Gehirnerschütterung :(

  • Hallo ihr Lieben,


    ich wollte mich eigentlich im Forum anmelden, um hier meine Freude mit meinen beiden Wellis Hanni und Luna zu teilen, jetzt musste ich mich notgedrungen anmelden, weil ich dringend Hilfe benötige (also entschuldigt, dass ich die zwei in einem unangenehmen Kontext vorstellen muss :( )
    Gestern Abend gab es einen Unfall bei uns daheim... wir haben einen Käfig, bei dem man den Deckel aufklappen kann. Und als hätte man es nicht ahnen können, ging das nicht lange gut und gestern war es dann soweit, dass es einen heftigen Knall gab (ich weiß, das hätte nie nie niemals passieren dürfen, ich fühl mich auch so schlecht)... Hanni saß auf seinem Spielplatz und ist vor lauter Schreck weggeflogen und als ich zum Käfig sah, saß die arme Luna in der Ecke gekauert und ich dachte, dass das das Ende ihres kurzen Lebens war... bin natürlich sofort hin, dann hat sie sich auch geregt und ich hab sie rausgenommen, um sie zu beruhigen. Folgende Problematik: gestern hat sie gewimmert, leichtes Nasenbluten gehabt und das linke Auge ist komplett zu. Außerdem ist sie gestern sehr orientierungslos gewesen und leider auch nicht mehr sehr zielsicher. Aber Gleichgewichtsprobleme hatte sie nicht.. Heute ist das Auge minimal geöffnet, sie sieht da aber natürlich nichts... Orientierung hat sie wieder, sie zwitschert und hat eigentlich auch Hunger, aber sie kann nichts essen!! Sie kann sich weder am Gitter halten, noch was essen und das macht mir am meisten Sorgen.... Ich will morgen zu einem Vogelkundigen Tierarzt, aber vorher wollte ich hier mal nachfragen... es gibt bestimmt schon viele Posts zu Kollisionen, aber ich hab mir alles mögliche durchgelesen und es passt nicht so ganz auf unsere Situation... Ich mache mir so unglaubliche Sorgen :(
    Ich häng euch ein paar Bilder von Luna mit an. ICh würde mich wirklich unglaublich über Hilfe freuen, mein Herz ist gefühlt in 1000 Teile gesprungen, weil sie mir so unglaublich leid tut ;(;(;(


    Liebe Grüße,
    Hanni96

  • Hallo und willkommen!


    Mach Dir erstmal bitte keine Vorwürfe. Das bringt nichts und Unfälle passieren nun mal.


    Ist die Kleine sicher irgendwo gegen geflogen oder woher genau die Kollision?
    Falls sie wirklich eine Gehirnerschütterung hat, ist ein Transport zum vk TA gefährlich. Es könnte den Zustand verschlimmern.
    In so einem Fall würde ich erst einmal den vk TA anrufen und ihm die Situation schildern.


    KEIN Rotlich bei einer Gehirnerschütterung bitte, auch dieses verschlimmert nur.


    Kannst Du nicht noch heut einen vk TA anrufen?


    Eigentlich stellt man so einen verunfallten Welli in einem ruhigen Eck, mit gepolsterten Käfigboden und recht dunkel.
    Vitamin B über das Wasser hilft bei neurologischen Störungen.


    Versuch ihr eine Kohi direkt vor der "Nase" anzubieten.


    Ich würde wirklich heut noch einen vk TA anrufen und es schildern, und vergesst nicht, ein Transport mit einer gehirnerschütterung kann den Zustand verschlimmern!

    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)


    http://www.Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.

  • Dieses Thema enthält 68 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.