Lucy und ihr Zucken - Was geht in ihr vor?

  • Schon lange stelle ich mir die Frage: Was geht in Lucy vor? Was hat sie, oder besser, was möchte sie?


    Cockatoo hatte mal ein Verhaltensvideo vom Welli Nils eingestellt, der sehr beunruhigt darüber war, dass in der Badeschale das Wasser fehlte. Er tippelte allerdings auch aufgeregt hin und her... das macht Lucy nicht. Sie sitzt da, lauert in eine bestimmte Richtung und zuckt dabei leicht mit den Flügeln. Sie macht das schon seit über einem Jahr so, fast jeden Tag. Überwiegend sitzt sie dabei entweder auf der Seilspirale oder oben auf der Voliere ganz am Rand. Jetzt macht sie das auch von der WSM aus:




    Ich habe immer den Verdacht, dass sie gerne irgendwo hinfliegen möchte, sich aber nicht so recht traut. Es kommt schon mal vor, dass sie das Verhalten eine ganze Viertel Stunde lang zeigt und dabei auch piepst. Irgendwann gibt sie auf und dreht erstmal eine Runde, um ihre angesammelte Energie loszuwerden. Ihren Blick kann ich nicht immer verfolgen, aber von ihrem Platz aus hat sie Einblick in die Küche und auf den Esstisch, der ca, 1,5 m von der Voli entfernt steht. Es könnte also auch die Lehne eines bestimmten Stuhls am Esstisch sein.


    Manchmal steht auch etwas Neues oder anderes vorübergehend auf dem Tisch, was sie eventuell beunruhigen könnte. Aber sie zeigt das Verhalten auch, wenn der Tisch wieder frei und normal aussieht.


    Was meint ihr?

  • Ich glaube dass es sich um eine etwas abgeschwächte Form dieses Verhaltens handelt: Verhalten - Videos (mit Erklärung)


    Ich sehe das bei meinen nämlich auch. Es geht dabei immer um einen (potenziellen) Partner.

    Nils möchte nicht dass sich jemand in die Nähe von Hugo begibt...schon präsentiert er sich von der Seite...oder auch von hinten und zeigt das Flugelzucken...manchmal nur in abgeschwächter Form.

    Mein Benny macht das, wenn sich jemand seinem Kumpel Mäxchen nähert.

    Als ich von drei auf vier aufstockte, zeigte Nils dieses Verhalten gegen Einstein. Benny und Hugo wurden von Nils auf diese Weise "verteidigt".

    Auch wenn Benny in der anderen Ecke des Raumes war und Einstein sich ihm näherte, präsentierte sich Nils von der Seite, duckte sich und zuckte mehr oder weniger stark mt den Flügeln (wohlgemerkt...3 m entfernt.)


    Die Frage , die sich mir nun stellt ist, an wen ist Lucy interessiert? Und welcher Vogel darf nicht in die Nähe dieses Vogels?

  • Ja davon hatte ich auch das Video gesehen mit dem Verteidigen. Aber ich glaube, das ist es nicht. Werde nachher noch ein älteres Video raussuchen, wo ich das schon mal aufgenommen habe. Denn Lucy macht das auch, wenn sie alleine sitzt.


    Wobei, heute sehe ich sie (jetzt gerade) auch zum ersten mal auf der Schaukel oben sitzen, wo sie den Blick Richtung Wand und Strandbar hat. Und da ist Leyla gerade dran am knabbern. In dem Video oben putzt sich Freddy ziemlich in der Nähe von Leyla. Wenn es wirklich das verteidigen ist, dann vermute ich Leyla deshalb weil Lucy schon mal eifersüchtig zwischen sie und Flocke geht. Ansonsten könnte es auch Fluppi sein, denn der saß neben Flocke als der sich putzte (im Video nicht zu sehen).


    An anderen Tagen sitzt sie z. B. auf der Seilspirale, blickt Richtung Küche (oder auch schon mal andersrum, Richtung Couch wenn wir da sitzen), zuckt und piepst aber auch dabei. Auf uns wirkt das so, als wolle sie wohin fliegen und traue sich nicht. Ich suche das Video nachher mal raus dann kann man nochmal vergleichen.

  • Moin,

    Mein Fritzi, der mir ja vor drei Monaten zugeflogen war, macht es auch, so wie in Cockatoos Video.

    Kommt nur irgendeiner in die Nähe seiner Flamme Rosa, geht es los, er zeigt dieses Verhalten aber auch, wenn einer von den anderen auf seinem Lieblingsspielzeug sitzt, oder wenn nicht rechtzeitig morgens die Hirse im Käfig hängt, dann sitzt er auf der Käfigtür und flattert mit den Flügeln, also wenn er ' ungehalten ' ist.

    Interessant ist auch, das keiner von meinen Vieren es vorher gemacht hat, neuerdings macht Toto es nach, wenn ihm etwas nicht passt.

