Welli hält den anderen vom Schlafen ab

  • Hallo zusammen!

    Habe ein kleines Problem und hoffe, jemand kann mir einen Rat geben.

    Habe seit einer knappen Woche 4 Wellensittiche. Das Einleben hat auch bisher gut geklappt, die ersten Runden wurden auch schon gedreht und mir wurde sogar Hirse aus der Hand gefuttert! :)


    Nun habe ich aber ein sehr dominantes Männchen oder Weibchen dabei (balzt die ganze Zeit mit nem anderen Weibchen, wurde mir aber als Weibchen verkauft; hat eine violette Schnabelhaut), das ein Männchen ständig von der Schlafstange und von den Futterstellen jagt. Der Arme sieht schon ganz ramponiert aus und hängt die meiste Zeit des Tages apathisch rum. Fliegen fällt ihm recht schwer, da ihm wohl durch die Mauser Federn an beiden Flügeln fehlen.


    Habe gelesen, dass er möglicherweise krank sein könnte und deshalb von dem dominanten Tier verjagt wird, damit er die anderen nicht ansteckt...?


    Donnerstag habe ich einen Tierarzttermin zum Durchchecken. Doch ich würde gern wissen, ob ich die zwei Paare erstmal trennen soll, damit sich der vermeintlich Kranke erholen kann.


    Lieben Gruß und Danke schonmal!

  • Eunike

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Wenn der Kleine eine ansteckende Krankheit hat ist es um die anderen bereits geschehen.

    Das Fehlen der Schwungfedern auf beidem Seiten hört sich sehr nach dem Circo, oder dem Polyoma Virus an.

    Beides ist ansteckend und nicht heilbar.

    Um diese Krankheiten festzustellen, muss eine Feder, an der noch Blut ist, gezogen und ins Labor geschickt werden. Nach ca. 10 Tagen kommt dann das Ergebnis.

    Den gejagten Vogel würde ich erstmal mit einem verträglichen Kumpel separieren und in deren Käfig mehrere Futterstellen anbieten.

  • Hallo Jennen, dass Wellis sich gegenseitig zanken ist erstmal normal. Auch bei uns gibt es fast jeden Abend Zank um die Schlafplätze.


    Ganz wichtig ist aber, dass der gemobbte Hahn genug zu essen bekommt. Darauf musst Du achten.

    Dabei helfen entweder viele Futernäpfe oder auch eine große gemeinsame Futterschale am Boden.


    Vor allem brauchen Wellis aber Platz. So viel Freiflug, wie möglich, am besten ganztägig. Und der Käfig darf auch nicht zu klein sein.



    Gut, dass Du zum Arzt gehst, das Federkleid sollte mal gecheckt werden. Ist dieser Arzt auf Vögel spezialisiert? Das ist wichtig. Ein Allgemeinwissen des Arztes reicht meist nicht aus, kostet Dich unnötig Geld und schadet den Wellis sogar.


    Ich wünsche alles Gute.