8-10 Wochen alte Wellensittiche Eingewöhnungsproblem?

  • Hallo ihr lieben,


    Wir haben uns gestern 2 Wellis aus einer Zoohandlung geholt (Geschlechter noch unklar) zum verhalten von den beiden..der weiße ist sehr starr und wollte am Anfang gar nicht aus seinem transportkäfig heraus und ließ sich sogar streicheln in seinem Zustand,der weiß/flieder farbende welli flog hingegen direkt in den Käfig,dann kam es wie es kommen musste und der weiße entwischte seinem transportkäfig und flog im zimmer herum wir haben versucht ihn ruhig in den Käfig zu setzen aber wir hatten kein erfolg irgendwann war es so entkräftigt dass wir ihn sanft nehmen konnten und ihn in den Käfig packen konnten,er flog direkt an die Gitterstäben und hing dort eine ganze weile während der weiß/flieder farbende schon auf einer Stange saß..wir haben sie dann den ganzen Tag in ruhe gelassen und ich legte noch bis zum Abend mein Handy mit Entspannungsmusik auf den Käfig und dies brachte sie tatsächlich zum entspannen..ich habe in der Zeit nochmal viel gelesen und mich fast verrückt gemacht weil man natürlich alles richtig machen möchte für seine liebsten.Ich hatte schon ganz früh Kontakt mit wellis weshalb ich mitbekam dass man ihnen zur Nachtruhe eine Decke über den Käfig legen kann,dies taten wir in ihrer ersten Nacht auch weil ich gelesen habe dass das gut für die Nachtruhe sei.Wir haben den beiden zusätzlich ein Nachtlicht angemacht damit es nicht zu dunkel ist falls sie sich erschrecken und natürlich damit sie sich nicht weh tun dann hatte ich aber wieder gelesen dass es gar nicht gut sei dies in der ersten Nacht/Nächte zu tun,ich bin ziemlich verunsichert was das betrifft.Der weiß/flieder farbende gibt ab und zu ein paar laute von sich der weiße hingegen hat noch keinen Mucks gemacht.Sie waren heute morgen nachdem wir die decke abnahmen etwas verängstigt nach ein paar stunden+Entspannungsmusik legte sich das aber und sie putzten sich schon während wir Geräusche machten oder an den Käfig vorbeigingen es schien sie nicht so sehr zu verängstigen sodass sie sich dies schon trauten.Zu meinem Partner ging der weiß/flieder farbende mal ein schritt zu aber dann auch direkt wieder zurück..Nun zu meinen Fragen,ich habe 2 Bilder im Anhang auf den einen ist ein volgekoteter Jodstein zu sehen ich weiß nicht ob das schon unter Durchfall zählt..er ist voller Kot weil der weiße die ganze Nacht am Käfiggitter neben dem Jodstein verbrachte und der weiß/fliederfarbende direkt darauf,nun weiß ich nicht ob ich dies abmachen sollte weil ich gelesen habe dass die Bakterien sich vermehren können und da ich den weiß/flieder farbende heute erwischte während er Kot im Schnabel hatte beunruhigt mich das etwas,ich will sie nicht wieder verängstigen wenn ich mit meinen Händen hineingreife und ihn raushole.Auf den stangen ist etwas Kot aber nicht viel.Soll ich das entfernen oder nicht und damit wieder ihnen Angst machen?Etwas weiteres beunruhigt mich und zwar dass der weiß/flieder farbende etwas Kot an seiner Kralle hat und ich da nun unmöglich herankomme und das zu entfernen,er ist wahrscheinlich durch frischen Kot gelaufen da gar nicht so viel Kot auf den Stangen liegt fand ich dies komisch so wie das kleine schwarze Pünktchen was aussieht wie Kot in der Mitte von den weiß/Flieder farbenden Schwanzfedern .Ich habe heute frisch Wasser gewechselt ich denke nicht dass sie es überhaupt angerührt haben so wie das Futter,da habe ich nur drüber gepustet um zu sehen ob sie daran gegessen haben..dazu hätte ich nun auch eine Frage,muss ich das Futter vor allem wenn sie nicht davon essen immer wechseln?Ich müsste es dann tagtäglich verschwenden und das würde ich schade finden. die schale grit die auf dem Boden steht haben sie auch kein einziges mal angerührt.Der Flieder farbende hat die Schaukel für sich entdeckt weshalb sie sich gestern so wie ich denke darum etwas gestritten haben obwohl wir 2 haben sogar eine mit Glöckchen (alles ist aus Naturholz) Die schraub und einhäng Näpfe sind aus Edelstahl eine extra Gritschale hängt auch noch an einer Stange die sie ebenfalls nicht benutzen.Ich habe die Hirsenstange aus den Käfig gehängt weil sie die nicht mal beachtet haben und uns im Zoohandel gesagt wurde dass es am Anfang nicht gut wäre.Meine Intention dahinter war eher dass ich damit versuchen möchte sie später zu zähmen aber daran ist noch nicht mal zu denken wenn sie immer noch total starr da sitzen und keinen Mucks von sich geben dass man denken könnte wir hätten gar keine Vögel.Der Käfig steht im Schlafzimmer neben der Tür rechts an einer wand nahe einer Ecke,ist die Position ebenfalls falsch und sollten wir sie lieber an die wand gegenüber der Tür stellen sodass sie immer zur Tür gucken können und sie das so alles im Blick haben?Ich möchte sie mit der kleinen Verschiebung auch nicht wieder stressen wenn alles wackelt etc.Eine Voliere ist bereits in Planung.Ich habe für sie die ganze zeit Entspannungsmusik laufen und hoffe einfach dass mir jemand von euch ein paar Ratschläge und antworten geben könnte 2.gifWie ich eben bemerkte zanken die beiden sich recht heftig (flieder farbende lässt den weißen nicht in ruhe und fliegt ihn permanent hinterher und meckert ihn an)kann man das irgendwie in ordnung bringen?In einem Moment kuscheln sie lieb und im anderen streiten sie sich wie verrückt.

