PET M gegen Husten bei Paul hilft

  • Pasteurella?? Wie kommen Deine Vögel zu solchen Bakterien, hast Du nicht gefragt? Ich kenne es so, wenn zbsp. eine Katze einen Vogel angeift, kann sie ihn mit kleinsten Kratzer mit diesen Bakterien infizieren.


    Stimmt. Hatten deine Wellensittiche Kontakt zu Katzen, direkt oder auch indirekt (Mensch als Überträger?).
    Ich würde auf jeden Fall die Dauer von 3 Wochen mal abklären, das ist total lange.

  • Hallo Zusammen,


    Pasteurella !! Ja wie kommen die beiden zu solchen Bakterien.


    Wir haben keinen Kontakt zu Katzen - einzig was ich mir vorstellen kann dass die beiden etwas aufgeschnappt haben könnten weil die zwei im Oktober in einer andern Heimtierpension waren- als wir in Urlaub gefahren sind. Dort waren Hunde drum herum. Ich fand die Lösung sehr unglücklich. Aber das war Oktober - ich meine ist das nicht etwas lange ? Die TA meinte dann das auch wir als Mensch der Überträger sein könnten - aber ich kann mir nicht vorstellen woher ich oder mein Mann sowas bringen sollten. Mein Chef hat im Büro einen Hund - aber das kann ich so nicht abstellen.


    Die 3 Wochen Eingabe kläre ich nochmals ab - aber mein Mann hat gestern das Fläschchen mit dem Antibiotika abgeholt (übrigens ein Fläschchen aus dunklem Glas) auf der Tüte stand 3 Wochen.


    Zudem muss man sagen, dass es ja jetzt sage und schreibe 3 Wochen ging bis man das jetzt raus gefunden hat. Ich war ja erst in der Praxis von meinem bisherigen TA - leider ist dieser länger krank - dann wurde Paule von einer anderen TA behandelt. Daraufhin habe ich ja gewechselt zu der TA wo wir jetzt sind. Die wurde uns als vogelkundig versprochen. Sie hat uns auch was zu Ihrem Werdegang erzählt und war die einzige die jetzt mal letzte Woche Kulturen angelegt hat sonst würde man immer noch im Nebel rum behandeln. Ich denke was sie sagt hat alles Sinn gemacht.


    Kalle war gestern von der Medi-Eingabe recht eingeschnappt und deshalb ruhig. Aber wenn ihr schreib es ist ein bitteres Zeug dann wird er sich heute Abend auch wehren.
    Ich muss jedem Vogel täglich 0,05 ml geben (nicht wie oben geschrieben 0,10) - Paule hat gestern nicht gehustet aber irgendwie ständig Körnchen gekaut.


    Momentan bekommen sie ihr normales Futter, Hirse, Gurke und Karotte. Was könntet Ihr noch empfehlen an weicherem Futter ? Ich habe es mal mit gekochtem ungesalzenem Reis versucht. Will keiner ?

  • Hallo Zusammen,


    ich wollte mich mal wieder bei Euch melden.


    Wie ihr wisst hatte Paule Pastorellen - wir waren dann bei einer alternativen vogelkundigen TA bis unser bisheriger TA wieder aus dem Krankenstand zurück war.
    Nachdem wir dann Ende April von unserem bisherigen TA vogelkundig noch einen Abstrich von Paul machen lassen haben haben und raus gekommen ist dass Paul seine Pastorellen jetzt überwunden hat waren wir glücklich. Paul hat nämlich einige Male Antibiotika bekommen bis wir die fiesen Teile weg bekommen haben. Leider hatte sich dann ein anderer kleiner Infekt drüber gelegt.
    Hier wurde er dann mit nochmals mit Doxi behandelt. Der Husten war dann viel besser. Ausserdem haben wir für den Abbau von dem Schleim den der Husten verursacht hat Mucosa compositum bekommen da hat Paul dann jeden Abend 2 Tropfen in den Schnabel bekommen.


    Letzte Woche musste ich dann mit Paule wieder zum TA - er hat wieder angefangen zu Husten. Was wir mitbekommen haben (leider nur Abends da wir ganztags arbeiten) hat er so ca. 1 x am Abend gehustet.
    Unser TA hat ihn dann abgehört und ihn nochmal mit Doxi behandelt. Am Montag haben wir wieder Termin zur Kontrolle weil da die Wirkung von Doxi nach 5 TAgen wieder zu Ende geht.
    Heute ist Samstag und er hatte heute bestimmt bis zu 6 x gehustet. 3 x davon echt dolle.


    Ich weiss mir keinen Rat mehr - die Pasteurellen hat er lt. Abstrich überwunden. Ansonsten ist Paule topfit - er fliegt und tobt jeden Tag mit seinem Freund Kalle durch die Wohnung und macht Steiche - er ist fit wie nie und hat auch Apetitt und frist wie ein kleiner Scheunendrescher. Er ist super drauf und trällert den ganzen Tag durch die Gegend.


