Wie wir zu Wellis und ins Forum kamen ... Takoma stellt sich vor

  • Hallo liebe Forumgemeinde,


    gerne möchten wir uns auch vorstellen. Wir sind ganz ungeplant zu Wellis gekommen.


    Vorgeschichte:

    Ich hatte in meiner Jugend einige Jahre einen Nymphensittich und konnte so bereits Erfahrungen mit einem Vogel sammeln. Er wuchs zusammen mit Meerschweinchen auf, als diese verstorben waren dann mit zwei Katzen. Dazu gibz es auch tolle Geschichten! Er starb übrigens eines natürlichen Todes. ;)

    Inzwischen bin ich verheiratet und habe zwei Söhne. Mein kleiner ( fast 8 Jahre ) wünscht sich schon seit ca. einem Jahr ein Haustier. Seit wir Anfang des Jahres beim Kleintierzuchtverein waren, hat er sich in Wellensittische verliebt. Er lies nicht mehr locker, wollte sogar seine Ersparnisse opfern, aber wir hielten tapfer dagegen.


    Und plötzlich vor drei Wochen, nahm alles eine rasante Wendung:

    Mein Schwanger und dessen Tochter mit Familie hatten einen Schrebergarten gekauft. In diesem steht eine (Außen-) Voliere mit Wellensittischen.

    Der Vorbesitzer des Gartens wollte die Vögel ( 7 Stück ) gerne verkaufen und hatte einen Interessenten da. Dieser sah sich die Vögel an, meinte sie seien zu teuer und ging wieder. Zufälligerweise wurde dann in der gleichen Nacht eingebrochen und fünf (!) Wellis der Gruppe wurden gestohlen! 8|:cursing::thumbdown:

    Zurück blieben zwei, die natürlich ganz verstört waren.


    Als ich von den Vögeln im Garten erfuhr, besprach ich mich mit der Tochter meines Schwagers, ob mein Sohn nicht vielleicht eine Patenschaft für diese beiden Vögel übernehmen könnte. So könnten wir testen, ob er das überhaupt schon kann und ob es wirklich was für ihn wäre (ihr wißt ja, Kinder und Tiere schenken ...).

    Mein Sohn machte es wirklich klasse und verliebte sich in die Vögel. Er wußte, dass er es auf Probe macht und trotzdem kamen die Fragen auf, ob er nicht diese Vögel bekommen könne.

    Bei Gesprächen kam heraus, dass weder mein Schwager, noch die Familie seiner Tochter die Vögel haben möchten. Die Voliere im Garten wollen sie abreißen, die Vögel will niemand. Mein Schwager wollte sie schon einfach fliegen lassen :thumbdown:


    Nach einer Woche täglicher Pflege im Garten schlug das Wetter plötzlich um. Nachts gab es -1 Grad. Wir waren gezwungen zu handeln.

    Schnell besorgten wir einen Käfig und holten die Vögel aus der Voliere heraus und zu uns nach Hause. Mein Sohn war begeistert!

    Es wurde jetzt leider ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk für ihn, aber er ist so glücklich.


    Und jetzt kommt dieses Forum ins Spiel:


    Wir wissen von den Wellis so gut wie nichts. Nicht einmal die richtigen Namen, kein Alter, nicht was sie gerne fressen, nichts.

    Nur die Vorgeschichte mit dem Diebstahl. Wir haben herausgefunden, dass es zwei Hähne sind und sie schon ausgewachsen sind. Meine andere Schwägerin (Tierärztin) schätzt sie dennoch eher jünger ein. Sie sind wirklich sehr scheu. Allerdings tauen sie langsam auf. Sie zwitschern zunehmend mehr, essen regelmäßig, fliegen kleine Runden durchs Wohnzimmer und lassen sich auf einem Stöckchen wieder "einfangen", wenn sie wieder in den Käfig sollen. An die Kinder haben sie sich auch schon gewöhnt und vor allem der Graue wirkt inzwischen sehr neugierig - aber traut sich noch nicht.

    Wir lesen hier im Forum und auf der Wellensittichseite, was wir noch alles probieren können und was es für Tipps gibt.

    Neue Namen haben sie jetzt auch bekommen. Mein Sohn nennt den blauen Welli (von Wellen beim Wasser) und den grauen Windi (weil wenn man Wind malt, malt man ihn grau, und da es der ist, der mehr fliegt, macht er auch mehr Wind - alles eigentlich logisch ;)).

    Morgen wohnen sie jetzt genau zwei Wochen bei uns. Nach und nach werden wir daran arbeiten, alles für die Wellis zu optimieren. Der Käfig ist noch nicht ideal, das Baden müssen wir noch probieren, das Frischfutter (Obst und Gemüse) wird noch komplett verweigert und sie sollten natürlich noch mehr die Scheu verlieren. Es gibt noch viel zu tun, aber mit diesem Forum sollte es doch Schritt für Schritt klappen...


    Ganz lieben Gruß, Marion und ihre fünf Männer (Ehemann, 2 Söhne, 2 Hähne) :wink:

  • Takoma

    Hat den Titel des Themas von „Wie wir zu Wellis und ins Forum kamen ... takoma stellt sich vor“ zu „Wie wir zu Wellis und ins Forum kamen ... Takoma stellt sich vor“ geändert.
  • Hallo und willkommen hier bei den Welli Verrückten....

    Na, das ist ja ne Geschichte....aber so ist das Leben....und das macht es ja auch so spannend ;)

    Toll, dass ihr die Wellis gerettet habt. :thumbsup:

    Euer Leben wird sich nun mit den neuen Familienmitgliedern verändern.....und das bringt sicher viele schöne Erlebnissse mit sich.


    Wenn Du Frageen hast, dann hau sie einfach raus. Wir helfen, wo wir können....

  • Dieses Thema enthält 13 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.