    Ich liebe die beiden jetzt schon so sehr und möchte nur das beste für sie.troest.gif

  • Nijadoo

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Herzlich Willkommen hier im Forum.

    Ja, der Text ist mühselig. Möchtest du zu jeder deiner Fragen eine Antwort haben?

    Gut das wird wohl nicht gehen kenne mich auch nicht ganz aus und wollte nur die Meinungen von erfahrenen Personen haben ich könnte die fragen nochmal auflisten falls das leichter ist..


    Muss ich das Futter täglich wegschmeißen selbst wenn es nicht richtig gebraucht wurde weil sie kaum fressen?Oder einfach nur reinigen und das andere futter wieder rein (abgepustete schicht)


    Sie streiten sich momentan recht dolle der fliederfarbende möchte die ganze zeit beim anderen sein aber der scheint als würde er es meisten nicht mögen es gibt aber auch momente wo sie sich schmusen kann man da irgendwas besser machen?


    Der jodstein ist recht dreckig und die stangen nur minimal (einer von den beiden isst kot) muss ich sie dann wieder damit verängstigen indem ich alles herausnehme und sauber mache vor allem in der ersten Zeit?


    Sollte ich den Käfig eher an die wand richtung tür stellen damit sie alles besser sehen oder würde sie es zu sehr verängstigen?Sie stehen momentan neben der tür an der wand aber wirken nicht wirklich als wären sie da sicher?

  • Du hast da zwei süße Hennen sitzen.

    Aber wenn ich ehrlich bin, konnte ich Deinen Text nicht mal bis zur Hälfte lesen.

    Hin und wieder mal ein Absatz wäre nicht verkehrt und würde das Lesen sehr erleichtern.

    Ich wünsche Dir viel Freude mit den beiden Schnuckels :love:

    Sind das wirklich zwei hennen?Wie erkennt man das?Habe gedacht der fiederfarbende ist ein Hahn weil er eine leicht bläuliche nasenhaut hat ?(Und ich danke dir:love:

  • Muss ich das Futter täglich wegschmeißen selbst wenn es nicht richtig gebraucht wurde weil sie kaum fressen?Oder einfach nur reinigen und das andere futter wieder rein (abgepustete schicht)

    Kommt drauf an, warum sie das Futter übrig lassen. Wenn es zu viel Futter war, ist es kein Problem die Spelzen zu verblasen und neue Körnchen aufzufüllen.

    Sollten sie das Futter aber übrig lassen, weil sie es nicht mögen, könnten sie eventuell bei vollem Napf Hunger leiden.

    Sie streiten sich momentan recht dolle der fliederfarbende möchte die ganze zeit beim anderen sein aber der scheint als würde er es meisten nicht mögen es gibt aber auch momente wo sie sich wand aber wirken nicht wirklich als wären sie da sicher?

    Wellis sind streitbare kleine Wesen. Solange kein Blut fliesst und der eine dem anderen nicht permanent den Zugang zum Futter verwehrt ist alles gut.

  • Dieses Thema enthält 46 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte melden Sie sich an um diese lesen zu können.