    Vielleicht ist Unsicherheit bei Lucy, soll ich...soll ich nicht, das vermute ich mal.

    Liebe Grüße aus Cux, Birgit

    Felo Birgit , mit Frollein Lilly , Frollein Rosa , Toto & Harry, Klein - Fritzi .

  • Erst nochmal danke an euch beiden. War heute Mittag auf dem Sprung, deshalb konnte ich erst jetzt nochmal suchen. Leider habe ich nur ein Video gefunden, was aber dem von heute ähnelt. Allerdings ist sie darauf auch am piepsen dabei wie ich schon schrieb:



    Werde das bei Gelegenheit nochmal filmen, wenn sie es wieder so extrem macht. Der Unterschied zu Nils im Verhaltensvideo oben ist ja tatsächlich der, dass Lucy nicht so extrem mit den Flügeln zuckt. Nils stellt sie ja dann doch schon sehr senkrecht nach oben ab.


    Sollte es wirklich ein Ausdruck der Verunsicherung sein, warum dann immernoch? Also sie macht es ja schon über ein Jahr. Irgendwann muss Welli sich doch mal etwas zutrauen, oder? ^^

  • Also ich glaube immer noch, das es sowas wie bei Nils ist.

    Irgendein Besitzanspruch wird meines Erachtens bei Lucy angetriggert.

    Vielleicht bringen weitere Videos noch mehr Klarheit.

    Nils zuckt nicht immer so stark mit den Flügeln...das fängt bei ihm auch unmerklich an uns steigert sich dann.

  • Ich kenne ähnliches, zwar selten, von Tweety, wenn sie etwas sieht, was sie interessiert, sich aber nicht traut, dahin zu fliegen oder eben das Objekt der Begierde durch den Felo blocliert ist.

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • durch den Felo blocliert ist.

    Habe ich eben erst gesehen. Kommt mir spanisch vor, oder besser gesagt, scheint japanische Ausdrucksweise zu sein. :D Und woran liegt's? Am irischen Whiskey! :prost:

    Da sag mal einer, wir wären nicht international! :irre:

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Also, ich kenne dieses Verhalten auch von verschiedenen meiner Wellis...aber es ist von Vogel zu Vogel unterschiedlich, sozusagen eine persönliche Ausdrucksweise und ich sehe darin zwei mögliche Gründe...jedenfalls, so wie ich es hier beobachten kann:


    Mojo z.B. hebt seine Flügel mehrfach kurz an (ohne sonst etwas zu tun), wenn er mit einem anderen (oft eine Henne) mehr oder weniger eng zusammen sitzt und ein anderer Welli kommt frech dazu und will mitreden (oder was auch immer).

    Dann scheint es von Mojo eine freundliche, aber unmissverständliche Drohung zu sein, ohne Schnabelöffnung....meist reicht das, um den frechen Welli in seine Schranken zu weisen und er haut ab...will er es aber wissen und wird aufdringlicher, kann Mojos leichtes Flügeldrohen aber auch in rabiatere Methoden ausarten (keckern und offener Schnabel in Richtung des Störenfrieds bis hin zu leichtem Hacken).


    Die zweite Situation ist Lucys Zucken ähnlicher: auch meine Lucy (Nov. 2017 verstorben) zuckte auf diese Weise mit den Flügeln und sie schien dabei immer etwas zu sehen / beobachten, was mir dummer Felo irgendwie nicht so klar auffiel...und es war auch immer aus einiger Entfernung. Als würde sie entweder etwas beunruhigen oder aber auch ärgern, so dass es wie eine kleine Drohung aus der Ferne war, halt ein Reflex!


    In Deinem zweiten Film sieht es für mich so aus, als würde Lucy irgendwas oder irgendwen in der Nähe beobachten...vielleicht Flöckchen auf dem Dach oder einer ausser Sicht...und etwas behagt ihr da nicht und die Flügel zucken reflexartig, um das auszudrücken.


    Auf jeden Fall ist die Art und Weise des Flügelzuckens bei meinen Wellis sehr unterschiedlich, eben individuell....warum auch nicht? Sind ja alles verschiedene Charakter, nich'? Eine interessante Frage ist es aber schon, hihi...


    LG

    M&11:))

  • In Deinem zweiten Film sieht es für mich so aus, als würde Lucy irgendwas oder irgendwen in der Nähe beobachten...vielleicht Flöckchen auf dem Dach oder einer ausser Sicht...und etwas behagt ihr da nicht und die Flügel zucken reflexartig, um das auszudrücken.

    Das klingt auch sehr interessant. Mag sein dass ich jetzt für den einen oder anderen verrückt klinge, aber ich glaube an mehr, also an Dinge die wir Menschen mit bloße Auge nicht sehen. Und gerade Tiere haben den Sinn für sowas, besonders wenn es etwas beunruhigendes ist. Vielleicht sieht Lucy ja etwas, was wir nicht wahrnehmen können? Es muss ja nichts Schlimmes sein. Oder es ist einfach nur die oft etwas unaufgeräumte Küche, die sie stört.