    Letzte Woche in der TA-Praxis haben mich alle gefragt was der Kleine denn hätte - krank kann er ja nicht sein - er hat das ganze Wartezimmer unterhalten.


    Wie bekomme ich den Husten weg. Ich habe schon alle Zimmerpflanzen verbannt (Falls er eine Allergie entwickelt hat) Ich habe das Futter umgestellt - das beziehe ich nach wie vor von der Körnerbude. Paule bekommt Kamillentee und Globoli (die wurden uns von der ersten vogelkundigen TA empfohlen - bei Erkältungen - die hat er ja aber nicht). Ich in peinlichst reinlich mit saubermachen und wechsle 2x am Tag das Wasser / saubermachen 1 x täglich und 2 x täglich alle Stangen nass abwischen.


    Ich weiss mir keinen Rat mehr zumal Paule keinerlei Krankheitsanzeichen zeigt - ausser eben das Husten- das ich am Anfang von dem Post mal gepostet habe. Zwar nicht mehr so schlimm aber besorgniserregend.


    Was denkt Ihr ? Der Kleine hat schon einige Antibiotika - Spritzen hinter sich. Ich weiss nicht ob das gut ist - sicher nicht. Als Mensch kann ich ja auch nicht dauernd so ein Zeug nehmen. Ich will den kleinen Vogelkörper damit auch nicht mehr belasten.
    Aber was kann ich tun ? Ich war hier bei zwei wirklich vogelkundigen TA´s. Die sind hier im Umkreis dafür bekannt. Ihr wisst ja selber das es TA`s nicht oft gibt die vogelkundig sind.


    Ich bin mit meinem Latein echt ein wenig am Ende.


    Wisst Ihr was ?


    Liebe Grüsse
    Sommerbiene (Manuela)

  • Das tut mir leid, dass Paule immer noch hustet. Leider kann ich dir da keinen konkreten Rat geben.
    Manchmal ist einfach irgendwie der Wurm drin. Irgendwie erinnert mich Paules Geschichte ein wenig an unsere. Zwar hat bei uns keiner gehustet, aber Bella hat ja ihre Atemprobleme und Snowy seine Durchhänger. Mit ihnen war ich ja auch bei verschiedenen TÄ und Snowy wurde letztes Jahr mehrmals mit AB behandelt, ohne dass es dauerhaften Erfolg gehabt hätte. Beide habe ich jetzt nicht mehr behandelt - eben, weil ich mit den Behandlungen nicht weitergekommen bin. Snowy geht es damit ganz gut. Bella flitzt auch durch die Gegend, obwohl es für mich schwer ist, sie so schwer atmen zu sehen.
    Solange es Paule gut geht, würde ich es vielleicht erst einmal so lassen und sehen, wie es sich weiter entwickelt. AB schwächt ja einen Organismus erst einmal zusätzlich. Wenn es keine Besserung bringt, steckt vielleicht ja auch etwas ganz Anderes dahinter? Manche Wellis schreddern z.B. manchmal so viel, dass sie Korkstaub einatmen und dann erst einmal anfangen zu niesen oder zu husten. Könnte so etwas bei Paule sein? Eine Allergie ist natürlich auch möglich. Gerade bei den jetzigen Temperaturen kann das Futter schnell mit Schimmelpilzen belastet sein, was dann bie empfindlichen Wesen zu Problemen führen kann. Da vielleicht einmal komplett anderes Futter - evtl sogar von einem anderen Anbieter - anbieten und sehen, ob sich etwas ändert.
    Aber wie schon geschrieben: So einen richtigen Rat habe ich leider nicht.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Hallo Pollux,
    trotzdem danke. Auch dafür dass Du mir erzählt hast dass Du bei deinen beiden Mäuschen mal mit der Behandlung aufgehört hast.
    Ich bin eben immer und ständig an der Ursachensuche.
    Kork bekommen meine beiden gar nicht mehr eben weil die Sache mit dem Husten da ist. Klar Paule schreddert an den Holzästen die die beiden im Käfig haben und an dem Kletterturm - da sind auch Holzäste dran. Aber ich habe genau die Holzäste fürs Käfig besorgt dass sie nicht auf diesen herkömmlichen Ästen die bei den Käfigen dabei sind sitzen müssen sondern dass die Vogelfüsschen keine Druckstellen bekommen extra schöne gebogene Äste (haben meine vergangen Wellis auch alle gehabt).


    Wie auch Deine beiden ist mein Paule fit wie ein Turnschuh. Bei der Hitze momentan achte ich drauf dass das Grünzeug nie länger als 4 Stunden drin ist - unter der Woche bekommen Sie nur Abends Frisches damit das nicht so lange drin bleibt.
    Futter habe ich gerade anderes bestellt und auch schon bekommen. Allerdings auch wieder von der Körnerbude (die ist ja auch im Forum bekannt) - eventuell bestelle ich mal noch eins von Ricos Futterkiste.


    Ich werde jetzt am Montag nochmal zum TA gehen und nochmals um Rat fragen. Aber dann wird ich wohl auch mal aufhören mit dem ganzen Antibiotika - ich will so einen kleinen Organismus nicht zu sehr schwächen. Und dann werde ich mal schauen wie es sich entwickelt und weiter auf Ursachensuche sein. Eventuell werde ich den TA auch mal fragen ob man auf Homeopathiebasis was machen kann. - aber wird auch schwierig wenn ich die Ursache nicht finde.

  • Oh Mann, wie bei uns. :(
    Keine Ursache erkennbar bei Jamies Atemproblemen, außer dem Lipom. Auch Jamie ist zwischendrin quietschfidel und zeigt oft tagelage keine Symptome.
    Auch bei uns habe ich schon an eine Allergie gedacht. ?(


    Mich würde sehr interessieren, was der TA in deinem Fall rät.
    Unsere Wellis geben uns schon Rätsel auf.
    Ich drücke die Daumen für Paule und natürlich auch für Bella und Snowy.

  • Allerdings auch wieder von der Körnerbude (die ist ja auch im Forum bekannt) - eventuell bestelle ich mal noch eins von Ricos Futterkiste.


    Ich würde tatsächlich einmal einen komplett anderen Anbieten versuchen. Selbst, wenn du eine andere Mischung hast, die Körner sind ja dann doch von demselben Anbieter - nur eben anders zusammen gemischt. Ich habe hier z.B. das Problem, dass meine alle Körnermischungen überhaupt nicht mögen. Da habe ich ein Problem, seitdem mein Futterlieferant in den Ruhestand gegangen ist. Ich habe bestimmt 5 verschiedene namhafte Shops durchprobiert (auch KB, Ricos, Birds..., immer mit dem gleichen Ergebnis. In der Zeit wurde auch Snowy erstmals krank ... Eine Lösung habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. An das alte Futter kommt einfach nichts heran (das war mir schon bewusst, als es das Jehl-Futter noch gab. Da habe ich auch schon andere Anbieter versucht, aber sie haben partout nichts anderes gefressen - selbst dieselbe Mischung von einem anderen Anbieter wird da links liegen gelassen). Allerdings ist mir aufgefallen, dass Snowy kaum mehr Durchhänger hat, seitdem es täglich Kolbenhirse gibt, die er auch fleißig frisst. Also bekommt er zur Zeit tatsächlich täglich Kolbenhirse. Auch Bella lässt für die Kolbenhirse alles stehen und liegen und geht z.B. extra aus ihrer Voli in die Wellivoli, wenn bei den Wellis eine Kolbenhirse hängt.
    Ich weiß nicht, ob es bei Snowy mit dem Futter zusammenhängt. Wenn er allerdings jetzt so gesund bleibt, ist es mir recht - wobei das das Futterproblem ja noch lange nicht löst.


    Klar Paule schreddert an den Holzästen


    Das kann bei manchen Wellis auch zu solchen Anfällen führen. Bei meiner Coco ist mir das aufgefallen: Immer, wenn sie an den Ästen gepickt hat, bekam sie Nies- oder Hustenanfälle. Warum - keine Ahnung. Ansonsten war sie nämlich kerngesund.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Hallo Pollux,


    ja ich habe jetzt mal bei Ricos Futterkosten 2 Päckchen mit anderem Futter gekauft - mal sehen wie sie das annehmen.


    Du weisst aber dass die Körnerbude.de einige Futtermischungen von Jehl übernommen hat ? Ich habe mit meiner letzten Lieferung letzte Woche auch 2 Mischungen von Jehl dort gekauft - eventuell sind dort die Mischungen die Du für Deine Kleinen hattest noch im Programm ?


    Paule und Kalle haben heute wegen der Hitze viel geschlafen und nicht so viel geschreddert. Ob Du es glaubst oder nicht - heute Nacht hatte Paule nochmal einen kleinen Hustenanfall gegen viertel 4 - ich war dann gleich beim ihm. Und heute war den ganzen Tag nix. Gestern hatte er so viel gehustet und heute bis jetzt den ganzen Tag nix (ich war zu Hause und hätte es mitbekommen) - ich versteh das nicht.


    Gesten wurde mehr geschreddert - liegt es doch daran ? Wie bei Deiner Coco ?


    Irgenwann hatte Paul aber einen Infekt ich meine der wurde beim Abstrich ja festgestellt - nur was er jetzt hat da komm ich nicht dahinter. Gerade eben ist er wieder topifit und macht hier Radau.


    Morgen ist wieder Tierarzt dran - bin mal gespannt. Antibiotika möchte ich ihm keins mehr geben lassen.


    Ich werde berichten.


    LIebe Grüsse
    Sommerbiene

  • Du weisst aber dass die Körnerbude.de einige Futtermischungen von Jehl übernommen hat ? I


    Na klar weiß ich das. Ich hatte dieselbe Mischung aus dem Grund auch bestellt - mit dem Ergebnis, dass sie nicht angenommen wurde. Einmal hingeschaut, einmal reingepickt und links liegen gelassen. Und das nicht nur einmal, sondern bei mehreren Lieferungen, die teilweise auch mehrere Monate / Jahre auseinander lagen (gut vor Jahren war es noch eine andere Mischung ...). Ich denke: Auch wenn es die gleiche Mischung ist, heißt das ja noch lange nicht, dass die Körner, die darin enthalten sind, auch vom gleichen Großanbieter sind. Das meinte ich oben damit. Und jeder lagert das Futter auch anders. Da gibt es also doch noch Unterschiede, auch wenn die Mischung die gleiche ist.
    Ich weiß, dass viele das KB-Futter lieben und gerne fressen. Meine (und auch einige andere) sind da leider sehr eigen und wählerisch.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Kommt mir alles irgendwie bekannt vor. Da ist ein Problem, aber die Ursache ist äußerst unklar und man rätselt ewig über die Ursachen und mögliche Behandlungsansätze. Ist bei unserer Tweety ähnlich, die nun schon zum drittenmal Probleme hat, die dann irgendwann auch wieder von alleine verschwunden sind, nur leider nicht für immer. Bei Interese kannst du das von hier Aus dem Leben unserer Rasselbande bis in etwa Aus dem Leben unserer Rasselbande hier nachlesen.


    und 2 x täglich alle Stangen nass abwischen.


    An der Stelle hätte ich noch den Einwand, dass das möglicherweise zuviel des Guten sein könnte. Ich habe das schon mal gelesen und hoffe, ich bekomme das auch wieder richtig zusammen. Wenn du Holz nass abwischt und das Holz ständig nass bzw. feucht ist, können sich Schimmelpilze (glaube ich) bilden. Es könnte also auch sein, dass Paule da drauf reagiert. Wenn ich das richtig gelesen habe, hatte er an einem Tag mit wenig an der Stange knabbern auch fast nicht gehustet. Versuch doch mal, nur die wirklich dreckigen Stellen mit einem ganz leicht feuchten Tuch zu reinigen und nicht die ganzen Stangen zu putzen. Vielleicht bringt es Besserung?


    Edit: Fast vergessen, auch für @Pollux, habt ihr euch schon mal die Körnerwerkstatt angesehen? Das Konzept finde ich gut und bisher kam das Futter von dort bei uns richtig super an und wurde auch bei Tweetys Problemen eingesetzt, um alle möglichen Ursachen auszuschließen.

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Hallo Olaf,


    Aha da könntest du recht haben mit dem Stangen nass abwischen. Ich bin froh uebe r alle Vorschläge. Manchmal seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
    Ich mach jetzt nur da wo gekleckert wurde.


    Gestern beim Tierarzt wurde dann auch kein Antibiotika mehr gegeben. Paule hat was für das Immunsystem bekommen und für die Abwehrstaerkung. Bin mal gespannt. Auf dem Weg zum Tierarzt hat er wieder gehustet und bis heute Abend nicht mehr. Verrückt.


    Sportbegeistert ?? Schau ich mir mal an


    Liebe Gruesse
    Sommerbiene

  • habt ihr euch schon mal die Körnerwerkstatt angesehen?


    Ist gerade in der Testphase. Danke für den Hinweis. :)


    Auf dem Weg zum Tierarzt hat er wieder gehustet


    Hm, das spricht eigentlich gegen meine Theorie, dass das Knabbern an Ästen das auslösen könnte. Seltsam, seltsam. Ich drücke die Daumen, dass die Husterei entweder bald aufhört oder du doch noch die Ursache findest. Vielleicht doch irgendeine Allergie?

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Hallo Zusammen


    Paule wird seit 1,5 Wochen mit PET M behandelt. 3Injektionen hatte er bis jetzt. Das ist ein Mittel zum Aufbau von Imunsystem.


    Kennt Ihr das??


    Was soll ich sagen ? Paule hustet nicht mehr. Letzte Woche noch leicht und jetzt nicht mehr. Ich kann es nicht glauben


    Kenne ihr das Mittel ??


    Liebe Grüße
    Sommerbiene

  • Hallo PET M ist ein homöpatisches Mittel zur Stärkung des Imunsystems bei Tieren - bei Hunden wird es auch in Kapselform gegeben.
    Bei kleineren Tieren wie WEllies dann als Injektion.