Neues aus Elke´s Vogelreich!

  • Was ich jetzt erst sehe: Die Wangenflecken sind auch unterschiedlich gefärbt.
    Was mich jetzt noch interessieren würde: Hat sie auch unterschiedliche Augen...als eines mit Irisring und eines ohne?


    Konnte jetzt keinen Unterschied bei den Augen feststellen, nur, dass sie einfach wunderschön sind!

  • Meiner kleinen Lilly gehts viel besser! Sie atmet noch etwas schwerer, wenn sie aufgeregt ist oder nach der Medigabe. Ansonsten ist sie schon viel kräftiger, als vor ein paar Tagen! Wir haben jetzt Halbzeit bei der Medigabe. Sie wird durchkommen!

  • Guten Nachrichten zum Frühstück, wie schön :)

    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick


    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016 :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss:

  • Hallo,
    hier die versprochenen Bilder!


    Lilly ist noch im Krankenkäfig bis die Medigabe beendet ist und ich sie für fit genug halte, mitc den anderen herumzudüsen!



    Das ist Butzi, gerade in der Mauser!
    Er war seinen Eltern zu stressig geworden und musste tagsüber mehrere Stunden getrennt werden, hatte auch sein eigenes Schlafkäfig!




    Er hat mich auch am gleichen Tag schon mit Tapsi in der Küche besucht, abends neben Schneeflocke seine erste Nacht verbracht!


  • Sag mal wann schläfst du? 8|


    Bei der Katze bin ich zuerst erschrocken, bis ich das Foto vergrößert habe. :D
    Alles Gute für Lilly und schöne Grüße an Hansi :love:


    Ich brauch jetzt erst mal einen Kaffee, in 25 Minuten muß ich los :morgen:

    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick


    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016 :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss:

  • Super, dass es der Patientin deutlich besser geht. :thumbsup:

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Meine Patientin lilly ist so fit, dass sie mir beim Wasser wechseln entwischt ist! Sie wurde sofort von Sunny begrüßt und gekrault, da hab ich es nicht übers Herz gebracht , die Kleine wieder einzusperren! Sie wippelt öfters noch mit den Schwanz, scheint sich aber recht wohl zu fühlen !

  • Das ist doch schön und Sunny wird sie sicherlich ganz gesund pflegen :thumbup:

    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick


    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016 :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss:

  • Wie geht es denn Lilly inzwischen? Hat sie sich schon richtig im Schwarm integriert?
    Scheinbar hat sie ihren eigenen Willen, wenn sie dir schon bei den täglichen Verrichtungen entwischt und Anschluss sucht. :D

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Hallo Olaf,
    sie ist angekommen, jedoch muss sie nochmal zum Ta, noch nicht ganz fit!
    Inzwischen habe ich seit ein paar Tagen Dauerurlaubsvögel bekommen, die aber wahrscheinlich nicht mehr zu ihrem Frauchen aus gesundheitlichen Gründen zurückkehren werden können. jetzt warten wir mal die nächsten 4 Monate ab und sehen dann, wie es dem Frauchen geht! Rückkehr nur mit Artgenosse, ist ja klar!Es handelt sich um einen 12 jährigen, behinderten Welli Hansi und einem Nymphi Charly, der ein Mindestalter von 14 Jahren aufweist, ist zugeflogen! Der Nymphi ist so fehlgeprägt, dass er nicht von Hansis Seite weicht. Er verjagt jeden Vogel, der in Hansis Nähe kommt. Wegen der Dauer des Aufenthaltes und der Resozialisierung der Vögel habe ich sie in meinem Schwarm aufgenommen. Charly ist jetzt voll im Stress, weil Hansi zu den anderen Wellis Kontakt haben will, immer wieder zu den anderen fliegt und meine ihn natürlich auch kennenlernen wollen. Charly hat anfangs immer Hansi separiert. Der gutmütige kleine Kerl würde Charly nicht verjagen, während aber Charly ihn auch mal hackt, wenn er mit einem anderen Welli turtelt, aber nicht veeletzend.Aber langsam wird es ihm zuviel und Hansi bekommt mehr Freiraum, den er auch nützt, zum Frust von Charly. Da muss er aber durch! Er hatte am Anfang nicht einen Blick für die nymphen, aber inzwischen schaut er sehr interessiert mal zu ihnen rüber, vor allem, wenn Hähne balzen.
    Ich habe die Hoffnung, dass durch meinen Schwarm Hansi zu einem befreiten Wellileben zurückfindet und Charly sich wieder als Nymhi sieht und Kontakt zu seinesgleichen findet!
    Ich mache mir nichts vor, das wird bei Charly viele Monate dauern. Bei Hansi habe ich gar keine Bedenken!


    Charly folgt Hansi überall hin, sogar in den Ruhebereich der Wellis, die das gar nicht mögen!


    Auch beim Fressenist Charly dabei und passt auf!


    Im Ruhebereich sind die Äste so dicht, dass Charly kaum nachkommt- die Chance, mal einen Plausch mit Claudias Hansi zu halten,
    Charly aber doch im Hintergrund zu sehen

  • Dann hoffen wir mal, dass Charly bei deiner Therapie zu einem normalen Nymph wird und Hansi seinen neu gewonnenen Freiraum nutzen kann.
    Für Lilly weiterhin alles Gute!

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.