  • Oder es ist einfach nur die oft etwas unaufgeräumte Küche, die sie stört.

    Also, ob Wellis Außersinnliches wahrnehmen können (wie es ja auch Katzen nachgesagt wird) weiß ich nicht....aber ich glaube, Lucy ist es sch**** egal, wie aufgeräumt oder nicht Deine Küche ist, hihi....:groehl::lol:....wäre ja auch noch schöner, wenn wir jetzt von zuckenden Wellis zum aufräumen getrieben werden, nich'?:hihihi:

  • wäre ja auch noch schöner, wenn wir jetzt von zuckenden Wellis zum aufräumen getrieben werden, nich'? :hihihi:

    :groehl: :lach: Oh ja, das wäre es wirklich :lol:


    Aber mal zum Ernst zurück ... nur damit diese Möglichkeit nicht außer Acht bleibt. Lucy ist ja unser Wunderwelli, wegen einer bestimmten Vorgeschichte. Sie ist uns ja schon mal entflogen und zwar durch das Küchenfenster. Es war an dem Tag ein dummer Zufall und wir geben seitdem immer besonders drauf Acht dass es nicht wieder passiert. Bis auf Flocke, der ein zwei mal in die Küche flog und sich kurz auf den Tresen setzte, werden täglich die typischen Runden am Kühlschrank vorbei gedreht. So nutzen sie das volle Wohnzimmer und die halbe Küche. Einzig Lucy dreht gerne, besonders abends, mal eine Extrarunde durch die ganze Küche. Tatsächlich kam sie sogar mal zur Felo, die kurz zuvor ein paar Fotos mit dem Handy machte und sich dann mit einem Kaffee in die Küche setzte, um die Bilder zu bearbeiten. Sie kam angeflogen, machte kurz vor der Felo in der Luft halt, und flog zurück. Das ist schon so ein paar Mal vorgekommen.


    Wenn es tatsächlich so ist, dass sie mit ihrem Verhalten Unsicherheit ausdrückt, könnte es vielleicht auch irgendwie damit zusammenhängen? Das wäre nämlich noch etwas, was mir so zu der Sache allgemein einfällt.

  • Wenn es tatsächlich so ist, dass sie mit ihrem Verhalten Unsicherheit ausdrückt, könnte es vielleicht auch irgendwie damit zusammenhängen? Das wäre nämlich noch etwas, was mir so zu der Sache allgemein einfällt.


    Tja, ich glaube, da können wir hier noch ewig rätseln und spekulieren! So lange wir keinen Dolmetscher für Lucy (und andere Zitterwellis) finden, werden wir das wohl nie genau erfahren, seufz....:ratlos:

  • Sehr interessant alles....und vielleicht ist es tatsächich etwas, was wir Menschen nicht wahrnehmen können.

    Da der Auslöser des Verhaltens offenbar die Küche ist, werfe ich hier mal meine Idee als Frage in die Runde: Wie wird Deine Küche beleuchtet? Mit ner Neonröhre...oder einer anderen Lichtquelle, die für uns Menschen unmerklich flackert?

  • In der Küche haben wir an der Decke so eine Leuchte mit 4 Strahlern (LED Birnen) drin. Meistens wird abends aber nur die Beleuchtung an der Dunstabzugshaube benutzt, die hat zwei Spots eingebaut von unten, sodass sie eigentlich nur Licht direkt auf den Herd abwirft.


    Ich denke, dass wir den Deckenstrahler ausschließen können denn tagsüber wird Tageslicht verwendet, also da bleibt alles Licht aus. Bisher zeigte sie das Verhalten auch nur am hellen Tag und da wurde auch nichts hantiert mit Licht. Ich werde das mit der Haube aber mal beobachten / testen. Ab und zu wird sie kurz mal am Tag angeschaltet wenn ich davor stehe. An den Tagen als ich die Video Aufnahme gemacht habe war sie allerdings ausgeschaltet, dass ist sicher.

  • Dann hätte ich noch ne andere Idee....Töne.

    Macht irgendein Gerät in der Küche Töne?

    Mein Kühlschrank z.B. läßt nicht nur das bekannte, aber leise, "Betriebsbrummen" hören...nein er "stöhnt" auch noch. (Kein Witz).(Ist ein Uraltteil...aber sowas von sparsam im Verbrauch, dass ich ihn nicht missen möchte).

    Vielleicht hast Du auch ne "singende" Steckdose....?

    (Als mein Gehör in der Kindheit noch besser war, bin ich mit den blöden singenden Steckdosen fast wahnsinnig geworden...

    Ich habe auch einen Fernseher, der ein leises ständiges "Fiepen" von sich gibt...)