommt seit mindestens einem Jahr auch bei jeder Mauser (öfter, heftig und lang :/ ) eine braune Wachshaut, trotzdem geht es ihm soweit ganz gut.
    Oft macht eine OP ja auch keinen Sinn/ist nicht möglich.


    Ich habe mich auch bei zwei von drei potentiellen OP's dagegen entschieden. Bei Krümels Legenot jedoch zum Glück dafür - sonst hätte ich sie mit 5 statt 10 Jahren verloren.


    Edit: Habe gerade gesehen, dass ich von Pio schon berichtet hatte.

    LG von Charlotte und ihren Schnuffelchen, sowie ihren Schnuffelchen im Herzen (s. Bild ;) )! :love: