Wellensittich mit 3 Jahren vergesellschaften

  • Hallo!


    Ich bin neu hier im Forum, da ich auch ganz neu einen Wellensittich bekommen habe. Meine Oma ist leider vor kurzer Zeit verstorben und mein Mann und ich haben uns dafür entschieden, ihren Wellensittich bei uns aufzunehmen. Der Wellensittich ist drei Jahre alt und hat bisher alleine mit meiner Oma gelebt, die sich fast 24 Stunden am Tag um ihn gekümmert hat. Ich weiß, Einzelhaltung ist trotzdem nicht gut, daher würden wir ihm gerne einen Partner geben. Meine Frage ist nun, ob es zu Schwierigkeiten kommen kann, da er das ja bisher nicht gewöhnt war. Er ist schon sehr auf Menschen geprägt. Als meine Oma noch lebte, wollte er von anderen Menschen nicht all zu viel wissen, nun kommt er aber eigentlich fast sofort zu jedem, der sich ihm mit einer gewissen Aufmerksamkeit nähert. Er ist an sich sehr lebhaft und zwistschert und singt auch viel....was ich damit sagen will, ich habe jetzt eigentlich nicht das Gefühl, dass er irgendwie sehr verstört wäre. Falls es zu meiner Frage Erfahrungen gibt, würde ich mich darüber sehr freuen, von diesen zu lesen.


    Carola

  • Hallo,
    toll das ihr ihn aufgenommen hat, aber er braucht wirklich dringend einen Partner. Es ist leider eine Fehlannahme, das sich ein einzelner Wellie wohl fühlt. Er ist auf den Menschen geprägt und aus Einsamkeit schließt er sich den Menschen an. Ihr müsstet einmal feststellen, ob es ein Hahn oder eine Henn ist und dann steht einem Partner nichts im Wege. Bei Eb.... Kleinanzeigen gibt es sehr viele Wellies die ein neues Zuhause suchen. Es kann gerne ein etwa gleich alter Wellie sein, oder etwas jünger. Euer Wellies würde sich irre freuen, denn dann kann er sich in seiner Sprache unterhalten, er kann mit seinem Partner kuscheln, spielen, fliegen, auch mal streiten, klettern und einfach glücklich sein.

  • Ich schließe mich der Meinung an. Stell doch mal ein Bild von dem Welli rein bzw. von der Wachshaut. Dann können wir dir sagen, ob Hahn oder Henne.

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden, senden Julia und die Luftpiraten Bubi & Armani :winkewinke::welli:


    Maxi und Fienchen im Herzen :love::abschied:



    Ein einfacher Zweig ist dem Vogel lieber, als ein goldener Käfig.
    -Chinesisches Sprichwort-

  • Hallo Carola,
    zunächst mal müßte man feststellen, ob es sich um einen Hahn oder eine Henne handelt.
    Denn zu einer Henne noch eine Henne dazu zusetzen kann daneben gehen. Die Herren der Wellischöpfung sind da verträglicher (Ich habe 5 Wellis, alles Hähne, alles läuft super.)
    Dann muss dringend abgeklärt werden, wie groß der Käfig ist. Ein zu kleiner Käfig (der aber uns Menschen durchaus groß genug erscheinen mag) kann zu ständigen Streitereien führen.
    Die nächste Frage wäre, ob der vorhandene Welli gesund ist. Ob er vielleicht irgendwo am Körper einen Federverlust hat...oder Milben...oder ein Lipom hat, ob er aus anderen Gründen gehandicapt ist.
    Darum würde ich vorschlagen stell erstmal Fotos ein. Vom Welli, von der Wachshaut (Nase) und vom Käfig. Und dann sehen wir weiter...

  • Danke für eure schnellen Antworten. Er ist auf jeden Fall ein Hahn ;-) und wir wollen mit ihm nächste Woche zu unserer Tierärztin fahren, um vorsorglich einen Rundumcheck zu machen. Ein Foto liefere ich gleich mal nach.

  • Ich habe mal einen 2 jährigen welli, der diese 2 jahre auch alleine war, bei mir aufgenommen.


    Ich kann von positiven Erfahrungen berichten, er hatte keine probleme, sich mit dem Schwarm zu arrangieren und war sofort neugierig bei den anderen.


    Ich für meinen Teil muss aber sagen, dass ich ihn die erste Zeit auch etwas ignoriert habe, weil er lernen sollte, dass die Musik bei den anderen gefiederten spielt und nicht bei mir.

    LG von Rebecca und ihren Wellis.


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens

  • Ich habe auch 2 Welli's aus Einzelhaltung übernommen und die beiden sind sofort aufgeblüht. Tut eurem Welli den gefallen und holt ihm einen Kumpel ;) Auch für euch wird das schön anzusehen sein wenn die 2 miteinander agieren.

  • Ich kann dir auch nur raten, es zu versuchen. Da kann eigentlich nicht viel schiefgehen. Der Welli wird im Endeffekt glücklich sein, auch wenn es eventuell eine Eingewöhnungsphase gibt.
    Bei mir leben 3 ehemalige Einzelhaltungsvögel, die 1, 6 und 11 Jahre alleine waren. Alle sind jetzt einfach nur happy und ein Superteam. Jeder hat seinen eigenen Charakter und reagiert anders, aber sie brauchen und geniessen die Gesellschaft von Artgenossen. Es ist so schön, das zu beobachten.

  • Ein Foto liefere ich gleich mal nach.


    Ich warte schon so gespannt auf dein Plüschifoto.... :suess: Wir lieben Fotos :]

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden, senden Julia und die Luftpiraten Bubi & Armani :winkewinke::welli:


    Maxi und Fienchen im Herzen :love::abschied:



    Ein einfacher Zweig ist dem Vogel lieber, als ein goldener Käfig.
    -Chinesisches Sprichwort-